Sterne

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Sterne

von DerToteDichter (13.02.2008, 17:40)
So jetzt wird mal den Sternen ihre Romantik geklaut!

Grünes und rotes Licht überall. Der Raum ist voller Geräusche. Plötzlich kommen sie zum Vorschein. Enge Sterne können erschrecken. Eingezwängt in der Welt bedrohen sie jede Nacht. Sie sind ganz oben am Himmelszelt und engen uns ein, wo wir auch sind! Kein Entkommen möglich, ständige Beobachtung in der Nacht!
Ich liebe diese Welt nicht. Ich liebe sie ganz entschieden nicht. Die Gesellschaft, in der ich lebe, widert mich an. (Houellebecq)

Weasel

Re:

von Weasel (13.02.2008, 17:46)
Aha, ein Gedicht getarnt als Prosatext!

Mhhh...liest man, nimmt man wahr, aber ich weiß nicht, was ich dazu jetzt groß schreiben sollte...(heißt aber sicher nicht dass ich es schlecht finde!)

Mach weiter so

Grüße vom Weasel

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (14.02.2008, 09:56)
Nunja, mit diesem Text habe ich so meine Problemchen... :lol:
Die Sterne kommen zwischen grünem und rotem Licht in einem Raum voller Geräusche zum Vorschein, noch dazu sind sie eng...? Sie bedrohen jede Nacht - und nicht die Finsternis? Dass Sterne "am Himmelszelt" (wie schön abgedroschen) sich befinden, ist bekannt, aber dort sind wir ebenfalls und werden eingeengt?
Den Sinn des Textes kapiere ich nur andeutungsweise.

Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Re:

von DerToteDichter (14.02.2008, 10:25)
Das war ja auch der Sinn, nämlich, dass man es nicht gleich versteht cheezygrin
Ich liebe diese Welt nicht. Ich liebe sie ganz entschieden nicht. Die Gesellschaft, in der ich lebe, widert mich an. (Houellebecq)

Benutzeravatar
arno63
Beiträge: 240
Registriert: 12.12.2007, 21:01

Re:

von arno63 (14.02.2008, 22:47)
Hallo, toter Dichter

Erschwindelst du wieder Bedeutung durch nebulöse Zusammenstellungen, wie auch schon in deinen "Gedichten"?

Du klaust den Sternen keinesfalls die Romantik, sondern uns die Zeit!
Manche haben eine so dicke Haut, dass sie ohne Rückgrat aufrecht stehen können.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (15.02.2008, 06:22)
Hallo toter Dichter,
geheimnisvolle Texte können ja ganz anregend sein, aber wenn sie so geheimnisvoll sind, dass man (ich) gar keinen Sinn darin erkennen kann, dann regen sie mich nur zum Weglegen an :(
Ich glaube Du solltest die Leser nicht zu sehr strapazieren, denn eigentlich suchen die meisten Prosa-Leser ja eher eine positive Entspannung, als die Nötigung zur "Grundlagenforschung" :wink:
LG,
Julia

Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Re:

von DerToteDichter (15.02.2008, 12:39)
Diese Texte kommen auch in meinen neuen Lyrikband.
Ich liebe diese Welt nicht. Ich liebe sie ganz entschieden nicht. Die Gesellschaft, in der ich lebe, widert mich an. (Houellebecq)

Weasel

Re:

von Weasel (15.02.2008, 12:41)
Sag ich doch, ein Gedicht getarnt als Prosatext cheezygrin

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.