Buchgeschenk

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Buchgeschenk

von Birgit Fabich (15.10.2008, 12:39)
Hallo,
nach meinem Kurzurlaub im Harz habe ich den Gaststätten und Cafés als kleines Dankeschön für den wahrhaftig überdurchschnittlich guten Service thumbbup ein Buch als Geschenk geschickt,
es passte bei jedem absolut ins Ambiente.
Total irritiert war ich, als ich heute ein Päckchen zurückbekam - Annahme verweigert....
Aufgemacht war es schon, weil die Verschlüsse anders saßen, als ich sie reingetan hatte,
aber das jemand ein Geschenk nicht haben will, macht mich ziemlich sprachlos... :roll:
Hat jemand ähnliche Erfahrungen? :cry:
Gruß Birgit
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (15.10.2008, 12:47)
Hallo Birgit,

sicherlich waren das überängstliche Leute, die darin ein verstecktes
Geschäft witterten.

Man bekommt ja oftmals irgendwelche Sachen geschickt und hinterher
will jemand Geld.

Wer nicht soviel Ahnung hat, schickt dann lieber zurück.

Das muss nichts bedeuten. Nimm es gelassen.


LG.Rita

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (15.10.2008, 12:51)
Danke Rita,
ich hatte einen erklärenden Brief beigelegt,
den haben sie vielleicht nicht gelesen.
Gruß Birgit
Mimi und der große Brand

Geschichten für ....

www.blix-derneueselbstverlag.de

www.geschichtenfuer.blogspot.com

LOFI

Re:

von LOFI (15.10.2008, 14:27)
Soll vorkommen.

Man fühlt sich natürlich schon vor den Kopf gestoßen; ich würde es jedenfalls. Wenn Komplimente zurückgewiesen werden ist das immer ein wenig, wie ein Schlag ins Gesicht, aber andererseits vermute ich einfach mal, sie hagben es einfach nicht einordnen können.
Mach dir nix daraus, die "Beschenkten" tun es auch nicht, soll heißen, sie denken nicht weiter darüber nach.
Ich würde grundsätzlich soetwas auch eher persönlich übergeben, wie ich es schon einmal hier im Restaurant gemacht habe, als uns eine Kellnerin einen besonderen Service hat zuteil werden lassen.

VG

Lorenz

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (15.10.2008, 20:14)
ich denke, da haben die einfach angst vor werbung o.ä. man kennt das ja: man soll angeblich etwas geschenkt bekommen und schwupppppps hat man ein abo am hals :-)

also: nicht drüber nachdenken

p.s. außer sie haben geschrieben, dass dein buch schei....e ist und sie es deshalb nicht haben wollen ... dann doch drüber nachdenken! (is natürlich nur spaß .-))
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"
www.designkalkulieren.de

artwork: www.designers-inn.de
schreiben: www.angenehme-vorstellung.de
thriller: www.marclinck.de
musik: www.linck-live.de

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (15.10.2008, 21:49)
Hallo Birgit,
ich würde es auch so sehen, wie es Rita geschrieben hat. Viele Leute wissen ja gar nicht, dass man nicht bestellte Ware ohnehin behalten darf.
Schade finde ich es trotzdem!
Ich habe im Sommer dem Hotel, in dem ich gelesen habe (und seit Jahren Stammgast bin) einige Bücher geschenkt, allerdings habe ich sie persönlich übergeben und die Leute dort kannten ja den Zusammenhang. Sie haben sich alle sehr gefreut.
Vielleicht für dich ein Tipp für die Zukunft: persönlich überreichen.

Lieben Gruß
Maryanne

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (16.10.2008, 10:13)
Hallo Ihr Lieben,

MW - es war mein Buch 'Geschichten für das stille Örtchen'!
wobei ich das ehrlicherweise nicht sch....e finde, sondern für ein Erstlingswerk und Serienstarter äußerst gelungen, mit dem einfach genialen Werbespot dazu kann ich also mal meinen rechten Arm ganz nach oben heben, ihn abwinkeln und auf meine Schulter klopfen, wie ich es in einem Seminar gelernt habe.... riecht es schon???

Maryanne - normalerweise übergebe ich es auch persönlich, die Idee ist mir aber erst hinterher gekommen, als ich überlegt habe, wieviel Menschen in dieser kurzen Zeit dafür gesorgt haben, dass ich mich so wohl gefühlt habe, egal was ich gemacht habe und wo ich war. Ansonsten hinterlege ich in jedem Hotel und so ein Buch (macht sich gut neben dem NT)
das mit dem Behalten habe ich aber auch noch nicht gewußt - danke wieder was gelernt, dann war es ja nur gut, dass ich hier mal geschrieben habe

LOFI - mit dem vor den Kopf gestoßen hast Du Recht, es ist mir bisher erst einmal passiert, vor vielen Jahren, dass jemand ein Geschenk zur Geburt ihres Kindes nicht haben wollte (es waren kleine bunte Boote für die Badewanne), weil ein Schiff wegfährt und das nicht in die Erziehung passte.
Ich brauche also ein dickeres Fell - bzw darf es nicht persönlich nehmen

so, da mir ein guter Geist auf der Straße geholfen hat, mein Rehbraun aufzubekommen, kann ich jetzt anfangen mit dem Malen.
Gruß Birgit cheezygrin
Mimi und der große Brand

Geschichten für ....

www.blix-derneueselbstverlag.de

www.geschichtenfuer.blogspot.com

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (16.10.2008, 11:41)
hi birgit ... der kommentar war auch nur ein spaß. ich kenne dein buch ja gar nicht. aber lustig, dass das thema ausgerechnet stilles örtchen ist. das passt ja. verrückt :lol:
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"

www.designkalkulieren.de



artwork: www.designers-inn.de

schreiben: www.angenehme-vorstellung.de

thriller: www.marclinck.de

musik: www.linck-live.de

LOFI

Re:

von LOFI (16.10.2008, 11:50)
Birgit Fabich hat geschrieben:
dass jemand ein Geschenk zur Geburt ihres Kindes nicht haben wollte (es waren kleine bunte Boote für die Badewanne), weil ein Schiff wegfährt und das nicht in die Erziehung passte.


Ohne Worte! :shock::

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

Re:

von constanze (18.10.2008, 23:00)
birgit,

ich würde denen eine mail schicken!
das ist ja ein NO GO! nach briefbombe sah dein paket sicherlich nicht aus, oder?!

komisch. doof.

lg constanze*

Johanna
Beiträge: 204
Registriert: 09.09.2008, 19:58

Re:

von Johanna (19.10.2008, 17:27)
Hallo Birgit,

Birgit Fabich hat geschrieben:
MW - es war mein Buch 'Geschichten für das stille Örtchen'!


Vielleicht haben sie sich einfach am Titel gestört. Vielleicht haben sie es so verstanden, dass sie es auf der Toilette auslegen sollen und fanden das nicht lustig. Auf dem Nachttisch macht es sich auch nicht gut, weil sich jeder Gast überlegt, ob der letzte Bewohner damit überm Klo gesessen hat. Wäre in einem Hotel oder Restaurant wohl auch unhygienisch. Und ein Buch "fürs stille Örtchen" passt in so einem Haus ja irgendwie auch sonst nirgends hin.

Auf der anderen Seite zeigt das Zurückschicken doch auch eine gewisse Wertschätzung des Buches. Sie hätten es ja auch einfach wegwerfen können. Dann hättest du gedacht, sie haben sich gefreut, wärest aber um eine Verschenkmöglichkeit ärmer.

Also, das nächste Mal vielleicht doch lieber die Geschichten für den Ruheraum mitnehmen und beim Abschied mit lieben Worten direkt übergeben.

Und tue dir jetzt mal was Gutes (feiner Tee mit Keksen oder Rotwein oder so) und male nicht überwiegend in Rehbraun und Schwarz, sondern in leuchtend gelb und blau, das hebt die Stimmung und dann überwindest du diese einmalige Ablehnung ganz schnell. Und immer wieder das Schulterklopfen, das sollte man sich immer gönnen, weil Anerkennung heutzutage irgendwie aus der Mode zu kommen scheint.

Schöne Grüße Johanna

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (19.10.2008, 18:49)
Liebe Birgit!
Ich finde deine Idee nach wie vor super (hatte ich ja damals schon geschrieben) - lass dich nicht beeindrucken. Manchmal sind es einfcah Missverständnisse, und ich habe mit der Zeit eines gelernt: Man kann es nicht allen recht machen :roll:

Also, keep smiling cheezygrin

LG, Babs

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (20.10.2008, 00:17)
Danke für eure lieben Worte,


Gruß Birgit
Mimi und der große Brand

Geschichten für ....

www.blix-derneueselbstverlag.de

www.geschichtenfuer.blogspot.com

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.