Buchvorstellung & eure Meinungen

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Caydan
Beiträge: 1
Registriert: 30.12.2015, 13:19

Buchvorstellung & eure Meinungen

von Caydan (30.12.2015, 16:22)
Error
Zuletzt geändert von Caydan am 30.12.2015, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 104
Registriert: 05.06.2011, 20:00
Wohnort: Eifel

Re:

von Lady (30.12.2015, 19:33)
Hallo Caydan,

Bei einer Buchvorstellung handelt es sich um ein fertiges bereits veröffentlichtes Exemplar mit ISBN.
Deinen Text zur Diskussion zu stellen ist zwar sehr vertrauensvoll, birgt aber Gefahren.
Dafür würde ich mir zwei Betaleser mit entsprechenden Fähigkeiten in meinem Umfeld suchen oder den Text einem Kollegen via Mail zusenden.
Auf keinen Fall ein unveröffentlichtes Manuskript im Net einstellen, denn dann gilt es als verbrannt und kein Verlag nimmt es mehr.
Jeder kann es kopieren und sich deines Werks bedienen, ein absolutes No go!

LG und viel Erfolg, Lady
Unterschätze niemals dein Gegenüber!

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5763
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Buchvorstellung & eure Meinungen

von Siegfried (30.12.2015, 20:19)
Caydan hat geschrieben:
Schönen guten Abend allerseits,


Ebenfalls schönen guten Abend!

Caydan hat geschrieben:
Soweit bin ich bis jetzt etwa gekommen hier könnt ihr euch den jetzigen Stand des Romans durchlesen(Bitte äußert Kritik,danke!):


Du willst einen Roman schreiben ... gut, mach das.

Willst du deinen Text auch veröffentlichen? Dann musst du dich auf Kritik gefasst machen.

In welchem Zustand befindet sich das Stück Text, das du uns hier vorstellst? Ist das ein erster Entwurf (einfach heruntergetippt, ohne ihn ein zweites Mal durchgesehen zu haben)? Oder hat der Text schon eine oder mehrere Durchsichten/Korrekturläufe erlebt?

Wenn der Text sich um Zustand "Erstentwurf" befindet, zieh ihn zurück. Erstentwürfe eignen sich nicht für Kritik.

Ist der Text bereits mehrfach überarbeitet worden? Wenn ja, musst du dich ganz dringend mit der Rechtschreibung befassen. Du hast ein eindeutiges Problem mit der Zeichensetzung. Hinter einer direkten Rede, auf die noch ein Satzteil folgt, steht immer ein Komma.

Du schreibst:

»Hi Joy, hast du schon von dem neuen gehört?« fragte sie aufgeregt.


Hinter dem schließenden Anführungszeichen gehört ein Komma. Dieser Fehler zieht sich durch den gesamten Text.

Auch an anderen Stellen fehlt das Komma:

Ich ging die Treppe runter um nach dem Essen zu sehen.


Der Nebensatz, der mit "um" eingeleitet wird, muss durch ein Komma vom Hauptsatz getrennt werden. Stilistisch würde ich die Umgangssprache meiden ("runter"; besser: "herunter") - es sei denn, der Ich-Erzähler (oder hier die Ich-Erzählerin) soll diesen schnoddrigen Ton beibehalten; dann müsste aber der restliche Text angepasst werden.

Es sind auch noch Tippfehler im Text: "Sie regiert oft sehr verwirrt:" Ich kenne durchaus Mütter, die daheim "regieren", doch vermute ich, dass es sich hier um "reagieren" handeln soll.

"Feuerrot" ist ein Adjektiv und wird im Satz klein geschrieben.

Beim Stil meckert mein Papyrus Autor in deinem Text bei der Stilprüfung eine Menge Füllwörter an. Den Text darauf durchsehen. Gleich in der ersten Zeile hält Papyrus das Wort "laut" für entbehrlich, ebenso das Wort "gerade". Teste es mal aus, diese Wörter ersatzlos zu streichen.

Vorschlag:
Text gründlich überarbeiten, insbesondere auf Tippfehler, Zeichensetzungsfehler und ein wenig beim Stil die Füllwörter rauswerfen.

Inhaltlich ist der Anfang (für den Anfang eines ganzen Romans) sehr träge. Warum lässt du die beiden Hauptfiguren nicht direkt aufeinanderprallen (eine Handlung lebt von Konflikt, Konflikt und nochmals Konflikt), anstatt uns die ganze Familiengeschichte zu schildern?

Weiter will ich nicht auf den Text eingehen, weil ich den Eindruck habe, dass der Text noch sehr weit am Anfang steht.

Also: Hinsetzen, überarbeiten, noch ein Versuch!
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3278
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (30.12.2015, 23:41)
Lady hat recht. Eine Textvorstellung im Internet gilt als Veröffentlichung, und man kann das Werk anschließend nicht mehr als "unveröffentlicht" bei einem Verlag anbieten.
Trotzdem herzlich willkommen im Forum, Caydan!

Gruß,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.