Barsortimente

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Kelsen_Junior
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2017, 02:48

Barsortimente

von Kelsen_Junior (13.04.2017, 03:03)
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ein herzliches Hallo meinerseits!

Ich wollte mich aufgrund einer Sache wenden, die die Barsortimente betrifft: Ich betreibe mit einem Kollegen zusammen einen kleinen Verlag. Wir bedienen ein Nischenprodukt, und sind seit knapp einem Jahr aktiv.
Seit geraumer Zeit sind wir nun mit zwei großen (um genau zu sein, den beiden größten) Barsortimenten im Gespräch. Mit dem einen haben wir nun eine Kooperation beschlossen. Vom anderen ist nun vor kurzem ebenfalls eine positive Reaktion gekommen.

Jetzt wäre meine Frage an euch:

-> Macht es Sinn auch mit dem zweiten eine Kooperation abzuschließen? (Auch wenn eventuell die Konditionen bei jenem {minimal} schlechter sind.) oder würdet ihr es bei einem belassen, weil dies eh schon ausreicht?
Ich kann persönlich nämlich schwer abschätzen, wie die Situation betreffend der Barsortimente ist. Ist es eher so eine Art Konkurrenz zwischen beiden: 'Die Einen Buchhändler haben A, die Anderen haben B' ODER ist es eher wie bei den Kreditkarten ist ('Visa haben alle, MasterCard weniger, die wenigsten American Express') -> Hoffe mein Beispiel war ersichtlich :)


-> Bei den Verlagsauslieferungen habe ich mal gehört, dass sie so eine Art Exklusivitätrecht haben, also nur die eine Verlagsauslieferung auch die Bücher ausliefern kann. Gilt etwas gleiches auch für die Barsortimente, oder kann ich mit zwei (oder auch mehr) Barsortimenten Kooperationen eingehen?

Ich bedanke mich jetzt schon mal für eure Bemühungen!
GLG Kelsen

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2704
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (13.04.2017, 16:11)
Die beiden größten Barsortimente sind m.W. Lingenbrink ("Libri") und Koch, Neff & Oettinger/Koehler & Volckmar ("KNOe/KV"). Falls es sich um diese beiden handelt, würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen mit beiden eine Kooperation einzugehen, denn es gibt viele Buchhändler, die sich mittlerweile nur noch von einem der beiden großen Barsortimente beliefern lassen, und nur wenige Buchhändler, die sich von beiden beliefern lassen.

Beste Grüße

MichaelHA

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (13.04.2017, 16:35)
@Kelsen_Junior

Gäbe es denn aus deiner Sicht Gründe, dies nicht zu tun?

Kelsen_Junior
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2017, 02:48

Re:

von Kelsen_Junior (14.04.2017, 01:29)
@Michael HA: Vielen lieben Dank! Wenn dem so ist, dann würde es definitiv Sinn machen zwei Barsortimente ins Boot zu holen.

@Sir Adrian Fish: Im Prinzip nur Logistik (Extraaufwand zu managen) und Kosten. Es ist so dass das eine Barsortiment eine etwas bessere Kondition anbietet als der andere. Der Unterschied liegt im einstelligen Prozentbereich, aber en masse macht es dann halt doch einiges aus.

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (14.04.2017, 11:36)
Kelsen_Junior hat geschrieben:
@Michael HA: Vielen lieben Dank! Wenn dem so ist, dann würde es definitiv Sinn machen zwei Barsortimente ins Boot zu holen.

@Sir Adrian Fish: Im Prinzip nur Logistik (Extraaufwand zu managen) und Kosten. Es ist so dass das eine Barsortiment eine etwas bessere Kondition anbietet als der andere. Der Unterschied liegt im einstelligen Prozentbereich, aber en masse macht es dann halt doch einiges aus.

"en Masse" hast du aber quantitativ eine höhere Marktabdeckung. Könnte sich also, trotz "schlechterer" Konditionen trotzdem rechnen.

Kelsen_Junior
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2017, 02:48

Re: Barsortimente

von Kelsen_Junior (30.05.2017, 23:34)
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ich habe nun einen Vertrag mit KNV abgeschlossen, jedoch gleichzeitig mich in eine ganz große Misere geritten. Vielleicht hatte einer der Kolleg/innen im Forum mal ein ähnliches Problem. Jedenfalls habe ich beschlossen in Zukunft bei größeren Schritten des Verlags eine Risikoanalyse zu machen. Folgendes:

Ich habe den Vertrag mit KNV mit dem Ziel abgeschlossen, eine 1) viel größere Reichweite für den Buchhandel zu erreichen, und 2) Logistischen Aufwand zu verringern. Mein Ziel war es NICHT, über den Großhandel auch Amazon zu verkaufen, jedoch ist genau das passiert.

Ich biete nämlich mein Produkt schon seit längerer Zeit per Amazon direkt an, und bin auch mit der Abwicklung bzw. mit der Marge zufrieden. Nun hat aber kurz nach Abschluss des Vertrags mit KNV Amazon begonnen, das Buch selber über KNV anzukaufen, und ebenfalls über Amazon zu vertreiben.

Dadurch ist eine Konkurrenzsituation zwischen mir als direkter Anbieter, und Amazon als Anbieter entstanden, was einerseits bei jedem Buch das Amazon selbst verkauft, meine Marge schmälert (da KNV ja auch nun was mitschneidet) und andererseits - was viel schlimmer ist - zu Lieferproblemen geführt hat:

Amazon verwendet für Produkte die es selber verkauft, eine sogenannte BuyBox. Das ist dieser Kasten rechts, auf dem man normalerweise klickt, wenn man etwas bestellt. Da Amazon von KNV scheinbar in geringen Mengen bestellt, kommt es nun tageweise vor, dass auf dieser BuyBox "Derzeit nicht auf Lager. Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. (...)" steht. Das schreckt natürlich viele Kunden ab, und viele gehen natürlich nicht soweit, dass sie auf weitere Anbieter klicken, und so direkt über mich bestellen. Ich habe versucht zu erreichen, dass Amazon die BuyBox entfernt, oder bei mir direkt Bestand abkauft. Leider hat beides nicht funktioniert.

Da ich den Vertrag auch nun unterschrieben habe, kann ich auch nicht einfach so kündigen.

Ich bin etwas verzweifelt um ehrlich zu sein. Habt ihr vielleicht eine Idee wie ich mit der ganzen Misere umgehen soll? Habt ihr irgendwelche Lösungsansätze?

Wäre wirklich sehr dankbar!

Ganz liebe Grüße

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.