Vermisse Bewertungen im Buchshop

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Lexa (23.10.2017, 18:04)
Hallo in die schreibende Runde cheezygrin !

Mir ist aufgefallen, dass im BoD Buchshop nicht mal bei den Bestsellern irgendwelche Bewertungen eingetragen wurden.
Funktioniert das da nicht, ist es sinnlos oder wird diese Möglichkeit einfach nicht ernst genommen?

Ich denke, man bittet ja zumindest die Leser, die einem bekannt sind, um etwas Unterstützung diesbezüglich.
Oder schippere ich da gedanklich im falschen Boot?

Gerade weil ich werbetechnisch nicht sonderlich auf den Putz hauen kann, da ich unbedingt anonym bleiben will/muss, hoffe ich auf ehrliche Rezensionen von mir "greifbaren" Menschen. Noch genialer natürlich, von vollkommen unvoreingenommenen Fremden book:

Klappt das nicht, kann ich das Baby direkt nach der Niederkunft wieder in die Gebärmutter zurückschieben :lol: .

Ich selbst bin der totale "Amazon-Freak", auch wenn das mit den Büchern dort offenbar nicht so dolle flutscht (was man so hört) und demnach lese ich auch IMMER fast ALLE Rezensionen, bevor ich kaufe.

Also mir ist das schon wichtig. Euch nicht?
Gruß aus dem Süden
Lexa

Achtung: offtopic:
In diesem Forum fehlt mir der "Like"-Button :lol:
Lese gerade recht viel hier und bin von manchen sehr aktiven "Antwort-Gebern" richtiggehend begeistert. Als alte facebook-Tante, würd ich wahrscheinlich liken ohne Ende. Aber egal. Schnapsidee wahrscheinlich.

Benutzeravatar
Oldenfelde
Beiträge: 269
Registriert: 29.07.2017, 11:32
Wohnort: Hamburg

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Oldenfelde (23.10.2017, 19:03)
Lexa hat geschrieben:
...
Mir ist aufgefallen, dass im BoD Buchshop nicht mal bei den Bestsellern irgendwelche Bewertungen eingetragen wurden.
Funktioniert das da nicht, ist es sinnlos oder wird diese Möglichkeit einfach nicht ernst genommen?

Der Anteil der Bücher, die im BoD Buchshop gekauft werden, scheint gering zu sein. Da wundern die fehlenden Bewertungen mich nicht.
Laut Abrechnung habe ich nur 6% meines Buches im BoD Shop verkauft, über 60% in Buchhandlungen und nur den Rest über Amazon. Auf die Buchhandlungen tippe ich, da Amazon seit Tagen sinkenden Verkaufsrank anzeigt, obwohl laut myBoD alleine gestern 10 Verkäufe gebucht wurden. Die können dann ja nicht woanders herkommen.


Lexa hat geschrieben:
Hallo in die schreibende Runde cheezygrin !

Ich selbst bin der totale "Amazon-Freak", auch wenn das mit den Büchern dort offenbar nicht so dolle flutscht (was man so hört) und demnach lese ich auch IMMER fast ALLE Rezensionen, bevor ich kaufe.

Also mir ist das schon wichtig. Euch nicht?
Gruß aus dem Süden
Lexa

Mich nerven die dauernden Amazon Anfragen nach Bewertungen auch manchmal. Ich kann ein Produkt doch nicht gleich am ersten Tag bewerten. Und ein Buch sicher auch kaum.
Ich bewerte bei Produkten in der Regel erst, wenn diese sich im Einsatz wirklich bewährt haben. Und Bücher nach dem Lesen.
Andererseits sind Bewertungen schon auch für mich eine Kaufentscheidung. Aber leider sind diese auch schon arg in Verruf geraten gewesen. Ob es jetzt besser ist, weiß ich nicht.


Lexa hat geschrieben:
Hallo in die schreibende Runde cheezygrin !

Achtung: offtopic:
In diesem Forum fehlt mir der "Like"-Button :lol:
Lese gerade recht viel hier und bin von manchen sehr aktiven "Antwort-Gebern" richtiggehend begeistert. Als alte facebook-Tante, würd ich wahrscheinlich liken ohne Ende. Aber egal. Schnapsidee wahrscheinlich.

Diesen Button kann ich absolut nicht leiden. Da gibt es doch Leute, die "liken" jede Terrormeldung oder sonstige schlimme Berichte. Wie kann man nur?
https://latex-buch.de/
Als Autor finde ich auch diese Signatur sehr passend:
Aus Zeitgründen sehe ich meistens von der Korrektur von Schreibfehlern ab. Man möge es mir fazein.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3808
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Monika K. (23.10.2017, 19:12)
Hallo Lexa,

witzig, dass du das ansprichst, denn letztens fragte ich mich, ob es eigentlich sinnvoll wäre, die Bewertungen, die ich auf Amazon geschrieben habe, auch im BoD-Shop hochzuladen. Mein innerer Schweinehund ist noch unentschlossen und sucht vergeblich nach Gegenargumenten.
Der BoD-Shop wurde vor nicht allzu langer Zeit neu gestaltet, und ich bin mir gar nicht sicher, ob man dort früher Bewertungen abgeben konnte. Zumindest war das in meinem Umfeld nie ein Thema. Überall ist immer nur von den Rezensionen auf Amazon oder Lovelybooks die Rede. Ich gehe davon aus, dass Fremde meine Bücher hauptsächlich über Amazon kaufen, und nur Freunde über den stationären Buchhandel bestellen. Insofern stört es mich nicht, dass mit Abstand die meisten Bewertungen auf Amazon hochgeladen werden, und ich mache es selbst auch so.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Anke Höhl-Kayser (23.10.2017, 21:55)
Ah, das ist interessant. Ich habe mal in den Shop reingeschaut und entdeckt, dass bei der Umstellung bei meinen Büchern die Rezensionen verlorengegangen sind. Es waren zwar nicht viele, aber sie sind eindeutig nicht mehr da.

Insgesamt hat sich im Shop seit meinem letzten Besuch vor ein paar Monaten nichts getan. Das Gemeinschaftswerk "Irgendwas mit Wuppertal" von Torsten Buchheit, Annette Hillringhaus und mir ist nach wie vor unter meinem Autoren-Account im Shop nicht zu finden. Ich hatte das ja bei den Verbesserungsvorschlägen mal angemerkt ...

Schade drum.

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Lexa (23.10.2017, 23:32)
Oldenfelde hat geschrieben:
Mich nerven die dauernden Amazon Anfragen nach Bewertungen auch manchmal. Ich kann ein Produkt doch nicht gleich am ersten Tag bewerten. Und ein Buch sicher auch kaum.
Ich bewerte bei Produkten in der Regel erst, wenn diese sich im Einsatz wirklich bewährt haben. Und Bücher nach dem Lesen.


von sofortigem Bewerten war auch nicht die Rede.

...und zum liken: manche schreiben hier wirklich hilfreiche Kommentare, die ich eben gerne honorieren / bestätigen würde, wenn ich denn könnte.
Aber ich geh auch nicht kaputt, wenn ich es mir verkneifen "muss". zwinker::

Benutzeravatar
Oldenfelde
Beiträge: 269
Registriert: 29.07.2017, 11:32
Wohnort: Hamburg

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Oldenfelde (24.10.2017, 12:07)
Lexa hat geschrieben:
...und zum liken: manche schreiben hier wirklich hilfreiche Kommentare, die ich eben gerne honorieren / bestätigen würde, wenn ich denn könnte.
Aber ich geh auch nicht kaputt, wenn ich es mir verkneifen "muss". zwinker::

Aber Dich hindert doch keiner, bei einem hilfreichen Kommentar / Beitrag ein „Dankeschön“ anzuhängen.
https://latex-buch.de/
Als Autor finde ich auch diese Signatur sehr passend:
Aus Zeitgründen sehe ich meistens von der Korrektur von Schreibfehlern ab. Man möge es mir fazein.

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Anke Höhl-Kayser (24.10.2017, 12:13)
Oldenfelde hat geschrieben:
Aber Dich hindert doch keiner, bei einem hilfreichen Kommentar / Beitrag ein „Dankeschön“ anzuhängen.

Es gibt sogar das berühmte "Däumchen": thumbbup

Benutzeravatar
Oldenfelde
Beiträge: 269
Registriert: 29.07.2017, 11:32
Wohnort: Hamburg

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Oldenfelde (24.10.2017, 12:21)
Oh ja. Na, das wird dann wohl einfach zu oft übersehen.
Ich hole das mal nach thumbbup thumbbup thumbbup
https://latex-buch.de/
Als Autor finde ich auch diese Signatur sehr passend:
Aus Zeitgründen sehe ich meistens von der Korrektur von Schreibfehlern ab. Man möge es mir fazein.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3808
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Monika K. (24.10.2017, 12:26)
Und wir haben hier sogar eine Möglichkeit, unserer überschäumenden Begeisterung Ausdruck zu verleihen, die es auf Facebook (noch) nicht gibt: bash:
Aber es stimmt natürlich schon, dass man, wenn man in alten Threads wühlt, sie nicht extra für ein Däumchen hochziehen möchte. Das wäre aus meiner Sicht auch keine gute Idee.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Lexa (24.10.2017, 14:36)
Ihr würdet Euch bedanken, wenn ich unter jeden tollen Beitrage ein thumbbup posten würde. :lol:
Wird in Foren nicht so gern gesehen, wenn man den Keller durchwühlt und die ältesten Schinken ans Tageslicht befördert.

Vergesst es bitte wieder. Wollte damit keine Diskussion entfachen.
Vielmehr interessieren mich die Antworten zu den Bewertungen :oops:

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3808
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Monika K. (24.10.2017, 18:53)
Lexa hat geschrieben:
Vielmehr interessieren mich die Antworten zu den Bewertungen :oops:

Hast du mal über eine Leserunde auf Lovelybooks nachgedacht? Die kann zwar auch so ihre Tücken haben, deshalb habe ich für meine Bücher noch nie eine organisiert, aber es wäre ein Weg, an echte Rezensionen von Fremden zu kommen, ohne seinen echten Namen verraten zu müssen. Allerdings suchen sich die Leser den Ort, wo die Rezensionen hochgeladen werden, selbst aus. Amazon ist da häufig dabei, aber beim BoD-Shop wäre ich nicht sehr zuversichtlich. Ich würde an deiner Stelle auch nicht sofort loslegen, sondern mir mal eine Weile fremde Leserunden ansehen und mir die Tricks von den Autoren abschauen.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Lexa (24.10.2017, 19:09)
Monika K. hat geschrieben:
Hast du mal über eine Leserunde auf Lovelybooks nachgedacht?


Ich habe davon noch nie was gehört :roll:
Da muss ich mich in der Tat erst schlau machen. Aber danke für den Tipp. Was es doch alles gibt? smart2

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3808
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Monika K. (24.10.2017, 21:27)
Ich stehe da auch noch wie der Ochs vorm Scheunentor. wow3 Ich war bisher erst einmal im Rahmen einer Anthologie bei einer Leserunde dabei und durfte den wesentlich erfahreneren Autorinnen über die Schulter sehen:
https://www.lovelybooks.de/autor/Birgit ... 237472773/
Bitte betrachte das als Beispiel und nicht als Schleichwerbung. Ich will niemandem etwas verkaufen, denn das Buch ist ohnehin gratis, weil es als Werbung gedacht ist. (Dass dieses Werk dann dieses Jahr für den Deutschen Phantastik Preis nominiert wurde, hat uns alle sehr überrascht und lag mit Sicherheit nicht an meiner Story, die bei den Lesern eher nicht so gut ankam. :lol: )
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Lexa (25.10.2017, 01:34)
Ich schäme mich fast, aber ich blicks nicht :oops: .
Ist das dann sowas wie ein Livestream, in dem jeder aus seinem Buch vorliest?

In dem Link sehe ich nur, dass sich die Autoren da unter dem Buch "bewerben". Richtig?
Aber was passiert dann?

Ich schau morgen nochmal, wenn ich ausgeschlafen bin. War ein verdammt harter Tag heute.

Danke Dir.
Ich bin noch in der Ausbildung zum "Fachmann", aber sehr wissbegierig.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3808
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Vermisse Bewertungen im Buchshop

von Monika K. (25.10.2017, 08:51)
Die, die sich für das Buch "bewerben", sind Leser! Echte Leser! Man mag es kaum fassen. zwinker::
Eine Leserunde läuft, grob zusammengefasst, so ab, dass ein Autor sein Buch vorstellt und ein paar kostenlose Rezensionsexemplare anbietet. Meist sind das ein paar Taschenbücher und etwas mehr E-Books, aber das kann jeder machen, wie er will. (Hier war das etwas anders, da das Buch nur als Gratis-E-Book existiert, das sich jeder, der mitmachen wollte, kostenlos besorgen konnte.) Leser, die sich für das Buch interessieren, melden sich und schreiben oft auch etwas dazu, warum sie das Buch anspricht. Wenn die Bewerbungsfrist abgelaufen ist, werden die Bücher verlost und an die Gewinner verschickt. Wer gern an der Leserunde teilnehmen möchte und leer ausgeht, kann sich das Buch regulär kaufen und trotzdem mitmachen. Und dann wird gelesen. Die Leserunde ist in mehrere Abschnitte eingeteilt. Normalerweise besteht jeder Abschnitt aus ein paar Kapiteln. Hier handelt es sich um eine Anthologie. Deshalb sind einzelne Geschichten mit der jeweiligen Autorin aufgeführt. Wahrscheinlich hat dich das verwirrt. Normalerweise turnt bei einer Leserunde nur ein Autor herum, der Fragen beantwortet und sich für Feedback bedankt. Die Leser schreiben bei jedem Abschnitt, wie er ihnen gefällt, und stellen oft auch Fragen. Am Ende geben sie eine abschließende Einschätzung ab und schreiben eine Rezension, die sie mindestens auf Lovelybooks posten. Doch in der Regel laden sie die auch in Buchshops wie Amazon hoch. Wie ich bereits oben erwähnte, sind die Chancen, dass sie eine Rezension im BoD-Buchshop hochladen sehr gering. Das habe ich zumindest noch nie irgendwo gesehen.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.