Wiedermal: Urheberrecht

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Benutzeravatar
Klaus.H
Beiträge: 91
Registriert: 03.11.2017, 21:49

Wiedermal: Urheberrecht

von Klaus.H (15.01.2021, 17:50)
bzw. Veröffentlichungsrecht. Betrifft eigene Bilder.

Vorab: Für mich ist es selbstverständlich, dass ich Personen die ich fotografieren möchte vorher frage bzw. um Erlaubnis bitte. Jedenfalls solange es sich nicht um eine anonyme Menschenmenge handelt in der einzelne Personen nicht zu identifizieren sind. (Panoramafreiheit)

Jetzt zur Frage: Ergänzend zu meinen Büchern "Unter Gebetsfahnen" und "Unterwegs Tsum Glück" habe ich jetzt Kalender mit Bildern zum Buchthema entworfen. Der Verlag fragt nun nach Zustimmung der abgebildeten Personen bzw. bei Innenräumen. Da die Bilder bei Trekkingreisen in Nepal entstanden sind hatte ich zwar immer das Einverständnis der betroffenen, aber nie etwas schriftlich fixiert, ist in der konkreten Situation auch undenkbar.

Da ich in meinen Reiseführern/Reiseberichten (hier bei BoD) ebenso, sowohl Porträts als auch Innenaufnahmen von kulturellen Sehenswürdigkeiten verwende, stellt sich mir nun auch die Frage für die Bücher.

Realistisch gesehen ist von den "Betroffenen" da keine Problemstellung zu erwarten, die andere Frage wäre ob man mit "schlauen" Anwälten bzw. Abmahnvereinen etc. rechnen muss bzw. ob es für sowas überhaupt eine Rechtsgrundlage gibt.

Hat da jemand im Forum Erfahrung?
Danke schon mal für Hinweise
Gruß Klaus
__________________________________________________________
Unter Gebetsfahnen, Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal
Ein Reiseverführer in ein fantastisches Land
https://unter-gebetsfahnen.de/
https://tsum-valley.de/

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3619
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Wiedermal: Urheberrecht

von Monika K. (15.01.2021, 18:26)
Ich verlasse mich nie auf mündliche Zusagen, weil Menschen etwas falsch verstehen oder nachträglich ihre Meinung ändern können. Insofern kann ich die Haltung des Verlags nachvollziehen.

Was ich auch nach mehrmaligem Lesen deines Beitrags noch immer nicht verstehe: Wenn du dir so sicher bist, die Zustimmung der betroffenen Personen zu besitzen, wovor hast du dann bei deinen Büchern Angst? Ob dir für die Innenaufnahmen die Erlaubnis vorliegt, kann ich deinem Beitrag nicht eindeutig entnehmen. Meiner Ansicht nach brauchst du die auf jeden Fall.

Es gibt übrigens auch bei der Panoramafreiheit Ausnahmen. Zum Beispiel darf man anscheinend Fotos vom nachts beleuchteten Eiffelturm nicht ohne Genehmigung veröffentlichen. Auch bei architektonisch bedeutsamen Bauwerken neueren Datums muss man vorsichtig sein. Doch mit Details kenne ich mich nicht aus. Ich habe bei den von mir fotografierten Bauwerken vorsichtshalber im Internet nach solchen Informationen gesucht, um auf der sicheren Seite zu sein.

Kennst du schon diesen Artikel?
https://de.wikipedia.org/wiki/Recht_am_ ... eutschland)

(Ich bin keine Anwältin und kann keine verbindlichen Rechtsauskünfte erteilen.)

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Klaus.H
Beiträge: 91
Registriert: 03.11.2017, 21:49

Re: Wiedermal: Urheberrecht

von Klaus.H (16.01.2021, 11:31)
Hallo Monika,
danke für die Antwort.

Vielleicht ein Beispiel zur Verdeutlichung. Wenn ich irgendwo im Himalaya, nach mehrtägigem Fußmarsch, in einem kleinen Dorf, in einem Tempel einen Mönch fotografiere ist dem mit Sicherheit ein Gespräch und die Zustimmung vorausgegangen.

Nur: Etwas schriftliches ist da illusorisch, bestenfalls löst ein solches Ansinnen einen Heiterkeitserfolg aus.

Ich mißtraue diesen Zusagen nicht, es wird auch kein Mönch aus dem Himalaya auf die Idee kommen mich wegen eines solchen Bildes hier in D. zu verklagen.

Bei uns gibt es aber inzwischen "Abmahnprofis" die aus allen möglichen Sachverhalten ein Geschäftsmodell machen.

Was ich jetzt nicht weiß, ist ob es eine Rechtsgrundlage gibt für solche Leute im (vorgeschobenen) Interesse Dritter zu handeln, auch ohne konkreten Auftrag. Siehe DUH.
Gruß Klaus
__________________________________________________________
Unter Gebetsfahnen, Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal
Ein Reiseverführer in ein fantastisches Land
https://unter-gebetsfahnen.de/
https://tsum-valley.de/

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3619
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Wiedermal: Urheberrecht

von Monika K. (16.01.2021, 11:54)
Jetzt verstehe ich, worum es dir geht. Ich bin zwar keine Anwältin und kann keine Rechtsberatung durchführen, aber meines Wissens sind Verletzungen des Persönlichkeitsrechts und des Rechts am eigenen Bild nicht abmahnfähig, weil nicht klar ersichtlich ist, ob überhaupt ein Rechtsbruch vorliegt. Das bedeutet, dass ein Anwalt nicht einfach von sich aus tätig werden kann, sondern vom Geschädigten beauftragt werden muss. Das ist übrigens in vielen Bereichen die Regel. Die wenigsten Dinge sind abmahnfähig.

Gegenüber BoD versicherst du beim Vertragsabschluss, dass du keine fremden Rechte verletzt. Ob das der Fall ist, musst du beurteilen. Dass andere Verlage handfeste Beweise sehen wollen, kann ich nachvollziehen.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Klaus.H
Beiträge: 91
Registriert: 03.11.2017, 21:49

Re: Wiedermal: Urheberrecht

von Klaus.H (16.01.2021, 17:35)
Hallo Monika,
danke nochmal für die Antwort. Auch für den Link oben.

Ich habe dem Verlag jetzt eine schriftlicher Erklärung abgegeben, hoffe das reicht.
Im Übrigen geben die das Risiko einer Rechteverletzung über die AGB / Vertrag genauso weiter wie BoD.
Gruß Klaus
__________________________________________________________
Unter Gebetsfahnen, Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal
Ein Reiseverführer in ein fantastisches Land
https://unter-gebetsfahnen.de/
https://tsum-valley.de/

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.