Shaker-Media.eu: Zu erwartende Kosten usw...

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Andi7
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2008, 12:01

Shaker-Media.eu: Zu erwartende Kosten usw...

von Andi7 (23.01.2008, 12:25)
Hallo,

seit einiger Zeit lese ich in diesem Forum mit und seit heute bin ich Mitglied.

Da ich evtl. demnächst beabsichtige, ein oder mehrere Bücher zu publizieren, habe ich ein paar Fragen, auf die ich bisher keine Antworten gefunden habe:

Shaker-Media.eu macht nach den bisherigen Berichten einen ganz guten Eindruck und einige hier haben bereits Erfahrung mit ihnen:
- Welche Kosten (außer der im Kalkulator auf der Website für das einzelne Buch errechneten und der ggf. 35,- für die ISBN) erwarten mich? Sind es tatsächlich keine? Wie hoch sind die Versandkosten wenn ich ein / mehrere Autorenexemplare bestelle?
- Wie exakt stimmen die Kalkulator-Angaben mit dem endgültigen Preis überein?
- Ist es richtig oder nur ein Gerücht, daß sie u.U. Werke ablehnen?
- Werden die Werke grundsätzlich in ihren Online-Shop aufgenommen? (Es gibt Werke, die nur in begrenzter Stückzahl benötigt werden und nicht für den öffentlichen Verkauf vorgesehen sind.)
- Kann man ggf. eine Art "Probebuch" erstellen, an dem man den gesamten Vorgang und die Qualität real testen kann, von dem in letzter Konsequenz vielleicht 2 oder 3 (Autoren)Exemplare hergestellt werden und das nicht für einen Verkauf vorgesehen ist? (So etwas erscheint mir als "Neuling" durchaus eine wichtige Entscheidungshilfe für bevorstehende Projekte.)

Würde mich freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

LG
Andi

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (24.01.2008, 00:47)
Hallo Andi,

ich kann dich hier WILLKOMMEN heißen, dir aber mit Shaker leider nicht weiterhelfen.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re: Shaker-Media.eu: Zu erwartende Kosten usw...

von Nicole (24.01.2008, 21:34)
Hallo Andi,

habe mich in den letzten Tagen auch mit dem Publikationsangebot von Shaker beschäftigt. Ich habe den Eindruck es gibt keine versteckten Kosten.
Man kann ja auch ohne ISBN veröffentlichen und so den Vertrieb einschränken. Dies ist im Autorenaccount wählbar, weiterhin auch die Option mit oder ohne Online-Publikation. Ich habe eine Buchbestellung im Book-Shop durchgespielt, da ist die Buchlieferung ohne Versandkosten vorgesehen. Wie es bei den Autorenexemplaren ist kann ich jedoch nicht sagen. Ein Forumsmitglied (PaulPic) hat da aber mehr Infos

http://www.autorenpool.info/profile,mod ... u,638.html

So wie ich bisher verstanden habe, werden die Manuskripte hinsichtlich Inhalt und Qualität geprüft. Finde ich ganz gut so. Ich habe einige Bücher angeschaut und glaube es zeichnet sich bei dem ein und anderen eine kleine Erfolgsstory ab: überall verfügbar - gute Presse - gute Leserrezensionen

z.B.

http://www.weltbild.de/suche.php?PUBLIC ... di&x=0&y=0

Ich werde mich jedenfalls bei Shaker selbst noch genauer informieren und kann dann evtl. mehr sagen.

Ciao

Nicole
Probieren geht über Studieren

Andi7
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2008, 12:01

Re:

von Andi7 (25.01.2008, 11:24)
Hallo Nicole,

danke für die Infos. Bisher machen die einen wirklich sehr guten Eindruck und bisher habe ich noch keine negativen Erfahrungen bezüglich der Qualität des Drucks selber gehört, ein Problem mit dem einige andere Anbieter scheinbar deutliche Probleme haben.

Die Möglichkeit ohne Online-Publikation und ohne ISBN käme in letzter Konsequenz einem reinen Druckauftrag gleich. (Oder sehe ich da nun etwas falsch?) Das wäre für manche Projekte super!
Die sehr positiven Erfahrungen von PaulPic kenne ich bereits, danke, werde ggf. mal Kontakt mit ihm aufnehmen.

Eine Manuskript-Prüfung finde ich grundsätzlich auch positiv. Eine Qualitätsprüfung schadet nie, eine zusätzliche inhaltliche sehe ich - je nach Verwendung / Zweck - als überflüssig an, wenn die Werke nicht öffentlich gemacht werden sollen sondern für einen klar umrissenen Personenkreis gedacht sind und alles in Eigenregie erstellt wurde.

Ich denke ich werde bzgl. Shaker Media auch nicht untätig bleiben.


Weiß bereits jemand, ob man sein Manuskript auch per CD/DVD einsenden kann? Ein Upload mit mehreren hundert MB ist nicht so spaßig.


LG aus der Nachbarstadt
Andi

PS:
Ich habe es gerade einmal durchgerechnet: Falls auf die Zusendung von Autorenexemplaren Versandkosten erhoben werden, fährt man bei Einzelexemplaren evtl. mit einer (versandkostenfreien) Bestellung über den Book-Shop günstiger, denn in den von mir zugrunde gelegten Beispielen und unter Berücksichtigung des Autorenhonorars ist eine Bestellung im Book-Shop nur 0,90 bis 1,80 Euro (= Distributionsgebühr) teurer als das Autorenexemplar.

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re:

von Nicole (25.01.2008, 15:00)
Hallo Andi,

das mit den Versandkosten ist ganz schön clever. Wenn ich soweit bin rechne ich es auch nach.

Ciao

Nicole
Probieren geht über Studieren

Benutzeravatar
Adriana
Beiträge: 487
Registriert: 08.04.2007, 12:24
Wohnort: Brandenburg/Havel

Re:

von Adriana (25.01.2008, 18:15)
Shaker-Media ... hm, ich bin vor zwei Tagen von denen angeschrieben worden, ob ich nicht bei ihnen publizieren will. Naturgemäß war ich erst mal misstrauisch, hatte aber noch keine Zeit, mich genauer damit zu beschäftigen.
Ich werde auf jeden Fall dran bleiben und Bericht erstatten ;).

LG, Adriana.

Andi7
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2008, 12:01

Re:

von Andi7 (28.01.2008, 12:01)
Hallo!

@Adriana:
So etwas habe ich - leider - in einem anderen Forum auch schon gelesen und das widerspricht sich meines Erachtens mit einem seriösen Anbieter.
Doch ganz im Gegenteil dazu klingen alle Erfahrungen von Leuten, die dort veröffentlicht haben, alles andere als negativ.

@Nicole:
Das mit den Versandkosten war ein Gedankenspiel, das man durchaus ernsthaft überlegen sollte - falls sie Versandkosten für Autorenexemplare nehmen...

LG
Andi

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re:

von Nicole (29.01.2008, 09:08)
@Andi

Hallo,

bezüglich der Versandkosten: werden für den Versand von Autorenexemplaren berechnet und liegen in etwa in der Höhe der Gebühren des Zustelldienstes (Post, DHL, etc.)

Interessant ist auch die mir geschilderte Arbeitsweise: Verlag mit Nutzung der Vorteile der PoD-Technologie.

Es findet definitiv eine Prüfung von Manuskripten und Inhalten statt. Allerdings mit der Zielsetzung dem Autor die notwendigen Verbesserungen zu empfehlen. Dir Mehrzahl der Manuskripte werden veröffentlicht, zu vereinzelten Absagen kommt es hin und wieder.

Weiterhin bemerkenswert: Von allen Büchern ist stets eine kleine Menge vorrätig. Somit können Bestellungen umgehend ausgeliefert werden. Wartezeiten sind dann die Ausnahme.

Weiterhin habe ich auf der Kalkulatorseite (Ergebnisseite) eine Funktion zur Reduzierung der Herstellkosten entdeckt.

http://www.shaker-media.eu/de/Kalkulati ... ulator.asp

Kannte ich von vorherigen Anbietern noch nicht. Könnte evtl. für bestimmte Autoren bzw. Bücher interessant sein.

Ciao

Nicole
Probieren geht über Studieren

Andi7
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2008, 12:01

Re:

von Andi7 (29.01.2008, 10:12)
Moin!

Ich danke für die Informationen!
Daß sie eine kleine Menge eines jeden Buches vorrätig halten, zudem anscheinend ohne zusätzliche Kosten, rechne ich denen sehr hoch an, schrecken die gängigen "on demand" Wartezeiten manch potentielle Käufer ab.
Die Reduzierung der Herstellungskosten auf der Kalkulatorseite "bezahlt" man - ähnlich wie bei BoD - über eine größere Kleinauflage. Ganz neu (Pressemeldung ca. vom 26.1.08 ) bieten sie nun gegen eine geringe Gebühr die Lagerung von vorproduzierten Büchern an.

LG
Andi

PS: Bevor jemand wie in anderen Threads auf falsche Gedanken kommt, ich habe nichts mit Shaker zu tun, will keinerlei Werbung machen, sehe in denen jedoch eine Alternative zu Lulu und BoD. Über letztere sind in diesem Forum genügend Informationen vorhanden um sich als Neuling ein recht detailliertes Bild zu machen.

Thorben
Beiträge: 35
Registriert: 31.08.2007, 12:58

Re:

von Thorben (04.02.2008, 18:58)
Ich habe vor drei Wochen Shaker eine Mail geschickt und gefragt, ob sie auch Jugendbücher veröffentlichen, vor gut einer Woche noch mal nachgefragt - eine Antwort kam bis heute nicht.
Wenn die Lieferzeiten genauso lange dauern, weiß ich ja Bescheid.

Benutzeravatar
Gigger
Beiträge: 786
Registriert: 22.11.2007, 20:35
Wohnort: Meran

Re:

von Gigger (04.02.2008, 19:17)
hatte im Dezember geschrieben und auch nie eine Antwort bekommen. Es gibt aber schon diverse Beiträge dazu in diesem Forum. Nur ein bisserl suchen, gell?

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re:

von Nicole (04.02.2008, 19:21)
@Thorben

Das verwundert mich. Meine E-Mails wurden zügig beantwortet. Und ich habe mich dann anschließend telefonisch detaillierter informiert und Tipps zur Fertigstellung meines Manuskripts erhalten. Versuch es doch selbst auch mit einem Anruf.

Nicole


PS: Gerade hinsichtlich der Lieferzeiten für Bücher bin ich beruhigt. Habe selbst ein Buch bei Shaker Media bestellt und innerhalb von 2 Tagen erhalten.
Probieren geht über Studieren

Andi7
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2008, 12:01

Re:

von Andi7 (05.02.2008, 12:08)
Auf meine Mail, die ich denen vor ca. 10 Tagen geschickt habe, habe ich bisher auch noch keine Antwort.
Irgendwie verblaßt der gute Eindruck immer mehr, den ich anfänglich von Shaker Media hatte...

@Gigger: Daß viele hier Probleme bei der Konversation per Email mit BoD Norderstedt haben, habe ich in diesem Forum an diversen Stellen gelesen, daß es gleiche Probleme auch mit Shaker Media gibt, ist mir bisher entgangen - obwohl ich mich fast komplett durch dieses AP-Forum gelesen habe. Vielleicht könntest Du Deinen Hinweis mit ein paar Links untermauern? Bei mir hat auch eine erneute Suche diesbezüglich keine neuen Erkenntnisse gebracht.

LG
Andi

Benutzeravatar
Gigger
Beiträge: 786
Registriert: 22.11.2007, 20:35
Wohnort: Meran

Re:

von Gigger (05.02.2008, 14:59)
@ Andi7: mein Hinweis auf verschiedene Beiträge bezog sich generell auf Shakermedia, nicht auf die Probleme der Beantwortung von mails. Wenn du dich schon durchgelesen hast, hast du ja bereits alles gesehen. Ich habe jedenfalls für mein Projekt ganz klare Vorteile bei Shaker gesehen, da ich einiges an Seiten zusammengeschustert habe und dabei bei BOD keine vernünftige Preiskalkulation machen kann. ABer die HP bei BOD ist auf jeden Fall besser, die Vorschaubilder usw., die du dir dann anschauen kannst. Das alles habe ich bei Shaker nicht gefunden. Jetzt kümmere ich mich aber erst einmal um meine x-te Korrektur, dann schau ich weiter.
Und jetzt gehts raus in die SOnne. Helau, alaaf oder wie auch immer man bei euch sagt.

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re:

von Nicole (05.02.2008, 23:02)
@Gigger

Hallo,

den Vorteil für eine hohe Seitenzahl hatte ich bislang nicht bemerkt, betrifft mich nicht. Habe unter 200 Seiten. Aber die Vielfalt der Buchausstattungen bei Shaker Media ist schon interessant, also die Aussage alle Optionen des traditionellen Buchdruckes (Formate, Papiere, Bindungen etc.) zu ermöglichen. Wenn ich es genau überlege besteht diesbezüglich letztendlich kein Unterschied mehr zu einer Veröffentlichung in einem konventionellen Verlag.

Nicole
Probieren geht über Studieren

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.