Auflösung Buchcover für Shaker...?

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


DavidLiese
Beiträge: 200
Registriert: 25.10.2008, 14:06
Wohnort: Regensburg

Auflösung Buchcover für Shaker...?

von DavidLiese (25.10.2008, 18:31)
Hallo, schon komm ich mit meinem nächsten Problem - habe auch mit der SuFu nichts gefunden!

Welche Auflösung in *.dpi ist denn für ein Buchcover für Shaker standard bzw. zu empfehlen?

Mein anderes Problem ist, dass mein Grafikprogramm nur Pixel-Angaben schluckt - sprich, ich muss in Pixel umrechnen (hab dazu einen Online-Umrechner), dabei entstehen jedoch Rundungsungenauigkeiten, ist das für den Druck entscheidend?

Verstehe ich es richtig, dass ich für die Cover-Breite rechnen muss:

Breite des Buchformats (z.b. 11,50cm) + Buchrückenbreite + Breite des Buchformats + zweimal Beschnittrand von ca. 3mm

?


Danke im Vorraus ;)!

LOFI

Re: Auflösung Buchcover für Shaker...?

von LOFI (25.10.2008, 18:38)
DavidLiese hat geschrieben:
Hallo, schon komm ich mit meinem nächsten Problem - habe auch mit der SuFu nichts gefunden!

Welche Auflösung in *.dpi ist denn für ein Buchcover für Shaker standard bzw. zu empfehlen?

Mein anderes Problem ist, dass mein Grafikprogramm nur Pixel-Angaben schluckt - sprich, ich muss in Pixel umrechnen (hab dazu einen Online-Umrechner), dabei entstehen jedoch Rundungsungenauigkeiten, ist das für den Druck entscheidend?

Verstehe ich es richtig, dass ich für die Cover-Breite rechnen muss:

Breite des Buchformats (z.b. 11,50cm) + Buchrückenbreite + Breite des Buchformats + zweimal Beschnittrand von ca. 3mm

?


Danke im Vorraus ;)!


Jepp: 2xBreite + 2xBeschnitt + 1xRücken
Mindestauflösung ist 300 dpi (zumindest bei BOD) besser 600

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Auflösung Buchcover für Shaker...?

von hawepe (26.10.2008, 13:03)
Hallo David,

DavidLiese hat geschrieben:
Welche Auflösung in *.dpi ist denn für ein Buchcover für Shaker standard bzw. zu empfehlen?


300 dpi werden akzeptiert, 600 dpi aus Qualitätsgründen empfohlen.

Mein anderes Problem ist, dass mein Grafikprogramm nur Pixel-Angaben schluckt


Endlich mal ein Programm, dass dem Benutzer nicht irgendetwas erzählt, was er nicht versteht und deshalb falsch interpretiert. Digitale Bilder kennen als Größe nun einmal nur Pixel.

sprich, ich muss in Pixel umrechnen (hab dazu einen Online-Umrechner), dabei entstehen jedoch Rundungsungenauigkeiten, ist das für den Druck entscheidend?


Solange mindestens 300 dpi erreicht werden ist es egal. Übrigens tut es der klassische Dreisatz auch.

Verstehe ich es richtig, dass ich für die Cover-Breite rechnen muss:

Breite des Buchformats (z.b. 11,50cm) + Buchrückenbreite + Breite des Buchformats + zweimal Beschnittrand von ca. 3mm


Ja. Vergiss dabei aber nicht den Beschnitt oben und unten.

Shaker Media bevorzugt bzw. verlangt übrigens CMYK mit dem Farbprofil ISO COATED V2 (ECI).

Beste Grüße,

Heinz.

DavidLiese
Beiträge: 200
Registriert: 25.10.2008, 14:06
Wohnort: Regensburg

Re: Auflösung Buchcover für Shaker...?

von DavidLiese (26.10.2008, 13:07)
hawepe hat geschrieben:

Shaker Media bevorzugt bzw. verlangt übrigens CMYK mit dem Farbprofil ISO COATED V2 (ECI).


Uff! Kannst du mir das nochmal erklären, was das genau bedeutet? ;)?

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Auflösung Buchcover für Shaker...?

von hawepe (26.10.2008, 13:15)
Hallo David,

DavidLiese hat geschrieben:
hawepe hat geschrieben:

Shaker Media bevorzugt bzw. verlangt übrigens CMYK mit dem Farbprofil ISO COATED V2 (ECI).


Uff! Kannst du mir das nochmal erklären, was das genau bedeutet? ;)?


Du musst dein fertiges Ergebnis in den CMYK-Farbraum konvertieren und dazu das Farbprofil ISO COATED V2 (ECI) verwenden. Letzteres kannst du dir von www.eci.org herunterladen.

Da ich dein Grafikprogramm nicht weiß, kann ich ir nicht sagen, wo du was einstellen und tun musst, aber die Programm-Doku sollte dir genaueres verraten. Von den kostenlosen Programmen beherrschen allerdings nur wenige Farbmanagement, d.h. mit denen geht es nicht.

Beste Grüße,

Heinz.

DavidLiese
Beiträge: 200
Registriert: 25.10.2008, 14:06
Wohnort: Regensburg

Re:

von DavidLiese (26.10.2008, 13:23)
Hallo Heinz,

danke erstmal für deine Hilfe ;).

Ich verwende Macromedia Fireworks 4. Ich werd mich mal reinlesen...

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (26.10.2008, 13:41)
Hallo David,

DavidLiese hat geschrieben:
Ich verwende Macromedia Fireworks 4.


Kenne ich nur vom Namen her.

Ich arbeite im Regelfall mit Gimp. Und wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, im größten Notfall auch mal mit Photoshop oder Corel Draw.

Beste Grüße,

Heinz.

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (26.10.2008, 16:31)
... und ich hab einfach mein primitives Foto genommen, so wie es mein Photoapparat ausgespuckt hat (nur noch zurechtgeschnitten) und Shaker hat nicht protestiert.

Sigrid

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.