www.edithdevries.de

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

www.edithdevries.de

von rbader (04.01.2009, 08:29)
Hallo Autoren

Ich habe mich heute endlich mal daran gemacht, die HP zum Buch meiner Mutter einzurichten. Vorher hatte ich da nur einen simplem Platzhalter, d.h. Buchcover und Klappentext sowie ein paar Bestelllinks, eingestellt.

Auch jetzt ist es nicht sehr komplex (hoffe ich). Ich hab das einfach als Blog eingerichtet, weil das am schnellsten ging.

Ich wäre für jegliche Meinungsäußerungen, Verbesserungsvorschläge, Korrekturen sehr dankbar.

Schönen Gruß [Edit]

Ruth
Zuletzt geändert von rbader am 09.02.2009, 23:36, insgesamt 1-mal geändert.

andie

Re:

von andie (05.01.2009, 13:42)
Hallo Ruth,

dein Video-Clip gefällt mir ausgesprochen gut! Ich bekomme direkt einen Eindruck, wie das Buch entstanden ist. Herrlich ... du, sitzend am Kochtopf (wo sind denn die Zutaten?), und deine liebe Mutter, die scheinbar beiläufig in einem Nebensatz von den schlimmsten Greueltaten erzählt, die sich ein Mensch nur vorstellen kann. Sehr authentisch und ergreifend, gerade weil das Filmchen so einfach gehalten ist.
Danke dafür thumbbup

LG, Andrea

rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

Re:

von rbader (06.01.2009, 04:10)
Hallo Andrea

Vielen Dank für deine Kommentare zum Video.

Das Beiläufige der Kommentare meiner Mutter, das ist ein Thema für sich. Als ich das Buch fertiggestellt hatte und es einigen Probelesern gab, innerhalb und außerhalb der Familie, kamen zwei davon mit demselben Kommentar zurück: Wie kann meine Mutter das Ganze so (scheinbar) gefühlslos erzählen? Der eine Kritiker (Akademiker) fand das eher faszinierend, der andere (Literaturagent) disqualifizierend. Ich hatte dann noch überlegt, an den Anfang des Buchs ein Vorwort zu stellen, in dem ich erläutern wollte, dass meine Mutter eben bis heute so erzählt, wie es damals für sie war. Und als Kind war das eben ihre Realität, da hatte sie keinen Vergleich zu einer anderen, besseren Welt. Zum Schluss entschied ich mich gegen dieses Vorwort, und bin weiterhin zufrieden mit dieser Entscheidung.

Ja, und ich sitzend am Topf: Was hab ich da eigentlich gekocht? Musste ich auch sehr nachgrübeln, weil es ja doch recht seltsam wirkt. Heute morgen ist es mir dann wieder eingefallen, das war eine Suppe, die meine Mutter im Gefrierfach hatte. Deshalb stand ich endlos da und rührte unentwegt, während ich darauf wartete, dass die Suppe endlich auftaut, möglichst ohne anzubrennen.

Schönen Gruß
Ruth

andie

Re:

von andie (06.01.2009, 09:34)
Hallo Ruth,

bei mir ist eure Botschaft jedenfalls angekommen :?
Ich habe das Buch gerade bestellt. Bin jetzt mal sehr gespannt.

Viel Grüße,
Andrea

rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

Re:

von rbader (06.01.2009, 09:48)
Hallo Andrea

Das ist ja toll. :D

Lass mich wissen (wenn du Lust drauf hast), was du vom Buch hälst.

Tschüss
Ruth

andie

Re:

von andie (06.01.2009, 10:06)
Mach ich thumbbup

Grüße, Andrea

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (06.01.2009, 10:36)
Hallo Ruth,

das ist eine klasse Homepage - nicht zu überladen und sehr geschmackvoll designt!
Alles passt genau zueinander und jeder erhält die Informationen, die er/sie benötigt.

Ich habe zwar momentan viel zu viele ungelesene Bücher hier liegen, aber auch ich überlege einen Kauf - wenigstens habe ich mir einen Merkzettel ausgedruckt.

Liebe Grüße,
Julia

rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

Re:

von rbader (06.01.2009, 10:42)
Vielen Dank, Julia, für dein Feedback und das Vorhaben, das Buch vielleicht mal zu kaufen!

Ich komme heute abend ja aus dem Lächeln gar nicht mehr raus. thanks:

Schönen Gruß
Ruth

andie

Re:

von andie (07.01.2009, 09:18)
Hallo Ruth,

das Buch ist eben schon angekommen, tiefgefroren (bei nächtens -14 Grad). Es macht beim ersten Durchblättern einen sehr guten Eindruck, freue mich schon aufs Lesen. Wenn ich es durch habe, melde ich mich.

LG, Andrea

rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

Re:

von rbader (07.01.2009, 10:06)
Hallo Andrea

Das ging aber wirklich flink! Waren das weniger als 24h??

Dir viel Vergnügen beim Lesen zu wünschen, passt bei dem Buch nicht so richtig, aber ich hoffe, dass du es zumindest als "a good read" [da fehlen mir mal die dt. Worte] empfinden wirst.

Tschüss
Ruth

andie

Re:

von andie (08.01.2009, 23:04)
Liebe Ruth,

ich habe das Buch schon durchgelesen.
Und ja ... I had a good read thumbbup
Hab dir eine PN geschickt.

LG, Andrea

rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

Re:

von rbader (09.01.2009, 00:04)
Liebe Andrea

Vielen, vielen Dank. Wie ich in meiner PN sagte: ich bin sprachlos.

Herzlichen Gruß
Ruth

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (20.01.2009, 11:51)
Hallo Ruth,
auch ich finde, der Blog ist dir gut gelungen. Das Thema berührt mich tief.
Viel Erfolg wünsche ich euch und dass sich gerade die junge Generation mit deinem Buch auseinander setzt. Es wäre wirklich schön, wenn in den Schulen damit gearbeitet wird.
Einen lieben Gruß
Sylvia
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

Re:

von rbader (20.01.2009, 23:27)
Hallo Sylvia

Herzlichen Dank für deine Kommentare. Es freut mich sehr, dass dir die HP gefällt.

sylviab hat geschrieben:
Es wäre wirklich schön, wenn in den Schulen damit gearbeitet wird.


Genau dies ist auch die wichtigste Hoffnung, die meine Mutter mit der Veröffentlichung verbindet. Sie hat jahrelang als Zeitzeugin Schulen besucht, aber mittlerweile ist das für sie zu anstrengend geworden.

Daher war es toll, als uns bei der ersten und vorerst einzigen Lesung des Buchs eine Gruppe Jugendlicher ansprach und uns erzählte, dass sie das Buch im Moment in ihrer Geschichte-AG besprechen. Auch ein paar Lehrer(innen) haben uns bereits gesagt, dass sie finden, dass das Buch sehr geeignet für den Schulkontext ist.

Schönen Gruß
Ruth

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (21.01.2009, 08:12)
Hallo Ruth,

rbader hat geschrieben:
Sie hat jahrelang als Zeitzeugin Schulen besucht, aber mittlerweile ist das für sie zu anstrengend geworden.


Was sehr schade ist, weil Zeitzeugen zu erleben immer viel eindringlichere Eindrücke vermittelt als ein Buch zu lesen.

Wir hatten für die Klasse unseres Sohnes und später auch unserer Tochter einen ehemaligen Sachsenhausen-Häftling als Zeitzeugen eingeladen. Vor dessen Besuch gab es in beiden Klassen Befürchtungen, dass es Disziplinprobleme geben könnte. Und beide Male waren alle überrascht, wie interessiert auch diese Schüler plötzlich waren, obwohl sich sein Alter doch schon sehr stark bemerkbar machte.

Leider werden es inzwischen immer weniger Zeitzeugen, so dass irgendwann tatsächlich nur noch deren schriftlich hinterlassenen Lebenserinnerungen bleiben werden.

Beste Grüße,

Heinz.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.