Wer kauft ein Paperback für 20,90 EUR?????

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Solamoon
Beiträge: 19
Registriert: 30.10.2009, 08:20
Wohnort: Limburg / Köln

Wer kauft ein Paperback für 20,90 EUR?????

von Solamoon (30.10.2009, 18:54)
:( Hallo zusammen,

ich bin noch neu hier und gerade auf der Suche nach einer Möglichkeit, meinen Roman "Ausgerechnet Soufflé" auf den Markt zu bringen. BOD finde ich grundsätzlich eine gute Alternative. Der Preiskalkulator sagt mir aber nun, dass mein Buch bei 332 Seiten als Paperback im Handel 20,90 EUR kosten würde. Im Vergleich finde ich im Buchhandel viel niedrigere Preise, maximal 14,80. Keiner der Leute, die ich angesprochen habe, wäre bereit für ein wie auch immer geartetes Taschenbuch diesen Preis zu zahlen.
Hat man hier überhaupt eine Chance, das Buch dann überhaupt zu verkaufen?

Bihitte schnellen Rat...schluchz... ich knabbere nämlich immer noch an den frustrierenden Absagen der Verlage....

Eure Claudia :roll:

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (30.10.2009, 18:59)
Hallo Claudia,
das käme auf das Buch an!!!
KOnkret bei bod-Büchern: ich müsste die Autorin entweder sehr gut kennen, mehrere Bücher schon ohne Reue gekauft haben oder einen Großteil des Inhalts hier oder woanders als Leseprobe gesehen (und für gut befunden) haben. Ja und natürlich muss mich das Thema ansprechen.

Kannst du dein Buch nicht ein wenig kürzen, um den Preis zu reduzieren?

Gruß
Haifischfrau

patrick
Beiträge: 11
Registriert: 23.10.2009, 17:39

Re:

von patrick (30.10.2009, 19:05)
Habe gerade nachgerechnet. Wenn du deine Auorenmarge reduzierst könntest du es für 18 Euro auf den Markt bringen.
Das hat zur folge das evtl.der gewinn ausbleibt aber dein bekanntheitsgrad steigt.
Hat dein Projekt mit deinem beruf zu tun?

Solamoon
Beiträge: 19
Registriert: 30.10.2009, 08:20
Wohnort: Limburg / Köln

Hm...

von Solamoon (30.10.2009, 19:06)
danke für die schnelle Antwort...

kürzen würde vielleicht 10 Seiten ausmachen...die Kapitel bauen aufeinander auf....

also kann ich daraus ersehen, dass diese Preise üblich sind?

:?

Solamoon
Beiträge: 19
Registriert: 30.10.2009, 08:20
Wohnort: Limburg / Köln

Re:

von Solamoon (30.10.2009, 19:09)
Nein, es ist ein frecher Frauenroman....

Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 62
Registriert: 12.06.2009, 13:25

Re:

von Bender (30.10.2009, 19:09)
...ich nicht. (Antwort auf deine Frage)


du musst das raushauen aus deinem roman was nicht essentiell für den roman ist - harte arbeit


der bod-preiskalkulator ist eine harte realitätsprüfung


grüße,

der Bender

patrick
Beiträge: 11
Registriert: 23.10.2009, 17:39

Re:

von patrick (30.10.2009, 19:15)
Schon mal über Selbstverlag nachgedacht?
Hat eben den nachteil eines Unternehmerischen Riskos.
MfG Patrick

Benutzeravatar
Atlan_Gonozal
Beiträge: 402
Registriert: 19.03.2008, 17:01
Wohnort: Puchheim

Re:

von Atlan_Gonozal (30.10.2009, 19:17)
Das Problem ist nicht der Preis, jedenfalls nicht das erste Problem. Das erste Problem ist der Bekanntheitsgrad, der fehlt nämlich.

Frag Dich selber: Würdest Du ein Buch kaufen von jemand, den Du nicht kennst, von dem es keine Kritiken gibt? Selbst wenn so ein Buch 7,95 kosten würde?

Im Zweifelsfall mach zwei Teile draus. BOD wird im Schnitt günstiger, je kleiner das Buch ist. Für ca. 70-80 Seiten kannst Du 7,95 kalkulieren, für ca. 180 gehen auch noch 12,95.

Gruß, Karsten.
Authors Little Helper - Bücher schreiben leicht gemacht! http://www.alh.karsten-heimer.de

Benutzeravatar
Michael Bauer (nicht Dr.)
Beiträge: 16
Registriert: 19.10.2009, 19:50
Wohnort: Amberg

Re:

von Michael Bauer (nicht Dr.) (30.10.2009, 19:58)
Zweiteilen finde ich eine super Idee!

Ansonsten irgendwie schauen, dass du wenigstens irgendwie unter der "magischen" 20,00 Euro-Hürde bleibst.

Viel Glück, wird schon werden...
Beste Grüße,
Michael Bauer
www.lifecollege.de
www.hypnoseanwendung.com

Benutzeravatar
JessM
Beiträge: 131
Registriert: 21.10.2008, 19:58

Re:

von JessM (30.10.2009, 20:16)
Mal am Format etwas gespielt?
Mein Paperback ist auch über 20 Euro, aber auch, weil ich ein Sonderformat gewählt habe.
Ich hätte auch ein anders Format nehmen können, da wäre ich dann auch bei den Preisen unter 15 Euro gewesen.

Es ist immer eine Art, wie man das Buch auch gestaltet. =)
Aber ich bin auch nicht bei BOD.
Daher weiß ich nicht, ob das da mit dem Format auch so einfach ist.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5837
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Wer kauft ein Paperback für 20,90 EUR?????

von Siegfried (30.10.2009, 23:07)
Solamoon hat geschrieben:
Der Preiskalkulator sagt mir aber nun, dass mein Buch bei 332 Seiten als Paperback im Handel 20,90 EUR kosten würde. Im Vergleich finde ich im Buchhandel viel niedrigere Preise, maximal 14,80. Keiner der Leute, die ich angesprochen habe, wäre bereit für ein wie auch immer geartetes Taschenbuch diesen Preis zu zahlen.
Hat man hier überhaupt eine Chance, das Buch dann überhaupt zu verkaufen?

Bihitte schnellen Rat...schluchz... ich knabbere nämlich immer noch an den frustrierenden Absagen der Verlage....


Eigentlich ganz einfach:

Eigenverlag gründen (dafür reicht schon ein Gewerbeschein für 30 Euro) und dann eine 1.000er Auflage drucken lassen.
Damit kostet das Buch in der Produktion weniger als 6 Euro.
Macht bei einem Ladenpreis von 14,80 Euro,
von dem du 7% MWSt für Vater Staat,
45% Marge für den Buchhandel
und die 6 Euro Herstellungskosten für die Druckerei/Binderei abziehen musst,
einen Gewinn für dich von 1,60 Euro je Exemplar.

14,80 Euro - es geht. Man muss dann nur die Arbeit selbst machen.


Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Michael Bauer (nicht Dr.)
Beiträge: 16
Registriert: 19.10.2009, 19:50
Wohnort: Amberg

Re:

von Michael Bauer (nicht Dr.) (31.10.2009, 10:07)
Hast Du bei der Schriftgröße noch Spielraum?
Sollte natürlich noch angenehm zu lesen sein.

Benutzeravatar
W.Waldner
Beiträge: 310
Registriert: 26.08.2009, 18:15
Wohnort: Kempten

Re:

von W.Waldner (31.10.2009, 10:10)
Das Buch lässt sich doch sicher von den jetzt 332 Seiten auf zum Beispiel 252 Seiten bringen. Dann kannst Du einen Preis von 17 Euro machen.

Erstens das größte Format mit 17,0x22,0 cm wählen.

Zweitens eine andere Schriftart, oder die gewählte Schrift einen Punkt kleiner.

Die meisten Romane, die ich im Buchhandel so finde, würde ich auch auf ein Drittel der Seitenzahl schrumpfen können, ohne den Text zu streichen.

Mit Streichungen überflüssiger Absätze und Kapitel käme man meist auf ein Zehntel. :shock::

Nur ein Scherz. :D

Du hast dann allerdings das Problem, dass die Leser meinen, dass Dein Roman zu kurz wäre. Das meinen die aber bei 332 Seiten auch schon, weil die Leser von Romanen ja so 600-800 Seiten in Blindenschrift mit höchstens drei Wörtern je Zeile gewohnt sind.
Trugschlüsse der Volkswirtschaftslehre

Warum die Geldpolitik 1929-33 die Weltwirtschaftskrise verursacht hat

Der preußische Regierungsagent Karl Marx

Benutzeravatar
Kris. K.
Beiträge: 538
Registriert: 15.03.2009, 18:13

Re:

von Kris. K. (31.10.2009, 10:21)
oder mal den shaker Rechner
http://www.shaker-media.eu/de/content/a ... x.asp?ID=1
ausprobieren- da wirds günstiger- aber bestimmt gibt es dann irgendwo beim Versand oder so einen Haken dozey:

Benutzeravatar
Bodo
Beiträge: 142
Registriert: 01.09.2009, 21:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re:

von Bodo (31.10.2009, 12:23)
Ich, wenn es das Buch wert ist. Ich würde deswegen möglichst viele Leseproben streuen!

Liebe Grüße

Bodo bash:
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn!

Kippenlaster - Stephans Weg durch den blauen Dunst (ISBN 978-3-8391-1278-6, Paperback, 256 Seiten)

www.bodomanstein.bodautor.de

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.