VLB & Amazon?

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


bjok
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2021, 10:07

VLB & Amazon?

von bjok (27.01.2021, 11:21)
Hallo,
gerade bringe ich ein Buch im Selbstverlag raus. Der Veröffentlichungstermin liegt noch in der Zukunft. Mein Buch ist im VLB gelistet und der Eintrag wurde inzwischen von Amazon übernommen. Ich will zunächst nicht mit dem Zwischenbuchhandel zusammen arbeiten, sondern die Bücher über einen eigenen Webshop, über den Amazon Marketplace und einzelne Buchhandlungen zu vertreiben. Zudem haben Buchhandlungen natürlich die Möglichkeit Verlagsbestellungen an mich zu schicken um Bücher zum üblichen Buchhandelsrabatt zu beziehen.

Da Amazon inzwischen anbietet dass das Buch bei ihnen vorbestellt werden würde mich interessieren was mit bei Amazon eingegangenen Bestellungen passiert. Wird es eine Verlagsbestellung durch Amazon geben? Oder storniert Amazon die Vorbestellungen sobald sie sehen, dass das Buch nicht über das Barsortiment bezogen werden kann?

TinaHHPT
Beiträge: 1
Registriert: 03.05.2021, 22:56

Re: VLB & Amazon?

von TinaHHPT (03.05.2021, 23:10)
Hallo Björn,
hast du denn zu dem Thema bereits eine Antwort gefunden?
Ich stehe nämlich grade vor der gleichen Frage und komm hier nicht so richtig weiter :(
Würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.

Tina

Frenki
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2021, 13:00

Re: VLB & Amazon?

von Frenki (27.09.2021, 18:44)
Moin zusammen!

Spät - aber vielleicht doch noch hilfreich.

Zunächst sollte man bedenken, dass Amazon ein Unternehmen ist, in dem nicht Mitarbeiter sondern Algorithmen verantwortlich sind. D.h., nach Ablauf einer gewissen Frist erfolgt automatisch eine Stornierung, ohne dass jemals ein Angestellter von diesem Artikel erfahren hat. Der Kunde wird über den exakten Sachverhalt nicht informiert, die Stornierung per Mail besteht aus einer fragwürdigen Anhäufung von Textbausteinen.

Allerdings ist mir die hier erwähnte Vorgehensweise irgendwie suspekt. Wer listet ein unfertiges Buch im VLB? Und zahlt auch noch dafür?

Wäre es nicht sinnvoller, 80 kg der ersten Auflage unterm Schreibtisch zu stapeln und dann eine Listung vorzunehmen? Innerhalb einer Woche wäre das Projekt bei Amazon käuflich zu erwerben. Sämtliche Marketingmaßnahmen könnten auf diesen Zeitpunkt fixiert sein.

Im Zusammenhang mit VLB und Amazon gibt es noch eine Sache, die für einige User interessant sein könnte. Um bei Amazon Bücher einzustellen, ist eine Listung im VLB nicht notwendig. Altbekannt! Da die KI bei Amazon, gerade bezogen auf Bücher, seit einem halben Jahr hoffnungslos aus der Spur läuft, geht es aber nicht anders (Stand Sept.2021). Daten vom VLB werden 1:1 übernommen. Kein Problem. Bei einer Direkteingabe ohne VLB wird bei Amazon aus einem gebundenen Buch ein Taschenbuch. Oder eine klammergeheftete Broschüre. Oder ein Fertighaus! Es ist derzeit nicht möglich, eine reale Beschreibung eines Buches zu erstellen. Amazon interessiert das nicht, da die verwendeten Algorithmen einen absolut grünen Bereich diagnostizieren. Dieser Zustand wird uns noch lange erhalten bleiben.

Beste Grüße
Frenki

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.