Ausgabenqualität als Untertitel?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 471
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Ausgabenqualität als Untertitel?

von Hannelore Goos (17.07.2019, 08:50)
Hallo,

das Buch "Göttin Holle", das sich bereits seit vielen Jahren als
BoD-Ausgabe gut verkauft hat, soll demnächst neu erscheinen. Nach der
Überarbeitung ist es trotz Formatänderung auf 17x22 cm doch 150 Seiten
dicker geworden, es sind jetzt 380 Seiten mit ca. 80 Bildern.
Wir haben uns überlegt, eine preiswerte schwarz-weiße
Paperback-Ausgabe zu machen und ein Hardcover, bei dem die farbigen
Bilder auch farbig gedruckt werden.

Wir haben Ähnliches auch schon bei "Die Rückkehr der Göttin
Nehalennia" und "Gods of the Germanic Peoples" gemacht. Allerdings
haben wir festgestellt, dass der Unterschied zwischen den
verschiedenen Ausgaben in den Webshops auf den ersten Blick nur am
Preis ersichtlich ist und der potentielle Käufer erst suchen muss, um
herauszufinden, warum die eine Ausgabe teurer ist als die andere.

Da das neue Buch "Göttin Holle" keinen inhaltsbezogenen Untertitel
hat, haben wir uns überlegt, die Art der Ausgabe als Untertitel
aufzuführen (der dann natürlich nicht auf dem Cover steht). Es gäbe
also dann:

Göttin Holle
Taschenbuch schwarz-weiß

Göttin Holle
Gebundene Farbausgabe

Was meint ihr zu dieser Lösung?

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3142
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Ausgabenqualität als Untertitel?

von Monika K. (17.07.2019, 10:03)
Hallo Hannelore,

wie das bei der Zielgruppe deines Mannes ankommt, kann ich nicht einschätzen. Ich melde mich nur zu Wort, weil man beim Untertitel die unterschiedliche Darstellung in den Shops beachten muss. Wenn man bei Amazon (und einigen anderen Shops) nach einem Buchtitel sucht, werden bei den Suchtreffern sowohl der Titel als auch der Untertitel angezeigt. Bei Thalia hingegen erscheint nur der Titel. Der Untertitel taucht erst auf der Produktseite auf. Ob das die Entscheidung deines Mannes beeinflusst, hängt von seinen Prioritäten und dem Kaufverhalten seiner Leser ab. Wir hatten aus diesem Grund beschlossen, den deutschen Untertitel zu einem englischen Buchtitel als Teil des Titels hochzuladen, damit er auf jeden Fall in allen Shops bereits bei den Suchtreffern mit angezeigt wird und das Buch eindeutig als deutschsprachig kennzeichnet. Unschön war bei dieser Vorgehensweise, dass beim Upload leider kein Gedankenstrich, sondern nur ein normaler Bindestrich möglich war.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5443
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausgabenqualität als Untertitel?

von mtg (17.07.2019, 11:10)
Ich würde das Pferd andersherum aufzäumen: Die s/w-Version ist die normale Ausgabe, die Farbedition ist die »Luxus«-Ausgabe. Das könnt man z. B. mit einem Störer auf der Titelseite darstellen. Eine eigene ISBN hat die Ausgabe ja eh.

Ohne mich mit Eurem Genre näher befasst zu haben, glaube ich nämlich, dass der Verbraucher eher den Preisunterschied erklärt haben möchte, sich aber gerne auch nach oben bewegt, wenn es ihm Vorteile bringt. Das sollte man ausnutzen.

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 471
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Ausgabenqualität als Untertitel?

von Hannelore Goos (17.07.2019, 13:58)
mtg hat geschrieben:
Ich würde das Pferd andersherum aufzäumen: Die s/w-Version ist die normale Ausgabe, die Farbedition ist die »Luxus«-Ausgabe. Das könnt man z. B. mit einem Störer auf der Titelseite darstellen. Eine eigene ISBN hat die Ausgabe ja eh.


Das kann ich mir nicht vorstellen. Was meinst du genau?

mtg hat geschrieben:
Ohne mich mit Eurem Genre näher befasst zu haben, glaube ich nämlich, dass der Verbraucher eher den Preisunterschied erklärt haben möchte, sich aber gerne auch nach oben bewegt, wenn es ihm Vorteile bringt. Das sollte man ausnutzen.


Das ist wohl definitiv so; nach einer ausführlichen Ankündigung auf FB mit Vorbestellmöglichkeit wurden fast nur gebundene Bücher bestellt.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5443
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausgabenqualität als Untertitel?

von mtg (17.07.2019, 14:13)
Wahrscheinlich irritiert Dich der Begriff »Störer«.

Die Idee ist folgende: Die Normalversion ist die Normalversion. Punkt. Erst die Farbversion wird besonders gekennzeichnet, z. B. mit einem grafischen Element, das hervorsticht (»stört«) und aussagt, dass es sich hier um eine besondere Ausgabe handelt (»Luxusedition mit 80 farbigen Abbildungen«, »Liebhaberausgabe« oder etwas in dem Sinne).

Wenn Du beide Ausgaben mit einem Untertitel kennzeichnen würdest, wie Du im Eingangspost beschreibst, gäbe es für die teurere Farbversion keinen Alleinstellungsanspruch mehr. Deine Erkenntnisse via Facebook sprechen da ja eine deutliche Sprache. Das solltet Ihr ausnutzen.

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 471
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Ausgabenqualität als Untertitel?

von Hannelore Goos (17.07.2019, 14:35)
Jetzt habe ich es kapiert Danke!
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 471
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Ausgabenqualität als Untertitel?

von Hannelore Goos (23.07.2019, 08:22)
So etwa? Leider gibt das JPG nicht die Transparenzen wieder.
Frontbild-DE-k.jpg
Umschlagbild Hardcover-Ausgabe
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5443
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausgabenqualität als Untertitel?

von mtg (23.07.2019, 09:11)
Die Version ist sehr schön. Das ist kein »Störer«, sondern ein Ornament. Erfüllt aber den gleichen Zweck.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.