Toter Briefkasten

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Benutzeravatar
Mac Bach
Beiträge: 145
Registriert: 09.01.2009, 10:31
Wohnort: Berlin

Toter Briefkasten

von Mac Bach (12.01.2009, 19:08)
Titel: Toter Briefkasten
Autor: Günther Bach

Verlag: Books on Demand GmbH
ISBN: -13:9783837002058
Seiten: 92
Preis: 6,50 €

Der Autor über das Buch:

Toter Briefkasten – ein Ort, an dem Nachrichten hinterlassen werden, deren Empfänger man nicht kennt.
Obgleich keine verschlüsselten Botschaften, sind deshalb auch diese Mitteilungen nur Signale ins Ungewisse.




Klappentext:


Die Auswahl der Gedichte dieses Bandes umfasst einen Zeitraum von nahezu fünfzig Jahren. In dieser Zeit waren oft andere Interessen stärker; das Schreiben von Gedichten war oft jahrelang unterbrochen und wurde nur sporadisch, ausgelöst durch aktuelles Geschehen, wieder aufgenommen.
Da die Arbeiten nur selten datiert sind, schien es nicht sinnvoll, sie chronologisch zu ordnen. Statt dessen wurde einer losen Einteilung nach thematischen Bezügen der Vorzug gegeben.
Günther Bach, 1935 in Stendal geboren, lebt in Berlin. Über seine vielseitigen Interessen gibt seine Homepage www.guenther-mac-bach.de einen Überblick.





Inhalt:

Inhalt:

- Beziehungskisten

- Verquere Verse

- Zeitgeschehen

- 12 & ein Haiku
Dateianhänge
Coverkl.Toter Briefkasten.jpg
Coverkl.Toter Briefkasten.jpg (4.13 KiB)
1112 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Mac Bach am 16.01.2009, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
Das Gedicht ist wahrscheinlich das einzige kulturelle Produkt, das zur Profitmaximierung völlig ungeeignet ist. Das ist Freiheit. Wunderbar.

Hans-Magnus Enzensberger

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (16.01.2009, 13:38)
Hallo Günther,
schade dass sich hier noch niemand geäußert hat.
Dein Buch ist sehr schön und ich kann es empfehlen - ich bin begeistert!

Gruß
Maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (16.01.2009, 13:50)
Lieber Günther!

ich find deine Titelidee toll, ein toter Briefkasten - sehr symbolhaltig und mit einem gewissen Witz...

Viel Erfolg!

LG, Barbara

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (22.01.2009, 09:54)
Lieber Günther!

Ich kann mich Maryanne nur anschließen... da sind wirkliche "Perlen" bei in deinem Büchlein.

Besten Gruß, Barbara

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (22.01.2009, 10:15)
Hallo Mac Bach
gewollte Ähnlichkeit mit Macbeth (König)?
Mit Gedichten selber kann ich persönlich nicht viel anfangen.
Aber da sind für mich sehr interessante Sachen auf deiner Webseite.
Bogenschießen,und dein Design.Besonders Raumfachwerkmodelle.
Ich denke darüber können wir uns mal Austauschen.
Alles gute Alfred
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Benutzeravatar
Mac Bach
Beiträge: 145
Registriert: 09.01.2009, 10:31
Wohnort: Berlin

Re:

von Mac Bach (22.01.2009, 10:46)
Hallo, Alfred,

nein, nix mit Macbeth und so - ist eine alte Geschichte, die auf die Gymnasialzeit zurückgeht.
Dein Interese an den Raumfachwerken freut mich; war mal Ergebnis eines Stahlbauwettbewerbes, bei dem ich eine Menge Geld zugesetzt habe. Außer Spesen...Beim Gedichteschreiben halten sich dagegen die Verluste in vertretbaren Grenzen, obwohl "es sich auch nicht rechnet." (siehe Zitat Enzensberger)
Bogenschießen steht bei mir ganz oben an. Im Grunde genommen haben meine drei Romane alle damit zu tun, aber ich möchte nicht gern ausschließlich darauf festgelegt werden.
Womit soll ich anfangen?

Grüße von
Mac Bach
Das Gedicht ist wahrscheinlich das einzige kulturelle Produkt, das zur Profitmaximierung völlig ungeeignet ist. Das ist Freiheit. Wunderbar.



Hans-Magnus Enzensberger

DavidLiese
Beiträge: 200
Registriert: 25.10.2008, 14:06
Wohnort: Regensburg

Re:

von DavidLiese (18.03.2009, 21:29)
Buch ist bestellt, ich freu mich darauf schon sehr!

DavidLiese
Beiträge: 200
Registriert: 25.10.2008, 14:06
Wohnort: Regensburg

Re:

von DavidLiese (27.03.2009, 08:57)
Buch ist gestern angekommen, und Günther, ich habe es dir schon in der PM geschrieben: Meinen Respekt, deine "Minimalprosa" ist ein Genuss für mich! Freue mich schon auf die nächsten wärmeren Frühlingstage, und dann mit deinem Büchlein auf der Terasse... thumbbup

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (03.04.2009, 10:51)
Bestandsaufnahme, Feststellung und Dauerauftrag - diese Gedichte habe ich mir gleich dreimal durchgelesen, weil sie mir so gut gefallen haben!

Und auch was deine Bilder angeht - respekt! Du hast ein sehr gutes Gespür für das Malen von Gesichtern!!!

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."
Antoine de Saint- Exupéry

www.kundenkoller.over-blog.de

Benutzeravatar
Mac Bach
Beiträge: 145
Registriert: 09.01.2009, 10:31
Wohnort: Berlin

Re:

von Mac Bach (28.04.2009, 12:23)
Hi, Freunde,

mit großem Vergnügen kann ich mitteilen, dass eines meiner Gedichte aus dem "Toten Briefkasten" den Weg in das ironisch-satirische Magazin
"Altes Sackblatt" gefunden hat, das in Wien erscheint. Ich bin dafür umso dankbarer, als er mir bisher noch nicht gelingen wollte, die deutsche Presse für meine Arbeiten zu interessieren.

@hwg: für Deinen Tipp, der mich zum Sackblatt geführt hat, möchte ich Dir aufrichtig danken; nun bin ich in Berlin auf der Suche nach einem echten Schilcher, um das Ereignis national-korrekt zu feiern.
Ich stelle Euch frei, das Gedicht hier selbst nachzulesen:

Warten auf Homunculus

Vergeblich,
ob links- oder rechtsherum,
das Rühren emsiger Forscher
in den Töpfen der Ursuppe.
Über die ersten Aminosäuren
kamen sie nicht hinaus.

Auch der stolz verkündete Durchbruch
der Entschlüsselung des menschlichen Genoms
blieb ohne Folgen.
Schon seit Jahren
sind die Labore geschlossen.

Irgendwie
scheint an Zutat und Rezeptur
trotz computergestützter Forschung
irgendetwas zu fehlen.

Zu viele Dinge
zwischen Himmel und Erde,
von denen die Schulweisheit
noch immer nur träumt,
denn Gott
will seine Tricks nicht verraten.
Das Gedicht ist wahrscheinlich das einzige kulturelle Produkt, das zur Profitmaximierung völlig ungeeignet ist. Das ist Freiheit. Wunderbar.



Hans-Magnus Enzensberger


Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (28.04.2009, 12:52)
Es freut mich wirklich für dich, dass es mit dem "Toten Briefkasten" weiter geht.
Dass ich ein Fan deiner Lyrik geworden bin, ist ja kein Geheimnis mehr. Und deshalb freut es mich um so mehr für dich, dass du im "Sackblatt" untergekommen bist!
(Was für ein lustiger Name für ein Magazin!)

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."

Antoine de Saint- Exupéry



www.kundenkoller.over-blog.de

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (28.04.2009, 14:10)
ein toller, ein wirklicher schöner Erfolg. Auf das noch viele weitere folgen!
Ich gratuliere dir.
Gruß von
Klaus

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.