Parodie zu einem Film schreiben

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Freemason
Beiträge: 3
Registriert: 26.09.2009, 15:29

Parodie zu einem Film schreiben

von Freemason (26.09.2009, 15:35)
Hallo. Also, ich hätte zwei Fragen.

1. Ich habe über den ersten Teil von Fluch der Karibik den Film eine Parodie geschrieben. Also die Handlungen aufgefasst und dann darauß eine Parodie gemacht. Wenn ich dass jetzt veröffentlichen wollen würde, würde dass wohl gegen Urheberrechte verstoßen, oder? Der Wagner-Verlag würde dass Buch von mir sehr gerne veröffentlichen, aber genaue Auskunft darüber, wie das mit den Urheberrechten nun ist, wollen sie mir nicht geben und daher habe ich dass Angebot ausgeschlagen. Könnt ihr mir sagen, wie dass mit den Urheberrechten ist, wie ich die Rechte erwerben kann oder in wie weit ich mit meiner Parodie gegen Rechte verstößen würde und was dass für Folgen haben könnte?

2. Ich habe auch eine Fortsetzung zu dieser Parodie geschrieben. Diese basiert auch auf der Grundidee von Fluch der Karibik, also Piraten die um die Welt segeln und nach dem ewigen Leben suchen. Jedoch habe ich bei diesem Buch ausschließlich meine eigenen Gedanken verasst. Es sind also keine Inhalte aus irgendeinem Buch. Würde ich, wenn ich das Buch veröffentliche gegen irgendwelche Rechte verstoßen, weil ich die Grundidee von Piraten etc. aus der Filmreihe aufgefasst habe?

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet. Vielen Dank.

Tobi

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (26.09.2009, 15:46)
... Das dürfte dran liegen, dass der Wagner ein DKZV ist.

xenia

Re:

von xenia (26.09.2009, 16:16)
Hohlbein wird sich freuen, wenn du bei einem DKZV die Parodie veröffentlichst - er hat alle drei Filme als Buch umgesetzt.

Das Urheberrecht kannst du niemals bekommen; wie der Name schon erklärt, bleibt es beim Urheber. cool1

Freemason
Beiträge: 3
Registriert: 26.09.2009, 15:29

Re:

von Freemason (26.09.2009, 16:28)
xenia hat geschrieben:
Hohlbein wird sich freuen, wenn du bei einem DKZV die Parodie veröffentlichst - er hat alle drei Filme als Buch umgesetzt.

Das Urheberrecht kannst du niemals bekommen; wie der Name schon erklärt, bleibt es beim Urheber. cool1


1. Habe ich nicht vor, bei Wagner zu veröffentlichen.

2. Ich will ja nicht dass Urheberrecht, sondern nur die Genehmigung, es veröffentlichen zu dürfen. Dass muss ja irgendwie gehen, oder? Weil du grad von Hohlbein sprichst. Der muss ja auch irgendwie die Rechte erworben haben, zu dem Film die Bücher zu schreiben. Und ich will wissen, ob oder wie man diese Rechte oder was ich da halt brauche erhalte, damit ich diese Parodie veröffentlichen darf. Versteht schon was ich meine, oder?

HuWes
Beiträge: 129
Registriert: 03.02.2008, 19:22

Re: Parodie zu einem Film schreiben

von HuWes (26.09.2009, 19:25)
Freemason hat geschrieben:
1. Ich habe über den ersten Teil von Fluch der Karibik den Film eine Parodie geschrieben.


Eine Frage hätte ich dazu:

Wie schreibt man eine Parodie über eine Parodie?
Denn Fluch der Karibik (Film) ist bereits eine Parodie.

Kollegiale Grüße
Hubert

Freemason
Beiträge: 3
Registriert: 26.09.2009, 15:29

Re: Parodie zu einem Film schreiben

von Freemason (26.09.2009, 19:37)
HuWes hat geschrieben:
Freemason hat geschrieben:
1. Ich habe über den ersten Teil von Fluch der Karibik den Film eine Parodie geschrieben.


Eine Frage hätte ich dazu:

Wie schreibt man eine Parodie über eine Parodie?
Denn Fluch der Karibik (Film) ist bereits eine Parodie.

Kollegiale Grüße
Hubert


Es handelt sich bei Fluch der Karibik um ein Action/Fantasy-Abenteuer und nicht um eine Pardodie. Die Definition Parodie muss ich dir wohl nicht erläutern.

Wäre nett, wenn mir jemand eher auf meine Frage bezüglich einer Möglichkeit zum Veröffentlichen meines Werkes ohne Probleme zu bekommen beantworten könnte.

Danke

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Parodie zu einem Film schreiben

von hawepe (26.09.2009, 20:29)
Hallo Freemason,

Freemason hat geschrieben:
Wäre nett, wenn mir jemand eher auf meine Frage bezüglich einer Möglichkeit zum Veröffentlichen meines Werkes ohne Probleme zu bekommen beantworten könnte.


Diese Auskunft wirst du bestenfalls von einem Rechtsanwalt erhalten.

Alles andere sind billige Vermutungen, zumal niemand hier den Text kennt. Dass du mit deinen Parodien ein Risiko eingehst, weißt du offenbar selber. Ebenso, dass du das Risiko ausschließen könntest, wenn du die entsprechenden Nutzungsrechte erwirbst.

Was erhoffst du dir also vom Forum?

Beste Grüße,

Heinz.

HuWes
Beiträge: 129
Registriert: 03.02.2008, 19:22

Re: Parodie zu einem Film schreiben

von HuWes (26.09.2009, 20:52)
Freemason hat geschrieben:
Wäre nett, wenn mir jemand eher auf meine Frage bezüglich einer Möglichkeit zum Veröffentlichen meines Werkes ohne Probleme zu bekommen beantworten könnte.


Die Nutzungsrechte am Film und an den Figuren des Films liegen bei der Walt Disney Company.

Ob man die Figuren aus "Fluch der Karibik" für eine Parodie nutzen kann, wird dir vermutlich die dortige Rechtsabteilung nennen können.

    The Walt Disney Company (Germany) GmbH
    Kronstadter Str. 9.

    81677 München


Die Bücher von Wolfgang Hohlbein zum Thema "Fluch der Karibik" sind in Zusammenarbeit mit dem Verlag vgs sowie den Unternehmen Nestlé und Disney entstanden. Hohlbein hätte vermutlich nie einen Roman zu dem Thema geschrieben ohne Rückendeckung durch Disney.

Kollegiale Grüße
Hubert

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.