Wer bin ich, was will ich? Stefanie Eisenhardt

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Stebifibi
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2009, 13:11
Wohnort: Baden-Württemberg

Wer bin ich, was will ich? Stefanie Eisenhardt

von Stebifibi (18.01.2009, 14:58)
Schon als kleines Kind hab ich immer davon geträumt einmal ein eigenes Buch zu veröffentlichen. In einigen Wochen ist es hoffentlich bald so weit! "Verloren geglaubtes Kind" ist mein Erstlingswerk in veröffentlichbarer Länge und wenn alles klappt, werden bald noch weitere Werke folgen. Ich bin Christin und möchte durch mein Schreiben vor allen Dingen Gottes wunderbare, verändernde Liebe preisen und alle Leser zu einer eigenen, sicher spannenden Reise mit Gott, dem Vater einladen.
Dateianhänge
himmel.jpg
Wenn der Himmel auf die Erde lächelt ...
Gott ist von einem Problem genauso beeindruckt, wie ein Elefant von einem Ast, der ihm im Weg liegt.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (18.01.2009, 16:02)
Grüß Gott Stefanie!

Wir freuen uns, dass Du hierher gefunden hast.
Für Dein Buch wünsche ich Dir viel Erfolg!

Gruß aus der Steiermark!
Hans

LOFI

Re:

von LOFI (18.01.2009, 16:35)
Hallo Stefanie,

auch ein Hallo von mir. Bei Fragen zur Bucherstellung und Formatierung und sonstigem keine Scheu. Viel Erfolg.
Ein beruhigendes Bild. Heimelig!
LG
Lorenz

Benutzeravatar
Gigger
Beiträge: 786
Registriert: 22.11.2007, 20:35
Wohnort: Meran

Re:

von Gigger (20.01.2009, 19:22)
hallo und Willkommen auch von mir

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (20.01.2009, 19:35)
Willkommen auch von mir
Alfred
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (20.01.2009, 19:54)
Willkommen sagt auch ein kleiner Schreiberlehrling.
Interessantes Thema Dein Buch.
Wünsche Dir ein gutes Gelingen.

Werden in dem Buch auch Fragen von Menschen behandelt, die einiges vom Christentum nicht verstehen?

Bin schon seit Jahren auf der Suche nach einem Buch, das mir einige ganz einfache Fragen erklären soll, leider kann ich nichts finden.
Ein Pfarrer ist aus Verzweiflung davon gerannt und hat auch keine Antworten gewußt.

Z.B. Warum lässt es der liebe? Christengott zu, dass sein einziger? lieber Sohn gequält wird und zum Schluß noch an ein Kreuz genagelt wird.
Ich habe auch einen Sohn und würde dies als mächtiger Gott sicher nicht zulassen.

Sorry, das gehört jetzt nicht zu einer Begrüßung, ist mir halt so eingefallen, wenn man schon mal eine Fachfrau so in der Nähe hat.
hier ist sicher nicht der richtige Ort um solche Fragen zu beantworten, Hier geht es ums Bücher schreiben.

Nix für ungut
LG Richard
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.01.2009, 10:17)
Hallo Stefanie,

Danke für Deine persönliche Nachricht.

Deine Zeilen haben mich zum Nachdenken gebracht.

Besten Gruß vom Richard
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (22.01.2009, 10:22)
Die Zeilen die ein "Lästermaul"(das ist nicht persönlich)wie Richard zum Nachdenken bringen würde ich auch gerne lesen.
mfg Alfred
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (22.01.2009, 10:46)
Schade, ist zu weit weg...
Wünsche euch aber viel Erfolg und Spaß!

LG, Barbara

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.01.2009, 12:15)
Alfred ... ich glaube wir verstehen uns :lol:
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
Silvia Kirschner
Beiträge: 186
Registriert: 21.01.2009, 09:12
Wohnort: Oberösterreich

Re:

von Silvia Kirschner (22.01.2009, 19:22)
auch ich sag hallo!
ich wünsch dir mit deinem buch viel erfolg - es gibt viele menschen mehr (als man hier glaubt) die auf gott vertrauen. :o) und diese menschen wird dein buch sicher ansprechen!
liebe grüße,
silvia

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (22.01.2009, 19:38)
Hallo Richard,

Richymuc hat geschrieben:
Bin schon seit Jahren auf der Suche nach einem Buch, das mir einige ganz einfache Fragen erklären soll, leider kann ich nichts finden.
Ein Pfarrer ist aus Verzweiflung davon gerannt und hat auch keine Antworten gewußt.

Z.B. Warum lässt es der liebe? Christengott zu, dass sein einziger? lieber Sohn gequält wird und zum Schluß noch an ein Kreuz genagelt wird.
Ich habe auch einen Sohn und würde dies als mächtiger Gott sicher nicht zulassen.


Diese Frage habe ich u.a. versucht in meinem Buch zu beantworten. Geh mal davon aus, Gott hat das ganze hier wie eine große Theaterbühne erschaffen und wir alle spielen in einem großen göttlichen Theaterstück mit. Und Gott sagt, wir dürfen spielen, wie wir wollen. Findest du es dann in Ordnung, wenn er jedes Mal, wenn ihm was nicht passt, in unser Spiel eingreift.

Denkt mal an den letzten Krimi: Da wird ein Familienvater umgebracht und die Kommisarin muss den Täter finden ... also klassisches Theater. Ist es dabei aber nicht albern zu fragen, warum der Drehbuchautor (=Gott des Theaterstücks) ein solches Verbrechen zulässt ... er hätte doch nun wirklich eingreifen können.

Das nur in aller Schnelle. Genauer hab ich das im Buch beschrieben. Übrigens, ich bein kein religiöser Mensch und das Buch dreht sich deshalb auch mehr um Naturwissenschaft.
Herzliche Grüße
Gerhard

_________________________________

Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294

www.GerhardPhilipp.de

LOFI

Re:

von LOFI (22.01.2009, 19:47)
Richymuc hat geschrieben:

Z.B. Warum lässt es der liebe? Christengott zu, dass sein einziger? lieber Sohn gequält wird und zum Schluß noch an ein Kreuz genagelt wird.


Antwort aus der Sicht der Gläubigen: (nach Joh. 3/16)
Um der Welt zu zeigen, wie sehr er die Menschen liebt, ließ er es zu. Er liebt sie (die Menschen) obwohl sie seinem Sohn dies angetan haben.

VG
Lofi

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (22.01.2009, 19:54)
LOFI (Moderator) hat geschrieben:
Richymuc hat geschrieben:

Z.B. Warum lässt es der liebe? Christengott zu, dass sein einziger? lieber Sohn gequält wird und zum Schluß noch an ein Kreuz genagelt wird.


Antwort aus der Sicht der Gläubigen: (nach Joh. 3/16)
Um der Welt zu zeigen, wie sehr er die Menschen liebt, ließ er es zu. Er liebt sie (die Menschen) obwohl sie seinem Sohn dies angetan haben.

VG
Lofi


Das hat mein Pfarrer auch immer gesagt und ich fand diese Antwort schon immer mehr als nur unbefriedigend, denn ich habe mich immer gefragt, was ist das für ein Vater, der andere lieber hat, als den eigenen Sohn.

Inzwischen bin ich zu einer anderen, für mich logischeren Antwort gekommen.
Herzliche Grüße

Gerhard



_________________________________



Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294



www.GerhardPhilipp.de

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.01.2009, 20:45)
Antwort aus der Sicht der Gläubigen: (nach Joh. 3/16)
Um der Welt zu zeigen, wie sehr er die Menschen liebt, ließ er es zu. Er liebt sie (die Menschen) obwohl sie seinem Sohn dies angetan haben.

VG
Lof

Sorry, aber das war nicht meine Frage.
Warum hat es der allmächtige Gott nicht verhindert, wenn es doch sein Sohn war?
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.