Pflichtexemplare auf Kosten des Autors

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Aston Martini
Beiträge: 29
Registriert: 07.01.2009, 23:35

Pflichtexemplare auf Kosten des Autors

von Aston Martini (10.01.2009, 19:56)
Ist es richtig, dass mit Ausnahme vom Paket "BoD Fun" BoD insgesamt 3 Exemplare auf Kosten des Autors für die Deutsche Nationalbibliothek (2 Exemplare) sowie für die Bibliothek Schleswig-Holstein (1 Exemplar) drucken lässt?

Wenn ja: Handelt es sich wirklich "nur" um diese 3 Exemplare, deren Kosten ich als Autor tragen muss oder trifft das auch auf weitere Exemplare zu, die andere Bibliotheken dann evtl. bestellen (konkret: Wenn eine Bib in Hannover / Bielefeld / Pusemuckl ein Exemplar meines Buches haben möchte, muss ich dieses dann etwa auch bezahlen)?

Und zweitens: Mit welchen Kosten wird da abgerechnet? Verkaufspreis + Porto?

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (10.01.2009, 20:14)
Moin,
ich weiß nicht genau, wie BOD das handhabt, aber normalerweise ist der Verlag (bei BOD halt du) verpflichtet, der Nationalbiblio. und der Landesbiblio. die Exemplare zuzuschicken. Natürlich kostenfrei, d.h. dass du ihnen keine Rechnung schreiben kannst. Wobei du es natürlich versuchen kannst, aber ich habe das Gefühl, dass die diese dann nicht wirklich ernst nehmen. cheezygrin

Ansonsten dürfte/müsste es das sein. Weitere Pflichtexemplare gibt es nicht.

Gruß
Hakket

andie

Re:

von andie (10.01.2009, 20:54)
Um die drei Pflichtexemplare musst du dich im Rahmen von BoD classic nicht kümmern, sie gehen auch nicht auf deine Kosten (sind im Classic-Preis enthalten). Den Service übernimmt BoD.

Dozen-Roses

Bod verschickt kostenlos die Pflichtexemplare

von Dozen-Roses (10.01.2009, 21:05)
andie hat geschrieben:
Um die drei Pflichtexemplare musst du dich im Rahmen von BoD classic nicht kümmern, sie gehen auch nicht auf deine Kosten (sind im Classic-Preis enthalten). Den Service übernimmt BoD.


Ja, das gleiche wollte ich auch sagen ... book:

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Pflichtexemplare auf Kosten des Autors

von hawepe (10.01.2009, 21:16)
Hallo,

Aston Martini hat geschrieben:
Ist es richtig, dass mit Ausnahme vom Paket "BoD Fun" BoD insgesamt 3 Exemplare auf Kosten des Autors für die Deutsche Nationalbibliothek (2 Exemplare) sowie für die Bibliothek Schleswig-Holstein (1 Exemplar) drucken lässt?


Nein, die sind im Paketpreis enthalten.

Bei BoD Fun musst du dich ggfs. selbst um die Pflichtablieferung kümmern. Wenn das Buch nicht zum Verkauf bestimmt ist, gibt es keine Ablieferungspflicht, verkaufst du es dagegen über den BoD-Shop oder deine Homepage, musst du der Ablieferungspflicht selbst nachkommen.


Wenn ja: Handelt es sich wirklich "nur" um diese 3 Exemplare, deren Kosten ich als Autor tragen muss oder trifft das auch auf weitere Exemplare zu, die andere Bibliotheken dann evtl. bestellen (konkret: Wenn eine Bib in Hannover / Bielefeld / Pusemuckl ein Exemplar meines Buches haben möchte, muss ich dieses dann etwa auch bezahlen)?


Natürlich nicht. Bei der Pflichtablieferung geht es darum, alle in D und über D erscheinenden Bücher als Teil des kulturellen Erbes zu bewahren. Wenn Bibliotheken deine Bücher für den Leihverkehr benötigen, müssen sie diese kaufen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Aston Martini
Beiträge: 29
Registriert: 07.01.2009, 23:35

Re:

von Aston Martini (11.01.2009, 14:38)
Alles klar - vielen Dank für eure Antworten!

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (11.01.2009, 19:38)
Dem stimme ich zu. Aber ich habe vor kurzem Post von der hiesigen Stadtbibliothek bekommen, die auch zur Sicherung des kulturellen Erbes in der Region die Bücher "sammelt".
Dazu wäre ich verpflichtet (Pflichtexemplar). ????????????

Ich dachte, das sei nur bei der dnb der Fall?

Nun gut, das eine Buch bringt mich jetzt nicht an den Bettelstab. Aber komisch fand ich das schon.

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."
Antoine de Saint- Exupéry

www.kundenkoller.over-blog.de

andie

Re:

von andie (11.01.2009, 20:52)
Hallo Conny,

so wie ich es verstanden habe, geht es folgendermaßen:
2 Pflichtexemplare müssen an die Nationalbibliothek gehen (macht wie gesagt BoD).
1 Pflichtexemplar muss an diejenige Landesbibliothek gehen, in deren Einzugsgebiet das Buch erschienen ist. Das ist lt. Impressum bei dir Norderstedt, entsprechend wird das Werk von BoD an die zuständige Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek geschickt, die den regionalen Sammelauftrag hat.
Es gibt auch Stadtbibliotheken, die einen regionalen Sammelauftrag haben können und deshalb Pflichtexemplarbibliotheken sind. Falls das bei euch so ist, bin ich aber der Auffassung, dass sie nicht für dich zuständig sind, da das Buch ja in Norderstedt erschienen ist und du deiner Verpflichtung nachgekommen bist. Ich weiß natürlich definitiv nicht, was es bei euch für regionale Verordnungen gibt. Deshalb sind meine Aussagen nur unter Vorbehalt zu genießen.

LG, Andrea

Benutzeravatar
Aston Martini
Beiträge: 29
Registriert: 07.01.2009, 23:35

Re:

von Aston Martini (11.01.2009, 21:42)
Das wäre natürlich schon irgendwie krass, wenn "jede" Bibliothek auf die Idee kommt, vom Autor ein Exemplar verlangen zu können. Das wäre ja unbezahlbar und ein Grund, ein Buch nicht zu veröffentlichen.

Aber in Zeiten leerer Kassen kommt vielleicht die eine oder andere Bib sogar auf die Idee es zu versuchen, Gratis-Exemplare herauszuschlagen.

Mein (erstes) Buch ist noch nicht erschienen, von daher würde es mich schon beruhigen zu wissen, dass es definitiv nur die 3 genannten Pflichtexemplare sind.

---

Seit ihr euch denn sicher, dass BoD die Pflichtexemplare dem Autor nicht in Rechnung stellt? Auf der HP heißt es nämlich: "Für alle Autoren, die Ihre ISBN über BoD bezogen haben, übernimmt BoD für den Autor gegen Gebühr die pflichtgemäße Ablieferung aller relevanten Pflichtexemplare."

andie

Re:

von andie (11.01.2009, 22:16)
Ich finde es auch sehr merkwürdig, da nach meiner Auffassung die juristische Regelung eindeutig ist.
Auf landesrechtlicher Ebene ist immer das Bundesland zuständig, in dem das Medienwerk/Druckwerk verlegt wird. Und das ist nunmal Schleswig-Holstein, weil Herstellung und Verlag bei BoD Norderstedt liegen. Insofern ist also die Versendung von Pflichtexemplaren durch BoD Classic vollständig abgedeckt (s.o.).
Und ja, die Gebühr für diesen Bibliotheksservice ist im Classic-Paket enthalten. Sie wird dir also nicht nochmal berechnet.

LG, Andrea
Zuletzt geändert von andie am 11.01.2009, 22:22, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (11.01.2009, 22:19)
Hallo Aston Martini,

wo steht das? Meine sind auch nachweislich (DigiBib) abgeliefert und ich habe außer den 39 Euro nichts bezahlt. Vielleicht meinen sie auch die 39 Euro.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (11.01.2009, 22:28)
Bei BoD Norderstedt gibt es ein "Gut zu wissen" zu Pflichtexemplaren.
Darin steht, dass drei Pflichtexemplare abzuliefern sind:
2 an die deutsche Nationalbibliothek (Leipzig + Ffm)
1 an die zuständige Landesbibliothek.

Im Falle von BoD erledigt das immer BoD, wenn der Autor seine ISBN auch von BoD bezogen hat. Hat er eine eigene "mitgebracht", muss er die Ablieferung selbst organisieren (und zahlen).

LG,
Julia

andie

Re:

von andie (11.01.2009, 22:30)
Hallo Judith,

ja, sie meinen die 39 Euro.
Aston Martini bezieht sich auf das PDF-Dokument zum Thema Pflichtexemplare, das aber allgemein gehalten ist und sich nicht auf die einzelnen Angebotspakete bezieht.
Wir BoD-Autoren wissen doch alle, dass wir noch nie eine zusätzliche Rechnung für Pflichtexemplare bekommen haben.
Puh, jetzt habe ich keine Lust mehr.
An alle: nicht böse sein :?

LG, Andrea

edit: Hallo Julia, stimmt!!!

Benutzeravatar
Aston Martini
Beiträge: 29
Registriert: 07.01.2009, 23:35

Re:

von Aston Martini (11.01.2009, 23:21)
andie hat geschrieben:
Aston Martini bezieht sich auf das PDF-Dokument zum Thema Pflichtexemplare, das aber allgemein gehalten ist und sich nicht auf die einzelnen Angebotspakete bezieht.


Das ist korrekt! Und ich glaube, das Thema dürfte nun geklärt sein ;-)

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (12.01.2009, 10:10)
Hallo Conny,

Conny hat geschrieben:
Dem stimme ich zu. Aber ich habe vor kurzem Post von der hiesigen Stadtbibliothek bekommen, die auch zur Sicherung des kulturellen Erbes in der Region die Bücher "sammelt".
Dazu wäre ich verpflichtet (Pflichtexemplar). ????????????


Bitte sie doch einfach mal um Auskunft nach der rechtlichen Grundlage. Vorher würde ich erst einmal davon ausgehen, dass sie auf die Uninformiertheit der Autoren spekulieren.

Vermutlich wirst du nie eine Antwort bekommen.

Wenn die Bibliothek Lesungen veranstaltet, kannst du ihnen natürlich auch einen Kuhhandel anbieten: Sie laden dich zu einer Lesung ein und du schenkst ihnen ein Exemplar. Aber informiere dich vorher, ob es Honorar gibt. Nicht dass du doppelt zahlst.

Beste Grüße,

Heinz.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.