Wie ist das mit Buchhandlungen?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
SonjaBausB
Beiträge: 139
Registriert: 30.06.2015, 07:23

Wie ist das mit Buchhandlungen?

von SonjaBausB (03.08.2015, 10:26)
Hallo,

wie ist das eigentlich mit Buchhandlungen. Die Bücher können ja auch von interessierten Lesern in Buchhandlungen bestellt werden. Erhalten Buchhandlungen irgendwie bessere Konditionen? Wo bestellen die die Bücher? Direkt bei BOD? Müssen sie dann die Bücher teurer verkaufen, oder woher bekommen die ihre Marge?

:shock::

Danke für Eure Hilfe.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5715
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (03.08.2015, 12:03)
Vereinfacht gesagt:

Produktionskosten Verlag + Gewinn Verlag = EK Buchhandel (Einkaufspreis)
EK Buchhandel + Marge Buchhandel + MwSt. = gebundener VK (Verkaufspreis)

Die Marge des Buchhandels beträgt zwischen 35 und 55%. Üblicherweise bestellt der Buchhandel beim Grossisten (Großhändler); eher selten bis ungern direkt beim Verlag, da dort oft keine Remissionen (Rücksendungen) möglich sind.

Gängig ist also:

Produktionskosten Verlag + Gewinn Verlag = EK Grossist (Einkaufspreis)
EK Grossist + Gewinn Grossist = EK Buchhandel
EK Buchhandel + Marge Buchhandel + MwSt. = gebundener VK (Verkaufspreis)

Den Verkaufspreis legt der Verlag fest; bei BoD macht es der Autor/die Autorin selbst.

Benutzeravatar
SonjaBausB
Beiträge: 139
Registriert: 30.06.2015, 07:23

Re:

von SonjaBausB (03.08.2015, 12:41)
Okay, wenn ich jetzt mein Buch für 9,99 Euro anbiete, dann erhält immer jemand 35 - 55 %. Entweder Bod selber oder ein anderer Online-Buchhandel oder eben eine Buchhandlung.

Dann wäre es doch für Bod besser, wenn man dort direkt bestellt. Wäre es dann nicht besser, wenn man auf Versandgebühren verzichtet, da es die Konkurrenz auch tut?

Und Bod erhält doch auch etwas, wenn jemand etwas bei Amazon bestellt, in dem Fall aber etwas weniger, vermute ich.

Danke für die Antwort :lol:

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (03.08.2015, 13:12)
Hallo Sonja,

da musst Du BoD schon selbst fragen. Ich schätze mal, man wünscht gar keine Bestellungen einzelner Buchexemplare von Einzelpersonen oder einer Buchhandlung. Denn dann müsste man zusätzliches Personal für die Bestellbearbeitung (Verpacken, Verschicken, Rechnungsschreibung, Rechnungsverfolgung, Mahnung, etc.) haben. Wenn BoD die Bücher in größeren Packs an die Großhändler oder Amazon weitergibt, ist das natürlich weniger Aufwand.

Wir (eine kleine Buchhandlung) verdienen an einem Buch 30 % (abzüglich Porto, abzüglich einer Gewichtsgebühr, abzüglich der anteiligen Vertragsgebühr mit dem Großhändler). Wie viele Prozente der Großhändler verdient, kann ich nicht sagen.
Eine Rücksendung an den Großhändler kostet uns - bei unserem Kleinstvertrag - so viele Gebühren (Bearbeitungsgebühr, Porto, usw.), dass wir besser fahren (wenn es nicht gerade ein Buch für 90,00 Euro ist), wir lassen es liegen, bis sich vielleicht doch noch ein Kunde erbarmt ...
Deshalb bestellen wir auch nicht gerne BoD-Bücher, es sei denn, es sind meine. :wink:
Liebe Grüße
Christel

Benutzeravatar
SonjaBausB
Beiträge: 139
Registriert: 30.06.2015, 07:23

Re:

von SonjaBausB (03.08.2015, 13:16)
Vielen Dank für diese umfangreiche Antwort :lol:

holz
Beiträge: 399
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re:

von holz (03.08.2015, 13:19)
Zudem ist BoD eine Tochter des Zwischenbuchhändlers Libri, da bleibt es in der Familie.
Zu den Aktivitäten von Libri (z.B. ebook.de usw.) siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Libri

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.