Nach dem Sturm. Die Hypothek der Friedenskinder

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Nach dem Sturm. Die Hypothek der Friedenskinder

von Haifischfrau (21.08.2016, 16:22)
Titel: Nach dem Sturm. Die Hypothek der Friedenskinder
Autor: Maryanne Becker

Verlag: bod
ISBN: 9783741222153
Seiten: 144
Preis: 9,50 € (D)

Der Autor über das Buch:

13 Porträts von Menschen, die in der Nachkriegszeit geboren wurden. Sie berichten über Kindheit und Jugend. Anders als andere Bücher, die sich mit der Kindheit in der Nachkriegszeit befassen, geht es hier um Erinnerungen und Empfindungen der Porträtierten - ohne Wertung und Interpretation durch die Autorin und nostalgische Betrachtungen kommen bestenfalls am Rande vor.

Klappentext:

Der Sturm ist vorbei, das große Aufräumen ist im Gange, als die erste Generation der nach dem Zweiten Weltkrieg Geborenen, die Friedenskinder, das noch trübe Licht der Welt erblickt.
Die Autorin hat Frauen und Männer zwischen 60 und 70 Jahren nach ihrer Kindheit und Jugend in der Nachkriegszeit befragt und deren Lebensgeschichten in einzelnen Porträts zusammengefasst.
Gemeinsam ist den Befragten die von Nationalsozialismus, Krieg und Not gezeichnete Elterngeneration. Diejenigen, deren Eltern durch Flucht und Vertreibung ihre Heimat verloren hatten, erinnern das schmerzliche Gefühl des Fremdseins. Die Erwachsenen verdrängen die Vergangenheit, sie schweigen und konzentrieren sich auf den Wiederaufbau. Ihnen fehlen vielfach das Bewusstsein und die Energie, den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden.
Geprägt von althergebrachten und überkommenen Erziehungsmethoden, erwarten die Eltern bedingungslosen Gehorsam und Fleiß. Widerworte werden sanktioniert.
Allen Widrigkeiten zum Trotz gelingt es jedem der hier vorgestellten Menschen früher oder später, seinem Leben eine positive Richtung zu geben.



Inhalt:

Inhalt
Einleitung 7
Nachkriegszeit 12
Interviewpartner 18
Porträts – Kindheitsgeschichten 20
Heimatlos – Anne . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Schwer erziehbar – Kurt . . . . . . . . . . . . . . 32
Mutters Geschichten und Vaters kritischer Geist –
Ursula . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Berliner Nachkriegskindheit – Heinz . . . . . . . 47
Öfter abgestellt als ein kleiner Hund – Friedel . . . 57
Der Krieg war weit weg für mich – Mathias . . . . 67
Der stets präsente, ungeladene Gast – Marita . . . 76
Kartoffelkäfer – Lorbass . . . . . . . . . . . . . . 84
Paradox – Stephanie . . . . . . . . . . . . . . . . 93
Die Dampfmaschine – Alfred . . . . . . . . . . . 104
Weihnachtstrauma – Veronika . . . . . . . . . . . 117
Evangelisch im katholischen Rheinland – Nikolas . 125
Eine herzliche Geschichte
Ein Beitrag von Gerald Drews . . . . . . . . 133
Quintessenz 138
Dank 141
Bibliografie 142
Dateianhänge
NdS_Coverdarstellung_125x79.jpg
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Cover

von Haifischfrau (21.08.2016, 16:24)
Das Foto vom Cover ist leider nicht gut hier rübergekommen
Dateianhänge
NdS_Coverdarstellung_500x316.jpg
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (21.08.2016, 16:33)
Liebe Maryanne, herzlichen Glückwunsch – und viel Erfolg! Ich freu mich schon auf das Buch und bin gespannt … besonders auf die Geschichte meines (Fast-)Namensvetters!

thumbbup

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (21.08.2016, 21:24)
Liebe Maryanne, ich freue mich für dich. Die Entstehung deines Werkes, der ganze Schaffensprozess wird viel Energie, Konzentraton und Einfühlungsvermögen erfordert haben. Ich gratuliere dir zur Veröffentlichung eines Buches, dessen Inhalt wohl die angesprochene Altersgruppe erreichen dürfte, doch darüber hinaus auch eine jüngere Leserschaft ansprechen sollte.

Alles Gute!
Peter

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3764
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (21.08.2016, 21:43)
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch, liebe Maryanne! Ich wünsche euch viel Erfolg! thumbbup

Viele Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (21.08.2016, 22:19)
Da ist es - wie super! thumbbup
Das ist immer wieder ein Grund zum Freuen und Mitfreuen, wenn ein neues Buch erscheint - und wenn es dann auch noch so großartig und so wichtig ist wie dieses hier.

Ganz herzlichen Glückwunsch und einen Mega-Erfolg wünsche ich dir! Dieses Thema ist bislang viel zu wenig beleuchtet worden. Mit deiner empathischen Aufarbeitung der Lebensgeschichten wirst du viele Leser begeistern.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (21.08.2016, 22:52)
Lieber Peter, liebe Monika,

vielen Dank!Ich denke auch, dass es ein Buch ist, das viele interessiert. Den Preis halte ich für moderat, es wird auch ein ebook geben - ihr wisst, das dauert bei bod ein bisschen länger.

Ich habe schon an die 100 Vorbestellungen - also Leute, die direkt bei mir bestellen, mit Widmung und so :) Eine wunderbare Chance des Kontakts mit Leserinnen.

Und dass Anke sich hier so ein bisschen hervortut liegt einfach daran, dass sie mehr weiß als andere: sie hat das Buch meisterhaft lektoriert. Der Layouter, Heinz Pahlke hat ebenso fixe Arbeit geleistet und hält sich noch bedeckt. Ja, und Matthias und das Cover, das steht ja weiter oben schon.

Gewachsene und kultivierte Kontakt, die sich hier im Forum entwickelt haben, die nicht nur virtuell, sondern auch leibhaftig bestehen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr die Infos zu meinem Buch in euren Foren (fb usw.) teilen würdet. Dankeschön.
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (22.08.2016, 12:11)
Die Anke weiß auf jeden Fall schonmal, dass das ein sehr interessantes und ausgezeichnet geschriebenes Buch ist. thumbbup
Danke für die Blumen! :D

Benutzeravatar
Holly O Rilley
Beiträge: 201
Registriert: 16.04.2016, 12:43
Wohnort: Saarland

Re:

von Holly O Rilley (22.08.2016, 13:52)
thumbbup Viel Erfolg mit dem Buch!

Seit ich über das Buch "Pellkartoffeln und Popcorn" von Evelyn Sanders gestolpert bin, interessiert mich dieses Thema auch. Ich freue mich jetzt schon aufs Lesen deines Werkes!
:wink:
Liebe Grüße, Holly.

Ich würde mich sehr über euren Besuch bei mir freuen!
In meinem Blog, oder bei Facebook
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (23.08.2016, 18:19)
Soeben kam die Info von BoD, dass das Buch jetzt verfügbar ist. Ich schätze, dass es im Laufe des morgigen Tags bei Amazon eingestellt wird.

Ich wünsche mir zahlreiche Leser, eure Kommentare und euch viel Spaß beim Lesen.
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (31.08.2016, 05:09)
Sooo! Jetzt ist "Nach dem Sturm" auch als ebook verfügbar. Ich weiß, dass viele darauf warten - und nun hoffe ich, dass euer Interesse befriedigt wird.

Das Buch unterscheidet sich dadurch von vielen anderen, die sich dem Thema Nachkriegszeit und Nachkriegskindheit widmen, dass die Interviewten frei erzählen, was ihnen zu ihrer Kindheit in den Sinn kommt. Daraus hat die Autoren Porträts erstellt, ohne bestimmten Fokus und ohne Bewertung. Heute 60 - 70-Jährige reflektieren ihr Leben durchaus so, dass sie sagen können: So war das.

Ich wünsche allen Lesern viel Freude und Erkenntnisse.
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (07.09.2016, 18:24)
Die erste Lesung für "Nach dem Sturm" ist gebongt. Damit die Aktion nicht allzu ernst abläuft, kopple ich die Lesung mit einem Regionalkrimi.

Ich vertreten die Auffassung, dass gerade in der heutigen Zeit, wo vielerorts Wahlen stattfinden und ganz offensichtlich eine zu breite Masse an uninformierten Wählen ihr Kreuzchen dort zu machen bereit sind, wo sie ihre Unzufriedenheit kundtun können, Aufklärung Not tut, Aufklärung dahingehend, was Menschen, die die Nachkriegszeit erlebt haben, schildern.

Natürlich liest keiner, der "immer schon gegen alles" war, etwas, was sein Weltbild erschüttern könnte. Schön fände ich allerdings, wenn gesellschaftlich Verantwortliche (Kulturvermittler usw.) sich diesbezüglich engagieren würden.
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (09.09.2016, 19:57)
Haifischfrau hat geschrieben:
Das Buch unterscheidet sich dadurch von vielen anderen, die sich dem Thema Nachkriegszeit und Nachkriegskindheit widmen, dass die Interviewten frei erzählen, was ihnen zu ihrer Kindheit in den Sinn kommt. Daraus hat die Autoren Porträts erstellt, ohne bestimmten Fokus und ohne Bewertung. Heute 60 - 70-Jährige reflektieren ihr Leben durchaus so, dass sie sagen können: So war das.

Das ist mir beim Lesen des Buchs auch so gegangen, obwohl ich noch ein bisschen jünger bin. Die Erinnerungen der Kriegsgeneration haben auch auf die geburtenstarken Jahrgänge abgefärbt - sie waren in Erzählungen stets präsent, nicht nur in meiner Familie.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Lesetermine

von Haifischfrau (20.09.2016, 23:24)
26.11.16 MedEl CareCenter, 14:00 Uhr Spandau-Krimi UND nach dem Sturm
(bei Interesse bitte PN, da begrenzte Platzzahl und verbindliche Anmeldung erwünscht)

02.12.16 Bibliothek Schönwalde-Glien, 19:00 Uhr: s.o.

Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Leseprobe 1 - Nach dem Sturm

von Haifischfrau (21.10.2016, 10:54)
Einleitung
»Und doch waren wir Kinder kluge kleine Leute
und kümmerten uns.« Friedel, Jahrgang 1945

Zwischen 1945 und 1955 erblickte die erste Generation
der Friedenskinder das Licht der Welt. Kinder, die von
Bombennächten, Angst und Schrecken des Krieges verschont
geblieben waren. Sie wurden hineingeboren in eine
Zeit, als der Silberstreif am Horizont langsam hinter dem
Schatten der Vergangenheit zum Vorschein kam. Es ging
aufwärts. Aufbauen und nicht zurückschauen lautete das
unausgesprochene Motto.
Das vorliegende Buch fokussiert auf Kindheit in der
Nachkriegszeit. Es geht um das Kindsein in einer Ära, die
von der jüngeren Vergangenheit und den Herausforderungen
der neuen Zeit geprägt war.
In autobiografischen – persönlich oder über Internet-
Video geführten – Erzählinterviews berichten sechs Frauen
und sechs Männer, was ihnen unter dem Stichwort »Nachkriegskindheit
« hinsichtlich ihrer Lebensgeschichte wichtig
erscheint. (…)
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.