Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von MichaelHA (16.06.2017, 07:18)
Autor: Michael Heinen-Anders

Titel: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

Verlag: BoD, Norderstedt

Erscheinungstermin: 15.06.2017

Preis: 3,99 €

Seitenzahl: 24

ISBN: 9783744839020

Der Autor über das Buch: Eine wegweisende Studie zur Debatte um die "deutsche" Leitkultur.

Benutzeravatar
Thorsten Schmidt
Beiträge: 79
Registriert: 04.06.2017, 11:45
Wohnort: Westerwald

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von Thorsten Schmidt (16.06.2017, 09:16)
Oh nein, echt jetzt?
Mit dem Thema will ich mich wieder auseinandersetzen...

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von MichaelHA (16.06.2017, 11:23)
Thorsten Schmidt hat geschrieben:
Oh nein, echt jetzt?
Mit dem Thema will ich mich wieder auseinandersetzen...



Wer oder was hindert Dich daran?

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
Thorsten Schmidt
Beiträge: 79
Registriert: 04.06.2017, 11:45
Wohnort: Westerwald

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von Thorsten Schmidt (16.06.2017, 11:52)
Oh nein, ich vergaß das Wort "nicht". Mein Fehler! Entschuldige bitte.
Ich war froh, dass das Thema in der Öffentlichkeit (gefühlt) nicht mehr so präsent war.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von MichaelHA (16.06.2017, 12:09)
Thorsten Schmidt hat geschrieben:
Ich war froh, dass das Thema in der Öffentlichkeit (gefühlt) nicht mehr so präsent war.


Das Thema begleitet uns, spätestens, seit Bassam Tibi es 1999/2000 durch eine Buchveröffentlichung in die allgemeine Debatte einbrachte. Seither kehrt es alle zwei bis drei Jahre, in der einen oder anderen Form, immer wieder in die öffentliche Debatte zurück. Jüngste Debattenbeiträge stammen vom Innenminister De Maiziere und von der Integrationsbeauftragten Ögosuz.

Dies habe ich über lange Zeit beobachtet. Dabei kam mir zunehmend der Gedanke, dass viele Menschen mit dem Begriff "Kultur" nur etwas sehr nebulöses verbinden können. Aus dieser Perspektive heraus habe ich das Thema dann behandelt.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 542
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von Hannelore Goos (16.06.2017, 13:36)
Yuval Noah Harari nennt "Kulturismus" den Nachfolger des Rassismus. Er hat dieselbe Funktion: Sich selbst als Maß aller Dinge über Andere zu überheben.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von MichaelHA (16.06.2017, 14:16)
Hannelore Goos hat geschrieben:
Yuval Noah Harari nennt "Kulturismus" den Nachfolger des Rassismus. Er hat dieselbe Funktion: Sich selbst als Maß aller Dinge über Andere zu überheben.


Dir fehlt wohl die rechte geisteswissenschaftliche Allgemeinbildung, um in dem Begriff "Kultur" mehr sehen zu können, als den Gestus eines allgemeinen Überlegenheitsgefühls.

Anfänge der menschlichen Kultur finden sich bereits in vorgeschichtlicher Zeit, eine ausgedehntere Kulturentwicklung begann aber erst in der nachatlantischen Zeit, insbesondere seit den Zeiten der ägyptisch-chaldäischen Kultur, die etwa 3000 v. Chr. begann. Die nachatlantische Zeit wird von Rudolf Steiner in sieben Kulturepochen gegliedert, in denen sich die menschliche Kultur schrittweise entfaltet.
Deren erste ist die Urindische Kulturepoche, dann folgt die Urpersische Kulturepoche, um dann überzugehen in die Ägyptisch-Chaldäisch-Semitische Kulturepoche. Erst die Griechisch-Römische Kulturepoche ist uns aus dem allgemeinen Geschichtsunterricht in zahlreichen Details bekannt. Danach folgte dann ab 1413 n. Chr. die Germanisch-Angelsächsische Kulturepoche, welche die Gegenwartskultur, auch Neuzeit genannt, ist. Ferner werden noch folgen die Slawisch-Russische Kulturepoche und schließlich noch die Amerikanische Kulturepoche (im engeren Sinne). Danach wird, nach Rudolf Steiner, für einen größeren Teil der Menschheit eine noch geistigere Form der Entwicklung beginnen.

Die jeweiligen Kulturepochen stellen Hochkulturen dar, die je ca. 2160 Jahre (ein Zwölftel des Platonischen Weltenjahres) dauern. Daneben existieren aber immer noch andere Kulturen in einer Art Koexistenz nebenher.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 542
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von Hannelore Goos (16.06.2017, 15:37)
Fühlst du dich getroffen, dass du so aggressiv reagierst?

Die These selbst musst du mit Prof. Dr. Harari diskutieren, du kannst ihn per E-Mail unter Info@ynharari.com erreichen.

Wenn du nicht in der Lage bist, (d)einen Standpunkt auch einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten, bist du natürlich nicht geeignet für seine Thesen. Ich genieße es jedenfalls, wenn meine bisherigen Standpunkte in Frage gestellt und meinem Weltbild neue Facetten zugefügt werden.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5724
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von Siegfried (16.06.2017, 17:19)
Hannelore Goos hat geschrieben:
Fühlst du dich getroffen, dass du so aggressiv reagierst?


offtopic:

@Hannlore:

Es lohnt sich nicht, sich mit MichaelHA auf eine Diskussion einzulassen. Es ist völlig egal, was du ihm schreibst, er wird es dir immer negativ auslegen, wenn es sich nicht haarklein mit seiner eigenen Weltanschauung deckt. Andere Meinungen lässt er nicht gelten. Mir hat er z. B. vor einiger Zeit das Recht abgesprochen, Menschen zu schulen/unterrichten, um sie aus Hartz4 / Arbeitslosigkeit / Flüchtlingssituation herauszuholen und sie für den hiesigen Arbeitsmarkt fit zu bekommen. Sein Grund: Nur wer studiert hat, besitzt das Recht, andere Menschen zu unterrichten. :roll: Da ich nicht studiert habe, sondern "nur" mein beruflich erworbenes Wissen an meine Kursteilnehmer weitergebe, tauge ich in den Augen von MichaelHA nichts - wohl auch aus anthroposophischer Sicht cheezygrin

Solltest du aber auf ewig lange und vor allem ergebnislose Streitgespräche stehen, dann kann ich dir MichaelHA nur wärmstens empfehlen! cheezygrin

Und damit bin ich wieder raus aus diesem "Diskussions"-Faden ...
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 542
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von Hannelore Goos (16.06.2017, 17:39)
Siegfried hat geschrieben:
Solltest du aber auf ewig lange und vor allem ergebnislose Streitgespräche stehen, dann kann ich dir MichaelHA nur wärmstens empfehlen! cheezygrin

Und damit bin ich wieder raus aus diesem "Diskussions"-Faden ...


Nach 41 Jahren Arbeit mit pubertierenden Jugendlichen fehlen mir manchmal die Sparringspartner blink3

Aber es ist schon amüsant, wie er alle kolportierten Vorurteile erhärtet wow3

Gruß
Hannelore
Zuletzt geändert von Hannelore Goos am 17.06.2017, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von MichaelHA (16.06.2017, 17:55)
Hannelore Goos hat geschrieben:
Nach 41 Jahren pubertierende Jugendliche...


Oh so lange schon? :lol:

Beste Grüße

MichaelHA




Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: Leitkultur - Was deutschsprachige Kultur ist! Und was sie nicht ist!

von MichaelHA (01.07.2017, 06:57)
Ich erhielt von BoD die Nachricht, dass die E-Book-Version nun erhältlich ist (zunächst für 0,49 €).

Beste Grüße

MichaelHA

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.