Hätte mal 2 richtig dumme Fragen.

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Jürgen R
Beiträge: 114
Registriert: 24.04.2009, 19:43
Wohnort: Neckarhausen

Hätte mal 2 richtig dumme Fragen.

von Jürgen R (16.05.2009, 20:49)
Nun hab dieses mal sogar nachgesehen ob es die Frage schon mal gab.

Nun was sollte man für einen Zeitungsartikel anziehen? (meine fürs Foto)

Was schreibt man in Wiedmungen?? (hat da jemand einen Standarttext? Wie unterschreibt man??)
Jürgen Rupprecht - Kaffeesüchtiger aus Baden

Verbrochen habe ich:
Die Leiche im Sumpf ---
(ISBN:9783837094077)

Vollkommene Macht ---
(ISBN:9783839162224)

*schäm* :-)


http://rupprecht-autor.de/

Benutzeravatar
Kris. K.
Beiträge: 538
Registriert: 15.03.2009, 18:13

Re:

von Kris. K. (16.05.2009, 21:00)
Also- man sollte einerseits etwas anziehen bei dem man sich nicht gekünstelt vorkommt aber bei dem man dennoch stilvoll aussieht- Männer haben es da viel leichter. Ein Anzug, möglichst nicht braun- dunkelblau oder schwarz wäre wohl gut. Wenn man halbwegs schlank und jung ist geht auch etwas lockeres, wenn es gut sitzt. Wenn du dich für einen Künstler hälst wirkt etwas schwarzes immer gut (versteckt auch das eine oder andere Kilo angle: ) Schöne Jeans sind in den letzten Jahren auch akzeptabel geworden.

Als Widmung:
Widmungen im Allgemeinen sind eine Herzenssache- Standartantworten bringen ncihts und wirken verlogen. Immer gut ist wenn man bei den Widmungen etwas Pfiffig ist.
Grundsätzlich widmet man ein Werk denjenigen die einen sehr unterstützt oder gehofen haben, durch zuspruch oder lektoratsarbeit oder ähnliches.
Man widemte es seinen Eltern oder sonstiger Verwandschaft, machnmal seinen Freunden wenn sie viel Geduld mit einem hatten oder geholfen haben. Man widemt es seinem Lektor oder den Leuten von einem Verlag. Man kann es sogar seinem Hund oder so widmen, es seteht dir frei. So was ist immer eine ganz individuelle Angelegenheit. Mit Witz und Charme macht man aber nix verkehrt.
Zum Beispiel könnte das dann so aussshen. ich widme dieses Buch der Verlobten meines Bruders die obwohl sie Vegetarierin ist genug Kraft aufgebracht hat um mir immerwider Verbesserungsvorschläge zu machen. Meinen Eltern danke ich weil es ohne sie dieses Buch nicht geben würde (sie heben mich immerhin gemacht). So in der Art.
Du kannst natürlich auch den Leuten hier im Forum danken angle: cheezygrin
Zum Unterschreiben gibt es ebensowenig Paralellen. Sei doch einfach locker denn die Leser sind nicht immer dumm, viele merken wenn man sich selbst in der Unterschrift verstellt. Also nicht so etwas wie: Die Lordschaft wünscht allen viel Spaß ist nicht ideal. book:
Gruß Kris

WalterJoergLangbein

Foto und Widmung

von WalterJoergLangbein (17.05.2009, 07:41)
Foto für die Presse...Wie von Kris bereits gesagt, nichts, was gekünstelt aussieht. Ich ziehe dann schwarze Jeans und schwarzes TShirt an.

Widmungen. Ich bin mir nicht sicher, was Du meinst... Ich vermute, Du meinst keine GEDRUCKTE Widmung... sondern was Du zum Beispiel bei einer Lese- oder Signierstunde reinschreibst.

Kommt auf die Zeit an, die Dir zur Verfügung steht. Wenn nur wenig Zeit ist, schreibe ich zum Beispiel "herzlich" oder "herzlichst". Wenn ich mehr oder gar viel Zeit habe... dann schreibe ich sehr lange Widmungen, oft eine ganze Seite, nehme Bezug auf den Inhalt des Buches.

Oder meinst Du doch eine Widmung, die gedruckt im Buch erscheint? Ich habe das eine oder das andere Buch meiner Frau gewidmet.. andere dem Schauspieler Peter Falk, den ich sehr schätze, ja verehre. Ich habe aber auch schon ein Buch mehreren Leuten gewidmet, unter anderem einer wirklich reizenden gemeinsamen Bekannten von meiner Frau und mir...

Walter

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (17.05.2009, 08:14)
Die mir besonders zusagenden Bilder sind Schnappschüsse, die der Fotograf ohne mein Zutun - meistens während einer Lesung oder nachher in geselliger Runde - macht. Gestellte Aufnahmen mag ich nicht (außer, sie sind für behördliche Zwecke wie Pass oder Presseausweis erforderlich). Hinsichtlich Widmungen - ich vermeide es, welche zu schreiben... :lol:

Hanna
Beiträge: 470
Registriert: 22.11.2008, 11:11

Re: Foto und Widmung

von Hanna (17.05.2009, 08:51)
Kommt auf die Zeit an, die Dir zur Verfügung steht. Wenn nur wenig Zeit ist, schreibe ich zum Beispiel "herzlich" oder "herzlichst". Wenn ich mehr oder gar viel Zeit habe... dann schreibe ich sehr lange Widmungen, oft eine ganze Seite, nehme Bezug auf den Inhalt des Buches.

Hallo Walter
Das mit dem "Herzlichst" werde ich übernehmen. thumbbup
Bisher habe ich immer "In Freundschaft" geschrieben. War aber nie so recht glücklich damit. Ganze Seiten möchte ich nicht füllen, weil meine Handschrift nicht so super ist. Ich habe da manchmal echte Blockaden vor lauter Angst, ein blöder Schreibfehler könnte sich einschleichen ... und was dann? Auch ist mir schon passiert dass der Text zu rechtslastig (nicht politisch) wurde und ich dann ein anderes Buch nahm, weil ich es von der Darstellung her hässlich fand. :lol: Kanns ja auch nicht sein!
Herzliche Grüsse
Hanna
www.hanna-steinegger.ch

WalterJoergLangbein

Widmungen

von WalterJoergLangbein (17.05.2009, 09:42)
Hanna, wenn es geht, bereite ich längere Widmungen vor. Wenn ich einen Vortrag halte und im Anschluss können die Besucher Bücher kaufen, schreibe ich in einige Exemplaren ausführliche Widmungen und setze dann bei der Veranstaltung, falls gewünscht, noch den Namen dazu.. für xy oder so.

Wenn ich mal eine "Signierstunde" habe... und es sind einige Personen da, die warten.. muss es schneller gehen... Wenn mal Flaute eintritt, schreibe ich eine längere Widmung...

Oder ich schreibe einen Satz, der auf den Inhalt des Buches Bezug nimmt. Wenn das Buch von den Geheimnissen unseres Planeten handelt, bietet sich manches an.. zum Beispiel: "Unser Planet ist geheimnisvoller als viele Zeitgenossen ahnen! Herzlichst...."

Angst vor Schreibfehlern bei Widmungen habe ich keine mehr. Wenn ich mich verschreibe, was vorkommt.. streiche ich durch.. schreibe vielleicht noch "sorry!"... oder "Widmungen mit Schreibfehlern... eine besondere Rarität!"

Walter

Benutzeravatar
Jürgen R
Beiträge: 114
Registriert: 24.04.2009, 19:43
Wohnort: Neckarhausen

Re:

von Jürgen R (17.05.2009, 17:42)
Mir ging es um Bekannte und Arbeitskollegen die diese bitte hatten, und ich überlege wirklich wie ich das sinnvoll forulieren soll. Bei Freunden ist das was anderes da kann ich schreiben, für einen guten Freund (Freundin). Nun was ich jetzt suche wäre eine forulierung die nicht abschätzig klingt, freundlich ist aber eben nicht jeden zum Freund erklärt den ich kenne. Oder mach ich mir da schon zu viele Gedanken?
Jürgen Rupprecht - Kaffeesüchtiger aus Baden



Verbrochen habe ich:

Die Leiche im Sumpf ---

(ISBN:9783837094077)



Vollkommene Macht ---

(ISBN:9783839162224)



*schäm* :-)





http://rupprecht-autor.de/

WalterJoergLangbein

Zu viele Gedanken!

von WalterJoergLangbein (17.05.2009, 17:50)
Jürgen, meiner Ansicht nach machst Du Dir da zu viele Gedanken.

Ich würde Bezug nehmen auf das Buch. Nehmen wir an, es ist ein Krimi. Dann würde ich reinschreiben, nur als Idee.. als Vorschlag...

"Recht spannende Unterhaltung wünscht Franz Meier... Unterschrift"... oder "Für Franz Meier vom Verfasser. Ich wünsche spannende Unterhaltung... Unterschrift".

Walter

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (17.05.2009, 18:35)
Ich mache es wie Walter hier beschrieben hat. Bei Vorlesebüchern "Für xxx. Schöne Lesestunden wünscht ..."
Bei den Jugendromanen "Für xxx. Viel Spaß und Spannung wünscht ..."
Oder was eben zum jeweiligen Buch passt.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Hanna
Beiträge: 470
Registriert: 22.11.2008, 11:11

Re: Widmungen

von Hanna (17.05.2009, 18:38)
Walter schreibt:
Angst vor Schreibfehlern bei Widmungen habe ich keine mehr. Wenn ich mich verschreibe, was vorkommt.. streiche ich durch.. schreibe vielleicht noch "sorry!"... oder "Widmungen mit Schreibfehlern... eine besondere Rarität!"

N'Abend Walter
Na, das ist eine gute Idee! thumbbup
Werde ich mir merken. Danke!
Herzliche Grüsse

Hanna

www.hanna-steinegger.ch

Markus

Re: Hätte mal 2 richtig dumme Fragen.

von Markus (17.05.2009, 21:23)
Jürgen R hat geschrieben:
Nun hab dieses mal sogar nachgesehen ob es die Frage schon mal gab.

Nun was sollte man für einen Zeitungsartikel anziehen? (meine fürs Foto)

Was schreibt man in Wiedmu


Rein technisch:
kein schwarz, kein weiss, denn die sind -je nach druckqualiät- schwierig wiederzugeben.

Am besten ist was mit einem Muster, aber nichts mit ganz kleinen Karos.

Rein gefühlt: so wie Du Dich wohlfühlst. Wenn Du selten Kravatte trägts: verzicht daraus usw ...

einfach wie Du bist.

Und Jeans usw: im Normalfall wird Dich ein Fotograf für die Zeitung eh nur "halbkörper oben" fotografieren.

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (18.05.2009, 08:15)
Zwei richtig dumme Fragen? Es gibt keine dumme Fragen, sondern nur dumme Antworten.

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (18.05.2009, 10:06)
für Freunde schreibe ich eine individuelle Widmung. Am besten ist es, wenn man in einem kleinen Satz auf den Inhalt des Buches eingeht. Ich schreibe zum Beispiel: für xxx (wenn es gewünscht wird) viel Vergnügen bei der literarischen Reise nach Spanien. Unterschrift, Datum

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (18.05.2009, 10:37)
ich schreibe auch meist etwas individuelles, oder eben "herzlichst" oder "mit besten Wünschen" ... bei meinen Interview-/Fototerminen hab eich imme retwas "ordentliches" aber nicht steifes angezogen; ich finde leger darf ein Autor zurih daherkommen ... ;-))

Gruß, Babs

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (18.05.2009, 14:18)
skipteuse hat geschrieben:
ich finde leger darf ein Autor zurih daherkommen

Die anderen Tippfehler bekomme ich übersetzt, aber damit bin ich überfordert. :wink:

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.