Kundenkoller

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Kundenkoller

von Conny (07.10.2008, 18:51)
Titel: Kundenkoller
Autor: Cornelia Kurtze

Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-8370-3148-5
Seiten: 72
Preis: 5,90 Euro

Der Autor über das Buch:

Kundenkoller ist ein humorvolles Buch und ersetzt für die Autorin die sog. "Couch" beim Psychologen...
Sie arbeitet in der Einzelhandelsbranche und hat ihre Erfahrungen im Umgang mit Kunden in kleinen Kurzgeschichten niedergeschrieben.

Klappentext:

Der Arbeitsalltag einer Verkäuferin könnte so schön sein - wären da nicht diese Kunden. Nörgelnd und stänkernd machen sie der fleißigen Fachkraft das Leben zur Hölle und versuchen täglich, sie auf die Spitze des sprichwörtlichen Eisbergs zu treiben.
Getrieben von der Suche nach innerer Ruhe ergeben sich grundlegende Fragen: Was hat Buddhismus mit Blumen zu tun? Warum fordert die Autorin Rum als Arbeitnehmerzulage und wie passen Lachgas und ein Baumarkt zusammen? "Kundenkoller" erzählt ungeschönt und gnadenlos von den Schrecken aller Einzelhändler und lädt zur Teilnahme am alltäglichen Wahnsinn vor der Ladentheke ein.

Inhalt:

Leseprobe:

...Tatort: Gärtnerei. Auch wenn in den meisten Krimis der Gärtner der Mörder ist, hat sich die Gärtnerin in diesem Fall nichts vorzuwerfen. Im Gegenteil! Sie beweist kriminalistisches Geschick und ein feines Gespür für ausgesprochen dreiste Langfinger! Columbo wäre wirklich stolz auf sie!
Zeitpunkt der Tat: 31. Oktober, einen Tag vor Allerheiligen. Zu dieser Jahreszeit ist bekanntermaßen in Gärtnereien die Hölle los, weil alle Welt noch auf den letzten Drücker die Gräber ihrer verstorbenen Angehörigen verschönern muss. Viele der Kunden würden es am liebsten nicht tun, denn schließlich kostet es eine ganze Stange Geld. Und wofür? Nur, damit Frau Schmitt nicht über die schäbige Bepflanzung der Frau Mayer meckern kann! Demjenigen, dessen letzte Ruhestätte dort verschönert wird, ist es am Ende eh egal. Also geht es an Allerheiligen doch nur um Geschäftemacherei und um das, was die Nachbarn denken, wenn das Grab der lieben Frau Mama nicht in Topform ist!
Das, liebe Leser, ist nicht meine persönliche Einstellung zu Allerheiligen, sondern im Allgemeinen die der meisten Kunden in der Gärtnerei. Und wer mit dieser Einstellung einen Tag vor Allerheiligen eine Gärtnerei betritt, ist in der Regel nicht in Feiertagslaune! Wem aber glauben Sie schiebt der Kunde die Schuld an seinem Frust am Liebsten in die Schuhe? Natürlich der Verkäuferin hinter der Ladentheke! Sie, die ja schließlich in diesem Moment Ansprechpartnerin und zugleich Vertreterin der Gärtnereiinnung ist, bekommt die volle Breitseite zu spüren! Und wenn man bedenkt, dass etwa 85 Prozent der Kundschaft an diesem Tag genau diese Laune ausstrahlt und sie laut kundtut, und dass Allerheiligen natürlich neben Muttertag und Valentinstag einer der umsatzstärksten und somit kundenreichsten Tage in dieser Branche ist, kann man nur erahnen, wie dick das Fell der Mitarbeiter sein muss!....
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."
Antoine de Saint- Exupéry

www.kundenkoller.over-blog.de

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (23.03.2009, 13:19)
Jo wie cooooool,

du bist in der BoD Bestsellerliste - herzlichen Glückwunsch abermals...!

herzlichst, die Babs

Benutzeravatar
LordKotz
Beiträge: 383
Registriert: 22.12.2007, 16:51
Wohnort: Seelze

Re:

von LordKotz (23.03.2009, 14:06)
Das sieht doch gut aus. Vielleicht sollte ich so etwas auch einmal machen. Denn ich verdiente mehr als 10 Jahre meine Brötchen als gelernter Kaufmann im Einzelhandel. Da gab es Sachen die glaubt einem eh keiner. Aber wem sage ich das :lol:
Wenn Du es mit selbstherrlichen Arroganzlingen zu tun hast, lächle einfach in dem Wissen, dass Arroganz die Karikatur des Stolzes ist.
www.oliver-wehse.de

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (23.03.2009, 14:24)
Danke Babs, danke Olli!
Ja, es läuft irgendwie gut in letzter Zeit - ganz ohne mein Zutun! Ich schreibe das Anna Sam zu ... Vielleicht nimmt sie mich auf ihrer Welle mit? Immerhin sind meine Rezis besser als ihre ... :lol:

So darf es gerne weitergehen!

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."

Antoine de Saint- Exupéry



www.kundenkoller.over-blog.de

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (23.03.2009, 16:03)
Gratuliere! :D
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (23.03.2009, 20:53)
Danke Marlene!
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."

Antoine de Saint- Exupéry



www.kundenkoller.over-blog.de

Benutzeravatar
Susann
Beiträge: 26
Registriert: 23.03.2009, 17:56
Wohnort: Bergen/Dumme

Re:

von Susann (23.03.2009, 20:59)
von mir auch herzlichen Glückwunsch!!Susann

Hanna
Beiträge: 470
Registriert: 22.11.2008, 11:11

Re: Kundenkoller

von Hanna (23.03.2009, 21:02)
Kundenkoller ist ein humorvolles Buch und ersetzt für die Autorin die sog. "Couch" beim Psychologen...

Ei Conny
Da freut sich aber jemand, auf das Buch. thumbbup
Ich hoffe, die Post beeilt sich ein wenig.
Herzliche Grüsse
Hanna
www.hanna-steinegger.ch

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re: Kundenkoller

von Conny (23.03.2009, 21:07)
Hanna hat geschrieben:
Kundenkoller ist ein humorvolles Buch und ersetzt für die Autorin die sog. "Couch" beim Psychologen...

Ei Conny
Da freut sich aber jemand, auf das Buch. thumbbup
Ich hoffe, die Post beeilt sich ein wenig.


Hallo liebe Hanna!
Sag Bescheid, wenn du es hast! Ich bin ja echt mal auf deine Reaktion gespannt ...

@ Susann
Auch dir ein dickes Dankeschön!!!

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."

Antoine de Saint- Exupéry



www.kundenkoller.over-blog.de

Hanna
Beiträge: 470
Registriert: 22.11.2008, 11:11

Re: Kundenkoller

von Hanna (23.03.2009, 21:56)
Sag Bescheid, wenn du es hast! Ich bin ja echt mal auf deine Reaktion gespannt ...

Mach ich natürlich! :D
Herzliche Grüsse

Hanna

www.hanna-steinegger.ch

WalterJoergLangbein

Zum Thema Kundenkoller

von WalterJoergLangbein (20.07.2009, 07:38)
Meine Frau und ich, wir haben beide Dein Buch Kundenkoller gelesen. Wir finden beide, daß Du die Wirklichkeit treffend beschreibst. Neulich an der Kasse im Supermarkt. Es ist nur eine Kasse geöffnet. Eine zweite Kraft nimmt eine Warenlieferung entgegen, eine dritte ist im geschlossenen »Kassenhäuschen«, ein Geldbote ist erschienen. Nun müssen die Kunden kurz mit einer Verkäuferin zufrieden sein und etwas warten.

Grimmig dreinblickende Kunden beschweren sich lautstark. »Kundenfeindlich« ist noch das harmloseste Wort, das es zu hören gibt. Ich sage laut zur Verkäuferin: »Warum spalten Sie sich nicht auf.. und bedienen drei Kassen gleichzeitig? Können Sie das nicht?« Die Murrer und Schimpfer verstummen. Meine Frau meint: »Manchmal hilft Nachdenken, bevor man unhöflich wird.« Die Verkäuferin lächelt.

Seitdem ich Dein Buch gelesen habe, reagiere ich in Geschäften anders. Ich achte mehr darauf, wie manche Kunden mit Verkäuferinnen umgehen.. und ergreife Partei für Verkäuferinnen, die oftmals wirklich in unerträglicher Weise behandelt werden.

Walter

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (20.07.2009, 08:39)
Richtig, lieber Walter,

und ich setze noch etwas drauf:

Connys Erfolg mit ihrem Kundenkoller ist auch ein Erfolg für uns als BoD Autoren. Die internationale Presse ist auf das Buch aufmerksam geworden und damit auf eine BoD Autorin. Und, wie ich zufällig erfahren habe, wird das Buch als Buchtip auch auf einer großen Werbeplattform gehandelt. das wird euch Conny hoffentlich noch persönlich mitteilen. Die Leser werden nicht nur auf das Buch einer Kollegin aufmerksam, sondern auf BoD.

Wir können nicht mehr ignoriert werden. Connys Erfolg ist auch unser Erfolg. So wie Lisas Erfolg uns auch voran treibt. Seht das einmal aus dieser Sicht.

Und wenn es uns gelingt, die Möglichkeiten, die wir hier im Forum haben, sinnvoll zu nutzen, bringt uns das noch weiter voran.

Google fliegt fast täglich über diese Seiten. Unterschätzt nicht, wer hier alles liest. Wir sollten daran arbeiten, miteinander füreinander zu schaffen und nicht gegeneinander zu wirken.
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (20.07.2009, 09:16)
sylviab hat geschrieben:
... Wir sollten daran arbeiten, miteinander füreinander zu schaffen und nicht gegeneinander zu wirken.


Hallo Sylvia,

thumbbup Das sehe ich ganz genau so. Jedes BoD Buch, das bei den Lesern gut ankommt, hilft auch anderen BoD Autoren ein kleines Stück weiter. Darum sollte man sich auch einfach mal mitfreuen. Ich finde es immer wieder toll, wenn ich irgendwo positive Kritiken zu BoD-Büchern lese - egal von welchem Autor / welcher Autorin oder aus welchem Genre. Und nebenbei bemerkt: wer sich auch für andere freuen kann, hat deutlich öfter Grund zur Freude. :wink:

@ Conny: Herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg! thumbbup

WalterJoergLangbein

Kundenkoller.. Kollegenkoller

von WalterJoergLangbein (20.07.2009, 13:07)
Liebe SylviaB.!

Danke für Deine wohlgesetzten Worte, auf die ich gern Stellung nehmen möchte...

Im Buch »Kundenkoller« geht es konkret um die Art und Weise, wie wir kunden uns gegenüber Verkäuferinnen/ Verkäufern verhalten. Das Buch macht auf Verhaltensweisen aufmerksam. Es lässt uns überdenken, wie wir uns verhalten, nicht nur Verkäuferinnen gegenüber. Ich selbst bin auch schon explodiert, habe mich daneben benommen, weil mir die sprichwörtliche Laus über die Leber gelaufen war.

Seitdem ich »Kundenkoller« gelesen habe, bin ich viel aufmerksamer geworden. Und ich reagiere, wenn in meiner Gegenwart jemand ungerecht behandelt wird... schneller als früher.

Im Buch »Kundenkoller« geht es aber auch allgemeiner um den Umgang von uns Menschen miteinander. Wie verhalten wir uns Mitmenschen gegenüber? Wie verhalten wir, von der schreibenden Zunft, uns Kollegen gegenüber? Wir wissen doch selbst, wie schwierig unser Metier ist. Kollegiales Verhalten erleichtert den Kollen und einem selbst das Leben. Und es gibt im Forum mancherlei Gelegenheit, sich im besten Sinne des Wortes kollegial zu verhalten. Sehr oft geschieht dies in erfreulicher Weise.

Konzentrieren wir uns doch darauf, uns gegenseitig zu helfen, wo wir können. Machen wir uns gegenseitig Mut! Niemand wird besser dadurch, daß er eine Kollegin/ einen Kollegen schlecht redet, etwa bei amazon oder sonstwo.

Keine Frage: Unser Umgang miteinander wird zur Kenntnis genommen. Je nachdem, wie wir miteinander umgehen, beurteilt man uns alle. Wir können uns allen schaden... wir können aber auch uns allen helfen - je nachdem, wie wir miteinander umgehen.

Ein erfreuliches Beispiel: Sylvias Unterstützung einer Kollegin. Das ist Kollegialität, wie ich sie mir vorstelle, wie sie sein sollte.

Wir sitzen alle in einem Boot. Wenn jemand versucht, einen anderen aus dem Boot ins Wasser zu stoßen, kann das Boot dabei umkippen und alle landen im Wasser... auch der Schubser.

Schön, daß es im Pool weitestgehend zivilisiert zugeht. Der Umgang ist weitestgehend ein gepflegter. Aber alles Gute kann noch besser werden...

Walter

büchernarr

Re:

von büchernarr (20.07.2009, 13:11)
Hallo Walter,

thumbbup thumbbup thumbbup

Gruß
Bernd

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.