FRAGE wegen MS-WORD (neu): Kopfzeilen / Seitennummern

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Benutzeravatar
Doc GermaniCus
Beiträge: 37
Registriert: 28.03.2008, 21:19
Wohnort: Heilbronn

FRAGE wegen MS-WORD (neu): Kopfzeilen / Seitennummern

von Doc GermaniCus (10.04.2008, 21:58)
Hallo Leute..

Ich kämpfe gerade mit dem neuen Word.. ggg
Problem:
Ich möchte auf den ersten Seiten weder Kopfzeilen noch seitennummern haben.. aber die Nummerierung sollte auch die "unnummerierten" Seiten mit einschliessen..

hatt da jemand ne Idee..?


Danke!
------------------------------
Gruss!


--G-

http://www.doc-germanicus.net/blog/
http://www.doc-germanicus.net/

Benutzeravatar
Innuiya
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2008, 15:42
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von Innuiya (10.04.2008, 22:07)
Hallo Doc,
einfach die Seiten durchnummerieren und die unerwünschten Seitenzahlen dann mit Blankotextfeldern abdecken;-)

Viele Grüße
Susanne

Benutzeravatar
Doc GermaniCus
Beiträge: 37
Registriert: 28.03.2008, 21:19
Wohnort: Heilbronn

DANKE...

von Doc GermaniCus (10.04.2008, 22:11)
Hallole..


DANKE...!

gggg also typisch weiblich.. aber denke.. ist auf alle Fälle eine gute Idee!


Lg.


--DG-

---

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re: DANKE...

von ChrisK (10.04.2008, 22:34)
Doc GermaniCus hat geschrieben:
also typisch weiblich.. aber denke.. ist auf alle Fälle eine gute Idee!

Wieso typisch weiblich? Das macht man in allen DTP-Programmen so.
Verwirrt grüßt
Chris

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re: DANKE...

von Judith (10.04.2008, 23:20)
Doc GermaniCus hat geschrieben:
gggg also typisch weiblich..


Ich glaube nicht, dass bei BoD nur Frauen arbeiten. Es wird dort so empfohlen.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (11.04.2008, 07:21)
Word kann die Seitenzahlen auch bei sogenannten Abschnittwechseln beginnen, jedoch die vorangegangen Abschnitte mitzählen. Leider sind diese Funktionen inzwischen in jeder neueren Word-Version woanders versteckt. Über die Hilfe-Funktion und dem Stichwort "manueller Abschnittswechsel" kommt man jedoch schnell dorthin.

Ich bin aus leidigen Erfáhrungen über die Unzuverlässigkeit der Word-Nummerierung dazu übergangen, die Seitenzahlen später im Adobe einzufügen. Der macht das problemloser und erheblich komfortabler.

Den Trick mit dem Abdecken finde ich genial! thumbbup

lverlag
Beiträge: 128
Registriert: 06.02.2008, 09:31
Wohnort: München

Re:

von lverlag (11.04.2008, 07:29)
Wenn BoD diese Vorgehensweise empfiehlt, dann unterstelle ich da einfach mal 'Faulheit' die korrekte Vorgehensweise zu erläutern ;-) Für BoD ist dieses Vorgehen jedoch ok, da die Bücher im Digitaldruckverfahren hergestellt werden. Eine solche Vorgehensweise für ein Druck-pdf im Offsetdruck würde jedoch in einem sog. Überdruckproblem resultieren.

Ich sitz leider grad an einem Mac mit Mac-Office, deshalb muß ich das Vorgehen weitgehend aus dem Kopf erläutern:

Auf der letzten Seite ohne Seitenzahlen darfst Du keinen normalen Seitenwechsel einfügen, sondern mußt einen 'Abschnittswechsel, nächste Seite' einfügen. Menü 'Einfügen' -> 'manueller Wechsel'.
Den bisherigen Seitenwechsel mußt Du natürlich entfernen (hierzu empfiehlt es sich die Steuerzeichen einzublenden).
Der Vorteil von neuen Abschnitten liegt darin, dass man diesen jeweils gesonderte Formate zuweisen kann z.B. Seitenränder ändern, ander Kopf- und Fußzeilen usw.

Nun gehst Du im neuen Abschnitt in die Kopf- oder Fußzeile in der Deine Seitenzahlen sind bzw. in welche Du diese einfügen willst. In der Kopf-/Fußzeilenmenüleiste findest Du einen aktivierten Button 'mit vorheriger Verknüpfen' (oder so ähnlich). Dieser Button ist standardmäßig aktiviert. Diesen nun deaktivieren, denn wir wollen ja diese Kopf/Fußzeilen anders gestalten, eben mit Seitenzahlen.

Nun kannst du die Seitenzahlen einfügen. Sofern diese bereits eingefügt waren, gehst Du einfach in die Kopf/Fußzeile des vorherigen Abschnittes und entfernst dort einfach die Seitenzahlen, in dem Du das Feld löschst.

Jetzt hast Du bereits den ersten Schritt, dass nur im zweiten Abschnitt Seitenzahlen erscheinen. Wenn Du die Seitenzahl markierst gibt es im Kontextmenü (rechte Maustaste (ich glaube zumindest, dass die so erreichbar ist, ansonsten über das Formatmenü gehen bzw. Du findest den Punkt im Menü für die Kopf/Fußzeilen) den Punkt 'Seitenzahlen formatieren' oder so ähnlich. Weiter unten in dem Formatfenster findest Du dann den Punkt 'Seitenzahlen beginnen mit' oder Du wählst 'fortsetzen vom vorherigen Abschnitt'. Das wars dann auch schon :D

In professionellen DTP-Programmen sind die Möglichkeiten natürlich noch vielfältiger, aber Word ist ja auch kein DTP-Programm, deshalb muß man eben mit den beschränkten Möglichkeiten zurecht kommen.

beste Grüße
André

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (11.04.2008, 08:13)
Vielen Dank, André!
Als alte QM-Tante bin ich immer dafür, sich ständig zu verbessern :wink:
LG,
Julia

mtg

Re:

von mtg (11.04.2008, 08:25)
CeKaDo hat geschrieben:
Den Trick mit dem Abdecken finde ich genial! thumbbup

Carsten - das macht man in der Kosmetik seit 1000 Jahren - vielleicht kam auch deshalb der Hinweis auf "typisch weiblich"...
angle:

Matthias

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (11.04.2008, 15:03)
Deswegen wußte ich das nicht. Ich bin wohl doch noch viel zu männlich .... cheezygrin



Bei mir würde "dekorative Kosmetik" wohl er als "Restaurierung denkmalgeschützter Bereiche" gelten cool1

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (11.04.2008, 17:11)
..oder Du übernimmst eine Rolle auf der Bühne, im TV oder Film. :lol:

Benutzeravatar
Doc GermaniCus
Beiträge: 37
Registriert: 28.03.2008, 21:19
Wohnort: Heilbronn

Re: DANKE...

von Doc GermaniCus (02.05.2008, 23:01)
ChrisK hat geschrieben:
Doc GermaniCus hat geschrieben:
also typisch weiblich.. aber denke.. ist auf alle Fälle eine gute Idee!

Wieso typisch weiblich? Das macht man in allen DTP-Programmen so.
Verwirrt grüßt
Chris



Hmm.. weils in meinen Augen keine "saubere Lösung" ist..
Eher eine Behelfsmöglichkeit... smile

Gruss!

Andreas T.
Beiträge: 344
Registriert: 11.04.2007, 19:08

Re: DANKE...

von Andreas T. (21.05.2008, 09:40)
Goodbye!
Zuletzt geändert von Andreas T. am 30.07.2009, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (22.05.2008, 19:29)
In InDesign arbeitet man auch mit "sauberen Lösungen" und verwendet Mustervorlagen und legt dort fest, wann wo was angezeigt werden soll. Hat absolut nix mit weiblich zu tun. cool5

Benutzeravatar
Doc GermaniCus
Beiträge: 37
Registriert: 28.03.2008, 21:19
Wohnort: Heilbronn

DANKE.. 2

von Doc GermaniCus (25.05.2008, 03:41)
mtg hat geschrieben:
CeKaDo hat geschrieben:
Den Trick mit dem Abdecken finde ich genial! thumbbup

Carsten - das macht man in der Kosmetik seit 1000 Jahren - vielleicht kam auch deshalb der Hinweis auf "typisch weiblich"...
angle:

Matthias



Smile...

Jau.. Zum Einen natürlich auch SO gemeint..! smile
Zum Anderen, gehen die Damen zuweilen schon andere Lösungswege als die Herren.. Was natürlich NICHT bedeuten soll, dass diese schlechter sein müssen.. aber eben manchmal schon typisch. Als Mann würde man aus Ermangelung eines Hammers vll. eine Bierflasche nehmen, um einen Nagel.. Von diversen Damen dagegen ist mir statt dessen die Benutzung eines (Schuh-) Absatzes bekannt.. smile..


Möchte mich hiermit bei allen für die rege Teilnahme bedanken! THX!

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.