Seit ich dich kenne

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Bela
Beiträge: 192
Registriert: 11.07.2009, 19:11
Wohnort: im Süden der Republik

Seit ich dich kenne

von Bela (21.07.2009, 20:15)
Seit ich dich kenne:

Seit ich dich kenne - gehe ich ein bisschen aufrechter
bin ich wieder offener, aufgeschlossener
sehe ich wieder mehr Farben
ist meine Seele nicht mehr so traurig

Seit ich dich kenne - schrumpft meine innere Einsamkeit
kann ich wieder mehr nach außen
nehme ich mein Leben wieder in die eigenen Hände
bin ich bereit für Neues

Seit ich dich kenne - ist die Luft etwas klarer
ist der Himmel blauer
ist das Grau der Wolken bunter
ist meine Stadt wieder schöner


Und doch ........


Ich werde dich vermissen:

Ich werde dich vermissen - wenn sich unsere Wege trennen
wenn wir ein letztes mal miteinander lachen
wenn dein letzter Gruß verklungen ist
wenn mein Herz dich sucht .........
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen. J.W. v. Goethe

Bela
Beiträge: 192
Registriert: 11.07.2009, 19:11
Wohnort: im Süden der Republik

Re:

von Bela (27.07.2009, 13:09)
:shock::
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen. J.W. v. Goethe

Benutzeravatar
Aengus
Beiträge: 305
Registriert: 28.05.2009, 11:44

Re:

von Aengus (27.07.2009, 13:11)
Hast du das geschrieben, oder ein Poet?

Bela
Beiträge: 192
Registriert: 11.07.2009, 19:11
Wohnort: im Süden der Republik

Re:

von Bela (27.07.2009, 14:31)
Liebste Sylvia,

das war ich in einer Stunde der starken Gefühle. :oops:

Und der Poet in mir. cool5

LG

Margit
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen. J.W. v. Goethe

Benutzeravatar
Frank K.
Beiträge: 51
Registriert: 30.05.2009, 00:26
Wohnort: NRW

Re:

von Frank K. (27.07.2009, 14:36)
Hallo Bela,

Kompliment: gefällt mir, ist wirklich schön!

Gruß,

Frank K.

Bela
Beiträge: 192
Registriert: 11.07.2009, 19:11
Wohnort: im Süden der Republik

Re:

von Bela (27.07.2009, 14:41)
Danke Frank!

:oops:

LG

Margit
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen. J.W. v. Goethe

Benutzeravatar
SamanthaCapule
Beiträge: 103
Registriert: 14.09.2009, 14:06

Re:

von SamanthaCapule (22.09.2009, 00:15)
Liebe Bela!

Vorweg gilt das Thema "Beziehung" in Gedichten für mich als sehr ´heikel´. Viele Menschen versuchen sich daran, eine erlebte Situation zu verarbeiten indem sie das geschehene einfach in ein Gedicht pressen und hoffen das es am Ende auch noch gut klingt. Die wenigsten schaffen es damit wirklich Atmosphäre und Stimmung zu verbreiten, die diesem wichtigen Thema auch gerecht wird. Dennoch gibt es immer wieder Ausnahmen die mich überraschen können und so eine ausnahme ist dein Gedicht. Es ist stimmungsvoll geschrieben, ohne den Leser zu sehr mit Metaphern zu erschlagen. Es wirkt nicht langweilig und abgedroschen durch die unerwartete Wendung in Strophe vier. Aber vor allem reißt es mich als Leser mit und ruft eigene Erinnerungen hervor. Das gelingt meiner Meinung nach den wenigsten. Also alles in allem ein dickes Lob von mir.

LG Sam angle:
Selbst in der tiefsten Dunkelheit gibt es irgendwo ein funken Licht, die Kunst ist genau hinzusehen wenn er aufleuchtet.

Benutzeravatar
Taraxa
Beiträge: 175
Registriert: 07.08.2009, 22:45

Re:

von Taraxa (22.09.2009, 05:28)
Würde ich das Gedicht nehmen, um es jemand als Freude zu geben, um meine Gefühle ausdrücken

würde ich nur die erste 3 Strophen nehmen :)

Für mich ist es bis dahin ausreichend und stimmig :)
Homepage: http://erwaehlt.jimdo.com/

Buch: Erwählt ISBN 978-3-8370-9769-6, Paperback, 636 Seiten hier bei BoD !

Video: http://www.youtube.com/watch?v=_OwDFMt7l88

Blog: http://erwaehlt.blogspot.com/

Bela
Beiträge: 192
Registriert: 11.07.2009, 19:11
Wohnort: im Süden der Republik

Re:

von Bela (25.09.2009, 15:24)
Liebe Sam,

du hast erkannt, was ich damit ausdrücken möchte.
Mir geht es um klare Formen, mitzuteilen was ich in
diesem Moment empfinde.
Ich will meine Gefühle nicht in Metaphern packen, so dass
das dann keiner mehr versteht.
Die Person um die es da geht, soll verstehen und nicht
rätseln. Es gibt genug Situationen die einem viele Fragezeichen
vor die Füße werfen, aber in meinem Verständnis von Liebe
möchte ich klar und rein verstanden werden.

Das ist der Sinn MEINER Gedichte. :oops:

Liebe und herzliche Grüße

Bela
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen. J.W. v. Goethe

Bela
Beiträge: 192
Registriert: 11.07.2009, 19:11
Wohnort: im Süden der Republik

Re:

von Bela (25.09.2009, 15:28)
Hallo Taraxa,

ich hatte zuerst auch gedacht, die ersten drei Strophen
würden genügen, aber dem war nicht so.

Die Vierte musste sein, um die betreffende Person
aufzuwecken.

Liebe Grüße

Bela
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen. J.W. v. Goethe

Benutzeravatar
SonjaG
Beiträge: 59
Registriert: 05.08.2009, 14:31
Wohnort: Süddeutschland

Re:

von SonjaG (25.09.2009, 16:22)
Hallo Bela,

auch mir gefallen Deine Zeilen. Die Wendung lässt alles noch eine Stufe tiefer rutschen, d.h. es berührt auf einer tieferen Ebene. Es lässt mich als Leser stoppen, noch nachdenklicher werden und hinterlässt zumindest bei mir einen Funken Melancholie.

Liebe Grüße
Sonja
"Zeitbandriss: Geschichten",
ISBN-13: 978-3837093551


Meine Homepage: http://sonjamariag.jimdo.com/

Bela
Beiträge: 192
Registriert: 11.07.2009, 19:11
Wohnort: im Süden der Republik

Re:

von Bela (25.09.2009, 19:44)
Danke Sonja.

Die Wendung ist eben der wichtigste Teil an dem ganzen Gedicht.

Es wird alles schöner, aber ohne Zukunft.

LG

Bela
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen. J.W. v. Goethe

Benutzeravatar
Bodo
Beiträge: 142
Registriert: 01.09.2009, 21:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re:

von Bodo (25.09.2009, 19:59)
Hallo Bela!

Das sind ein paar sehr schöne Zeilen, die jeden, der einen lieben Menschen kennt, einfach berühren müssen. cry::

Vielen Dank und liebe Grüße

Bodo thumbbup
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn!

Kippenlaster - Stephans Weg durch den blauen Dunst (ISBN 978-3-8391-1278-6, Paperback, 256 Seiten)

www.bodomanstein.bodautor.de

Bela
Beiträge: 192
Registriert: 11.07.2009, 19:11
Wohnort: im Süden der Republik

Re:

von Bela (03.10.2009, 22:18)
Hallo Bodo,

diese Zeilen habe ich fast aus Verzweiflung geschrieben.
Ich wollte jemanden "aufwecken" und es ist mir gelungen.

Ich habe die Person sehr berührt.

LG

Bela
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen. J.W. v. Goethe

alligator351
Beiträge: 22
Registriert: 25.08.2009, 11:50

Re:

von alligator351 (04.10.2009, 17:49)
Hallo Bela,
ein sehr schönes Gedicht, das mich in den ersten 3 Strophen an die schöne Zeit des ersten Verliebtseins erinnert, so wie ich sie vor etlichen Jahren mit meiner jetzigen Frau verleben durfte. Und die vierte Strophe - so habe ich zumindest Dein Gedicht verstanden - spricht die Angst an, diesen geliebten zu verlieren und wieder in einem Tal der Tränen und der Verzweiflung zu versinken. Das hast Du sehr schön geschrieben und berührt mich sehr, zumal ich unter extremen Verlustängsten leide, die ich auch schon einmal in einem Buch verarbeitet habe. Ein so schönes und gefühlvolles Gedicht wie Du würde ich nicht hinbekommen.
Gruß
alligator351
Bücher, Filmkritiken und mehr auf renedeluc.jimdo.com

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.