Erfahrungen mit Duden Korrektor?

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Tom
Beiträge: 119
Registriert: 08.01.2009, 01:30

Erfahrungen mit Duden Korrektor?

von Tom (15.01.2009, 11:16)
Hallo allerseits,

das Programm Duden Korrektor stelle ich mir ganz praktisch vor, z.B. um Flüchtigkeitsfehler und dergleichen zu vermeiden. Je weniger Fehler beim Schreiben selbst passieren, desto weniger muss anschließend korrigiert werden. Theoretisch also eine praktische Sache.

Bei Amazon hat das Programm allerdings sehr schlechte Bewertungen bekommen. Es legt den PC lahm, heißt es da. Hat hier jemand Erfahrungen mit den Duden Korrektor? (Wäre hilfreich, wenn ihr dann auch noch nennen könntet, auf welchem Betriebssystem ihr arbeitet und wie es da funktioniert.)
Neid ist eine häßliche, aber zumindest sehr aufrichtige Art der Anerkennung.

Viele Grüße vom Tom

LOFI

Re: Erfahrungen mit Duden Korrektor?

von LOFI (15.01.2009, 11:22)
Tom hat geschrieben:
Bei Amazon hat das Programm allerdings sehr schlechte Bewertungen bekommen. Es legt den PC lahm, heißt es da. Hat hier jemand Erfahrungen mit den Duden Korrektor? (Wäre hilfreich, wenn ihr dann auch noch nennen könntet, auf welchem Betriebssystem ihr arbeitet und wie es da funktioniert.)


Hi,

diesen Korrektor habe ich auch in der Version 5.0. Er arbeitet recht zuverlässig, findet aber auch nicht alles. Er ist auch bei mir sehr lahm. je länger der Text wird, den er durchackert, desto langsamer wird er. Trotz 2GB Memory; bis hin zum Systemhalt. Ich habe ihn wieder entfernt und verlasse mich auf Korrekturhilfen aus Fleisch und Blut und Papierduden.

VG
Lofi

Tom
Beiträge: 119
Registriert: 08.01.2009, 01:30

Re:

von Tom (15.01.2009, 11:26)
Hi LOFI,

wie sieht es denn mit Zeichensetzung aus? Soll der Korrektor ja lt. Beschreibung auch korrigieren? Mit den Kommaregeln der neuen Schreibung komme ich nämlich immer noch durcheinander. Ich dachte, bzw. hoffte, da wäre das Programm praktischer als jedesmal nachzuschlagen?
Neid ist eine häßliche, aber zumindest sehr aufrichtige Art der Anerkennung.



Viele Grüße vom Tom

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (15.01.2009, 11:41)
Hallo Tom,

Tom hat geschrieben:
Mit den Kommaregeln der neuen Schreibung komme ich nämlich immer noch durcheinander. Ich dachte, bzw. hoffte, da wäre das Programm praktischer als jedesmal nachzuschlagen?


Die neuen Regeln stellen Computerprogramme vor größere Probleme als die alten.

Nach den neuen Regeln ist bei der Zeichensetzung sehr viel stärker als früher die Verständlichkeit eines Satzes der Maßstab. Oft müssen keine Kommata gesetzt werden, sollten aber, wenn dadurch der Satz verständlicher wird.

Ein berühmt-berüchtigtes Beispiel ist der erweiterte Infinitiv mit "um zu".

Solche Verständnisaspekte überfordern zumindest heute noch jedes Computerprogramm.

Beste Grüße,

Heinz.

LOFI

Re:

von LOFI (15.01.2009, 11:48)
Tom hat geschrieben:
Hi LOFI,

wie sieht es denn mit Zeichensetzung aus? Soll der Korrektor ja lt. Beschreibung auch korrigieren? Mit den Kommaregeln der neuen Schreibung komme ich nämlich immer noch durcheinander. Ich dachte, bzw. hoffte, da wäre das Programm praktischer als jedesmal nachzuschlagen?


Hi,
tut er auch. Wie stark und wie zuverlässig kommt ganz auf die "Aggressivität" an, die du den Einstellungen des Programms entlockst. Je genauer, desto langsamer.
Was die Geschwindigkeit angeht, kann man sich behelfen, indem man immer nur kurze Textabschnitte korrigiert. Insgesamt aber, empfinde ich den Dudenaufsatz auf Word als einen ziemlichen Ballast.
Duden ist sicher besser als die Rechtschreibehilfe in Word, aber eben Eile mit Weile. (mit viel Weile :twisted: )

VG
Lofi

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (15.01.2009, 12:19)
Hallo tom,

mithilfe der Suchfunktion wirst du schon einiges zu dem Thema hier im Forum finden, wurde schon mehrfach besprochen.

Man darf den Korrektor nicht dauerhaft "laufen lassen", sondern nur, um das fertige Manuskript oder Abschnitte gezielt zu korrigieren, sonst schmiert der PC evtl. ab. Ansonsten ist es ungefähr um 1000 Prozent besser als die Word-Korrektur. Man kann sich aber auf kein Korrektur-Programm verlassen. Wenn mir der Duden-Korrektor einen Fehler anzeigt, dann sehe ich entweder, dass es ein Flüchtigkeitsfehler war oder ich sehe (zu 90 %) aufgrund der Korrekturangaben nochmal im Wahrig nach.

Bei den Kommas gibt es häufig "Kann-"Lösungen. (Leider war der Verlagskorrektor nicht immer meiner Meinung, er wollte viel mehr Kommas setzen, was dann aber m.E. oftmals den Lesefluss stört. Bin schon gespannt, was dann dabei rauskommt ...)

Für Autoren und andere, die oft längere Texte schreiben müssen, halte ich den Duden-Korrektor auf jeden Fall für eine gute Sache.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Andreas T.
Beiträge: 344
Registriert: 11.04.2007, 19:08

Re:

von Andreas T. (15.01.2009, 19:58)
Goodbye!
Zuletzt geändert von Andreas T. am 30.07.2009, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.

LOFI

Re:

von LOFI (15.01.2009, 20:02)
Andreas T. hat geschrieben:
Ich benutze einen iMac mit 3,06 GHz Prozessor, vielleicht ist der schneller als Eure Rechner?


Ja, du mit der Rennmaschine cheezygrin. Das dürfte schon etwas ausmachen. Ich werkele mit 1,8GHZ auf einem Celeron440 rum. Wird sich garantiert in der Performance niederschlagen.

VG
Lofi

Tom
Beiträge: 119
Registriert: 08.01.2009, 01:30

Re:

von Tom (15.01.2009, 22:23)
Judith hat geschrieben:
Bei den Kommas gibt es häufig "Kann-"Lösungen.


Genau das ist es, was ich so verwirrend finde. :twisted: An klare Regeln könnte ich mich eher gewöhnen. Diese "Kann-Lösungen" machen mich total kirre. Dann schlage ich jedesmal nach, weil ich immer unsicher bin. Aber das ewige Nachschlagen stört mich ziemlich beim Schreiben und hinterher bin ich manchmal auch nicht viel schlauer.

Mir ist klar, dass so ein Programm nie 100% korrigieren kann. Falls mein Geschreibsel jemals das Licht der großen weiten Welt erblicken sollte, würde ich es sowieso lektorieren lassen. Aber ich denke auch dann ist es besser, im Vorfeld schon möglichst viele Fehler zu vermeiden.

Ich glaube, ich werde es mal wagen das Programm zu bestellen und zu installieren. Auch wenn ich leider nicht mit einer Rennmaschine wie iMac mit 3,06 GHz Prozessor mithalten kann, bin ich jetzt einfach mal so mutig.

Falls ihr nichts mehr von mir lest, ist mein PC abgestürzt. cheezygrin

Danke euch jedenfalls für die Antworten! thumbbup
Neid ist eine häßliche, aber zumindest sehr aufrichtige Art der Anerkennung.



Viele Grüße vom Tom

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (16.01.2009, 00:33)
Tom, ich habe nen 512er. Und da läuft's auch, wie gesagt aber nicht ständig.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (19.01.2009, 18:29)
Hallo,

Duden 5.0 Plus Korrektor einfach umsonst ausprobieren.

Gibt es auf duden.de für 30 Tage zum testen.

Habe ich auch drauf und läuft ohne Probleme. Langsamer ist nichts geworden. Fehler hat das Teil genug gefunden. :lol:

Gruß Richard
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.