Cover für Gesetzessammlung

Stellt euren Coverentwurf vor und holt euch Feedback der BoD Community.


Densel
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2019, 23:12

Cover für Gesetzessammlung

von Densel (07.06.2019, 19:29)
Hi Leute,

ich wollte fragen, was Ihr von dem Cover von meinem Gesetzesbuch haltet. Im allgemeinen sind diese Gesetzesbücher relativ schlicht gehalten.

(zum Vergleich mal die Gesetzestext-Bücher von Beck im dtv:
https://www.beck-shop.de/strafgesetzbuc ... dwod4NwAEg).

Das hab ich hier auch versucht, fraglich ist also, ob mir das auch gelungen ist?

Buchcover Paperback Vorderseite Bild neu.png


Für eure Antworten bedanke ich mich im Vorraus.

Dennis

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3141
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Monika K. (07.06.2019, 20:51)
Hallo Dennis,

ich muss vorausschicken, dass ich mich weder mit Covergestaltung noch mit Gesetzessammlungen auskenne. Werte das Folgende also bitte mehr als Ergebnis meines Bauchgefühls.

Ich frage mich, woran sich die Länge der Linien orientiert.
Ich finde alles ein wenig zu dicht gedrängt und würde zwischen den einzelnen Elementen etwas mehr Abstand erwarten, damit es nicht so unruhig wirkt.
Den Mix aus Schriften mit und ohne Serifen finde ich etwas mutig, was aber sicher Geschmackssache ist.
Die Einrückungen vor "mit Gesetz (...)" und "Charta" ergeben für mich keinen Sinn. Ich würde die Gesetze auch nicht als Aufzählung aneinanderreihen, sondern als Liste aufführen.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Densel
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2019, 23:12

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Densel (07.06.2019, 21:03)
Vielen Dank für das Feedback Monika. thanks:

Dennis

Benutzeravatar
Federtänzerin
Beiträge: 36
Registriert: 19.05.2019, 08:37

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Federtänzerin (08.06.2019, 12:57)
Mmh... Ich, persöhnlich, finde das Cover langweilig. Es ist ein Sachbuch – also keine spannende Fiktion –, ich weiß. Aber dennoch. bash:
Ich würde mich genauer mit dem Inhalte, den ich fabriziert habe, befassen. Vielleicht könnte man ein aufregendes Bild nehmen, dass mit der Justiz zu tun hat. Vielleicht diesen Hammer, den die Richter immer benutzten. Ein Cover ist wie die Kleidung eines Menschen. Also lass dein Buch "nicht in einer Sporthose" rumlaufen, sondern in einem "Designeranzug". Vielleicht könntest du dir ja die "Was ist was"-Sachbücher ansehen. Diese sind zwar Jugendbücher; verkaufen sich aber sehr gut.
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
-Einstein

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3141
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Monika K. (08.06.2019, 17:33)
Federtänzerin hat geschrieben:
Vielleicht diesen Hammer, den die Richter immer benutzten.


Meinst du vielleicht einen Auk­ti­o­na­tor?
Aber Scherz beiseite: Die Waage ist im deutschsprachigen Raum ein gebräuchlicheres Symbol für Gerechtigkeit. Justitia wird zum Beispiel mit verbundenen Augen, Waage und Schwert dargestellt. Auf das Schwert zu verzichten, passt zur modernen Auffassung von Strafe. Deshalb enthält das Symbol des IStGH keines.
Man könnte natürlich stattdessen nach einer hübscheren Waage Ausschau halten, die mehr das ästhetische Empfinden anspricht, aber solche Bücher werden weniger nach der Coverabbildung und mehr nach dem Inhalt ausgesucht. Daher muss das Cover in erster Linie Seriosität ausstrahlen.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Federtänzerin
Beiträge: 36
Registriert: 19.05.2019, 08:37

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Federtänzerin (10.06.2019, 07:35)
Naja, Monika K. Mir geht’s darum, dass für viele Menschen –, vor allem Jugendlichen (und damit auch Studenten) –, ein billiges Weiß-Cover langweilig ist.
Viele Sach- und Fachbücher haben heutzutage ein ansprechendes und aufregendes Bild, das zum Thema passt. Bei Pixabay gibt es viele kostenlose und lizenzfreie Bilder. Jedoch müsste man die Quelle angeben. Diese sind auch oft in guter Qualität. thumbbup
Es hat einfach damit zu tun, dass wir uns von Bildern, wo etwas passiert, eher angesprochen fühlen. Siehe Filmplakate. Ein gutes Cover löst im Kunden sowohl ein »Wow!«-Effekt als auch ein »Warum?«/»Was passiert da?«-Effekt aus. Und das geht nur mit guten und interessanten Bildern.
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
-Einstein

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5434
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Cover für Gesetzessammlung

von mtg (10.06.2019, 09:53)
Federtänzerin hat geschrieben:
Ein gutes Cover löst im Kunden sowohl ein »Wow!«-Effekt als auch ein »Warum?«/»Was passiert da?«-Effekt aus. Und das geht nur mit guten und interessanten Bildern.

Ich glaube, Dir ist nicht ganz klar, was ein Gesetzestext ist. Das ist trocken, zugegeben, aber seriös. Jegliche »Filmplakat«-Spielerei verbietet sich da von selbst. Und billige Effekte sowieso.

Was passiert wohl in einer Gesetzessammlung? Und warum? Weil ein Blick ins Gesetz oftmals die Rechtsfindung erleichtert. Das Cover einer Gesetzessammlung wird beim Käufer im Höchstfall ein »Da ist es ja« oder »Alles auf einen Blick« auslösen … denn das Buch enthält nicht mehr, als sein Titel aussagt. Sollte es auch nicht. Das ist eben der Unterschied zu Belltristik.

Densel geht mit der Waage schon einen Schritt weiter als üblich. Und was den Richter mit dem Hammer betrifft: Du schaust zu viele amerikanische Krimis. cheezygrin

Benutzeravatar
Federtänzerin
Beiträge: 36
Registriert: 19.05.2019, 08:37

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Federtänzerin (10.06.2019, 11:59)
Naja. Auch wenn die Thematik trocken ist, sollte es die Zielgruppe anziehen. Dazu möchte, glaube ich, keiner in die U-Bahn sitzen und das Fachbuch-Cover schreit jedem ins Gesicht: "Haha. Mein Besitzer ist der totale Streber."
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
-Einstein

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5647
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Siegfried (10.06.2019, 13:14)
Federtänzerin hat geschrieben:
Naja. Auch wenn die Thematik trocken ist, sollte es die Zielgruppe anziehen. Dazu möchte, glaube ich, keiner in die U-Bahn sitzen und das Fachbuch-Cover schreit jedem ins Gesicht: "Haha. Mein Besitzer ist der totale Streber."


Wer ist Zielgruppe eines Gesetzestextes?

Rechtsanwälte, Notare, Staatsanwälte, Richter, Juristen in den entsprechenden Abteilungen von Ämtern, Behörden, Unternehmen.

Wenn ich mir die Buchcover von Gesetzesbüchern anschaue, sind die meist sehr einfach und neutral gehalten, siehe ...
- die Beck-Texte im dtv,
- die Schönfelder-Sammlung "Deutsche Gesetze" (bei C. H. Beck)
- Einführung in das EU-Recht (bei UTB)
- Staatsrecht (bei C.H.Beck)
- die 2 plus 4 Verträge (bei C. H. Beck)

Wenn es tatsächlich ein Buch mit Kino-Plakat-Charakter ist, dann handelt es sich meist so etwas wie das "Gesetzt der Rache" als Thriller cheezygrin

Ich fände es jedenfalls irritierend, wenn bei einem Beratungstermin einer Rechtsstelle ein Buch auf dem Schreibtisch liegen würde, das ein wildes Bild zeigen würden (das StGB mit einem blutigen Messer auf dem Titelbild? Schreckliche Vorstellung!). Deshalb so einfach bleiben wie notwendig. Das Verkaufsargument bei Gesetzen ist der Inhalt, nicht der Umschlag.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3141
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Monika K. (10.06.2019, 13:22)
Federtänzerin hat geschrieben:
Naja. Auch wenn die Thematik trocken ist, sollte es die Zielgruppe anziehen. Dazu möchte, glaube ich, keiner in die U-Bahn sitzen und das Fachbuch-Cover schreit jedem ins Gesicht: "Haha. Mein Besitzer ist der totale Streber."

Schau dir mal den Verkaufsrang des ganz oben verlinkten Buchs an:
https://www.amazon.de/dp/3423050071/
Was schließt du daraus? Dass es mit einer bunten Collage aus berühmten Straftätern und beliebten Tatwaffen (u.a. Hammer) in den Top Ten landen würde? Würdest du es dir dann auch kaufen? Und lesen?

Gruß
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5434
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Cover für Gesetzessammlung

von mtg (10.06.2019, 15:12)
Federtänzerin hat geschrieben:
Naja. Auch wenn die Thematik trocken ist, sollte es die Zielgruppe anziehen. Dazu möchte, glaube ich, keiner in die U-Bahn sitzen und das Fachbuch-Cover schreit jedem ins Gesicht: "Haha. Mein Besitzer ist der totale Streber."

Wenn Du Rechtsanwälte oder Richter als »totale Streber« diskreditierst, wäre es Dir beinahe zu wünschen, mit einem dieser Menschen einmal zu tun haben zu müssen, um das angebliche »Strebertum« – also das Wissen um die Gesetzeslage – als etwas durchaus Hilfreiches zu erkennen.

Sorry … auch wenn Du noch sehr jung bist: Nicht jeder Thread muss kommentiert werden. Aber es schadet nicht, wenn man sich in dem jeweiligen Thema auch ein wenig auskennt.

Benutzeravatar
Federtänzerin
Beiträge: 36
Registriert: 19.05.2019, 08:37

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Federtänzerin (10.06.2019, 18:18)
Mmh... Vielleicht sollte ich einfach ein Beispielcover machen. :wink:
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
-Einstein

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3141
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Monika K. (10.06.2019, 19:05)
Vielleicht sollten wir unsere Aufmerksamkeit nicht mehr länger dem Dunning-Kruger-Fanclub, sondern wieder dem oben vorgestellten Cover schenken.

Mich würden weitere Meinungen interessieren, da mich irgendetwas an dem Entwurf stört. Ich kann nur nicht genau sagen, was es ist. Zumindest nicht das Fehlen eines Hammers, eines Zirkels oder einer Sichel.
Obwohl es sich bei der Waage um das Emblem des Internationalen Strafgerichtshofs handelt, bin ich nicht sicher, ob ich es für das Cover überhaupt verwenden würde. Die Bildrechte hast du dir besorgt, Dennis? (Ich frage zur Sicherheit lieber nach, obwohl es selbstverständlich ist.) Vielleicht stört mich auch nur die Größe.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Federtänzerin
Beiträge: 36
Registriert: 19.05.2019, 08:37

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Federtänzerin (10.06.2019, 20:09)
Hier. Ein versuch.
Dateianhänge
BookcoverTry.jpg
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
-Einstein

Densel
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2019, 23:12

Re: Cover für Gesetzessammlung

von Densel (10.06.2019, 20:48)
Also, erst einmal vielen Dank für die angeregte Diskussion.

Ich muss ehrlich sagen, ich weiß was Monika meint, wenn Sie sagt, etwas stört Sie an dem Cover. Mich nämlich auch. Ich weiß nur leider auch nicht was, deshalb hab ich es hier eingestellt.
Das Cover-Beispiel von Federtänzerin finde ich persönlich sehr gut, bin mir aber nicht völlig im Klaren, ob es vielleicht zu viel ist. Ich würde das noch mal für mich überprüfen (und ggf. eine PM an dich, Federtänzerin, wegen dem Cover schicken :D ).

Die Rechte an dem Bild besitzt der Internationale Strafgerichtshof, jedoch erlauben dieser die Nutzung von dem Logo (gibt eine komplette Resolution darüber).

Mich würde interessieren, welches Cover Ihre besser findet: Das von mir oder von Federtänzerin.

Ich danke allen noch einmal für die aufschlussreichen Antworten. thanks:

Zurück zu „Coverfeedback“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.