HILFE !!!!!!!!!!!

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
harryho
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2009, 11:13
Wohnort: Salzburg / Österreich

HILFE !!!!!!!!!!!

von harryho (03.02.2009, 14:09)
Kann mir irgendjemand verraten, wie man mit einem solchen Schreiben umgehen soll??

R.G. Fischer Verlag / edition fischer

Sehr geehrter Herr Hofer

Wir bedanken uns für ihre oben genannten Schreiben und die Übersendung ihrer beiden Manuskripte "Die Geistermacher" und "Die Tränen Gottes", die uns beide ganz ausgezeichnet gefallen.

Aufgrund sehr positiver Lektoratsgutachten hat unsere Lektoratskonferenz einstimmig dafür votiert, Ihren Werken einen Platz in unserem Programm einzuräumen. Allerdings müssen wir darauf hinweisen, dass dieses Programm bereits für längere Zeit im Vorraus festliegt und die dafür zur Verfügung stehenden Finanzmittel bla bla bla ...

und mit einem Druckkostenbeitrag von ca. 10.000 Euro pro Werk wäre ich dann dabei!!

:? :(

Nur fake oder ist da was dahinter??

Soll man sich darüber freuen oder himmelhoch weinen??
Arbeit adelt

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (03.02.2009, 14:14)
Hi Harry,

das ist ein normaler Zuschussverlag. Die finden grundsätzlich alles toll, weil sie - um den Daumen gepeilt - ca. 8000€ an dir pro Buch verdienen. Würde ich soviel an einem Buch verdienen, würde ich auch alles gut finden. cheezygrin

10000€ ist einfach viel zu viel. Wenn du für das Herausbringen deiner Bücher bezahlen kannst/willst, schau dich nach Alternatien um.
Es geht definitiv günstiger.

Gruß
Hakket

g.c.roth

Re:

von g.c.roth (03.02.2009, 14:16)
Besser Finger weg, Druckkostenzuschussverlag.
Mach ein Gegenangebot und übertrag ihnen bei Zahlung von 50.000 € für 5 Jahre die Rechte! cool1

LG Grete angle:

Benutzeravatar
harryho
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2009, 11:13
Wohnort: Salzburg / Österreich

Re:

von harryho (03.02.2009, 14:38)
Genauso hab ich es mir vorgestellt .... klingt ja auch zu schön!

Stutzig gemacht hat mich, dass das beigelegte Angebot über die Buchseiten der Vorlage !!!!! nämlich 48 Seiten erstellt wurde. Man kann also annehmen, dass die Lektoren gar nicht dahintergekommen sind, dass es eine Vorlage und kein gesamtes Manuskript war?? blink3
Arbeit adelt

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (03.02.2009, 14:46)
Jo,... ist anzunehmen. Das wir fast alle schon (fast alles) auch durch; tröste dich.

LG, Barbara

Benutzeravatar
harryho
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2009, 11:13
Wohnort: Salzburg / Österreich

Re:

von harryho (03.02.2009, 14:53)
:roll:

Auf jeden Fall danke an alle, die mir den Mut genommen, die Freude versaut und/aber den Ehrgeiz geweckt, weiterzusuchen cheezygrin
Arbeit adelt

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (03.02.2009, 22:22)
thumbbup
Das ist die richtige Einstellung.
Willkommen in unserer Runde!

LG,
Julia

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (03.02.2009, 22:27)
Also ich der große Finanzfachmann könnte dir deine Ausgaben auf die Hälfte reduzieren.
Es kostet dich nur 5000,00 in Worten fünftausend zu zahlen an die Verprasser Stiftung.Die vollständige Vernichtung des Geldes wird Garantiert.
Konto Nummer wird über PN gesandt.
Mfg.Alfred 1ter und einziger Vorsitzender der Stiftung.
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Benutzeravatar
Madison
Beiträge: 82
Registriert: 11.01.2009, 19:03
Wohnort: Salzburg

Re:

von Madison (03.02.2009, 22:33)
Ich glaubs nicht ein Salzburger :shock:: Ein Stück Heimat! :D
Herzlich Willkommen!
Work smart, not hard
www.austrian-writer.at

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (03.02.2009, 22:37)
Madison:Schrieb folgendes
Ich glaubs nicht ein Salzburger

Sind das spezielle Bretzel?
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Benutzeravatar
Madison
Beiträge: 82
Registriert: 11.01.2009, 19:03
Wohnort: Salzburg

Re:

von Madison (03.02.2009, 22:39)
@Cosmopolit
:lol: :lol: :lol: nicht dass ich wüsste, aber vielleicht wechsel ich ins Backgeschäft cheezygrin
Work smart, not hard

www.austrian-writer.at

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (04.02.2009, 09:37)
Ich hab auch gerade wieder so ein Schreiben erhalten. Wir sind auf Sie aufmerksam geworden... Hier gilt ganz einfach: Finger weg. Ich nutze von solchen Schreiben immer die freie Rückseite für Probedrucke. So ergibt sich wenigsten noch ein kleiner Sinn davon.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (04.02.2009, 11:26)
Wie geraten die an eure Adressen und angeblich an eure Manuskripte? Ich habe von denen noch nie was erhalten. Na ja, vielleicht sieben sie doch aus und ich war nicht gut genug. Oder sie haben irgendwie mein Haus gesehen und erkannt: Bei der ist nix zu holen. :twisted:

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (04.02.2009, 11:37)
Adressenhandel.
Ich bin mal von einem ganz kleinen Zuschussverlag angeschrieben worden und habe ihn gefragt, woher er weiß, dass es mich gibt und woher er weiß, dass ich schreibe... sogar welches Buch :shock:: .

Er hat gesagt, er hat meine Daten gekauft. blink3

Gruß
Hakket

Benutzeravatar
harryho
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2009, 11:13
Wohnort: Salzburg / Österreich

Re:

von harryho (04.02.2009, 11:54)
Nun ja, bei mir selbst ist es ja so, dass ich wohl einige Verlage angeschrieben und ihnen Manuskriptauszüge zugesendet habe. Daraufhin dann dieses Schreiben vom R.G Fischer Verlag !!
Arbeit adelt

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.