VG Wort

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


dbs

VG Wort

von dbs (26.04.2007, 17:03)
Hallo alle zusammen!

Ich möchte mal eine Frage zu einer ganz anderen Einnahmequelle stellen.

Bekanntlich gibt es die "Verwertungsgesellschaft Wort", kurz "VG Wort", die für die so genannte Zweitnutzungsrechte Geld kassiert und an Autoren und Verlage weiterleitet.

Die VG Wort kassiert

- bei jedem verkauften Videorekorder, DVD-Rekorder und -Brenner 9,21 Euro
- bei jedem CD-Brenner 7,50 Euro
- bei jedem MP3-Player 1,28 Euro
- bei jedem Kopiergerät 8,18 Euro bis 613,56 Euro (je nach Modell)
- bei jeder Videoleercassette und DVD-Rohling 0,087 Euro pro Stunde Spieldauer
- bei jeder Musikleercassette und CD-Rohling 0,0614 Euro pro Stunde Spieldauer

Insgesamt kommen so pro Jahr ca. 91 Millionen Euro zur Ausschüttung (Stand: 2005).

Um Geld von der VG Wort zu bekommen, muss man sein Buch dort registrieren lassen. Bei belletristischen Werken reicht die Registrierung als Autor an sich, bei Sachbüchern ist eine verkaufte Auflage von 100 Exemplaren nachzuweisen, alternativ die Anforderung von mindestens fünf Bibliotheken aus mindestens zwei unterschiedlichen Verbundsystemen, wobei die Pflichtbibliotheken Frankfurt und Leipzig nicht gezählt werden.

Zur Berechnung der Ausschüttungsbeträge werden bei Belletristik die Anzahl der Ausleihvorgänge von öffentlichen Bibliotheken herangezogen. Pro Ausleihe erhält man 0,026 Euro. Bei Sachbüchern errechnet sich de Vergütung aus der Seitenzahl des Buches.

So, das waren erst einmal eine Menge Fakten. Nun meine Frage dazu:

Hat jemand von euch sich bei der VG Wort registrieren lassen und vielleicht auch schon mal Geld bekommen? Oder gibt es andersweitige Erfahrungen mit der VG Wort?

Grüße
Siegfried

herby

Re:

von herby (26.04.2007, 17:33)
Für meine Fach- und Sachbücher habe ich schon einige Male Geld bekommen und im letzten Jahr gab es auch eine Ausschüttung für andere Werke, die aber relativ gering war im Verhältnis zu einem Fachbuch.
gruss
herby

Athenaios
Beiträge: 40
Registriert: 20.04.2007, 15:41
Wohnort: Frankfurt am Main

VG Wort

von Athenaios (28.04.2007, 00:06)
Man braucht für die VG Wort entweder 100 verkaufte Exemplare oder mindestens 5 Bibliotheksexemplare (und es gibt weitere Restriktionen).

Außerdem ist die Antragsfrist der 31.01. des Jahres, das auf die Veröffentlichung folgt.

Wenn man also so wie ich im November 2006 veröffentlicht, dann ist die Frist am 31.01.2007 abgelaufen.

Mich würde ja interessieren, ob es sich lohnen würde, auch danach noch den Antrag zu stellen, wenn man die Bedingungen knackt. Bis zum 31.01.2008 könnte ich es nämlich geschafft haben.
Meine Internetseite mit meinen Büchern über Platons Atlantis:
http://www.atlantis-scout.de/

tgraefe77
Beiträge: 11
Registriert: 09.04.2007, 14:21

Bibliotheksexemplare

von tgraefe77 (01.05.2007, 12:38)
Es handelt sich nicht um 5 Bibliotheksexemplare, sondern um Exemplare in 5 regionalen Verbundsystemen (abzufragen im KVK = Karlsruher Virtueller Katalog). Also z.B. bei 100 Exemplaren in NRW und kein Exemplar in einem anderen Verbund gibts kein Geld. Schenkungen und Pflichtexemplare zählen nicht. Das ist innerhalb von 2 Monaten kaum möglich. Allein die Einarbeitung dauert in den meisten Großbibliotheken ca. ein halbes Jahr. 100 verkaufte Exemplare ist ebenso illusorisch, es sei denn man hat eine Marktnische gefunden und professionelles Marketing betrieben.

Athenaios
Beiträge: 40
Registriert: 20.04.2007, 15:41
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bibliotheksexemplare

von Athenaios (01.05.2007, 18:46)
tgraefe77 hat geschrieben:
Das ist innerhalb von 2 Monaten kaum möglich. Allein die Einarbeitung dauert in den meisten Großbibliotheken ca. ein halbes Jahr. 100 verkaufte Exemplare ist ebenso illusorisch, es sei denn man hat eine Marktnische gefunden und professionelles Marketing betrieben.

Das sehe ich ganz genauso. Die Frage ist, ob es bei der VG Wort so eine Art Kulanz gibt, also ein Jahr später noch einmal probieren, wenn man die Kriterien beisammen hat?!
Meine Internetseite mit meinen Büchern über Platons Atlantis:
http://www.atlantis-scout.de/

Schneider
Beiträge: 89
Registriert: 19.07.2007, 11:54

VG Wort

von Schneider (27.07.2007, 15:53)
Ja, ich hatte auch einen Titel ein Jahr später angemeldet. Versuche es einfach. Die Dame in Berlin ist sehr freundliche und gibt auch gute Tipps. :D

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (27.07.2007, 16:19)
Ich gehöre zur Abteilung Belletristik. Habe mich vor 4 Jahren registrieren lassen und auch jedes Jahr die Einladung zur Hauptversammlung bekommen. Aber noch nie einen Cent.
Liebe Grüße
Christel

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (24.05.2008, 08:10)
Gestern war ja in Berlin die diesjährige Hauptversammlung. Mich würde an dieser Stelle einmal interessieren, ob bei so etwas von Euch jemals eine/r dabei war :roll:
LG,
Julia

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (24.05.2008, 09:24)
Ich leide doch nicht unter lange Weile. Geld hab ich aber schon bekommen. Die Summe ist mir entfallen, waren wohl so an die 90,- Euronen.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (24.05.2008, 09:44)
PvO hat geschrieben:
Ich leide doch nicht unter lange Weile.

Naja, vielleicht wäre genau das ein Grund, dort mal den Haufen ein wenig aufzumischen cheezygrin

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (24.05.2008, 17:09)
Hallo Julia,

julia07 hat geschrieben:
Gestern war ja in Berlin die diesjährige Hauptversammlung. Mich würde an dieser Stelle einmal interessieren, ob bei so etwas von Euch jemals eine/r dabei war :roll:


Du meinst die Versammlung der Wahrnehmungsberechtigten :-)

Die VG Wort kennt Vereinsmitglieder und Wahrnehmungsberechtigte. Erstere sind vor allem die verschiedenen Verbaende; sie muessen u.a. auch fuer die Politik der VG Wort einstehen. Die Autoren sind dagegen nur Wahrnehmungsberechtigte; sie haben keine Pflichten, sondern einfach nur zum Kassieren berechtigt cheezygrin

Ich war uebrigens nicht dort, obwohl es vom Tagungsort her nahegelegen haette. Ausser meinem Buchmanuskript interessiert mich derzeit wenig.

Beste Gruesse,

Heinz.

frangsen
Beiträge: 275
Registriert: 15.12.2007, 17:03

Re:

von frangsen (26.05.2008, 10:23)
@ "Altbeiträge" als Ergänzung

Den Vergütungsanspruch verliert man nicht automatisch, wenn man die Frist "31.1." versäumt:

"Meldefristen
Meldefrist ist der 31. Januar nach Erscheinen bzw. Ausstrahlung. Verpaßt man die Frist, kann man sein Werk für das folgende Jahr melden, jedoch spätestens zwei Jahre nach Erscheinen, sonst wird es nicht mehr berücksichtigt und verfällt endgültig."
s. http://www.vgwort.de/lexikon_m.php

VGe
Frank

Benutzeravatar
Cornelia Eggemann
Beiträge: 22
Registriert: 09.05.2007, 10:17
Wohnort: Unterfranken

Re:

von Cornelia Eggemann (12.06.2008, 14:41)
Hallo alle zusammen!

Ich bin ganz schön enttäuscht, denn ich ging fest davon aus, jetzt im Juni bei der Ausschüttung dabei zu sein. Ich habe über 100 Exemplare verkauft, dieses sind Bücher, die über BoD an den Buchhandel geschickt wurden. Leider bekam ich aber von VG-Wort eine email, dass Bücher im "Demand publishing" nicht zählen.
Zur Sicherheit hatte ich meine Bücher auch an Bibliotheken verkauft, alerdings nur an 3 in meiner Region. Das war leider auch nicht genug, es müssen jetzt 5 Stück und dazu noch in unterschiedlichen Verbundsystemen sein.
Jetzt versuche ich es noch einmal, indem ich die Margenabrechnungen meiner VG-Meldung beifüge. Bin neugierig, ob es klappt und werde Euch berichten. thumbbup

Liebe Grüße Cornelia
:-) Besuch mich doch mal auf meiner Website: www.CreativesAtelier.de :-)

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5040
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (12.06.2008, 15:12)
Hi Cornelia!

Ui, wie doof...

Gut zu wissen.

Bleib dran !

Gruß, barbara

powbase
Beiträge: 46
Registriert: 25.03.2008, 12:07

Re:

von powbase (12.06.2008, 15:17)
Hallo, ich könnte zwecks Information zu den vorherigen Einträgen noch ergänzen, dass-gesetzt dem Fall man hat einen Vertrag mit einem Buchverlag,- in der Regel die Anmeldung bei der VG Wort durch den Verlag erfolgt. Eine Nachfrage kann aber nicht schaden.
Viele Grüße

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.