Upps - verlaufen! - Das Malheur mit der Tür

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Leilah

Upps - verlaufen! - Das Malheur mit der Tür

von Leilah (24.01.2009, 23:00)
Nach längerer Abwesenheit wegen Lesungstour und Neuproduktion schaffe ich es heute mal wieder, bei Euch herein zu schauen und habe Euch meine neue Satire mitgebracht. Also, nur zu, amüsiert Euch über mein letztes Missgeschick! ;-)


Die im Einwohnermeldeamt bei uns in der Gemeinde haben jetzt an ihrem Kleiderschrank ein Schild angebracht: „Kleiderschrank!“. Und ich glaube, das haben die wegen mir gemacht.
Also, nicht dass ich vorhätte, meine Jacke da hinein zu hängen, wenn ich mal dort bin. Nö, so oft gehe ich ja nun auch wieder nicht zum Einwohnermeldeamt. Und großartig gemütlich machen möchte man es sich auf dem Amt ja auch nicht.
Ich denke, das hat eher mit meiner Schusseligkeit zu tun. Ihr könnt Euch ja vielleicht noch an meine Ausführungen zum Thema „Versehentliches obszönes Anquatschen wildfremder Herren beim Lebensmitteleinkauf“ oder „Unabsichtliches Händchenhalten im Kneipengetümmel“ erinnern. Tja, und wenn ich nicht gerade auf derart peinliche Art Kontakte knüpfe, passieren mir halt solche Sachen wie neulich auf der Gemeinde.
Andere Leute gehen einfach nur ins Amtszimmer, holen ihren neuen Personalausweis ab und gehen wieder hinaus – ich eigentlich auch, das heißt, ich wollte eigentlich auch… wären da nicht so viele Türen gewesen.
Reingehen war kein Problem: Eine Tür, Schild drauf: „Einwohnermeldeamt“. Die Rauswoller dagegen kriegen eine Falle gestellt: Zwei genau gleiche braune Holztüren, nebeneinander.
Es war ein bisschen so wie beim Laborversuch mit dem Pawlowschen Hund, nur dass mit mir vorher keiner geübt hatte.
Ich schnappte mir also den neuen Perso, rief noch fröhlich „Tschüüüüss!“ und verschwand… im Schrank – klapp! Hinter mir vernahm ich noch kurz: „Haaalt, das ist der Schra…!“
Nicht, dass ich jetzt besonders verklemmt wäre oder so, aber das war doch irgendwie hochnotpeinlich. Was tun? Ich stand also eingeklemmt zwischen einem Wollmantel und einer Steppjacke im dunklen Verließ und dachte angestrengt darüber nach, ob es mehr nach Schweiß oder nach Deo im Schrank roch und welcher Abgang von all den möglichen peinlichen Varianten derjenige sei, für den ich mich am wenigsten schämen müsste.

„Okay“, dachte ich mir nach etwa einer Minute: „Vorwärtsverteidigung!“
Entschlossen riss ich also die Tür wieder auf, sprang heraus und verkündete: „Einen wunderbar geräumigen Schrank haben Sie hier aber im Büro! Da können Sie sich glücklich schätzen!“
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es mir gelungen ist, die Bürotür von außen zu schließen bevor dunkle Schamesröte in mein Gesicht schoss. Und Ihr glaubt nicht, wie schnell ich am Auto war!!!

Chaos Overlord
Beiträge: 1194
Registriert: 30.03.2008, 18:54

Re:

von Chaos Overlord (24.01.2009, 23:10)
echt gemein das Gemeindeamt ^^
cheezygrin
zG bin ich nicht sooft unterwegs da drin unterwegs ^^
Wenn Kaffee Coffein enthält
dann muss Kakao eigentlich Kokain enthalten...
Leute
ich geh mich ma schnell zudröhnen ^^

--

hast du ein Problem?
dann jag es in die Luft!

g.c.roth

Re:

von g.c.roth (25.01.2009, 05:52)
Hallo Leilah,
wie schön von dir wieder etwas zu lesen!
Deine Geschichten sind immer wieder belebende Frühstückslektüre
die meine Lachmuskeln fordern. :lol: Und das sogar morgens um 6 Uhr!
Mir ist, als wäre ich dabei gewesen.
Vielen Dank für die herrliche Anekdote mit Wiedererkennungseffekt!thumbbup

Liebe Grüße
Grete

Dozen-Roses

Re: Upps - verlaufen! - Das Malheur mit der Tür

von Dozen-Roses (25.01.2009, 09:17)
:lol: :lol: :lol:

Arno Abendschön
Beiträge: 835
Registriert: 31.10.2007, 10:23
Wohnort: Berlin

Re:

von Arno Abendschön (25.01.2009, 09:44)
Die Geschichte ist nicht nur amüsant, sie passt auch in die Gegend, in der sie wohl spielt: Brüder-Grimm-Land. Da wo das Heimelige und das Absonderliche sich berühren ... - Arno Abendschön -
Geschichten werden niemals richtig erlebt, nur manchmal, sehr selten, richtig erzählt. (Alfred Polgar)

Weitere Werke als eBooks unter http://www.bookrix.de/-arno.abendschoen gratis lesen und herunterladen!

Leilah

Re:

von Leilah (26.01.2009, 17:37)
Hallo, Ihr Lieben,

ich danke Euch fürs nette Feedback!
Wer mich und meine Texte kennt, kennt ja auch schon einige meiner Missgeschicke. Scheint so als würden mir die Fettnäpfchen nie ausgehen.

Na ja, dann habe ich auch wenigstens immer was aufzuschreiben. ;-)

Euch einen schönen, gemütlichen Tag noch - ohne Pannen - und liebe Grüße, Leilah

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (26.01.2009, 23:37)
Leilah, du bist gemein! Jetzt habe ich Bauchschmerzen (vom Lachen)! :lol: thumbbup

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Wölfchen
Beiträge: 141
Registriert: 18.03.2008, 01:47

Re:

von Wölfchen (28.01.2009, 23:30)
:D Hab Tränen gelacht! thumbbup Danke für das heilsame Lachen!
Gruß Elke
Keine Zukunft vermag gutzumachen,was du in der Gegenwart versäumst.
Albert Schweizer
Wölfchens Webseite

Benutzeravatar
arno63
Beiträge: 240
Registriert: 12.12.2007, 21:01

Re:

von arno63 (05.02.2009, 00:39)
Leider kann ich den bisherigen Lobschätzungen zu der "Satire" nicht folgen.

Das Landen im Schrank eines Amtes ist zwar satirisch, muss aber auch entsprechend pseudo-realistisch dargestellt werden. Die Real-Satire ist nicht glaubwürdig.

Es handelt es sich für mich um eine unglaubwürdig konstruierte "Satire", gut gemeint, schön ausgedacht, aber wohl nie so erfolgt.
Manche haben eine so dicke Haut, dass sie ohne Rückgrat aufrecht stehen können.

Leilah

Re:

von Leilah (08.02.2009, 03:21)
Ach, lieber Arno,

Du kennst mich und meine irrwitzigen Malheurchen nicht! ;-)
(Hand aufs Herz: Ich war keine ganze Minute im Schrank, aber ansonsten wie niedergeschrieben.)
Viele Grüße,
Leilah

Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Re:

von Detlef Schumacher (08.02.2009, 08:42)
Hallo, Leilah, schätze Dich glücklich, in den Schrank gelaufen zu sein und nicht an ihn.

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (08.02.2009, 13:30)
Hallo Leilah,
wie sag ich so oft, das Leben schreibt die schönsten Geschichten,
manches kann man sich mit einer riesigen Portion Phantasie nicht ausdenken.
Ich kenn viele Leute, die von einem Fettnäpfchen in den nächsten Fetttopf stolpern oder denen Sachen passieren, die sich manche gar nicht vorstellen können.
Wahrscheinlich liegt es daran, dass Du die seltene Gabe hast, Dich nicht allzu wichtig zu nehmen und über Deine eigenen Mißgeschicke wohl auch am herzlichsten lachen kannst.

Übrigens- Mein Projekt fürs Hörbuch wächst.... cheezygrin also bis bald
Gruß Birgit
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

Albert Ulrich
Beiträge: 219
Registriert: 05.07.2008, 18:50
Wohnort: Landshut

Re:

von Albert Ulrich (08.02.2009, 13:42)
Leilah hat geschrieben:
(Hand aufs Herz: Ich war keine ganze Minute im Schrank, aber ansonsten wie niedergeschrieben.)


Das war auch das unglaubwürdigste; wenn wirklich jemand länger als ein paar Sekunden im Schrank bliebe, würden die Anwesenden schon nachschauen, was der da drin so macht.

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.