Eine spezielle E-Mail Adresse?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Mochi-kun
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2009, 19:48
Wohnort: Aachen

Eine spezielle E-Mail Adresse?

von Mochi-kun (08.01.2009, 20:58)
Ich hab zwar keine Ahnung ob ich hier im richtigen Forenbereich bin, aber ich schieß einfach mal los:

Ich werde meine bücher über BoD drucken lassen etc. Gibt es eine Möglichkeit sich dafür eine Spezielle emailadresse einzurichten, welche man auch in ein Buch hinein schreiben kann?

... xy@Buch.de
...xy@BoD.de
sowas in der art halt...ahm...kommt die frage richtig rüber? xDD

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (08.01.2009, 22:53)
Du kannst dir eine Domain einrichten und dann hast du eine spezielle E-Mail-Adresse. Über BoD bekommst du ganz sicher keine.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

Re:

von rbader (09.01.2009, 00:55)
Hallo Mochi-kun

Ich habe mir vor einem Jahr für 1 Euro bei http://www.united-domains.de/ die domain für meine Mutter gekauft. Nach einem Jahr kostet es, glaube ich, für's Erneuern 12 Euro, aber ich fand den Anfangspreis auf jeden Fall unschlagbar.

Danach konnte ich einerseits eine einfache (1-seitige) Homepage über deren Online-System einrichten, die erstmal für einige Zeit gut genug war. Andererseits konnte ich auch eine Emailadresse (bei mir: info@edithdevries.de) einrichten und angeben, wohin eintreffende Nachrichten weitergeleitet werden sollten (meine Privatemail).

Ich fand, dass das wirklich ein schneller und guter Start für die Internetpräsenz war.

Vielleicht hilft dir das ja weiter.

Schönen Gruß
Ruth

Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re:

von Valerie J. Long (09.01.2009, 07:54)
Im Übrigen gibt es kostenlose Adressen bei freenet, hotmail, gmx, googlemail, die tun's für den Zweck vielleicht auch?

Gruß Valerie

rbader
Beiträge: 219
Registriert: 17.12.2008, 10:23

Re:

von rbader (09.01.2009, 08:04)
Hallo Valerie

Valerie J. Long hat geschrieben:
Im Übrigen gibt es kostenlose Adressen bei freenet, hotmail, gmx, googlemail, die tun's für den Zweck vielleicht auch?


Das stimmt natürlich.

Ich denke, es kommt einfach drauf an, welchen Eindruck man erzeugen will. Die kostenlosen Adressen wirken, so finde ich, wesentlich informeller und entsprechend unprofessioneller. Das kann gerade genau richtig und gewollt oder, je nach Fall, eher von Nachteil und unbeabsichtigt sein.

Aber klar, du hast vollkommen Recht, so ne Adresse ist viel schneller und leichter einzurichten.

Schönen Gruß
Ruth

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (09.01.2009, 08:28)
Hallo Ruth,

rbader hat geschrieben:
Ich denke, es kommt einfach drauf an, welchen Eindruck man erzeugen will. Die kostenlosen Adressen wirken, so finde ich, wesentlich informeller und entsprechend unprofessioneller. Das kann gerade genau richtig und gewollt oder, je nach Fall, eher von Nachteil und unbeabsichtigt sein.


Du sagst es.

Wenn die Adresse in einem Buch genannt werden soll, trifft aber wohl eher letzteres zu. Eine Freemailer-Adresse im Impressum zeigt nach meinem Verständnis nur, dass mein sein Buch selber nicht ganz ernst nimmt.

Und wie will man mit einer eigenen Adresse für sein Buch werben, wenn man sich für eine Freemailer-Adresse entschieden hat? Mit einer abweichenden Web-Adresse?

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Eine spezielle E-Mail Adresse?

von hawepe (09.01.2009, 08:34)
Hallo Mochi-kun,

Mochi-kun hat geschrieben:
... xy@Buch.de
...xy@BoD.de


Nein, diese Möglichkeit gibt es nicht. Das wäre für BoD und Co. auch viel zu gefährlich, weil nach außen der Eindruck entstehen könnte, es handele sich um Mitarbeiter von BoD.

Sichere dir eine eigene Domain. Das kostet bei preiswerten Anbietern um 12 Euro im Jahr. Dafür hast du dann eine Adresse, unter der du mailen und unter der du irgendwann auch eine Homepage einrichten kannst.

Um gleich vorzubeugen: Bitte poste eventuelle Namensideen nicht im Forum. Du weißt nicht, wer hier alles mitliest, und es gibt nun einmal Menschen, die davon leben, Namen zu reservieren und sie an Interessenten meistbietend zu verkaufen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re:

von Valerie J. Long (09.01.2009, 08:43)
hawepe hat geschrieben:
Eine Freemailer-Adresse im Impressum zeigt nach meinem Verständnis nur, dass mein sein Buch selber nicht ganz ernst nimmt.

Und wie will man mit einer eigenen Adresse für sein Buch werben, wenn man sich für eine Freemailer-Adresse entschieden hat? Mit einer abweichenden Web-Adresse?


Hallo Heinz,
da hast du völlig Recht, das hatte ich noch nicht überlegt.
Für Foren sind sie in Ordnung, ins Buch gehört etwas Bleibendes.

Gruß Valerie

Martin
Beiträge: 60
Registriert: 08.01.2009, 08:31
Wohnort: München

Re: Eine spezielle E-Mail Adresse?

von Martin (09.01.2009, 09:08)
:D
Mochi-kun hat geschrieben:
Ich hab zwar keine Ahnung ob ich hier im richtigen Forenbereich bin, aber ich schieß einfach mal los:

Ich werde meine bücher über BoD drucken lassen etc. Gibt es eine Möglichkeit sich dafür eine Spezielle emailadresse einzurichten, welche man auch in ein Buch hinein schreiben kann?

... xy@Buch.de
...xy@BoD.de
sowas in der art halt...ahm...kommt die frage richtig rüber? xDD


Auch wenn eigentlich schon fast alles gesagt wurde, was es zum Thema zu sagen gibt, noch ein Nachtrag von mir:

Wenn du eine eigene Domain erwirbst, wirkt das auf jeden Fall besser, als wenn es sich um eine der zahlreichen kostenlosen Angebote handelt. Es ist einfach seriöser und vor allem leichter zu merken als wenn noch irgendwelche Nachsätze kommen ...außerdem sit das oft mit Werbung verbunden und auf die hat man leider keinen Einfluß.

Wenn du eine eigene Domain hats, beinhaltet das zum einen eine eigene Enmailadresse, zum anderen hast du bei vielen Anbietern auch die Möglichkeit weitere Domains billiger zu erwerben. Da würde es sich auch lohnen zu deiner Autorenseite (deren Erwähnung sich auch im Buch gut macht) auch eine Seite zum Buch zu machen (habe ich auch gemacht...).

Soviel dazu.

LG
Martin
Willkommen in der Dunkelheit
http://rosacouch.blogspot.com

Traum88
Beiträge: 44
Registriert: 07.03.2009, 23:51

Re:

von Traum88 (08.03.2009, 00:03)
Noch schlimmer, wenn der Freemailer Dir irgendwann mal schreibt, du bist rausgeflogen, weil Du angeblich irgendwas falsch gemacht hast, dass Dein Verhalten dem eines Spammers ähnelt oder so.

Sehr günstige Domain und Account gibt es z.B. hier:
https://ssl.planet-hosting.de/index.php?function=host Das ist unter 9 euro im Jahr inkl. platz für Mail und Webseiten! Das kostet bei bekannten "Freemailern" ca. 4 Euro im Monat!

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (08.03.2009, 13:02)
Hallo,

Traum88 hat geschrieben:
Noch schlimmer, wenn der Freemailer Dir irgendwann mal schreibt, du bist rausgeflogen, weil Du angeblich irgendwas falsch gemacht hast, dass Dein Verhalten dem eines Spammers ähnelt oder so.


Wer spamt, der bekommt bei fast allen Providern Ärger. Oder man sucht sich einen Anbieter, der sich darum nicht kümmert, aber dann muss man damit rechnen, dass die eigenen Mails bei seriösen Providern nicht durchgehen.

Sehr günstige Domain und Account gibt es z.B. hier:
https://ssl.planet-hosting.de/index.php?function=host Das ist unter 9 euro im Jahr inkl. platz für Mail und Webseiten! Das kostet bei bekannten "Freemailern" ca. 4 Euro im Monat!


Wieviel Provision bekommst du denn von denen, dass du gerade deren Angebot preist, ohne zu wissen, was im konkreten Fall eigentlich benötigt wird? 2 GB Traffic sind z.B. unter Umständen sehr wenig. Und PHP mit register_global=on ist auch nicht gerade prickelnd.

Beste Grüße,

Heinz.

Dozen-Roses

Re:

von Dozen-Roses (08.03.2009, 13:19)
Ich habe einen EWETEL-Acount, bei dem ich mir bis zu 6 weiteren kostenlosen Emailadressen zulegen kann.

Ich kann z. B. bod-info-autor[at]ewetel.net wählen oder bod-autor[at]ewetel.net ... wenn die Adressen nicht anderweitig vergeben sind.

Ob das allerdings einen Sinn macht, wage ich zu bezweifeln.

Traum88
Beiträge: 44
Registriert: 07.03.2009, 23:51

Re:

von Traum88 (08.03.2009, 14:22)
@Heinz, ich schrieb "...Verhalten dem eines Spammers ähnelt oder so."
Es gibt Fälle, die man leicht recherchieren kann, wo Projektmanager häufig zu einer best. Zeit mittags viele Emails beantworteten und dabei sehr viele CC-Kopien machten.

Wenn dann die Statistik von Boogle-Mail sagt, das ist ein potenzieller Spammer, wir sperren den Ausgang, dann kann das Probleme geben. Noch ein Beispiel, Lycos hat grade weitestgehend seine Freemail-Dienste eingestellt. Auch die eMailadressen von ISP wie Arcor, t-online usw. sind u.U. ein Problem, wenn man mal den Anbieter wechseln möchte.

Insofern ist es sinnvoller, selber eine Domain zu besitzen und wie ich beispielhaft vorschlug auch Mailspace, damit man werbefrei online seine Mails bearbeiten kann.

Die Vorgaben im konkreten Fall kannst Du doch selber oben leicht nachlesen. Es ging um das Einrichten einer speziellen eMailadresse, die im Buch veröffentlicht werden sollte. Weiteres ist zu diskutieren.


Deine Unterstellung, dass ich eine Provision erhalte, ist unhöflich oder sogar beleidigend. Es sollte klar sein, dass bei 9 Euro im Jahr oder auch 12 Euro bei den oben erwähnten und von Dir in keiner Weise kritisierten United Domains kaum Platz ist für eine Provisionierung.

Ich trage es dir nicht nach, Du schreibst ansonsten sehr gute, hilfreiche Beiträge.

Klar, ein Platzhirsch kotzt bei Neulingen erst mal rum - er muß halt die Herde schützen.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (08.03.2009, 17:05)
Hallo,

Traum88 hat geschrieben:
@Heinz, ich schrieb "...Verhalten dem eines Spammers ähnelt oder so."
Es gibt Fälle, die man leicht recherchieren kann, wo Projektmanager häufig zu einer best. Zeit mittags viele Emails beantworteten und dabei sehr viele CC-Kopien machten.


Man sollte natürlich vorher schauen, welche möglichen Einschränkungen es bei den Providern gibt. Um Spammern das Leben zu erschweren, gibt es z.B. Einschränkungen, wieviele CC und BC in einer Mail zulässig sind bzw. wieviele Mails innerhalb einer bestimmten Zeit versandt werden dürfen.

Wenn dann die Statistik von Boogle-Mail sagt, das ist ein potenzieller Spammer, wir sperren den Ausgang, dann kann das Probleme geben.


Na, ganz so einfach ist es nicht.

Noch ein Beispiel, Lycos hat grade weitestgehend seine Freemail-Dienste eingestellt. Auch die eMailadressen von ISP wie Arcor, t-online usw. sind u.U. ein Problem, wenn man mal den Anbieter wechseln möchte.


Was haben denn Valerie und ich vor zwei Monaten geschrieben? Wer auf eine dauerhafte Mailadresse wert legt, sollte sich eine eigene Domain sichern.

Es ging um das Einrichten einer speziellen eMailadresse, die im Buch veröffentlicht werden sollte. Weiteres ist zu diskutieren.


Aber nicht, indem du bereits gesagtes wiederholst und es jetzt als neues ausgibst.

Deine Unterstellung, dass ich eine Provision erhalte, ist unhöflich oder sogar beleidigend.


Okay, hätte ein Smiley hingehört. Aber es ist das zweite Mail innerhalb kurzer Zeit, in der im Forum ein Angebot nach dem Motto propagiert wird, das sei wirklich gut, ohne dass vorher nach dem Bedarf gefragt wird.

Für wenige Cent mehr bekommt man z.B. bei Strato 10 GB Traffic und bei domainfactory sogar unbegrenzten Traffic. Ob man das braucht und welche Nachteile diese Anbieter wiederum haben, kann man nur im konkreten Zusammenhang beantworten.

Beste Grüße,

Heinz.

Badrianos
Beiträge: 34
Registriert: 01.02.2009, 22:57

Re:

von Badrianos (09.03.2009, 10:59)
Die Ratschläge hier im Forum finde ich ja ganz gut.

Eigene Website -> eigene E-Mailadresse.

Was aber wenn ich unter Pseudo veröffentlichen will?
Da wäre doch eine .de-Adresse nicht ganz vorteilhaft.
Jeder könnte sofort über die Denic den echten Namen
herausfinden.

Da ich mich nicht so gut auskenne meine Frage:

Kann mir jemand sagen wie dies bei anderen
Webadressen (.com oder .eu) ist?
Kann man den Besitzer einer solchen Seite auch einsehen?

Gruß

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.