Suche innerhalb der Website

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


büchernarr

Suche innerhalb der Website

von büchernarr (26.07.2009, 14:40)
Hallo,
trotz eifrigen Reitens auf dem Gockel finde ich keine Info zu meinem Problem.
Ich möchte auf meiner Website www.buechernarr.de eine interne Suche nach Wörtern etc. integrieren.
Geht so etwas überhaupt?
Wie kann ich so etwas realisieren?
Hilfen und Ratschläge werden dankbar angenommen.
Gruß
Bernd

Feuerfred Stein
Beiträge: 12
Registriert: 21.07.2009, 19:17

Re:

von Feuerfred Stein (26.07.2009, 14:52)
Hi, da gibt es einige Anbieter, die solche Such-Tool kostenlos zur Verfügung stellen. Google einfach mal danach.
http://www.freefind.com/ nur als Beispiel.
Man liest sich später !
---
www.mascwildlife.at

büchernarr

Re:

von büchernarr (26.07.2009, 15:19)
Hallo Markus,
danke für den Hinweis, werde das gleich mal testen.
Berichte dann später über (Miss)Erfolg.
Gruß
Bernd

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (26.07.2009, 16:27)
Hallo Bernd,

büchernarr hat geschrieben:
Berichte dann später über (Miss)Erfolg.


An deinen Testergebnissen bin ich auch sehr interessiert.

Ich nutze seit Jahren atomz.com, das aber für deutschsprachige Seiten ungeeignet ist. Ich hatte damals verschiedene kostenlose Anbieter getestet, aber mit diesem Problem hatten alle zu kämpfen.

Beste Grüße,

Heinz.

büchernarr

Re:

von büchernarr (26.07.2009, 18:47)
Hallo,
das Suchsystem "freefind" habe ich mit viel Mühe installiert.
Die Suchergebnisse sind tierisch schwach.
Wer es selber testen möchte
www.buechernarr.de/suche.htm
Hat schon jemand ein funktionierendes System in Gebrauch?
Grüße
Bernd

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (27.07.2009, 08:30)
Hallo Bernd,

büchernarr hat geschrieben:
Die Suchergebnisse sind tierisch schwach.


Was verstehst du unter "tierisch schwach"?

Mit den deutschen Umlauten kommt die Suchmaschine jedenfalls gut klar.

Beste Grüße,

Heinz.

idebe
Beiträge: 155
Registriert: 17.06.2009, 13:42

Re:

von idebe (27.07.2009, 10:12)
Hallo Bernd,

ich wollte es testen und habe ein sehr unverfängliches Stichwort eingegeben. Mein Antivirenprogramm (AntiVir) sprang an und meldete:

Code: Alles auswählen

Enthält verdächtigen Code: HEUR/HTML.Malware

Da ich ziemlich vorsichtig bin, habe ich dann einen kompletten Suchlauf mit AntiVir und mit Spybot gemacht: alles in Ordnung.
Ich habe dann noch nach dieser Datei gesucht; sie ist wohl relativ unschädlich. (siehe Info bei AntiVir)

Keine Ahnung, wie es anderen geht, aber im Normalfall würde mich das so sehr abschrecken, dass ich diese Seite nie wieder aufrufen würde. Die Qualität der Suche habe ich dann nicht mehr geprüft. :(

Viele Grüße
Ina

Thorny
Beiträge: 15
Registriert: 22.07.2009, 16:26

Re: Suche innerhalb der Website

von Thorny (27.07.2009, 11:03)
büchernarr hat geschrieben:
Hallo,
trotz eifrigen Reitens auf dem Gockel finde ich keine Info zu meinem Problem.
Ich möchte auf meiner Website www.buechernarr.de eine interne Suche nach Wörtern etc. integrieren.
Geht so etwas überhaupt?
Wie kann ich so etwas realisieren?

Suchen sind aus Sicht des Programmierers extrem komplexe Programme. Ich selbst habe für meine Firma eine Volltextsuche geschrieben, die es für den Kunden ermöglicht eine Reihe von Internetseiten zu durchsuchen. Das hat den Vorteil, dass die Suche perfekt in die eigene Seite paßt und dass man alle seine eigenen Seiten durchsuchen kann.

Auf den ersten Blick würde ich aber ein Großteil der Probleme, die Suchen mit deiner Seite haben, auf deine Seite zurückführen. Sie verwendet frames, was fast schon aus Prinzip zu schlechten Ergebnissen führt.
Zwar kann man trotz der Frames die Inhalte lesen, aber alleine schon der auf nahezu allen Seiten identische Titel macht die Ergebnisse schlecht lesbar.

Thorny
Beiträge: 15
Registriert: 22.07.2009, 16:26

Re:

von Thorny (27.07.2009, 11:09)
idebe hat geschrieben:
Hallo Bernd,

ich wollte es testen und habe ein sehr unverfängliches Stichwort eingegeben. Mein Antivirenprogramm (AntiVir) sprang an und meldete:

Code: Alles auswählen

Enthält verdächtigen Code: HEUR/HTML.Malware

Da ich ziemlich vorsichtig bin, habe ich dann einen kompletten Suchlauf mit AntiVir und mit Spybot gemacht: alles in Ordnung.

Auch wenn das wenig mit dem Thema zu tun hat: Antiviren-Programme sind eine schreckliche Erfindung. Sie geben dir das falsche Gefühl von Sicherheit, denn sie sind alles andere als sicher. Ein Virus zu schreiben, der durch ein solchen Programm nicht gefunden wird, ist eine Sache von wenigen Minuten.

Das Problem taucht aber erst dann richtig auf, wenn ein Virus gefunden wurde. In der Regel klickt man auf "löschen" und fühlt sich sicher. Dabei wurde gerade mitgeteilt, dass der Rechner nicht mehr unter der eigenen Kontrolle ist. Es ist mittlerweilen "State of the art" das der gefundene und gelöschte Virus innerhalb weniger Sekunden einige neue Viren nachlädt, die nicht erkannt werden. Der Benutzer fühlt sich sicher und der Rechner ist verseucht.
Deshalb muß man sich merken:
Wenn das Anti-Virusprogramme keinen Virus findet, heißt das, dass das Anti-Virusprogramm keinen Virus gefunden hat. Es heißt nicht, dass der Rechner virenfrei ist.
Wenn ein Virus gefunden wurde, muß der gesamte Rechner neu aufgesetzt werden. Jede andere Maßnahme ist eine reine Farce.

Sollte man eine wirklich wichtige oder interessante Persönlichkeit sein, sollte man sich einen neuen Rechner zulegen. Es gibt auch Möglichkeiten einen Virus so zu schreiben, dass er durch das völlständige löschen der Festplatte weiterhin existent ist.

Benutzeravatar
Mondwolf
Beiträge: 139
Registriert: 05.03.2009, 21:38
Wohnort: Berlin

Re:

von Mondwolf (27.07.2009, 11:23)
Hallo!

Bei mir kam auch eine Virenwarnung beim Besuch Deiner Seite. Da ich letztes Jahr einen üblen Hackerangriff hatte, bin ich sehr vorsichtig geworden und werde Deine Seite nicht mehr besuchen. Versuche doch einen anderen Such-Dienst zu verwenden!

cu,
Umzugsratgeber "Schwäbischer Single Umzug"
-Geld, Zeit und Nerven sparen.
ISBN: 978-3-8370-3257-4
Buchseite: www.umzugsbuch.com
-----
Twitter: www.twitter.com/mowol
-----
YouTube Buchclip: http://tinyurl.com/ncyq3h

idebe
Beiträge: 155
Registriert: 17.06.2009, 13:42

Re:

von idebe (27.07.2009, 12:12)
Thorny hat geschrieben:
Antiviren-Programme sind eine schreckliche Erfindung. Sie geben dir das falsche Gefühl von Sicherheit

Nur ganz kurz, sonst wird es wirklich off-topic:
Ein Antivirenprogramm sollte immer nur Zusatz zum gesunden Menschenverstand sein und ihn nicht ersetzen. So benutze ich es auch.

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (27.07.2009, 12:49)
Hallo Büchernarr,

wenn du dir ein Google-Konto einrichtest, kannst du dir eine benutzedefinierte Suche erstellen, die nur deine eigene Seite durchsucht. Schau mal hier: http://www.google.com/coop/cse/?hl=de

Ich bin mit der benutzerdefinierten Suche von Google sehr zufrieden und habe sie auf mehreren verschiedenen Seiten im Gebrauch. Man kann die Suche entweder auf eine Website beschränken, oder auch mehrere Websites eingeben, die dann gleichzeitig durchsucht werden. Die Einrichtung ist sehr einfach, das Suchfeld kannst du dann auch ganz einfach mittels HTML-Code an beliebiger Stelle deiner Website einfügen.

Die Suche funktioniert zuverlässig und störungsfrei, und Virenalarm hat es bei mir auch noch nie gegeben. (Obwohl ich Kaspersky nutze, das ja für seine Hypersensibilität bekannt ist.)
Zuletzt geändert von lyd am 27.07.2009, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Thorny
Beiträge: 15
Registriert: 22.07.2009, 16:26

Re:

von Thorny (27.07.2009, 12:52)
lyd hat geschrieben:
Ich bin mit der besutzerdefinierten Suche von Google sehr zufrieden. Man kann sie entweder auf eine Website beschränken, oder auch mehrere Websites eingeben, die dann gleichzeitig durchsucht werden. Die Einrichtung ist sehr einfach, das Suchfeld kannst du dann auch ganz einfach mittels HTML-Code an beliebiger Stelle deiner Website einfügen.
Man muß aber hinzufügen, dass Google bei großen Seiten niemals alle Seiten kennt, für Privatpersonen Werbung einblendet und die Suche immer ein Designbruch darstellt.

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (27.07.2009, 12:56)
Hallo Thorny,

bei mir wurde bisher noch alles gefunden, was gesucht wurde, obwohl ich auch Google-Suchfelder habe, die auf mehrere sehr umfangreiche Seiten zugreifen. Da gab es bisher noch nie ein Problem.

Werbung und Design des Suchfelds sind inzwischen anpassbar.

Thorny
Beiträge: 15
Registriert: 22.07.2009, 16:26

Re:

von Thorny (27.07.2009, 13:01)
lyd hat geschrieben:
bei mir wurde bisher noch alles gefunden, was gesucht wurde, obwohl ich auch Google-Suchfelder habe, die auf mehrere sehr umfangreiche Seiten zugreifen. Da gab es bisher noch nie ein Problem.

Das meine ich nicht. Wenn du z.b. eine Seite aus 20.000 Unterseiten hast, kennt Google in der Regel 17.500. Die letzten 2.500 werden in der Suche nicht berücksichtigt.

Werbung und Design des Suchfelds sind inzwischen anpassbar.
Das war schon immer so. Ein Bruch zu komplexeren Designs stellt es aber immer da. (Es sei denn, du hast ein Gegenbeispiel parat ;)
Eine perfekte Einpassung sähe für mich so aus:
http://wolterhaus.de/
Das Suchfeld oben führt zu meiner Suche, das Design ist absolut kohärent, Werbung gibt es nicht (dafür zahlt der Kunde ja auch :wink: ) und die Seite liegt noch nicht mal auf dessen Server.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.