Namen von Personen in Büchern

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Benny
Beiträge: 122
Registriert: 13.07.2008, 14:53

Namen von Personen in Büchern

von Benny (10.06.2009, 23:46)
Hallo,

ich hab jetzt vorhin einige Seiten Suchergebnisse schon durchgeklickt aber nicht so die Antwort auf meine Frage gefunden - sollte ich es irgendwie übersehen haben, sorry und mir bitte den Link zu dem Thema geben ;) .

Es geht darum, ich spiele mit dem Gedanken mich mal an einem Roman zu probieren und bin bei den Personennamen an Vornamen hängen geblieben die u.a. auch in meinem Bekanntenkreis zu finden sind.

Wie schließt man jetzt am besten aus, dass die Personen sich dort auf einmal meinen wiederzuerkennen?. Bei Tatort usw. wurde ja früher so eingeblendet das die Personen usw. frei erfunden sind.
Sollte man sowas auch bei Büchern direkt auf die erste Seite reinschreiben? oder wie geht man damit um?.

Oder reicht es wenn man dann durch eine Beschreibung der Charaktere (Äußerlichkeiten) aufzeigen würde, dass die Personen nicht die selben sind?

Danke für die Hilfe
gruß Benny

Weasel

Re:

von Weasel (10.06.2009, 23:49)
Also, wenn man jetzt schon bei Vornamen aufpassen müsste, dann könnten wir das schreiben gleich sein lassen.

Tanja

Re:

von Tanja (11.06.2009, 08:40)
Hallo Benny,

bei Vornamen würde ich mir gar keine Gedanken machen. Und wie du schon geschrieben hast, du wirst deine Charaktere ja sowieso beschreiben und wenn du da nicht auch noch die typischen Macken passend zu den Namen deiner Bekannten einbaust, dann schreib einfach drauf los.

Lieben Gruß
Tanja

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (11.06.2009, 08:52)
Folgenden Text hab ich in eines meiner Bücher stehen:

Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen waren nicht beabsichtigt, aber es wird nicht zu vermeiden sein, dass der eine oder andere glaubt, sich wieder zu erkennen.
Bei dem vorliegendem Buch handelt es sich auch bei den Ereignissen um reine Fiktion.

Benny
Beiträge: 122
Registriert: 13.07.2008, 14:53

Re:

von Benny (11.06.2009, 10:18)
Moin,
also so ein Hinweistext, mit Elementen wie der von PvO wäre, wäre sicherlich nicht falsch. *grübel*

Danke jedenfalls für eure Antworten, hilft mir schonmal sehr weiter.
gruß Benny

Andreas T.
Beiträge: 344
Registriert: 11.04.2007, 19:08

Re:

von Andreas T. (11.06.2009, 12:21)
Goodbye!
Zuletzt geändert von Andreas T. am 28.07.2009, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benny
Beiträge: 122
Registriert: 13.07.2008, 14:53

Re:

von Benny (11.06.2009, 12:56)
Ich hab mich damit ehrlich gesagt noch nie so auseinandergesetzt, von daher ist mir sowas nicht so deutlich für dich oder euch andere Autoren. cheezygrin

Aber gut zu wissen wenn dem so ist. ;)

gruß Benny

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (11.06.2009, 13:25)
Hallo Benny,

bitte haue in Deinen Geschichten keinen "Richard" in die Pfanne cheezygrin

Falls Du den Namen verwenden willst, gebe ich Dir hiermit die Zustimmung.

Gilt insbesondere in der Verbindung als:

Superman
Frauenversteher
Playboy
guter Liebhaber
großer Autor cheezygrin
usw.

Gruß vom Richard
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benny
Beiträge: 122
Registriert: 13.07.2008, 14:53

Re:

von Benny (11.06.2009, 14:08)
:lol: alles klar. thumbbup

Benutzeravatar
Aengus
Beiträge: 305
Registriert: 28.05.2009, 11:44

Re:

von Aengus (11.06.2009, 14:09)
Ganz ehrlich, ich würde mir da keine Gedanken machen. Wenn du nicht direkt über diese Personen herziehst, also nur der Name gleich ist, die Person aber anders spezifiziert wird, dann kann doch keiner etwas sagen.
Außerdem, manch einer fühlt sich sogar geehrt wenn sein Name auftaucht und merkt nicht einmal dass er nicht gemeint ist.
In einem meiner Projekte habe ich einen Teil meiner Familie, mich inbegriffen, miteinbezogen und siehe da, bei Probelesungen fanden sie es total toll, obwohl ich nicht gerade sanft mit ihren Fehlern umgegangen bin. Mit meinen übrigens auch nicht.

kathischeichenost
Beiträge: 50
Registriert: 12.11.2007, 10:52
Wohnort: Kassel

Re:

von kathischeichenost (11.06.2009, 17:24)
Also ich habe in meinen Büchern auch einen kleinen Hinweis eingebracht, dass die Personen frei erfunden und Ähnlichkeiten nur Zufall sind..

Sicher ist sicher..
Alles über meine Romanreihe "Liebe auf Eis" unter www.liebeaufeis.jimdo.com

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (11.06.2009, 21:35)
Hallo,

kathischeichenost hat geschrieben:
Also ich habe in meinen Büchern auch einen kleinen Hinweis eingebracht, dass die Personen frei erfunden und Ähnlichkeiten nur Zufall sind..


Juristisch ist das aber völlig uninteressant.

Wenn du über eine Frau schreibst, die Angela heißt, 1954 geboren wurde, Physik studierte und sich in einer großen christlichen Partei engagiert, darfst du zwar von Zufällen reden, bloß helfen wird es dir nicht.

Beste Grüße,

Heinz.

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.