Mein erster Roman bei Shaker Media

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Thesken

Mein erster Roman bei Shaker Media

von Thesken (08.07.2008, 12:40)
So, da es langsam ernst wird, möchte ich mal meine ersten Erfahrungen schildern.

Ich habe mich für Shaker Media entschieden, da sie aus meiner Sicht einige Vorzüge gegenüber bod bieten:
- keine Vertragsbindung (Kündigungsfrist 1 Monat)
- keine monatliche Grundgebühr
- bessere Lieferfristen, da immer eine kleine Menge der Bücher auf Lager liegt

Meine bisherigen Fragen (vieeeele Fragen) wurden sehr freundlich und recht zügig per E-Mail beantwortet, es wird auf meine persönlichen Wünsche eingegangen (Sonderformat, Coverzeichner wird namentlich in Titelei genannt). Ich darf bereits vor Erscheinen meines Buches eine selbst ausgewählte Leseprobe mit Cover und Klappentext auf meine Homepage stellen. Die Covergröße wurde mir auf NAchfrage nochmal ausgerechnet und bestätigt, obwohl ein Buchrückenrechner auf der Homepage steht und auf meine Entschuldigung für die vielen Fragen kam nur nett zurück: "Das ist kein Problem, fragen Sie ruhig!"

Bisherige Bilanz: Gutes Angebot, sehr nette Betreuung!

Wenn mein Buch fertig ist, melde ich mich auf jeden Fall noch bzgl. der Qualität, da es hier ja einige interessiert, wie gut Shaker Media ist.

Liebe Grüße
Theresa

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (08.07.2008, 12:51)
Hallo, Theresa.

Freut mich, dass du deine Erfahrungen mit Shaker Media mit uns teilst. thumbbup

Ich habe mir die letzten Tage deren Webseite genau durchgelesen und finde den Service dort sogar noch vielversprechender als bei BoD. Mein zweites Buch werde ich, denke ich, auch dort unterbringen. :wink:

Freue mich auf die Qualitätsbeschreibungen von dir.

Grüße!

franziska rechperg
Beiträge: 92
Registriert: 17.04.2007, 22:37
Wohnort: München

Re:

von franziska rechperg (08.07.2008, 15:04)
Hallo Theresa,
auch ich bin sehr interessiert an Deiner Erfahrung mit Shaker Media, wenn ich auch die Rundschreiben, die vor einigen Wochen von Shaker Media rausgingen, nicht so prickelnd fand. (Die Idee von solchen "Rundumschlägen", meine ich natürlich) Aber Klappern gehört eben zum Handwerk. Bin gespannt, was Du weiterhin berichtest. Die Auskünfte bei BOD reichen schon manchmal von überheblich bis unqualifiziert. :roll:
Bei meinem ersten Buch wollte ich mich vergewissern, ob ich den Buchrücken richtig ausgerechnet habe und erhielt bei meinem Anruf die etwas süffisante Rückfrage: "Und den soll ich Ihnen jetzt etwa ausrechnen?" :shock:: Der Mitarbeiter bequemte sich dann zwar, es zu tun, aber erst, als ich ihm gut zugeredet hatte. Das Murren im Hintergrund habe ich heute noch in den Ohren. :twisted: Da war natürlich Deine Erfahrung mit dieser Art von Frage viel erfreulicher. Außerdem erscheint mir Shaker Media preislich doch günstiger. Ich fühlte mich bei BOD gerade, wenn es um die Preisgestaltung ging, schon sehr allein gelassen. :(
Nun, ich halte Dir die Daumen! Viel Glück!

Franziska
Franziska Rechperg
www.franziskas-buchwelt.de

Thesken

Re:

von Thesken (08.07.2008, 15:56)
Hallo Franziska,

ja, die Preisgestaltung finde ich auch besser, vor allem die Preise der Autorenexemplare. Shaker berechnet dem Autor für Eigenbestellungen ja wirklich nur die Herstellungskosten, während bod teilweise gerade bei Kleinstmengen derart hohe Summen verlangt, dass ich mich doch sehr wundern muss, wie die auf diese Preise kommen.

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, jetzt nachdem ich meinen hysterischen Anfall von Sonntag überwunden hab (Manuskript fertig cheezygrin )

Liebe Grüße,
Theresa

Körsten
Beiträge: 67
Registriert: 15.03.2008, 17:32

Re: Mein erster Roman bei Shaker Media

von Körsten (09.07.2008, 13:32)
...
Zuletzt geändert von Körsten am 06.01.2009, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.

joker123
Beiträge: 50
Registriert: 25.02.2008, 20:45

Re:

von joker123 (09.07.2008, 19:02)
Hallo,

mein nächstes Buch möchte ich auch mit Shaker Media veröffentlichen (wenn sie es haben wollen).

Gegenüber Bod einige Vorteile:

Keine Datenhaltungskosten
Großartiger Kundenservice (bei Bod-Classic gibts ja quasi keinen Kundenservice)
Die Möglichkeit, seinem Buch eine CD oder DVD beizulegen (für 3,50 Euro Aufpreis)
und die Möglichkeit, sein Paperback als Klappenbroschur zu veröffentlichen (bei Bod gibts das auch nicht, da muss man sich für ein Hardcover entscheiden).

So, ich denke, dass Bod langsam in die Pendale treten sollte, sonst könnte es in naher Zukunft schlecht für die aussehen.

Thesken

Re:

von Thesken (17.07.2008, 18:52)
So, wie versprochen halte ich euch auf dem Laufenden.

Hatte ein paar Probleme mit meinem Cover, weil die erstellte pdf auf zwei Seiten war, und habe heute Mittag meiner Ansprechpartnerin meine verunglückte pdf-Datei geschickt, mit Bitte um Antwort, ob das jetzt nur so angezeigt wird oder ich die nochmal neu machen muss und was dann schief gelaufen ist. Habe dann auch hier im Pool angefragt und sehr nette Hilfe von Lorenz bekommen, mit dessen Unterstützung das Cover nun auch als vernünftige pdf vorliegt.

Da ich beim Hochladen aber noch einen Schönheitsfehler drin hatte und eine aktualisierte Datei kurz darauf hochgeladen habe, schrieb ich meiner Ansprechpartnerin die Situation und bat um Antwort, ob das Cover nun in Ordnung sei und mir der Austausch noch kostenlos gestattet würde.

Bekam daraufhin eine sehr nette E-Mail mit der Mitteilung, dass die Grafikerin bereits meine verunglückte Datei von heute Mittag zusammengebastelt hatte und der Probeausdruck bereits vorlag, alles kostenlos, sie aber den Probedruck mit der neu hochgeladenen Datei noch einmal vergleichen würde.

Wow! Super Service, obwohl ich noch nicht einmal explizit darum gebeten hatte thumbbup

Wenn jetzt noch die Qualität stimmt (werde ich in spätestens 6 Wochen wissen), dann werde ich wohl meine nächsten Bücher ebenfalls mit Shaker verwirklichen.

So, und nun gönne ich mir erstmal ein leckeres Essen und eine Flasche Sekt auf die Fertigstellung meines ersten Romans cheezygrin angle:

Liebe Grüße,
Theresa

Benutzeravatar
greatK
Beiträge: 113
Registriert: 29.12.2007, 19:17
Wohnort: Kleve

Re:

von greatK (17.07.2008, 19:51)
Ja, ich kann die lobenden Worte zu Shaker Media durchaus teilen.
Preislich fair, die einmonatige Kündigungsfrist und die anderen hier schon genannten Vorteile sprechen für eine Veröffentlichung meines neuen Buches bei Shaker. (Also auf jeden Fall nicht mehr BoD.)
Werde mich aber bis dahin noch ausgiebiger mit deren Portal beschäftigen, erste Fragen per Mail wurden auf jeden Fall schon gut und schnell beantwortet.

Lydia
Beiträge: 16
Registriert: 16.01.2008, 13:57

Re:

von Lydia (21.07.2008, 16:48)
Habe auch gerade mein erstes Buch bei Shaker Media veröffentlich und war bis jetzt auch begeistert über den Service. Allerdings nur bis jetzt. Habe im Autoren-helfen-Autoren-Thread schon darüber berichtet, dass meine gelieferten Autorenexemplare alle komplett wellenförmig waren. Bin gespannt wie das weitergeht. Die Bücher liegen jetzt beim Verlag in einer Presse....

LG
Lydia

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (21.07.2008, 16:55)
Hallo Theresa!

Wahrscheinlich haben Dir Essen und Sekt extra gut gemundet!
Jedenfalls meinen Glückwunsch zum neuen Buch! thumbbup

Gruß Hans

Körsten
Beiträge: 67
Registriert: 15.03.2008, 17:32

Re: Mein erster Roman bei Shaker Media

von Körsten (22.07.2008, 06:26)
...
Zuletzt geändert von Körsten am 06.01.2009, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.

Lydia
Beiträge: 16
Registriert: 16.01.2008, 13:57

Re:

von Lydia (22.07.2008, 09:45)
Also ich habe den Vertrag von Shaker als PDF zugeschickt bekommen und konnte ihn dann ausfüllen und per Post absenden!

LG
Lydia

Thesken

Re:

von Thesken (22.07.2008, 10:54)
Ich habe auch im Vorfeld eine Anfrage gesendet, habe dann nach einer Leseprobe meines Manuskripts den Vertrag per E-Mail geschickt bekommen und habe mit meiner Ansprechpartnerin so lange daran rumgebastelt und nachgefragt, bis ich mit dem Vertrag zufrieden war. Sie musste ihn dreimal korrigieren, hat aber alles anstandslos und freundlich gemacht und sich für einen ihr unterlaufenen Fehler sogar dreimal entschuldigt cheezygrin

Also ich denke, man sollte in direkten Kontakt mit denen treten, dann hat man einen Ansprechpartner, mit dem man alles klären kann und der einem bei Fragen und Sonderwünschen weiterhilft.

Liebe Grüße,
Theresa

Thesken

Re:

von Thesken (22.07.2008, 12:46)
Wow, mein Buch ist noch nicht zum Druck freigegeben, und ich habe gerade meine 4. Vorbestellung erhalten :shock:: *freu*

Es lebe ein gut gepflegtes Netzwerk an Leseratten cheezygrin

Liebe Grüße,
Theresa

Körsten
Beiträge: 67
Registriert: 15.03.2008, 17:32

Re:

von Körsten (22.07.2008, 13:45)
...
Zuletzt geändert von Körsten am 06.01.2009, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.