Rechtschreib- und andere Problemchen

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3902
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Rechtschreib- und andere Problemchen

von Judith (01.01.2008, 14:28)
Hallo Leute,

die letzten Tage habe ich genutzt, mein außerirdisches Kinderbuchmanuskript zu überarbeiten. Da hätte ich einige Fragen:

Es kommt häufig eine Jungenbande von drei bösen Buben vor. Häufig nenne ich sie nur "die (D)(dr)ei." Muss es nach der neuen Rechtschreibung groß oder klein geschrieben werden? Z.B. "Die drei (oder Drei) tuschelten im Schulhof" o.ä. Wer weiß sicher Bescheid?

Ich habe das Manuskript mal als selbstgebundenes Buch einem Jungen mitgegeben. Papa las es auch durch und machte netterweise einige Korrekturen. Die Hälfte davon ist unberechtigt, die andere Hälfte hat mir wirklich geholfen. In einem Fall bin ich mir nicht sicher. Der Satz lautet etwa: "Die Lehrerin erlaubte Tims Besuch, sich an die Bank von Tim und Jonas zu setzen."

Der Papa korrigierte "auf" die Bank, aber das ist natürlich falsch, denn ich meinte das Pult/den Tisch. Wird der Begriff "Bank" in diesem Zusammenhang heute nicht mehr benutzt? Kennen Kinder ihn noch/nicht mehr?

Wahrscheinlich werde ich euch noch wegen ein paar anderer Problemchen löchern... :wink:

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (01.01.2008, 14:48)
Die drei.
Die Lehrerin erlaubte Tims Besuch, sich an die Bank von Tim und Jonas zu setzen."

Diese Bank kenne ich auch nicht, aber abgesehen davon, der ganze Satz klingt nicht gut.
Die Lehrerein erlaubte ihnen sich zu Tim zu setzen.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3902
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (01.01.2008, 15:03)
Hallo Peter,

das ist nicht der Originalsatz, ist nur fürs Verständnis. Den Tisch/die Bank einfach wegzulassen wäre auch evtl. eine Möglichkeit. Danke dir!

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

hwg
Beiträge: 6030
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (01.01.2008, 15:29)
Auf die ganz alten Schulmöbel bezogen, hatte es bei uns seinerzeit " i n die Bank" geheißen, weil Tisch und Bank zusammengefügt waren.
Heute würde wohl an den Tisch zu..... zutreffend sein.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3902
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (01.01.2008, 21:27)
Ihr habt mich überzeugt, ich lass es einfach weg... :wink:

Nun habe ich noch mein Rechtschreibproblem.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Rechtschreib- und andere Problemchen

von hawepe (02.01.2008, 10:58)
Hallo Judith,

Judith hat geschrieben:
Es kommt häufig eine Jungenbande von drei bösen Buben vor. Häufig nenne ich sie nur "die (D)(dr)ei." Muss es nach der neuen Rechtschreibung groß oder klein geschrieben werden? Z.B. "Die drei (oder Drei) tuschelten im Schulhof" o.ä. Wer weiß sicher Bescheid?


SICHER, wenn sich selbst die Duden-Redaktion zu manchen Stichworten widerspricht?

Ich zitiere hier mal den Wahrig:

"§ 58: In folgenden Fällen schreibt man Adjektive, Partizipien und Pronomen klein, obwohl sie formale Merkmale der Substantivierung aufweisen...

(6) Kardinalzahlen unter einer Million, zum Beispiel: ... Diese drei kommen mir bekannt vor."

Ich wuerde also "Die drei tuschelten AUF DEM Schulhof" schreiben.

Beste Gruesse,

Heinz.

hwg
Beiträge: 6030
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (02.01.2008, 11:31)
Aus meiner Sicht: Wenn vorher bereits die drei Buben erwähnt werden, wird die Anzahl danach klein geschrieben. Ansonsten ist "die Drei" zu schreiben.

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (02.01.2008, 12:02)
Um mal weitere Verunsicherung zu bringen:

Wenn es sich um eine Clique, eine Bande oder eine Gruppe handelt, ist es ein Eigenname und wird m. E. groß geschrieben: "die Drei".

Und hat keiner von Euch "die Schulbank gedrückt"??? Das wundert mich jetzt aber sehr...

Beste Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3902
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (02.01.2008, 13:10)
Hallo Matthias,

es ist kein Eigenname.

Ich habe es auch vorwiegend klein geschrieben, ab und zu ist mir ein großes Drei reingerutscht. Es wird aber nicht unbedingt in einem nahegelegenen Satz von "die drei Buben" oder "die drei Freunde" gesprochen, das wird einfach irgendwann vorausgesetzt. Ich habe schon stundenlang den Wahrig deshalb gewälzt, aber auch keine eindeutige Aussage gefunden. :?

Das mit der Schulbank wundert mich auch, bei uns war das Wort üblich.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (02.01.2008, 14:00)
Hallo Judith

Der Papa korrigierte "auf" die Bank, aber das ist natürlich falsch, denn ich meinte das Pult/den Tisch.
das Problem habe ich auch immer wieder einmal. Etwas zu meinen und etwas zu schreiben und sich selbst dann zu erklären ist besonders bei Kinderbüchern schwierig, finde ich. Aus wessen Perspektive ist diese Szene geschrieben? Und hat "Tims Besuch" auch einen Namen? Oder hast du diesen schon im vorherigen Satz genannt und möchtest keine Wiederholung?
Ach je, ich sehe gerade, du lässt den Tisch/dasPult/die Bank weg...

Weiterhin viel Erfolg bei der Überarbeitung thumbbup
Herzlichst
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 176
Registriert: 28.07.2007, 16:08
Wohnort: Schwelm

Re:

von Yuki (02.01.2008, 14:11)
Hallo Judith,

da ich auch in der Korrektur meines zweites Buches bin, habe ich etwas im Internet gestöbert und vielleicht auch einen interessanten Link für dich gefunden

http://www.canoo.net/

Dort kann man seinen Text in einen Prüfer eingeben und er schaut, ob er den Regeln der neuen Rechtschreibung entspricht. Ich war ziemlich erstaunt, dass zurzeit inzwischen zusammen geschrieben wird :roll:

Zwar kann ich dir nicht sagen wie zuverlässig der Prüfer ist, aber man bekommt für falsche Worte gleich die Regel dafür mit serviert.

(In die Bank setzten kenne ich allerdings auch noch)

hwg
Beiträge: 6030
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (02.01.2008, 14:39)
Also, die Schulbank hätte ich ausreichend gedrückt, damals hat man uns gelehrt, *die drei* klein zu schreiben. Nach der ersten Reform haben wir gelernt, *die Drei* zu tippen, nach der zweiten bleibt es anscheinend jedem überlassen, wie er 's schreibt. Im Österreichischen Wörterbuch (aktuelle Ausgabe) steht wiederum: die Drei , wenn keine nachfolgende Bezeichnung erfolgt.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3902
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (02.01.2008, 14:45)
Ich glaube ihr versteht, warum ich danach gefragt habe... (nach die 3) :?
Nun, falls mein Buch von einem Verlag angenommen wird, soll sich das Lektorat drum kümmern. Ich werd's vermutlich klein lassen, so habe ich es meistens. Wenn es mir überlassen bleibt... :P

Amalia, der Besuch ist die Hauptfigur des Buches. Man kennt ihn bereits zur Genüge. :P

Yuki, danke für den Tipp, aber ich habe das Duden-Rechtschreibprogramm auf dem PC. Aber meistens weiß ich's besser. :wink: Allerdings ist es gut, um Flüchtigkeitsfehler zu finden.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

hwg
Beiträge: 6030
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (02.01.2008, 14:50)
"Die Drei" - wahrscheinlich ein Grund zum
Fachsimpeln unter den Lektoren... :lol:

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3902
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (03.01.2008, 00:13)
Hoffentlich bekommen sie keinen Krach meinetwegen. :lol:

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.