Was ist alles zu beachten?

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Jessica25
Beiträge: 14
Registriert: 22.06.2008, 16:31

Was ist alles zu beachten?

von Jessica25 (22.06.2008, 16:34)
Hallo liebe Forumleser,
ich habe einige Fragen. Mein Leben ist anderst als von vielen anderen Menschen. In Pflegefamilien aufgewachsen und von der Gesellschaft schon als Versager abgestuft, schaffte ich unglaubliches zu meistern und ging so zum Beispiel, von 2005 bis 2007 in die USA als Au Pair Professional (Erzieherin), und habe in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten soviele unglaubliche Erfahrungen gesammelt, dass ich dies in einem Buch festhalten möchte. Das Buch soll in erster Linie für mich selbst, Freunde und Familie seien, und wenn sich ein Verlag interessieren sollte :D , dann natürlich auch für sie, aber da mein Deutsch, vorallem die Rechtschreibung, zu wünschen übrig lässt, glaube ich das eher mal weniger.
Nun würde ich gerne wissen was muss ich beachten?
Stimmt es das die Richtlinien folgende sind: Din A 4 Seite (Querformat?) muss 30 Zeilen a 60 Zeichen haben. Dies erreiche ich durch die Randeinstellung links 4 CM und rechts 5 cm sowie Zeilen auf 1,5 einzustellen. Was muss ich hier noch berücksichtigen?
Ich möchte auch Fotos miteinbringen. Welche Richtlinien gibt es hier zum Beispiel Pixelauflösung?
Welche Richtlinien gibt es für das Buchcover?
Wo bzw. bei welchem Anbieter (Internet) lasse ich das Buch am besten drucken?

Ich würde mich sehr freuen wenn mir ein erfahrener Autor hierzu die nötigen Informationen geben kann.

Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (22.06.2008, 16:47)
Hallo,

irgendwie abgestempelt sind wir alle. Vielleicht hilft Dir dieser Link weiter, die 39 Euro sind in jedem Fall eine gute Investiotion. Im Prinzip hast Du dann ein richtiges Buch...

Grüße

Heiner

LOFI

Re:

von LOFI (22.06.2008, 16:51)
Hallo Jessica,

also ich schreibe standardmäßig mit
30-35 Zeilen a 60 Anschläge

auf DIN A4 Hochformat

Ränder 2.5 bis 3 cm.

Schrift: Times New Roman oder Garamond 14, 1.5 Zeilenabst.

BOD empfehle ich FUN oder Classic Version.

LG.

Lorenz
Zuletzt geändert von LOFI am 22.06.2008, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (22.06.2008, 16:55)
Hallo Jessica,

schön, dass Du hierher gefunden hast. Der Tipp von Heiner ist sicher etwas für Dich!

Was Deine Rechtschreibung angeht, solltest Du schöne Texte deswegen auf gar keinen Fall in der Schublade liegen lassen, denn erstens bist Du damit nicht alleine und zweitens gibt es für jedes Problem eine Lösung :wink:
Tipps dazu findest Du hinreichend hier in der Suche (links oben). Wenn Du dort z. B. Korrektorat eingibst, erscheinen viele Tipps.

LG,
Julia

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (24.06.2008, 16:01)
Hallo Jessica,

willkommen im Pool an dieser Stelle von mir cheezygrin

Wenn du in englisch (oder?) schreibst, könnte dieser Verlag als Anlauf- und Vermarktungsmöglichkeit innerhalb Deutschlands dienen:
http://www.spotlight-online.de/


Ich denke, dass das Thema Au-pair unglaublich spannend ist - das zeigen ja schon einige TV-Doku-Serien. So dürfte sich deine Zielgruppe und das Konzept deines Buches umreissen lassen. Vielleicht findet sich darüber ein Verlag? Ich wünsche es dir.

Gibt es schon eine Leseprobe?

Liebe Grüße
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Jessica25
Beiträge: 14
Registriert: 22.06.2008, 16:31

Re:

von Jessica25 (24.06.2008, 18:11)
Nein ich habe noch nicht angefangen, da ich noch an einer Konzeption für meinen Arbeitgeber am Arbeiten bin.
Ich habe in 3 Wochen Urlaub für 3 Wochen, da will ich meine Handschriftlichen Notizen in den Computer einbringen. Dann gibt es eine book: probe....lol.
Hmm in Englisch ne das schaffe ich nicht ich bin sprachlich nicht sehr begabt, Mathe und Physik sind eher meine Stärke :lol:

Ihr hört von mir!

Achso ich muss mal ganz doof fragen, wie das denn ist mit den Buchseiten und dem Drucken. Also wenn ich jetzt DIN A 4 nehme, ich dachte ich müsste Din A 5 nehmen??? und die Ränder 2,5 bis 3 Cm einstelle, wie wird denn das Buch dann gebunden. Ich hätte jetzt eine DIN A 4 Seite in zwei Spalten unterteilt....ist das falsch? Wie ihr seht habe ich viele Fragen.

Moskito
Beiträge: 50
Registriert: 24.05.2008, 02:11

Re:

von Moskito (25.06.2008, 11:26)
Jessica25 hat geschrieben:
Ich hätte jetzt eine DIN A 4 Seite in zwei Spalten unterteilt....ist das falsch?


Definitiv!

Es gibt zwei Möglichkeiten:
Du schreibst dein Buch ganz normal mit einer Textverarbeitung und bringst danach die Seiten auf das entsprechende Buchformat

oder

du richtest in deiner Textverarbeitung die Seite bereits auf das spätere Seitenformat ein und schreibst dann deinen Text.

Ich persönlich ziehe die erste Möglichkeit vor, weil du dich dann ganz auf das Schreiben konzentrieren kannst und nicht andauernd das Layout des Buches im Kopf haben musst. Wenn der Text dann fertig ist, kannst du dich in aller Ruhe um das Seitenformat kümmern. Zumal das Layout der zu druckenden Buchseite nicht unbedingt mit einem Textverarbeitungsprogramm erfolgen muss (letztlich wird dein Text in ein drucktaugliches PDF umformatiert).

Also: Erst einmal fertig schreiben, dann weitersehen ...

Grüße
M.

Jessica25
Beiträge: 14
Registriert: 22.06.2008, 16:31

Re:

von Jessica25 (25.06.2008, 20:03)
Kann ich eigentlich auch Open Office verwenden ich habe nämlich kein Word.
Ich habe mal versucht Dinge wie Bundsteg zu finden und auch gegenüberliegende Seiten zu kennzeichen, aber irgendwie finde ich das nit.... :lol:
Frau und Technik lol. smart2

LOFI

Re:

von LOFI (25.06.2008, 20:07)
Selbstverständlich kannst du Open Office verwenden. Beim Hochladen auf den BOD Server kannst du auch von da aus die PDF Vorlage erstellen.

LG

Lorenz

Moskito
Beiträge: 50
Registriert: 24.05.2008, 02:11

Re:

von Moskito (25.06.2008, 20:18)
Jessica25 hat geschrieben:
Kann ich eigentlich auch Open Office verwenden ich habe nämlich kein Word.


Irgendwie finde ich diese Zeile putzig. Es hat nämlich kein Mensch irgendwas von Word gesagt. In Normalfall geht das Schreiben von Texten mit jeder (!) vernünftigen Textverarbeitung. Und das Einrichten von Seiten auch. Siehe MS Word, Lotus Word Pro, Open Office, StarOffice, WordPerfect und wie sie alle heißen mögen.

Wie gesagt: Irgendwie putzig, diese sofortige Word-Assoziation! :D

Grüße
M.

Jessica25
Beiträge: 14
Registriert: 22.06.2008, 16:31

Re:

von Jessica25 (25.06.2008, 20:22)
Danke für die schnelle Antwort:
Es heißt ja stellen sie bei Seiten immer: Gegenüberliegende Seiten
und das man dies bei Seiten Mehrere Seiten einstellen soll.
Bei Open Office gibt es das aber gar nicht.
Ist bei Open Office damit die Seitenlayouteinstellung gemeint: dort steht ja
links, rechts, gespiegelt, links und recht.

Das habe ich als Erklärung gefunden, also ist das richtig oder?

Gespiegelt
Dieses Layout empfiehlt sich, wenn Sie die gedruckten Seiten wie ein Buch binden möchten. Geben Sie den Platz für die Bindung als "inneren" Rand an. Der linke und rechte Rand werden der innere und äußere Rand des Buches.

Das dick markierte raffe ich nicht lol. Wo gebe ich das denn an?

Als Seitengröße habe ich jetzt 13 mal 20 gewählt, weil ich viele Bilder mit einbauen werde. Hochformat ist ebenfalls eingestellt und die Seitenränder sind Innen auf 2 Außen auf 2.50, Oben 2.30 und Unten 2.80 .
Seitenlayout ist jetzt auf gespiegelt eingestellt und Format auf 1,2,3.
Ist das so richtig oder nicht?

cry:: Danke für eure Hilfe.... thumbbup cheezygrin

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (25.06.2008, 20:30)
Hallo Jessica,
ich arbeite auch mit Open Office, bei meiner Version kann man den Word-Text direkt nach der Endfassung in eine PDF-Datei umwandeln (das entsprechende Symbol befindet sich direkt neben dem Druckersymbol); diese Datei konnte ich dann problemlos nach BoD übermitteln.
Mein Buch ist auch im DIN A5- Format, ich habe die Seiten vor dem Schreiben entsprechend auf dieses Format eingerichtet. Wenn man die geschriebenen Seiten dann mal als Leseprobe ausdrucken will, habe ich bei der Druckeroption eingestellt, dass er mir 2 Seiten auf einem Blatt drucken soll.
Liebe Grüße aus Bielefeld :D
Cornelia

LOFI

Re:

von LOFI (25.06.2008, 20:33)
Hi,

also ich habe damit auch meine Probleme gehabt bei OO, habe dann einfach ganz "normal" DINA4 Seite für Seite geschrieben und im Hinterkopf gehabt, daß die ungeraden Seiten im Buch immer rechts sind und die geraden links.
So habe ich im PC das Seitenformat einmal definiert, rechts und links den gleichen Rand eingestellt. Beim Hochladen hat es dann automatisch gestimmt, weil die Räder ja gleich groß waren, da entfiel das ganze Gespiegele. cheezygrin


LG

Lorenz

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (25.06.2008, 20:45)
Hallo noch mal,
ich habe mir gerade meinen Text noch einmal angeschaut. Ich habe beim Schreiben direkt DIN A5 eingestellt, da ich so imme reinen Überblick hatte wieviel auf eine Seite geht, und ich fand es so auch einfacher. Bei OpenOffice geht man zum 'Format', dann auf 'Seiteneinstellungen', dann auf 'Seite', bei Format DIN A5 eingeben und bei Seitenlayout 'gespiegelt', ich habe auf beiden Seiten einen Rand von 2,5cm; die Seitenzahlen wurden mit Beachtung von Leerseiten, die auch eingegeben sein müssen dann automatisch auf der richtigen Seite gesetzt.
thumbbup Das klappt schon alles, wie Du es Dir wünscht. Lass Dir Zeit so viel Du brauchst.
Cornelia

Jessica25
Beiträge: 14
Registriert: 22.06.2008, 16:31

Re:

von Jessica25 (26.06.2008, 21:53)
So ihr leuts ich ärgere mich mal wieder rum. Erst habe ich ewig gebraucht um den Rahmen von der ersten Seite auf die 4 zu bekommen und jetzt frage ich mich ob meine Einstellungen so richtig habe:

Als Seitengröße habe ich jetzt 13 mal 20 gewählt, weil ich viele Bilder mit einbauen werde. Hochformat ist ebenfalls eingestellt und die Seitenränder sind Innen auf 2 Außen auf 2.50, Oben 2.30 und Unten 2.80 .
Seitenlayout ist jetzt auf gespiegelt eingestellt und Format auf 1,2,3.

Ich finde das nämlich am Computer sehr groß.
Mal noch ne Frage kann man irgendwie erkennen wieviele Zeichen und Zeilen man hat (unter extras Wörter zählen?) und kann man es einstellen, das die zeilen automatisch gewechselt werden. Sorry aber so oft schreib ich nicht, vor allem kein Buch lol.

Danke für eure Hilfe thumbbup

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.