Widmung auf Englisch?

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Thorsten Boose

Widmung auf Englisch?

von Thorsten Boose (16.03.2009, 12:05)
Hallo, werte Kollegen.

Mir stellt sich gerade die Frage, wie ich grammatikalisch und formell richtig auf englisch ein Buch signiere und die dazugehörige Widmung schreibe. Bevor ich ein Exemplar "versaue" wollte ich gerne eure Erfahrung und/oder Tipps einlesen.

Habt ihr Tipps, Anregungen, Infos etc.?

Bin für alles Konstruktive dankbar! thumbbup

Beste Grüße,
Thorsten

Benutzeravatar
Rabert
Beiträge: 383
Registriert: 09.07.2008, 13:55

Re:

von Rabert (16.03.2009, 12:09)
Schreib das gleiche was du auch in Deutsch schreiben würdest, achte nur ganz besonders auf "political correctness". Was würdest du den hineinschreiben wollen?

Gruß

Rabert

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (16.03.2009, 12:26)
Ich wollte die Widmung vielleicht so schreiben:

For [Name]

... dann kommt ein persönlicher Satz ...
... und zum Schluss das Datum (March '09) mit Unterschrift.

Irgendwie wirkt dieses "for ..." auf mich etwas komisch, ich kann es nicht erklären. Gibt es andere Schreibweisen? Meine deutsche Variante ähnelt obiger natürlich, vielleicht liegt es daran?!

Grüße,
Thorsten

Benutzeravatar
Felix16
Beiträge: 197
Registriert: 05.06.2008, 10:17
Wohnort: Hamburg

Re:

von Felix16 (16.03.2009, 12:31)
Wenn der Empfänger Eduard heißt:

For Eduard with the best wishes

signature and date
Website: News and Books
http://www.felixbooks.info

holz

Re:

von holz (16.03.2009, 13:17)
oder etwas gehobener:

dedicated to ...

(gewidmet, zugeeignet ...)

Benutzeravatar
Eisbär
Beiträge: 63
Registriert: 03.01.2009, 13:02

Re:

von Eisbär (16.03.2009, 13:28)
Auf den Autogrammen, die ich von Star Trek Conventions habe, schreiben die Schauspieler immer "To" vor meinem Namen und nicht "For". Kann aber sein, dass beides erlaubt ist, bzw. die Angelegenheit bei Büchern eine andere ist. Auf einem Autogramm steht auch erst eine Phrase und dann ein "Best wishes, mein Name!" und schließlich die Unterschrift.

Findet ein "dedicated to" nicht eher bei Dingen gebrauch, die einem Toten gewidment werde? Bin da jetzt nicht so sattelfest.

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (16.03.2009, 13:42)
Danke an alle bisherigen Antworten.


Eisbär hat geschrieben:
Auf den Autogrammen, die ich von Star Trek Conventions habe, schreiben die Schauspieler immer "To" vor meinem Namen und nicht "For". Kann aber sein, dass beides erlaubt ist, bzw. die Angelegenheit bei Büchern eine andere ist.


Eben der Punkt ließ mich auch nachdenken. "To" oder "for"?!?
Ich glaube, dass das "to" wie in "dedicated to" gemeint ist - die Langform würde ich selbst nicht wählen.

Beste Grüße,
Thorsten

Benutzeravatar
Rabert
Beiträge: 383
Registriert: 09.07.2008, 13:55

Re:

von Rabert (16.03.2009, 13:44)
Es ist beides möglich. Ich selber würde "to" verwenden, aber das ist Geschmacksache.

Gruß

Rabert

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (20.03.2009, 17:39)
Ich würdeauch "To" schreiben bzw. sagen.

Sigrid

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (20.03.2009, 17:43)
Auf meinem Autogramm von Gary Sinise steht auch "to". Rein intuitiv würde ich das auch wählen.

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."
Antoine de Saint- Exupéry

www.kundenkoller.over-blog.de

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5973
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (21.03.2009, 02:01)
In einem Buch von Stephen King gesehen:

For Sue
with good wishes from one
Maine-ian to another
Stephen King
7/19/84


LG
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (21.03.2009, 11:21)
Danke für euren Beispiele, Conny und Siegfried. thumbbup

Ich sehe schon ... "to" oder "for", es bleibt einem scheinbar selbst überlassen. Ich habe mich für diese eine Widmung für "for" entschieden. Wirkt auf mich persönlicher.

Beste Grüße und einen schönen Samstag,
Thorsten

Benutzeravatar
Mondwolf
Beiträge: 139
Registriert: 05.03.2009, 21:38
Wohnort: Berlin

Re:

von Mondwolf (23.03.2009, 20:24)
Wenn es sich um ein deutschsprachiges Buch handelt, würde ich die Widmung auch auf deutsch schreiben. Ist für den Empfänger bestimmt auch interessanter...
Umzugsratgeber "Schwäbischer Single Umzug"
-Geld, Zeit und Nerven sparen.
ISBN: 978-3-8370-3257-4
Buchseite: www.umzugsbuch.com
-----
Twitter: www.twitter.com/mowol
-----
YouTube Buchclip: http://tinyurl.com/ncyq3h

Benutzeravatar
Leona
Beiträge: 38
Registriert: 24.03.2009, 10:56
Wohnort: Braunschweig

Re:

von Leona (24.03.2009, 19:32)
N`abend!

Also meines Wissens nach ist das to bei Signaturen eher gebräuchlich. Bei den
Widmungen/Danksagungen (wie bei Stephen King) das for.

Schönen Abend
Leona



www.leonamunk.de
Hallo zusammen! Freue mich, hier zu sein und über das beste Hobby, den besten Beruf zu quasseln!
www.leonamunk.de

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.