zusätzliche Website für das Buch

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


otterpfote@gmail.com
Beiträge: 15
Registriert: 09.11.2020, 14:17

zusätzliche Website für das Buch

von otterpfote@gmail.com (13.11.2020, 13:56)
Vor einiger Zeit habe ich darüber nachgedacht, dass ich meine noch nicht veröffentlicht Publikation bereits vor Veröffentlichung auf einer eigenen Website werbe. Hat jemand bereits diese Idee umgesetzt? Wie fällt die Resonanz bei diesem Vorhaben aus?

Benutzeravatar
DuaneHanson
Beiträge: 178
Registriert: 13.04.2020, 18:59
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: zusätzliche Website für das Buch

von DuaneHanson (14.11.2020, 21:25)
So ähnlich wie auf diesen Beitrag. Um Resonanz zu bekommnen, muss du als Unbekannter quasi jeden einzeln ansprechen, anschreiben oder anrufen. Eine Webseite alleine bringt an Traffic genau Null. Abzüglich deiner eigenen Klicks, also eigentlich weniger als Null. Hast du viel Follower irgendwo, klicken von denen vielleicht(!) ein Zehntel den Link auf die Webseite an. Davon bestellen maximal zehn Prozent ein Buch, wenn überhaupt.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3761
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: zusätzliche Website für das Buch

von Monika K. (14.11.2020, 21:58)
Vielen Dank für deine Einschätzung, Duane. Bisher wurde mir ständig nahegelegt, unbedingt eine Website einzurichten. Dabei fragte ich mich immer, wer neben meinen Freundinnen und Bekannten sich die anschauen würde.

Was vielleicht etwas bringen könnte und vor allem weder Geld noch viel Zeit kostet, ist ein Autorenprofil über Author Central bei Amazon. Das hat zwar nichts mit einer Website zu tun, aber ich erwähne es trotzdem, falls es noch nicht jeder kennt, der hier mitliest.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Holly O Rilley
Beiträge: 201
Registriert: 16.04.2016, 12:43
Wohnort: Saarland

Re: zusätzliche Website für das Buch

von Holly O Rilley (15.11.2020, 17:07)
Monika K. hat geschrieben:
... Bisher wurde mir ständig nahegelegt, unbedingt eine Website einzurichten. Dabei fragte ich mich immer, wer neben meinen Freundinnen und Bekannten sich die anschauen würde. ...

Für ein einzelnes Buch würde ich das auch nicht machen, da frage ich mich auch, warum so viele auf Amazon für jedes einzelne Buch eine extra Seite basteln. Das wird doch irgendwie unübersichtlich? blink3

Aber um alle eigene Bücher, E-Books, evtl. andere Pseudonyme (wegen anderem Genre etc.) und um sich selbst "auf einem Platz" vorzustellen, ist es zumindest nicht verkehrt. Meine bescheidene Seite ("beworben" in den eigenen Büchern, bei Author Central, ...) wird zumindest gelegentlich besucht thumbbup
Liebe Grüße, Holly.

Ich würde mich sehr über euren Besuch bei mir freuen!
In meinem Blog, oder bei Facebook
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3761
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: zusätzliche Website für das Buch

von Monika K. (15.11.2020, 17:20)
Holly O Rilley hat geschrieben:
Meine bescheidene Seite ("beworben" in den eigenen Büchern, bei Author Central, ...) wird zumindest gelegentlich besucht thumbbup

Super! Dann rentiert sich wenigstens die Mühe, die du in die Pflege steckst. thumbbup Die große Kunst ist es, einen Weg zu finden, Leser auf die Website zu lotsen. Vielleicht hängt das sehr vom Genre ab, aber ich kenne einige Autoren, die so gut wie keine Besucher haben. Natürlich gibt es dann ab und zu den typischen Thread: "Ich habe meine Website umgebaut. Wie findet ihr's?" Da schaut man neugierig vorbei und gibt ein Feedback. Aber da man die Autorin ja ohnehin kennt, führt es zu Verkehr ohne zusätzliche Verkäufe.
Allein von der Zahl meiner Bücher her würde sich eine Website sicherlich rentieren, um ein wenig Ordnung ins Chaos zu bringen. Aber für meine vielen Romane unter geschlossenem Pseudonym bräuchte ich ohnehin eine separate Seite. :lol: Nee, das ist mir tatsächlich zu viel Arbeit mit zu unsicheren Erfolgsaussichten. Dazu kommt dann noch die Sache mit der Adresse im Impressum ... zwinker::

Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg mit deiner Website. love1

Liebe Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Klaus.H
Beiträge: 107
Registriert: 03.11.2017, 21:49

Re: zusätzliche Website für das Buch

von Klaus.H (17.11.2020, 17:46)
Also eine Web-Seite nur anzulegen reicht ganz sicher nicht.
Genauso wichtig ist die Seite für Suchmaschinen (Google etc.) zu optimieren . . . Eine "Wissenschaft" für sich

Ist natürlich bei Sachbüchern einfacher als bei Belletristik weil man fachlich/sachliche Suchbegriffe verschlagworten kann und geschickt in den Content einbauen kann.

Und dann auf den Social Media immer wieder bewerben und verlinken.

Ich hab z.B. auch hier in meiner Signatur die URL's zu meinen Webseiten . . .

Besucher willkommen welcome:
Gruß Klaus
__________________________________________________________
Unter Gebetsfahnen, Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal
Ein Reiseverführer in ein fantastisches Land
https://unter-gebetsfahnen.de/
https://tsum-valley.de/

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: zusätzliche Website für das Buch

von rwkraemer (19.11.2020, 23:11)
Mit Suchmaschinenoptimierung habe ich mich auch herumgeschlagen. Günstig ist natürlich, wenn möglichst viele Links zu deiner Webseite hinführen. Keywords wurden ja schon erwähnt. Allerdings finde ich das schwierig, sich in jemanden hinein zu versetzen, welche Begriffe der Suchende in die Suchmaschine eintippt. Was ich noch gehört habe, soll es günstig sein Links auf der Webseite möglichst am Ende zu platzieren, da die Webcrawler sonst zu der nächsten Webseite springen ohne die ganze Webseite zu scannen. Wer also einen oft benutzten Suchbegriff nach einem Link platziert, schaut in die Röhre.

Aber ich bin kein Fachmann. Angaben ohne Gewähr.

Edit:
Ich zitiere diesen Abschnitt aus Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Web):
Suchmaschinen berücksichtigen nicht alle Verzeichnisebenen und Unterseiten einer Website. Beim Erfassen von Webseiten steuern Webcrawler über Links zu den folgenden Webseiten. Webcrawler selbst können nicht navigieren, sich sogar in tiefen Verzeichnisstrukturen verlaufen, Seiten nicht erfassen und nicht zurück zur Startseite finden. Aus diesem Grund berücksichtigen Suchmaschinen oft höchstens fünf oder sechs Verzeichnisebenen. Umfangreiche und somit relevante Dokumente können in tieferen Hierarchieebenen liegen und wegen der beschränkten Erschließungstiefe von Suchmaschinen nicht gefunden werden.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.