frage zur manuskript-erstellung

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Katrin
Beiträge: 10
Registriert: 28.03.2008, 09:45
Wohnort: NRW

frage zur manuskript-erstellung

von Katrin (29.03.2008, 21:48)
hallo ihr lieben,

weil ihr mir so lieb geholfen habt, möchte ich euch gleich noch eine frage stellen, die demnächst für mich aktuell werden wird:

ich erstelle meine texte in word und sende sie dann über "drucken" per easy-print zu BoD. 52 seiten aneinandergehängt sind für word kein problem.

jetzt habe ich statt eines gedichtbändchens aber ein ganzes buchmanuskript hier in bearbeitung, und selbstverständlich kriegt mein word das nicht geregelt, wenn ich die 250 seiten fortlaufend aneinanderhänge, also quasi in einem einzigen ellenlangen dokument. da kachelt mir das programm ab cheezygrin

besteht die möglichkeit, das buch kapitelweise (häppchenweise) bei bod hochzuladen? ich habe nämlich kein pdf-programm :(

wie macht ihr das?

liebe grüsse und danke im voraus

das Problem-Katrinchen cheezygrin
please be gentle - I´m still learning

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: frage zur manuskript-erstellung

von hawepe (29.03.2008, 22:15)
Hallo Katrin,

Katrin hat geschrieben:
jetzt habe ich statt eines gedichtbändchens aber ein ganzes buchmanuskript hier in bearbeitung, und selbstverständlich kriegt mein word das nicht geregelt, wenn ich die 250 seiten fortlaufend aneinanderhänge, also quasi in einem einzigen ellenlangen dokument. da kachelt mir das programm ab cheezygrin


Ich halte von Word zwar nichts, aber so schlecht ist das Programm doch nicht. 250 Seiten sollte es, solange keine Dutzende Bilder und Fussnoten eingebunden werden, ohne groessere Probleme bewaeltigen.

besteht die möglichkeit, das buch kapitelweise (häppchenweise) bei bod hochzuladen?


Das geht nicht.

ich habe nämlich kein pdf-programm :(

wie macht ihr das?


Selbst die PDF-Datei erstellen :-)

Schau dir mal FreePDF-XP oder PDFCreator an. Beide Programme gibt es kostenlos.

Wenn du mehrere Dateien erstellen musst, muesstest du sie zusammenfuegen. Das geht unter anderem mit pdftk und pdfsam.

Beste Gruesse,

Heinz.

Katrin
Beiträge: 10
Registriert: 28.03.2008, 09:45
Wohnort: NRW

Re:

von Katrin (29.03.2008, 22:21)
vielen lieben dank,

ich probiere es mal mit pdf aus

mein word hängt schon wenn es mehr als 60 seiten sind blink3

ich werde euch wie immer berichten, wenn es geklappt hat!


herzliche grüsse und einen schönen abend

wünscht Katrin cheezygrin
please be gentle - I´m still learning

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (29.03.2008, 22:27)
Hallo Katrin,

Katrin hat geschrieben:
mein word hängt schon wenn es mehr als 60 seiten sind blink3


Ich hoffe doch nicht, dass sich Word mit Schaudern von deinen Texten wendet ;-)

Okay, wenn Word nicht will, koenntest du es mal mit OpenOffice versuchen. Dann brauchst du auch kein zusaetzliches Programm zum Erstellen von PDF-Dateien, denn OpenOffice kann das von Haus aus.

Falls der Download dich schreckt: Die 2.4.0 ist gerade frisch raus und duerfte in den naechsten Wochen auf zahlreichen Heft-CD diverser Computerzeitschriften zu finden sein.

Beste Gruesse,

Heinz.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (30.03.2008, 08:55)
Hallo Karin,

du solltest einmal deinen Rechner unter die Lupe nehmen (lassen)!
Dass Word mit einem lächerlichen 60-Seiten-Dokument nicht zurecht kommt, kann nicht sein.
Ich habe oft Texte mit 200 Seiten und mehr und darin auch Tabellen und Bilder.

@ Heinz

Den pdfCeator kann ich auch empfehlen. Der ist sehr zuverlässig und leicht anzuwenden.

LG,
Julia

g.c.roth

Re:

von g.c.roth (30.03.2008, 10:20)
Hallo,
ich hatte kürzlich ein 500 Seiten Word-Manuskript auf dem Rechner. Auch ohne Probleme. Kann mir nicht vorstellen, dass es an Word liegt, wo doch gerade die Erfassung von umfangreichen Texten seine Stärke sind.

LG Grete

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (30.03.2008, 11:02)
Definitiv, es kann Word nicht sein. Word hat absolut keine Probleme mit solch lächerlich kleinen Manuskripten (500 Seiten). Aber, sag mal, arbeitest du vielleicht noch mit Word 1.0 (so aus den 80iger Jahren) ... dann nämlich könntest du recht haben. Aber ab Word 97 (aus dem Jahre 1997) sind 1.000 Seiten für Word kein Thema.

Frage: Wieviel Arbeitsspeicher hat dein Rechner denn? Das könnte nämlich der Grund sein, wenn dein Word seltsam reagiert.

Hast du mal einen Virenscanner laufen lassen?
Herzliche Grüße
Gerhard

_________________________________

Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294

www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
Thorolf
Beiträge: 51
Registriert: 03.03.2008, 13:34
Wohnort: Elbe-Weser-Dreieck

Re:

von Thorolf (30.03.2008, 11:14)
... ich meine auch, der Arbeitsspeicher wird zu klein sein.
Seit ich meinen Rechner (XP) auf 1,5 GigaByte Arbeitsspeicher aufgerüstet hatte, gabs fast keine Hemmnisse oder Engpässe mehr.
Ich weiß nicht, wie Du das siehst, wahrscheinlich anders, denn Du bist anders!
Wie schön!
Stelle Dir nur mal vor, alle Menschen wären gleich!
Wie langweilig!


www.thorweil.de

Benutzeravatar
Claire
Beiträge: 709
Registriert: 07.12.2007, 09:32
Wohnort: Bochum

Re:

von Claire (30.03.2008, 11:16)
Word kann es wirklich nicht sein, obwohl ich es auch nicht mag (bin WP-Fan), aber damit arbeite. Ich denke auch, dass es an der Speicherkapazität liegt. Den pdfcreator kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Habe den neulich per Zufall gefunden - ih pfui, Schande über mein Haupt! - bei Computerbild.de. :lol:

LG Claudia
LG Claudia
Jede Katze ist ein kleiner Druide! Sie leben im Hier und Jetzt. Wir sollten uns ein Beispiel daran nehmen! Wir müssen ja nicht unbedingt schnurren.

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (30.03.2008, 11:16)
Tatsächlich zickt WORD sehr häufig herum, wenn der Rechner älter ist und vor Allem die Installation schon etwas länger auf dem PC verweilt. Das sind so leidige eigene Erfahrungen und immer wieder Kundenfragen.

Dagegen hilft nur (und das leider auch nur als ultimatives Endmittel) eine komplette Reinstallation des Systems und eben eine "frische" Installation des Office-Pakets. Wobei es bei den ehrlich gekauften Versionen oftmals dann auch so ist, daß sie durch die vielen Updates einfach nicht mehr an den früheren Arbeitsspeicher angepasst sind, sondern gemeinerweise nach heutigen Standard verlangen.

Da ist dann ein bislang brav laufender PC mit 128 MB Speicher und 1 GHz Prozessor ratzfatz überlastet. Und was dann als erstes den Dienst verweigert ist natürlich dann die laufende Anwendung.

Wer sich nicht selbst an die Neuinstallation traut, für den gibt es Fachleute zuhauf. Und mich cheezygrin Zum Pauschalpreis zuzügl. Versandkosten cheezygrin

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (30.03.2008, 11:47)
Ich arbeite mit den verschiedenen Word Versionen seit Word 1.0, habe auf meinem Produktivrechner Word 2000 (!). Damit erstelle ich alle meine Manuskripte. Und ich habe bis heute keine Updates dafür geladen. Und es gibt es nichts, was rumzickt.

Für mein Office 2007-Buch habe ich auf meinem Versuchsrechner Office 2007 ... mit neuem update ... auch da zickt nichts rum ... und deshalb vermute ich mal, ist bei Katrin ein tolles, neues Word auf einem uralten Rechner, also Airbusmotor in einem VW-Käfer ... das zerlegt natürlich den Käfer.

Und für eine Neuinstallation, braucht man keinen Fachmann/-frau ... das kann Word fast alleine ... :wink:
Herzliche Grüße

Gerhard



_________________________________



Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294



www.GerhardPhilipp.de

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (30.03.2008, 12:35)
Mit Neuinstallation meinte ich den ganzen Rechner cool5

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (30.03.2008, 12:41)
Hallo,

jaja, ich weiss, unseren Golf muss ich auch jedes Jahr einmal demontieren und wieder neu zusammenbauen ;-)

Ehrlich gesagt erwarte ich von einem Betriebssystem und der Anwendungssoftware, dass sie nach der Installation funktionieren und keine mehr oder weniger regelmaessigen Neuinstallationen benoetigen.

Knapper Speicher darf ein Anwendungsprogramm nicht zum Absturz bringen, sondern nur abbremsen.

Aber ich wuerde an Katrins Stelle wirklich einfach mal OpenOffice ausprobieren. Version 3.0, die fuer den Herbst angekuendigt ist, soll auch PDF-Dateien importieren koennen, so dass sich ein Umstieg gleich doppelt lohnen koennte.

Beste Gruesse,

Heinz.

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (30.03.2008, 13:16)
hawepe hat geschrieben:
jaja, ich weiss, unseren Golf muss ich auch jedes Jahr einmal demontieren und wieder neu zusammenbauen ;-)


Ja, Heinz, ich erwarte auch von meinem Auto, dass es ständig problemlos fährt, egal unter welchen Umständen und was ich geladen habe ... komisch, dass ich es dann trotzdem ab und zu mal in die Werkstatt bringen muss. :wink:

Du willst mir doch nicht erzählen, dass dein geliebtes Linux und OpenOffice alle Schrottdateien, die sich im Laufe der Zeit nun mal ansammeln, selbständig löscht.

Windows und Word sind nicht so schlimm, wie du gerne hättest :wink:
Herzliche Grüße

Gerhard



_________________________________



Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294



www.GerhardPhilipp.de

mtg

Re:

von mtg (30.03.2008, 13:20)
CeKaDo hat geschrieben:
Wer sich nicht selbst an die Neuinstallation traut, für den gibt es Fachleute zuhauf. Und mich cheezy grin. Zum Pauschalpreis zuzügl. Versandkosten

Carsten - verschickst Du Dich mit DHL oder Hermes? cheezygrin

Matthias

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.