Ω - Der Logos - Der Gottes Beweis

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Κyriaki Verrou
Beiträge: 1
Registriert: 23.02.2015, 20:51
Wohnort: Athen

Ω - Der Logos - Der Gottes Beweis

von Κyriaki Verrou (23.02.2015, 21:01)
Titel: Ω - Der Logos - Der Gottes Beweis
Autor: Athanasio Celia

Verlag: Verlag Traugott Bautz Gmbh
ISBN: 978-3-88309-968-2
Seiten: 280
Preis: 50 Euro

Der Autor über das Buch:

Wie eine im Jahr 2001 aufgezeichnete Vision den wissenschaftlichen Beweis für die Existenz Gottes erbringt

Klappentext:

Ein griechischer Kunstmaler erlebte im Frühjahr 2001, nach einem sehr intensiven Traum, eine Vision; er sah eine viereckige Form (11x12) die aus 132 Großbuchstaben bestand, und konnte diese während der Visionsdauer schriftlich festhalten!





Eine erschütternde Studie ergab, dass der erhaltene “Visionstext“ in 115 verschiedenen Weisen auf Altgriechisch lesbar war, aber auch, dass er kodifizierte theologische Darstellungen und Symbole beinhaltete. Außerdem ließ sich der Text – parallel und zeitgleich zu all dem – mathematisch entschlüsseln, und zwar durch die biblische Zahl 666, die im Buchstabenviereck als mathematische Entschlüsselungsachse vorhanden war.



Die gesamte Entschlüsselungsstudie hob einen unzertrennlichen mathematischen, geometrischen, und theologischen Zusammenhang hervor, der schließlich zehn große apokalyptische Texte offenbarte. Es erwies sich, dass es sich bei dem besagten Phänomen um die “zeitgenössische Offenbarung“ handelte, die kontinuierlich als dominierendes Hauptsymbol das Kreuz Jesu Christi in sich trug.

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (23.02.2015, 23:07)
Ein spannendes Thema, wenn auch mit einem sehr ambitionierten Einstandspreis...

Streusalzwiese
Beiträge: 614
Registriert: 17.06.2011, 07:27

Re:

von Streusalzwiese (24.02.2015, 16:46)
Wieso wird der griechische Kunstmaler nicht namentlich vorgestellt?
Und von wem stammt die "erschütternde" Studie?

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5805
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (24.02.2015, 17:31)
Streusalzwiese hat geschrieben:
Wieso wird der griechische Kunstmaler nicht namentlich vorgestellt?
Und von wem stammt die "erschütternde" Studie?


Ich ergänze diesen Katalog um eine Frage:

Was ist beim genannten Thema ein "wissenschaftlicher Beweis"?


Nachtrag:
Leseprobe gibt es hier (Blick ins Buch)

http://www.amazon.de/x3A9-Der-Logos-Got ... B00SWRODRY

Aber aufpassen! Der Zeilenumbruch verursacht Augenkrebs!
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Seshmosis
Beiträge: 644
Registriert: 09.10.2007, 20:49
Wohnort: Binzwangen

Re:

von Seshmosis (24.02.2015, 18:04)
Mich wundert bei solchen "wissenschaftlichen Gottesbeweisen" immer wieder, wie verwirrt-halluzinatorisch-verschlüsselt sie erbracht werden.
Da braucht es gleich wieder eine Theologie und die will natürlich auch bezahlt sein mit 50,- € für 280 Seiten.

Nur wenige Fragen bleiben:
Warum spricht Gott eigentlich altgriechisch?
Warum kann er sich nicht klar ausdrücken?
Warum spricht er in Rätseln, wenn er den Menschen doch Erkenntnis geben will?

Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 261
Registriert: 15.01.2011, 02:43
Wohnort: Berlin

Re:

von Klopfer (24.02.2015, 19:30)
Ich erinnere mich an einen anderen Kunstmaler, von dem später viele sagten, er wäre ein Werkzeug Gottes und der Vorsehung. Wurde übrigens Reichskanzler, der Mann.
Und selbst der hat für seine Schwarte keine 50 Eier verlangt, was übrigens noch das Positivste ist, was man über ihn sagen kann.

@Seshmosis: Ist vermutlich einfach Unvermögen, immerhin hat sich Gottes Kraft von "Ich erschaffe die Welt" über "Ich rotte zwei Städte aus" bis zu "Ich lasse meinen Sohn auf Käsetoast erscheinen" verringert.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5805
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (24.02.2015, 23:38)
Seshmosis hat geschrieben:
Mich wundert bei solchen "wissenschaftlichen Gottesbeweisen" immer wieder, wie verwirrt-halluzinatorisch-verschlüsselt sie erbracht werden.


Mich verwirrt vor allem, warum ein einzelnes Ereignis - hier die Vision eines griechischen Kunstmalers - ausreichend ist für einen "wissenschaftlichen Beweis". Ein Einzelereignis kann niemals einen "wissenschaftlichen Beweis" liefern.

Das, was wir als "wissenschaftlichen Beweis" verstehen, ist eine Reihe von Belegen. Also sehr, sehr viele. Nicht ein Beleg, so wie hier berichtet wird. Wenn eine beliebige Anzahl - natürlich eine hohe beliebige Anzahl - von Experimenten unter gleichen Bedingungen zu gleichen Ergebnissen kommt, dann erhält eine Idee (hier: Gott) ein verlässliches Fundament (es gibt ihn - oder es gibt ihn nicht, je nach Weltensicht).

Übrigens ... :twisted:

Ein deutscher Anstreicher aus Dettingen/Main hatte am 17.11.2000 beim Anpinseln einer Häuserwand keine Vision. Er hat keine viereckige Form gesehen und deshalb gab es auch keine griechischen Buchstaben oder sonstige Zahlen. Anhand einer erschütternden Studie eines unbekannten Wissenschaftlers wurde daraus der Beweis abgeleitet, dass es keinen Gott gibt. Seit nunmehr 15 Jahren versuchen andere Wissenschaftler, diese Beweisführung zu widerlegen, scheitern aber ständig, da sich die Nicht-Vision und das Nichtvorhandensein von viereckigen Formen ohne irgendwelche griechischen Buchstaben ständig an jedem beliebigen Ort in Deutschland (und anderswo!) wiederholen lässt. Na, wenn das mal nicht doch ein "wissenschaftlicher Beweis" ist ... Ach ja, dazu gibt es - natürlich - auch kein Buch! :twisted:

Glauben heißt "nicht wissen", denn genau deshalb heißt es "Glauben".
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5606
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (25.02.2015, 08:39)
Kurzer Einschub: Wenn die Existenz Gottes bewiesen ist, können wir ja wieder zur Tagesordung zurückkehren. »Glauben« ist dann nicht mehr nötig; die Kirchen müssten sich neue Betätigungsfelder suchen. Ist der »Gottesbeweis« demnach Kirchenkritik – oder verstehe ich da etwas falsch?

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.