Upload-Probleme mit ISDN

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Upload-Probleme mit ISDN

von Arachne (14.06.2008, 18:10)
Hallo an alle!

Ich bin nach 3 Tagen und dutzenden von Upload-Versuchen völlig verzweifelt. Ich wollte zum Testen, ob es "grundsätzlich klappt" mit BOD-Fun die ersten 52 Seiten drucken lassen. Mit meiner ISDN-Modem-Verbindung dauert es ohnehin Stunden (allein schon der Seitenaufbau der BOD-Seiten scheint sehr aufwendig), und von kostenlos kan insofern keine Rede sein, ich bin sicher schon durch die zu bezahlenden Minuten arm geworden. Im ganzen Dorf - wie bei vielen hier - gibt es keine DSL-Verbindung, der Telekom kostet es zuviel, uns anzuschließen. Jedesmal nach recht langer Upload-Zeit vermeldet mir t-online: "Seitenaufbau nicht möglich", schmeißt mich aus der BOD-Seite raus und ich muß wieder vorn vorn mich durch sämtliche Seiten klicken... :twisted:

Frage: ist es überhaupt schon jemanden gelungen, mit ISDN etwas hochzuladen?


Vogt

LOFI

Re:

von LOFI (14.06.2008, 18:55)
Hast du nur ISDN?

Du kannst das Ganze doch auch per Post mit Datenträger verschicken. Da gibt es doch die Autorenmappe, wo die ganzen Formulare drin sind. Oder gibt es das nur bei den teureren BOD Varianten?

LG

Lorenz

Benutzeravatar
Alexandra_Sperling
Beiträge: 212
Registriert: 30.05.2008, 20:09
Wohnort: Augsburg

Re:

von Alexandra_Sperling (14.06.2008, 19:05)
Hi,

...falls das nicht geht mit der CD: kennst Du niemanden, der DSL hat? Dann kannst ja einfach Dein Werk auf CD brennen oder auf einen USB-Stick laden und bei demjenigen hoch laden zu BOD und fertig... Ist wahrscheinlich der einfachste Weg...

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Zoba
Beiträge: 1309
Registriert: 23.11.2007, 18:15
Wohnort: Süden

Re:

von Zoba (14.06.2008, 19:25)
Hi,

versuchs mal mit Kanaldoppelung. Das sollte etwas flotter sein, kostet aber auch doppelt. Wenn das t-online nicht macht, dann such dir einen der call-by-call-provider die das ermöglichen. Guter Anlaufpunkt ist:

www.onlinekosten.de

Dort findest du CbC-Provider bei denen du mit 128 kbit/s arbeiten kannst.

Wenns dann immer noch nicht klappt, bleibt wohl nur das Einsenden.
Gruß,

Zoba

-----------
"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (14.06.2008, 23:05)
Ich würde auch Alex' Variante vorschlagen. Mit ISDN bekommst du vielleicht irgendwie mit Hängen und Würgen noch einen Buchblock (ohne Bilder) ins Netz, aber nie im Leben ein Cover.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (15.06.2008, 16:38)
Danke für alle Antworten (auch eine private Nachricht).

Das Cover ist nicht das Problem, da nehme ich ein Vorgefertigtes von BOD, aber der Buchblock: natürlich sind da Bilder drin, auf den ersten 52 Seiten 46 Stück plus 9 Karten. Immer etwa bei 7.000 kB kommt die :twisted: Meldung "kann Seite nicht anzeigen" :twisted:.

Wenn ich eure Antworten zusammenfasse: mit ISDN ist es nicht möglich (dadurch sind Dutzende Dörfer ohne DSL-Zugang natürlich recht unterprivilegiert). Ich finde, so eine Voraussetzung müßte doch auf der BOD-hompage und in der Autorenmappe erwähnt werden??

Ich werde mir also einen externen Computer suchen müssen - in irgendeinem fernen Ort -, von wo ich es mit meinem USB-Stick machen kann. Ist natürlich nicht schön, denn wenn's irgendwelche Schwierigkeiten gibt, muß man erst wieder nach Hause zum Beheben u.s.w.

Sigrid

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (15.06.2008, 16:50)
Mal grundsätzlich zu "kein DSL im Dorf" gesagt: Es gibt inzwischen günstigen Alternativen mit DSL per Satellit und per Modemstick von Mobilfunkanbietern. Letztere liegen bei ca. 30 € monatlich und bieten etwa ein DSL 6.000. Das spart einen Menge Frust und funktioniert sehr gut, wie ich bei einigen Kunden erlebe.

Ansonsten würde ich auch den Upload an einem Rechner vornehmen (lassen), der mit DSL gesegnet ist. Ich denke mal, hier im Forum gibt es genug vertrauensvolle Persönlichkeiten, die auch mal eine CD hochladen könnten.

Benutzeravatar
Zoba
Beiträge: 1309
Registriert: 23.11.2007, 18:15
Wohnort: Süden

Re:

von Zoba (15.06.2008, 17:03)
Hi CeKaDo,

leider sind die finanziell akzeptablen Satellitenversionen (Einweg) nur im Downstream DSL-ähnlich, während der Upstream über die normale Fonleitung (also eben gerade hier ISDN) getätigt werden muß. Es ist der Upstream, der für den Upload relevant ist.

Die Zweiwegelösungen sind derart teuer, daß man sich alternativ 4 Wochen Urlaub in einem 3-Sterne-Hotel mit hauseigenem DSL leisten könnte und immer noch was übrig hätte :shock::

Was Mobilfunk betrifft, so werden nur in UMTS-Vollgebieten auch halbwegs akzeptable Upstreamleistungen erziehlt, das Problem hierbei ist zum einen, daß diese Netzbetreiber regelmäßig eine hohe Datenkompression dazwischenschalten, die vermutlich gerade für die Übermittlung von Photos und Drucklegungsdateien nicht so ideal ist. Zum anderen ist zwischenzeitlich bekannt, daß Kunden rausgeworfen werden, die bestimmte Volumen-/Zeitmargen überschreiten, je nach Vertrag wird das auch teuer. Mal ganz davon ab, daß in Ecken in denen es kein DSL gibt fast immer auch keine alternative Infrastruktur zu finden ist.

Ich habe nach der letzten Schilderung aber den Verdacht, daß es sich um eine T-Online-Datenbremse handelt, in die Arachne rasselt. Ich würde es echt mal mit einem CbC-Provider probieren, nicht grade dem Billigsten, und ggfs. eben mit Kanaldoppelung. Ich sitze hier auch nur auf ISDN, aber kann problemlos große Dateien (50+MB) versenden, es dauert halt nur ewig.
Gruß,



Zoba



-----------

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Upload-Probleme mit ISDN

von hawepe (15.06.2008, 18:16)
Hallo Sigrid,

Arachne hat geschrieben:
Frage: ist es überhaupt schon jemanden gelungen, mit ISDN etwas hochzuladen?


Ich habe schon ewig lange kein ISDN mehr, aber nach meinen damaligen Erfahrungen sind das keine ISDN-Probleme. Das Hochladen dauert eben nur sehr viel laenger als mit DSL.

Aber es wurde hier schon wiederholt ueber Serverprobleme bei BoD berichtet. Es koennte deshalb sein, dass dein Computer zwischendurch die Verbindung abbricht. Du arbeitest vermutlich mit Dial-on-Demand, d.h. dein PC geht automatisch in das Internet, wenn du irgendeine Adresse im Browser aufrufst, und trennt die Verbindung ebenso automatisch, wenn eine bestimmte Zeit lang keine Daten uebertragen werden.

Ich habe mich immer damit beholfen, alle zwei oder drei Minuten Emails abzurufen. Dadurch blieb die Verbindung bestehen und ich musste mich nicht mit Verbindungsabbruechen rumaergern.

Beste Gruesse,

Heinz.

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (15.06.2008, 18:32)
@CeKaDo:
Das Problem dürfte nur sein, daß ich an eine ganz bestimmte Stelle auf dem Grundstück gehen muß, um eine sehr schlechte Mobilfunk-Verbindung zu bekommen (manchmal auch gar keine), im Haus funktoniert es sowieso nicht.

@hawepe:
Es koennte deshalb sein, dass dein Computer zwischendurch die Verbindung abbricht. Du arbeitest vermutlich mit Dial-on-Demand, d.h. dein PC geht automatisch in das Internet, wenn du irgendeine Adresse im Browser aufrufst, und trennt die Verbindung ebenso automatisch, wenn eine bestimmte Zeit lang keine Daten uebertragen werden.


So einen Verdacht hatte ich auch schon, ich habe deshalb in einem anderen Fenster irgendwelche Seiten aufgerufen, hat nicht geholfen, vieleicht hätte ich das mit den Mails machen sollen. Aber die Übertragung von 22.000kB dauert mind. 45 min, da langweilt man sich.... Ich versuchs morgen mal über einen anderen Computer.

Vielen Dank für die Antworten!

Sigrid

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (15.06.2008, 22:01)
Hallo Sigrid,

Arachne hat geschrieben:
So einen Verdacht hatte ich auch schon, ich habe deshalb in einem anderen Fenster irgendwelche Seiten aufgerufen, hat nicht geholfen, vieleicht hätte ich das mit den Mails machen sollen. Aber die Übertragung von 22.000kB dauert mind. 45 min, da langweilt man sich.... Ich versuchs morgen mal über einen anderen Computer.


Es geht natuerlich auch ohne irgendwelche anderen Aktivitaeten, denn das Auflegen laesst sich konfigurieren. Aber ISDN habe ich nie unter Windows betrieben, so dass ich keine Ahnung habe, wo diese Einstellung vorgenommen werden kann.

Ein anderer PC ist da vermutlich wirklich die einfachere Variante.

Viel Erfolg,

Heinz.

Benutzeravatar
Zoba
Beiträge: 1309
Registriert: 23.11.2007, 18:15
Wohnort: Süden

Re:

von Zoba (15.06.2008, 22:15)
Hi,

es muß wiegesagt nicht am PC liegen, es kann an der Verbindung liegen.

Wenn T-Online versucht zu verhindern, daß gesaugt wird oder jemand große Datenmengen irgendwohin lädt, dann hilft auch kein anderer PC. Derartige Datenbegrenzungen gibts soweit ich weiß bei T-Online auf jeden Fall bereits bei der Email und das schon lange.

Neben einem anderen Provider wäre auch mal interessant statt mit IE mit dem Firefox oder umgekehrt zu arbeiten. Kann auch daran liegen.
Gruß,



Zoba



-----------

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (16.06.2008, 16:28)
Ok, unter solch ungünstigen Umständen ist es natürlich wahrhaft schwer, seine Daten loszuwerden.

Da hilft nur ein netter Computerladen in dernächsten Stadt, der gegen kleines Entgelt die Daten hochschiebt. Manchmal geht das auch in Internet-Cafés und in Büchereien. Je nach Sicherheitsbedenken des Administrators.

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (16.06.2008, 18:15)
So, ich habs über einen anderen PC hochgeladen, huiii, ging das schnell.

Bin auf das BodFun-Ergebnis gespannt, beim Upload hat er sich nicht gemuckst, was mich wegen der vielen Abbildungen erstaunt hat. Kann es trotz positivem Upload noch nachträgliche "Reklamationen" der Druckerei geben?

Genervt hat mich nur, daß ich einen Ladenpreis angeben mußte, wo ich diese Testversiuon doch gar nicht verkaufen will (eben "Fun").

Sigrid

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.