Loslösen von "alter" Protagonistin

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


MissMaia
Beiträge: 2
Registriert: 08.09.2016, 11:57

Loslösen von "alter" Protagonistin

von MissMaia (08.09.2016, 16:14)


Hallo erstmal!

Wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige, die das kennt, vielleicht aber diejenige, die von alleine auf keine Lösung kommt.
Folgendes: Vor ein paar Jahren hat mich das Schreibfieber gepackt und meine Finger konnten gar nicht schnell genug tippen. Bis Juni war eigentlich alles normal und toll. In besagtem Monat habe ich dann das damalige Projekt zum Abschluss gebracht und danach - wie immer - den Protagonisten, die mir schon irgendwie ans Herz gewachsen sind, etwas nachgetrauert. Aber trotzdem war da für mich der Punkt erreicht, an dem sie mich nicht mehr "gebraucht" haben, an dem es abgeschlossen war.
Seitdem habe ich eine andere Geschichte zu Papier gebracht und das nicht unbedingt problembehaftet oder so. Aber es fehlte einfach dieses Gefühl, das ich zuvor hatte. Keine Hauptperson konnte dem direkten Vergleich standhalten etc. Es war eher ein Abarbeiten, kein Ich-schreibe-weil-es-mir-richtig-Spaß-macht-Schreiben.

Ich komme einfach nicht von der Protagonistin los. Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung damit und vielleicht sogar einen Tipp, wie man das ändern kann? Wahrscheinlich stehe ich mir selbst im Weg, bin im Moment aber einfach ratlos.

Danke im Voraus

MissMaia

Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1494
Registriert: 27.02.2011, 19:36

Re:

von Richard Bercanay (08.09.2016, 22:18)
Das Problem habe ich so noch nicht gehabt, weil ich Reihen schreibe. Bei den Einzelromanen lege ich die Protagonisten so an, daß sie nicht serientauglich sind. Meine drei Hauptserien, an denen ich schon seit Jahrzehnten schreibe (und von denen ich bislang wenig veröffentlicht habe, weil ich noch nicht so richtig zufrieden mit den fertigen Werken war), begleiten mich durch mein Leben. Insofern habe ich auch keine Probleme, Einzelromane zu schreiben in dem Wissen, daß die Protagonisten nur in diesem einen vorkommen werden.

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (09.09.2016, 19:54)
Warum willst du dich denn unbedingt von der Protagonistin lösen? Vielleicht wartet ja noch eine Geschichte mit ihr darauf, von dir geschrieben zu werden? Lausche doch einfach mal in dich rein, möglicherweise entwickelt sich da ja noch was.
Meine Protagonisten beschäftigen mich nach Jahren auch immer wieder mal und drängen sich ins Bewusstsein. Ich finde das schön - es zeigt doch, wie lebendig sie in der Vorstellung geworden sind. Und wenn mir einer von ihnen eine gute Idee für ein weiteres Buch liefert - dann soll er mir willkommen sein! :wink:

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.