Die Vest Saga

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Die Vest Saga

von Thomas Becks (31.05.2017, 13:42)
Titel: Die Vest Saga
Autoren: Thomas Becks & Jürgen Gerlach
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3744821414
Taschenbuch: 12,7 x 1 x 20,3 cm. 176 Seiten
Preis: 9,90€

Klappentext:
Vest Riclenchusin 1236. Der 14jährige Kilian nimmt Reißaus, nachdem er von seinem Vater brutal zusammengeschlagen wurde. Er flieht mit seinem Pferd in ein naheliegendes Waldgebiet.
Durch einen Kampf mit zwei unverschämten Junkern wird er schwer verwundet. Ein Köhler, der im Dienst eines Frauenklosters steht, nimmt sich seiner an und ersetzt mit ihm seinen lang vermissten Sohn. Nach elf Jahren lernt Kilian Ada kennen und verliebt sich in sie. Ada wird schwanger. Für die hinterlistige Äbtissin ist das eine Katastrophe. Ada ist keine Novizin, wie sie immer glaubte. Sie wurde als vierjähriges Stauferkind von Slawenkriegern entführt und der Magistra des Klosters gegen Geld zur Obhut überlassen. Doch dann kündigt sich Slawenfürst Johan I. an. Um in der Reichspolitik mitmischen zu können, will der Witwer Ada zur Frau nehmen. Die beiden wollen nach Dortmund fliehen, doch dann überschlagen sich die Ereignisse …

Über uns:
Jürgen und ich haben an dem Buch viereinhalb Jahre geschrieben und gezeichnet.
Das ist verdammt lahmarschig, muss ich gestehen.
Ich möchte nicht herumjammern, aber wir hatten zwischenzeitlich vier Todesfälle zu beklagen.
Sicher wären es bald sechs oder sieben Jahre geworden, wenn nicht meine Nichte eingegriffen hätte. Sie hatte immer an unser Projekt geglaubt. Sie sprach die richtigen Leute an, Leute, die die 1000 Jahrfeier für Recklinghausen ausrichten. Nun waren einige von ihnen ganz heiß auf die Story.
Plötzlich war auch ein Verleger interessiert, die Vest Saga herauszubringen. Alle waren außer Rand und Band, sie machten Druck, und ich schrieb und überarbeitete Tag und Nacht unser Buch.
Schließlich kam irgendwann die Ernüchterung: Der Verleger wollte ein Riesenformat herausbringen. Gut, Jürgen hätte mit seinen Illustrationen sicher seine Freude mit diesem Format gehabt. Doch mir war das einfach zu mächtig. Wer liest denn so ein fettes Teil am Strand von Malle? Der Preis wäre mal wieder nahe der 20 Euro. Durch den Zeitdruck kamen eh nicht viele Seiten zusammen, geplant waren 300 Taschenbuchseiten. Wie groß sollte die Schriftgröße sein? 18 Punkt?
Es kam heraus, dass sich der Verleger von der Stadt und der Werbegemeinschaft das Buch finanzieren lassen wollte. Er wollte 8000 € haben. Gottseidank bekam er das Geld nicht zusammen.
Nun haben wir die Fäden wieder in unseren Händen. Das ist auch gut so!
Am 10. Juni findet in RE eine Lesung statt. Es liest Carsten Koch vor. Die Lesung findet an sechs verschiedenen Plätzen in Fortsetzung statt. Das Buch, eine Sonderedition, wird an diesem Tag für 6,90€ verkauft. Wir können hierbei nur gewinnen, denn die Lesung wird von DER GUTEN STUBE – ALTSTADT RECKLINGHAUSEN und der Stadt Recklinghausen finanziert (gesponsert).
Dateianhänge
Cover_Standardausgabe Web.jpg
Cover_Standardausgabe Web.jpg (22.35 KiB)
607 mal betrachtet

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3217
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Die Vest Saga

von Monika K. (31.05.2017, 15:41)
Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung, lieber Thomas! Ich wünsche euch ganz viel Erfolg mit eurem Buch und der Lesung! thumbbup

Gestern packte ich euer Werk auf meine Wunschliste und werde es beim nächsten Mal mitbestellen.

Viele Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Die Vest Saga

von Thomas Becks (31.05.2017, 16:41)
Vielen dank, liebe Monika! :D
Ich habe oben den Untertitel, "Die Tochter des Kaisers", vergessen.
Der Untertitel zeigt an, dass die Saga bei Erfolg eine Buchreihe wird. Jede der Geschichten soll abgeschlossen sein, genauso, wie es die erste ist.
Die Storys werden, genau wie die erste, zwischen historischen Ereignissen eingebettet sein. Der Vorteil der langen Entstehungsgeschichte war, dass ich hier noch mehr als bei Hexenänneken recherchieren durfte. Das 13. Jahrhundert war sehr kompliziert, und einen Blick über den Vestischen Tellerrand konnte dem Buch nur gut tun.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3217
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Die Vest Saga

von Monika K. (31.05.2017, 19:59)
Thomas Becks hat geschrieben:
Der Vorteil der langen Entstehungsgeschichte war, dass ich hier noch mehr als bei Hexenänneken recherchieren durfte. Das 13. Jahrhundert war sehr kompliziert, und einen Blick über den Vestischen Tellerrand konnte dem Buch nur gut tun.

Eigentlich lese ich nur äußerst selten Historische Romane, aber bei dir kann ich sicher sein, dass die Hintergründe und Details gewissenhaft recherchiert sind und ich nicht alle paar Seiten über etwas stolpere, das mich aus dem Lesefluss bringt. Ich bin schon sehr gespannt.

Viele Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re: Die Vest Saga

von Nicolas Fayé (31.05.2017, 20:11)
Endlich Nachschub für die Leseliste. Freue mich jetzt schon auf die Lektüre.
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.