Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


marie anne
Beiträge: 13
Registriert: 04.06.2017, 14:01
Wohnort: Bayern

Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von marie anne (04.06.2017, 14:47)
Hallo Leute,

dann hätte ich gleich mal eine erste Frage, nachdem ich über die Suchfunktion des Forums nichts finden konnte.

Mein erstes Buch habe ich derzeit über createspace auf dem Markt. Nachdem ich mit den Verkäufen über Amazon sehr zufrieden bin, möchte ich nun aber die Reichweite erhöhen und mein Buch über BoD herausbringen.

Meine Frage ist nun, ob es sinnvoll ist, die CS-Ausgabe zu belassen, oder ist es doof, wenn - zumindest bei Amazon - beide Versionen parallel verfügbar sind?
Beide Versionen sind Taschenbücher, unterscheiden sich nur im Format und dadurch auch in der Seitenzahl, aber sollen den gleichen Preis haben.
Ich bin da echt hin- und hergerissen, zumal ich tolle Rezis hab, die natürlich weg wären, wenn ich meine CS-Version lösche.

Was ist Eure Meinung bzw. Erfahrung dazu?

Liebe Grüße
Marie-Anne
Zahnfee Apollonia und der Wackelzahnzauber

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3321
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von Monika K. (04.06.2017, 15:35)
Hallo Marie-Anne,

im BoD-Autorenvertrag steht unter Punkt 4 "(...) umfasst insbesondere die folgenden exklusiven Rechte: (...)"
Quelle:
https://www.bod.de/fileadmin/user_uploa ... ice_de.pdf

Ich interpretiere das so, dass man die Printausgabe nicht gleichzeitig bei BoD und über CS veröffentlichen kann, weil BoD die exklusiven Rechte zur Veröffentlichung haben möchte.

Gruß,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

marie anne
Beiträge: 13
Registriert: 04.06.2017, 14:01
Wohnort: Bayern

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von marie anne (04.06.2017, 16:47)
Hallo Monika,

danke für Deinen schnellen Input.
Der Gedanke mit dem Exklusivrecht kam mir nach dem Absenden meines Posts auch und ich hab jetzt ne Weile gegoogelt, aber auf den Autorenvertrag bin ich bislang nicht gestoßen. Danke also für den Hinweis. thumbbup

Ich schätze mal, dass Du recht hast, aber ich muss mir diese verklausulierten Sätze erst einmal in aller Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Und ich werde auf jeden Fall beim Support nachfragen, damit ich auf der sicheren Seite bin.

Liebe Grüße
Marie-Anne
Zahnfee Apollonia und der Wackelzahnzauber

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3321
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von Monika K. (04.06.2017, 17:11)
Auf der Startseite von BoD findest du ganz unten unter "Weiteres" - "Downloads": Verträge, Tipps, Vorlagen etc.

https://www.bod.de/hilfe/downloads.html

Viele Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

marie anne
Beiträge: 13
Registriert: 04.06.2017, 14:01
Wohnort: Bayern

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von marie anne (11.06.2017, 16:36)
Hallo nochmal,

ich habe inzwischen mit dem Support gesprochen und möchte nochmals kurz Rückmeldung geben, um meine eigene Frage abschließend zu beantworten.
BoD verlangt tatsächlich ein Exklusivrecht für das jeweilige Format. Heißt, ich kann kein Taschenbuch gleichen Inhalts bei CS und BoD gleichzeitig haben. Aber es ist absolut ok, ein Taschenbuch bei CS und haben und z. B. eine Hardcover-Ausgabe über BoD zu veröffentlichen.
Die gleiche Aussage habe ich später auch nochmal in der Selfpublisherbibel gefunden. Dort wurde das Thema aufgegriffen, weil anscheinend viele bei Amazon veröffentichen, aber beim Selfpublisherpreis mitmachen wollen, der eine Listung im VLB verlangt.

LG
Marie-Anne
Zahnfee Apollonia und der Wackelzahnzauber

Benutzeravatar
Soean1987
Beiträge: 28
Registriert: 07.04.2017, 15:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von Soean1987 (05.07.2017, 12:05)
Das ist eine wirklich hilfreiche Info und hjatte ich auch so noch nicht bei BOD oder in der Selfpublisherbibel gelesen.

gleich mal notiert ;-)
Liebe Grüße, Sören


Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wer wagt, dem wird gesagt: Er spinnt!

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5591
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von mtg (05.07.2017, 12:25)
marie anne hat geschrieben:
BoD verlangt tatsächlich ein Exklusivrecht für das jeweilige Format. Heißt, ich kann kein Taschenbuch gleichen Inhalts bei CS und BoD gleichzeitig haben.

Das ist eigentlich die völlig normale Vertragsbasis. Du überstellst dem Verlag ja die gesamten Nutzungsrechte.

marie anne hat geschrieben:
Aber es ist absolut ok, ein Taschenbuch bei CS und haben und z. B. eine Hardcover-Ausgabe über BoD zu veröffentlichen.

Das halte ich für ein nicht grundsätzlich gültiges Entgegenkommen seitens BoD, da der Verlag lt. Vertragsrecht dazu gar nicht verpflichtet ist, denn die Nutzungsrechte beinhalten Titel und Inhalt in jeder Form. Es zeigt aber, dass man mit BoD über alles reden kann, auch wenn das immer mal wieder gerne in Frage gestellt wird. Man muss dazu eben nur mit BoD reden :-)

Ich selbst habe übrigens gerade den Fall erlebt, dass mir Freigabe für eine Sonderauflage von »Frischfleisch war ich auch mal« anlässlich der »Langen Nacht der Printmedien« in Berlin und Brandenburg erteilt wurde, bei der eine Hardcover-Version des Buchs im Schuber mit allen möglichen drucktechnischem Tralala erstellt wird, um die Leistungsfähigkeit des Druckgewerbes an Hand eines konkreten Falles darzustellen. Das Motto der diesjährigen »Langen Nacht« heißt übrigens »Vom Schreiben zum Lesen« und widmet sich der Wegstrecke eines Buches zwischen Druckvorlage und Auslieferung.

Des Weiteren wurde mir von BoD das Recht zur eigenen Vermarktung der Hörbuch-Version des genannten Titels eingeräumt … mit einem einfachen eMail-Wechsel.

Benutzeravatar
Soean1987
Beiträge: 28
Registriert: 07.04.2017, 15:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von Soean1987 (05.07.2017, 12:42)
Da sieht man wieder, dass man bei BOD an der richtigen Adresse ist, wobei ich mir das mit dem Hörbuch fast schon gedacht habe, da BOD dies (noch) nicht anbietet.
Liebe Grüße, Sören


Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wer wagt, dem wird gesagt: Er spinnt!

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3321
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von Monika K. (05.07.2017, 13:23)
Das passt jetzt zwar nicht direkt zum Thema, aber ich möchte es dennoch für stille Mitleser kurz ansprechen:
In meinem Umfeld wurde vor längerer Zeit diskutiert, ob man Print über BoD und E-Book über einen anderen Anbieter veröffentlichen kann. Laut Mustervertrag schien das nicht generell erlaubt, sondern eine Einzelfallentscheidung zu sein, und ich empfahl daher lange Zeit, bei BoD nachzufragen, bis ich dahinterkam, dass der entsprechende Passus im Vertrag automatisch angepasst wird, wenn man beim Upload das E-Book ausschließt. Das sieht man aber erst beim Upload. Eine Quelle dafür konnte ich auf den BoD-Seiten (zumindest damals) nicht finden.

Gruß,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5792
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Veröffentlichung über Bod UND CS sinnvoll?

von Siegfried (05.07.2017, 14:52)
Beitrag von LarryNeant (05.07.2017, 14:39) wurde als SPAM mit Links zu Erotik-/Kontaktbörsen an BoD gemeldet.

Da dies bereits die zweite SPAM-Attacke dieses Users ist, beantrage ich zudem die Sperrung des Users.

[Edit: Der Post wurde gelöscht und der Nutzer gesperrt. BoD-Admin]
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.