Buchsatz in richtigem Format in PDF konvertieren

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Karin.Wimmer.Autorin
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2021, 20:56

Buchsatz in richtigem Format in PDF konvertieren

von Karin.Wimmer.Autorin (15.10.2021, 21:09)
Hallo ihr Lieben,

ich suche mich nun schon seit Tagen durch das Forum und durch das Internet und finde einfach keine Lösung für mein Problem:

Ich habe für mein Buch den Buchsatz selbst erstellt mit der BOD Vorlage für das Format 13,5 x 21,5 cm. Aber ich schaffe es nicht, das Word in der richtigen Größe in ein PDF umzuwandeln. Es wird immer zu groß erstellt mit weißen und grauen Kästchen rechts vom Text.

Die Facts:
-) Ich arbeitet mit Office 365.
-) Ich habe das benutzerdefinierte Format in Word (von der Vorlage BOD) und auch beim PDF Drucker eingestellt.
-) Ich habe es sowohl mit PDF24 versucht, wie auch mit PDF Creator, wie auch mit Exportieren zu PDF - Ergebnis variiert leicht, aber die richtige Größe ist nie dabei.
-) Ich wähle beim Druck über die PFD Drucker über die erweiterten Einstellungen das benutzerdefinierte Format aus.
-) Ich habe auch schon "benutzerdefiniertes Seitengröße für Postscript" versucht, statt der voreingestellten Seitengröße beim Drucker.

Was mache ich falsch???

Um Hilfe flehend,

Karin cry::

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5975
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Buchsatz in richtigem Format in PDF konvertieren

von Siegfried (15.10.2021, 23:15)
Hallo, Karin!

Für die Umsetzung eines Buchblocks aus Word in das PDF-Format solltest du wie folgt vorgehen (Schritt-für-Schritt-Anleitung):

1.
Überprüfe bitte, ob das Manuskript in Word auf das Seitenformat des späteren Buches formatiert ist. Die Seitengröße muss in Word so eingestellt sein, wie sie später als Buch gedruckt werden soll. Also: Ist in Word die Seitengröße auf 13,5 cm Breite und 21,5 cm Höhe eingerichtet?

2.
Gehe in Word in das Druckenmenü und wähle dort als Drucker den PDF-Drucker aus. Ich benutze hier den "PDF24"-Drucker. Der ist einfach, stabil und liefert die gewünschten Ergebnisse.

3.
Unterhalb der Druckeranzeige gibt es den Link "Druckereigenschaften". Diesen Link anklicken.

4.
Unter dem Kartenreiter "Papier/Qualität" einstellen, ob das gesamte Manuskript in Schwarz-Weiß umgewandelt werden soll (empfiehlt sich für Nur-Text-Manuskripte) oder ob es in Farbe umgewandelt werden muss (wenn das Manuskript Farbbilder enthält). Farbumwandlungen ergeben deutlich größere PDF-Dateien. Also: Den passenden Punkt setzen.

5.
Unten rechts auf die Schaltfläche "Erweitert..." klicken.

6.
Die Einstellungen für die Erzeugung des PDF-Dokuments überprüfen. Bei mir sehen sie so aus:

Papiergröße: Ursprünglich A4 ... Aufklappen und auf "Benutzerdefinierte Seitengröße für PostScript" klicken. Im Folgedialog die Breite auf 135 mm setzen (Überprüfen, ob die Einheit auf mm steht! Also nicht Zoll und nicht Punkt!) Die Höhe auf 215 mm stellen. "Papiereinzugsrichtung" ist "Langes Ende zuerst". "Papiertyp" steht auf "Einzelblatt". Die beiden Eingabefelder darunter stehen jeweils auf 0,00. Diese Einstellungen mit OK bestätigen.

Grafik: Die Druckqualität muss auf mindestens 300 dpi eingestellt sein. Ich benutze 600 dpi. Wenn ein anderer Wert eingetragen ist, den Wert anklicken und abändern.

Farbverwaltung: Ich habe da "Image Color Matching - ICM" stehen. Die Skalierung steht auf 100 %. Bei True-Type-Schriftart lautet meine Einstellung "Als Softfont in den Drucker laden".

Dokumentoptionen: Erweiterte Druckfeatures "aktiviert"; Mehrfachblattlayout "Nach rechts, dann nach unten"; PostScript-Optionen ggf. aufklappen, dann sollte da stehen PostScript-Ausgabeoption: Geschwindigkeit optimieren; TrueType-Downloadoption: Automatisch; PostScript-Sprachebene: 3; PostScript-Fehlerbehandlung senden: Ja; Spiegelverkehrte Ausgabe: Nein

Diese Einstellungen mit OK bestätigen.

7.
Zurück im Fenster "Eigenschaften von Dokument 'PDF24'". Hier jetzt auch auf OK klicken

8.
Zurück im Drucken-Menü von Word. Alle Einstellungen sind vorgenommen. Jetzt auf die Schaltfläche "Drucken" klicken. Am unteren Rand des Word-Fensters kann man die Verarbeitung der Seiten sehen (die Seiten werden hochgezählt). Das Word-Dokument wird in ein PDF-Dokument umgewandelt. Nach Abschluss der Umwandlung erscheint ein neues Fenster zum Speichern der PDF-Datei: der PDF-Assistent

9.
Im PDF-Assistent kann man nochmals die Qualität des PDF-Dokuments beeinflussen (Schaltfläche oben mittig). "Gute Qualität" ist für einen Druck ausreichend. Zum Speichern auf die Schaltfläche "Als PDF speichern" anklicken. Es erscheint der Windows Explorer. Ordner auswählen und mit "Speichern" die Datei abspeichern.

10.
Mit dem Windows Explorer in das Zielverzeichnis wechseln und die frisch erzeugte PDF-Datei aufrufen. Den Mauszeiger im Acrobat Reader (oder in der Acrobat Vollversion) nach links unten bewegen. Da erscheint eine kleine Anzeige, die die Werte von Breite und Höhe des PDF-Dokumentes enthält. Diese muss auf 135 x 215 mm lauten.

Fertig!

Ich habe früher mit verschiedenen PDF-Druckern gearbeitet und bin mittlerweile beim PDF24 gelandet, weil der am einfachsten zu bedienen und ausgesprochen laufstabil ist. Und bislang problemlos korrekte PDF-Dokumente erzeugt hat.

Den PDF24 gibt es hier: https://de.pdf24.org/
Er heißt dort PDF 24 Creator, weil man ihn auch als eigenständige Anwendung laufen lassen kann. Als Druckertreiber heißt er in Word nur PDF 24 (aktuelle Version 10.6.0 Stand 15.10.2021)

Tipp:
Einfach die Layoutvorlage 135x215 von BoD im Originalzustand in Word laden (keinen Text eingeben!) und dann das Drucken mit PDF24 ausführen. Es sollte ein 12-seitiges PDF-Dokument in der Größe 135x215 mm herauskommen. Ich habe es gerade getestet und es hat funktioniert.

Viel Erfolg!

(Wenn es von dir weitere Fragen gibt ... frag! cheezygrin )

Beste Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Karin.Wimmer.Autorin
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2021, 20:56

Re: Buchsatz in richtigem Format in PDF konvertieren

von Karin.Wimmer.Autorin (16.10.2021, 13:18)
Lieber Siegfried,

tausend Dank!!!!!!!

Ich hatte alles schon so gemacht, wie du es beschrieben hast. Erst dein Tipp, es mal mit der leeren Vorlage zu machen, hat mich auf die richtige Spur gebracht, nämlich, dass meine Formatierung irgendetwas verschoben hat im Dokument und deshalb kein PDF im richtigen Format raus gekommen ist. Habe nun den Text ohne Formatierung eingefügt und das PDF erstellt, und - TADAAAA - richtiges Format.

Nun heißt es nochmal neu formatieren, aber zumindest ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen!

DANKE!!!!! love1 love1 love1

Liebe Grüße
Karin

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.