Augenblicke im Leben eines Menschen

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Klärus

Augenblicke im Leben eines Menschen

von Klärus (02.02.2008, 17:17)
Ich tu`s jetzt einfach mal, setze mich hier rein und begrüße alle, welche das jetzt lesen ganz herzlich.
Ich schreibe hier erstmal nur das, was ich so als Buchwerbung benutze. Meine Homepage erzählt mehr von mir. www.rolandstickel.de

Als der Autor 1956 an Polio erkrankte, hatte sich sein Leben schlagartig in ein Anderes gewandelt. Von nun an bestimmte eine körperliche Begrenzung den Alltag mit all seinen Freuden und Anforderungen. In der Anfangszeit war es für Eltern noch eine Schande, ein behindertes Kind zu haben, aber das Leben wurde irgendwann zur Selbstverständlichkeit. Beruhigend für den Autor war, alles bekommen zu können, aber keine Polio mehr. Er setzte alles daran, den Körper mit allen Mitteln leistungsfähig zu halten. Als im Jahre 2000 durch die jahrzehntelange Überbeanspruchung des Muskelapparates, dieser kollabierte, musste er alle aktiven Tätigkeiten der neuen Situation anpassen, entdeckte den Computer, an dem er einfach sitzen konnte, als Arbeitsplatz und begann zu schreiben.

Augenblicke im Leben eines Menschen ist ein autobiographischer Roman, der aber offen lässt, was an ihm erlebt, oder, vielleicht auch nur er-funden? - damit dem Leser jegliche Be- oder Verurteilung erschwert wird und er frei in seiner eigenen Meinungsbildung sein kann.
Der Roman beschreibt all die Facetten seines Lebens mit all den Momenten der tief prägenden Erfahrungen. Er schildert in bezaubernder Weise die Sinnsuche nach dem „warum“ dem „woher“ und dem „wohin“.
Dies wird besonders geprägt durch die Zeit des gesellschaftlichen Wandels der 68er Epoche und die Suche nach der eigenen Spiritualität. Aus ihr schöpft er seine Kraft.
Augenblicke im Leben eines Menschen sind oft Augenblicke voller Inhalte.
In einer relativ kurzen Zeitspanne, kann mal wenig, dann wieder Mal sehr viel erlebt werden. All diese Augenblicke werden durch die Wahrnehmungsebene des Betrachters gefiltert und sind geprägt durch Vergangenheit, Gegenwart und gestalten wiederum die Zukunft.
Weiteres unter:
www.rolandstickel.de

Über das Buch: Augenblicke im Leben eines Menschen

Klärus, der Held der Geschichte ist ein Mensch wie Du und Ich, mit der Ausnahme, er geht bzw. fährt manchmal seinen Weg mit einem körperlichen Handicap.
Das macht das Leben spannender und bietet mehr Möglichkeiten zu wachsen und zu sein. Durch tiefe Täler gehend, entdeckt er den geistigen Weg. Dadurch lässt ihn sein Leben erkennen, dass er mehr ist, als nur sein Körper. Er erfährt, wo er her kommt und wohin er gehen will. Er lernt die Gesetze des Lebens kennen, den Weg der Umkehr und die Gefahren, die auf dem Wege lauern. Viele Steine, die auf dem Wege liegen, müssen umfahren werden, oder er kommt kaum vorwärts, bis er erkennt, dass er sich die Steine selbst in den Weg legt.......

Die Geschichte beginnt vor der Zeit, in welcher Klärus, der Held, sich entschließt, sein irdisches Leben, als schweren Weg zu gehen, um sich nicht im „Außen“ der verlockenden Welt zu verlieren, sondern die Freiheit im Geiste zu erlernen. Auf Erden angekommen, vergisst er dies alles, damit er gemäß seinem freien Willen, die Pionierarbeit beginnen kann.

Sein Leben lässt ihn erkennen, dass er mehr ist, als nur sein Körper. Er erfährt, wo er her kommt und wohin er gehen will. Er lernt die Gesetze des Lebens kennen, den Weg der Umkehr und die Gefahren, die auf dem Wege lauern. Viele Steine, die auf dem Wege liegen, müssen umfahren werden, oder er kommt kaum vorwärts, bis er erkennt, dass er sich die Steine selbst in den Weg legt.......
Auch macht er die Erfahrung, dass immer, wenn er glaubt, irgendwo angekommen zu sein, er eines Besseren „belehrt“ wird.

Ein Verleger schrieb zum Manuskript:
Die Geschichte des Leben` Klärus ist eine tief beeindruckende Lebensgeschichte. Dass jemand, der als Behinderter gilt und gesehen wird, ein Leben ohne Behinderung führt, wirkt durchaus glaubhaft und vieles im Verlauf seines Lebens scheint sogar beneidenswert.
Der Erzählbereich gehört zu den Manuskripten, die mich fröhlich stimmen. Er ist so schön, (mir fällt kein besseres Wort ein) geschrieben. Der Roman gehört zu den Manuskripten, die mich fröhlich stimmen. Er ist so schön (mir fällt kein besseres Wort ein) geschrieben.
Was die eigentliche Lebensgeschichte unseres Klärus angeht, so ist sie schlicht und damit berührend geschildert. Und diese Schlichtheit geht auch in den „philosophischen“ Teilen des Romans nicht verloren. Das heißt, dass der so leicht lesbare Roman auch in diesen Bereichen leicht lesbar ist.


Dateianhänge
Roland 1.jpg
Roland 1.jpg (5.26 KiB)
660 mal betrachtet

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (02.02.2008, 17:25)
Hallo Roland,

willkommen bei uns! Am Computer kann man nicht nur Bücher schreiben, sondern sich auch noch gut unterhalten und austauschen. cheezygrin

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

g.c.roth

Re:

von g.c.roth (02.02.2008, 18:31)
Hallo Roland,
herzlich Willkommen im Autorenpool und auch für diese neue Ebene viele neue Eindrücke und Erfahrungen!

LG Grete

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (02.02.2008, 18:34)
Hallo Roland,

willkommen auch von mir. Schön, dass Du etwas Farbe ins Spiel bringst...

Grüße

Heiner flex:

Klärus

Re:

von Klärus (03.02.2008, 10:43)
Guten Morgen
Danke für die begrüßenden Worte. Muss mich erst mal richtig zurechtfinden hier.
Ein Bildchen wollte ich einfügen, das landete aber dann unter meinem Text und nicht so schön auf der Forumseite wie bei euch. Es ist schön, wenn man gleich sieht, wer einem was sagt.
Ihr habt so schöne Homepages, dass ich richtig neidisch werde. Was habe ich Stunden verbracht um das hinzubekommen, was jetzt als Ergebnis da zu sehen ist.
Wenn ich jetzt das Thema Buchmesse in den "Raum" stelle, mache ich das jetzt hier an dieser Stelle, oder soll da eine neue Forumseite erstellt werden? Ich entscheide mich für eine neue Seite.
Danke nochmals und vielleicht könnt Ihr mir einen Tip für das Bildchen geben.

g.c.roth

Re:

von g.c.roth (03.02.2008, 11:39)
Hallo Roland,
wenn Du in Dein Profil gehst, findest Du ganz unten links die Möglichkeit ein Bild (Avatar) von Dir hochzuladen.

LG Grete

Benutzeravatar
Adriana
Beiträge: 487
Registriert: 08.04.2007, 12:24
Wohnort: Brandenburg/Havel

Re:

von Adriana (03.02.2008, 12:18)
Hi Roland,

welcome: und viel Spaß hier!
Tipps und Tricks zur Homepagegestaltung gibt's gratis dazu angle:.

LG, Adriana.

Benutzeravatar
Wana
Beiträge: 18
Registriert: 07.01.2008, 18:21
Wohnort: Hamm

Re:

von Wana (04.02.2008, 10:16)
Guten Tag, Klärus,
sei willkommen
www.scholt.com/html/meinebucher
es ist nicht immer alles so, wie es den Anschein hat

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (04.02.2008, 17:53)
Hallo Klärus,
ich finde deine Website sehr ansprechend! Da ich selber gerade ein Buch über Menschen mit Behinderung veröffentlicht habe und auch selber
behindert bin (taub, das wird gerne als "doof" umschrieben im deutschen Sprachraum). (bin nicht so geboren, sondern im Erwachsenenalter ertaubt)
Die Polioepidemien habe ich erlebt und auch einige meiner Spielkameraden sind daran erkrankt, genauso sind mir die 50er Jahre noch gut in Erinnerung, obwohl ich ein kleines Kind war: ein behindertes Kind zu haben war für Eltern fürchterlich und zog gesellschaftliche Ächtung nach sich.

Mir scheint wichtig, dass Betroffene selber über ihre Geschichte sprechen und daher beglückwünsche ich dich zu deinem Buch.

Maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (04.02.2008, 18:11)
Guten Abend Roland,

etwas verspätet, aber nicht weniger herzlich ist mein
Willkommensgruß, der aus der Steiermark kommt.

Fühl' Dich wohl bei uns und diskutiere eifrig mit!

Servus und Auf Wiederlesen!

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.