Club Schippilada

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Boris.Cellar
Beiträge: 26
Registriert: 18.07.2009, 00:42

Club Schippilada

von Boris.Cellar (28.10.2009, 15:27)
Titel: Club Schippilada
Autor: Boris Cellar

Verlag: Books on Demand GmbH
ISBN: 978-3-8391-2811-4
Seiten: 168
Preis: 12,80

Der Autor über das Buch:

Nach langen Mühen und der Überwindung etlicher "handwerklicher Hürden" ist es mir gelungen, mein erstes Buch zu veröffentlichen. Drei renommierte Fachautoren waren dabei mir hilfreich zur Seite gestanden.

Klappentext:

Abend für Abend besucht Bernd Haagendt den Club Schippilada, in dem sich alle Wünsche und Sehnsüchte zu erfüllen scheinen. Zu den dargebotenen Vergnügen gehören die Vorträge bekannter Fetischautoren, die vor sehnsüchtig wartenden Zuhörern ihre Geschichten zum Besten geben.
 
 
Auch Bernd gehört zu den Getriebenen, die jedes ihrer Worte wie ein Schwamm in sich aufsaugen. Bald erkennt er, dass der Club ein düsteres Geheimnis in sich trägt. Er selbst ist ein Teil dieses Schreckens, der alle Besucher in seinen fürchterlichen Bann geschlagen hat. Eine Erkenntnis, die ihn immer tiefer in einen Strudel aus Ohnmacht und Verzweiflung zieht.
 
 
Dieses Buch ist eine Sammlung erotischer Geschichten von
Guepere de Bovary, Mirador, Michael Strehlau und Boris Cellar.

Inhalt:

Das Buch beeinhaltet fünf (Kurz-)Geschichten und eine zusätzliche umfassende Geschichte von drei namhaften Autoren, die mir dankenswerter Weise zur Unterstützung bei meinem ersten Buchprojekt zur Hilfe gestanden waren.

Thematisch bewegen sich die Geschichten in den unterschiedlichen Bereichen der bizarren Erotik. Die Geschichten sprechen Themen wie Verlust, Existenzangst, Hilflosigkeit und Selbstüberschätzung an. Sie sprechen aber auch von Hoffnung, Lust, Stärke und Mut.

Die näheren Geschichten im Einzelnen zu beschreiben würde etwas von ihrem Flair zerstören, daher möchte ich mit einem Zitat enden:

Hier waren wir nun, gestrandet im Club Schippilada. Aus dem Himmel verbannt und von der Hölle abgewiesen. Wir sehen, wie die Menschen hier ein und ausgehen, hören ihre Geschichten und sehen ihre Schönheit. Doch werden wir nie wieder ein Teil von ihnen sein.

Wir leben hier, um uns immer wieder zu erinnern, das Geschehen immer wieder zu durchleben. Wir sind hier, weil wir das Böse gesehen haben.

Wir haben uns gesehen …
Dateianhänge
Der Test.jpg

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (29.10.2009, 17:18)
Meinen Glückwunsch, das liest sich echt spannend. thumbbup thumbbup thumbbup
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
Boris.Cellar
Beiträge: 26
Registriert: 18.07.2009, 00:42

Zerbrechlich wie ein Knochen

von Boris.Cellar (02.11.2009, 23:19)
Inhalt

Bernhard Detsch ist ein Mann für schwierige Fälle – ein Ermittler, wie es kaum einen Besseren gibt. Kein Fall ist ihm zu verzwickt. Es gibt keine Situation, die er nicht gewachsen wäre. Wenn, ja wenn da nicht seine Schwäche für hübsche Frauen wäre, die einen Gipsverband tragen.

Olesja ist einer dieser wunderschönen Frauen. Den Knöchel und eine Hand in Gips gelegt macht sie genau den hilflosen Eindruck, den Bernhard Detsch zum Schwärmen bringt. Bei den Ermittlungen, ob ihre Ansprüche gegenüber seinem Arbeitgeber berechtigt sind, findet Bernhard Gefallen an ihr. Ein Fall, wie viele andere. Eine hübsche Frau, wie viele andere. Wenn, ja wenn da nicht Olesjas Verschlagenheit wäre – und ihr eifersüchtiger Ehemann.



Wissenswertes

"Zerbrechlich wie ein Knochen" entstand in der Phase, als ich versuchte für ein Projekt dem Gipsfetisch der sogenannten Caster näher zu kommen. Doch statt den Fokus auf den Reiz des Gipsverbandes und der Verletzung zu legen, war es mir wichtig eine Person zu beschreiben, die auf diesen „Fetisch“ steht, und die daraus resultierenden Handlungen und Konsequenzen. So ist die Geschichte keine typische „Fetischgeschichte“ geworden, sondern ein astreiner Thriller mit erotischen Momenten.


Viel Spaß


Boris Cellar

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.