Wie das Flüstern der Zeit

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Wie das Flüstern der Zeit

von Nicolas Fayé (25.11.2009, 16:19)
Titel: Wie das Flüstern der Zeit
Autor: Nicolas Fayé

Verlag: BOD
ISBN: 978-3-8391-3750-5
Seiten: 280
Preis: 17,90

Der Autor über das Buch:

Es ist soweit. Nachdem ich lange Zeit mit mir gerungen habe, ist mein erster Roman nun endlich von den Kinderschuhen eines Manuskriptes zu einem echten Buch geworden.

Ein eigenartig geformter Stein, der sich in meinem Besitz befindet, veranlasste mich, einen Roman zu schreiben, in dem der Stein als „Auge der Welt“ eine große Rolle spielt. Geplant ist eine Quadrologie, deren einzelne Teile in sich abgeschlossen sind, wobei das vorliegende Buch den ersten Teil darstellt. Vielleicht gefällt der Roman ja. ;)

Klappentext:

Am Ende der Bronzezeit erhält das Mädchen Alesha ein geheimnisvolles Amulett. Gleichzeitig machen sich die drei Freunde Lorin, Gilgas und Amerus auf eine abenteuerliche Suche nach einem neuen Metall, das weit im Osten gefunden wurde. Die Wege Aleshas und der drei Freunde kreuzen sich immer wieder. Aber auch der geheimnisvolle Wanderer Thorai scheint ein starkes Interesse an Aleshas Amulett zu besitzen.


Inhalt:

Das Buch spielt in der ausklingenden Bronzezeit um das Jahr 1500 v. Chr. in den Steppen nördlich des Schwarzen Meeres. Die Geschichte erzählt von dem jungen Mädchen Alesha, in deren Besitz sich ein geheimnisvolles Amulett, das „Auge der Welt“, befindet. Kurz nach ihrer Geburt erhielt sie das „Auge“ von einem Schamanen, der es ihr zusammen mit einer düsteren Prophezeiung sprichwörtlich in die Wiege legte. Viele Jahre später wird ihr Dorf von einem kriegerischen Stamm, der bereits seit einiger Zeit die Steppe unsicher machte, überfallen und Alesha wird von diesem entführt.

Zeitgleich beschliessen drei Freunde, die seit einigen Jahren zusammen in der Steppe ein Nomadendasein führen, den Gerüchten über ein neues Metall, das weit im Osten erfunden worden sein sollte, auf den Grund zu gehen. Die Protagonisten – Lorin, dessen Herkunft weitgehendst im Dunkeln bleibt; Gilgas, ein keltischer Krieger aus den westlichen Urwäldern, der nach der Zerstörung seines Dorfes ostwärts gewandert ist und Amerus, ein luwischer Kaufmann aus Wilusa, der nach dem Untergang der Stadt durch ein Erdbeben den Weg in die Steppe gefunden hat – begeben sich auf eine abenteuerliche Wanderung, begleitet durch den weißen Wolf Skade, der zu Lorin gehört. Auf ihrem Weg treffen sie immer wieder auf den undurchschaubaren Wanderer Thorai. Die Suche nach dem neuen Metall führt die drei Freunde über das Kaspische Meer bis zu den Ausläufern des Pamirgebirges.

Während die drei Freunde den Weg über das Gebirge wählen, erkennt Alesha die seherische Kraft des Amulettes und versucht, aus ihrer Gefangenschaft zu fliehen. Doch trotz einer gut vorbereiteten Flucht wird sie wieder eingefangen und befürchtet, den Rest ihres Lebens bei diesem Stamm verbringen zu müssen. Freundschaft findet sie nur bei Tali, einer Mitgefangenen.

Nach der Überwinterung inmitten des Pamirgebirges machen sich die Freunde erneut auf den Weg ostwärts. Sie überwinden die Gebirgskette und erreichen den Indus.

Das Buch schlägt einen Handlungsbogen vom Kaspischen Meer bis zu den alten Hochkulturen am Indus und hält mit zwei parallelen Strängen die Spannung aufrecht, bis sich am Ende des Buches die verschiedenen Handlungen vereinen und auf ein gemeinsames Ziel zustreben.
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (26.11.2009, 09:24)
Meinen Glückwunsch, das Richtige für kalte Wintertage! Viel Erfolg! thumbbup thumbbup thumbbup
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (26.11.2009, 09:55)
klingt spannend (zumal ich die Zeit mag :wink: )
viel Erfolg mit Deinem Band 1
und weiterhin gute Ideen für 2-4
Gruß Birgit
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (27.11.2009, 16:45)
Vielen Dank für eure guten Wünsche zum Erfolg des Buches. Immerhin ist es schon bei amazon etc gelistet und die Werbetrommel wird fleißig gerührt. Mal sehen, was geschieht.
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (07.12.2009, 19:20)
Hallo an alle,

da bei BOD-Büchern leider das so wichtige Blättern und Schmökern wie in einer Buchhandlung fehlt, habe ich einfach mal die ersten sieben Kapitel als Leseprobe auf meiner Seite (siehe unten) eingestellt. Es sind zwar nur 33 Seiten von 280, aber vielleicht machen sie ja Spaß. book:
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

Tanzmaus
Beiträge: 136
Registriert: 02.11.2009, 17:41

Re:

von Tanzmaus (07.12.2009, 19:24)
Hey, ich habe mir jetzt erst mal nur bis zum 1. Kapitel durchgelesen,
aber das ist echt gut thumbbup

Voll professionell und so. angle:
Also auch meinen Glückwunsch smart2


Liebe Grüße,
Nicole

malschaun
Beiträge: 481
Registriert: 29.05.2009, 17:31

Re:

von malschaun (07.12.2009, 19:25)
Leseprobe, werde ich morgen gleich mal reinlesen thumbbup

Ein Tipp zur Hp:
"Eine Leseprobe der ersten sieben Kapitel finden Sie auf der nachfolgenden Seite."

das würde ich dann direkt mir der Leseprobe verlinken. Nur im Menü oben rechts ist nicht sooo leicht zu finden.

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (07.12.2009, 19:42)
malschaun hat geschrieben:
Leseprobe, werde ich morgen gleich mal reinlesen thumbbup

Ein Tipp zur Hp:
"Eine Leseprobe der ersten sieben Kapitel finden Sie auf der nachfolgenden Seite."

das würde ich dann direkt mir der Leseprobe verlinken. Nur im Menü oben rechts ist nicht sooo leicht zu finden.


Danke für den Tipp: gesehen, kapiert, erledigt :D Vielen Dank
(so habe ich wenigstens mal einen Blick in die Hilfe geworfen - hat auch was für sich)
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

CeKaDo

Rezension

von CeKaDo (31.01.2010, 15:13)
Ich habe das Buch gestern am Ende der letzten Seite zugeklappt und möchte mich hier nicht zurückhalten, meine Rezension zu bringen:

"Die Geburt eines Mädchens inmitten des Zeitalters der Wanderungen weit vor dem Beginn unserer Zeitzählung. Ein geheimnisvoller Schamane weiht das Neugeborene mit einem Amulett in Form eines steinernen Auges. Und damit beginnt die abenteuerliche Lebensgeschichte von Alesha, deren Ziel die Herstellung des Friedens zwischen Gut und Böse ist. In einer Zeit voller Brutalität und strenger Regeln, gelenkt von der Macht eines geheimnisvollen Mannes mit einem gewaltigen Steinhammer, wächst die Heldin in Gefangenschaft eines mächtigen Königs auf.

Dicht erzählt und von schlüssig strukturierten Handlungssträngen geführt, entwickelt der Autor die parallelen Geschichten seiner Helden bis zum alles entscheidenden Kampf zwischen den Göttern der frühen Welt. Die einfache Wahl zwischen Gut und Böse, die wie Perlen aneinander gereihten Abenteuer von Männern und Frauen, Jungen und Mädchen, lassen das Buch sowohl als Jugendbuch, als auch für Erwachsene mit bewahrter Fantasie und Freude an einem Urzeit-Epos geeignet sein.

In neuer und verständlicher Sprache geschrieben, weiß Nicholas Fayé seine Leser dahin zu leiten, dieses Buch nicht so schnell aus der Hand zu legen. Verblüffend erscheint die Rückführung auf den Prolog, der viel zu schnell vergessen scheint, bis sich am Ende der Wunsch des Lesers entwickelt, im Vermächtnis seiner Ahnen nachzuschauen ...

Ich freue mich auf weitere Bücher von Nicholas Fayé und fühle mich versucht, den Beginn der Karriere einer männlichen und deutsch schreibenden Marion Zimmer Bradley erlebt zu haben. Dieses Buch lese ich später erneut und es wird einen Platz in meinem Buchregal bekommen, der nicht von ungefähr neben bekannten Autoren der Fantasyliteratur liegt.

Herzlichen Dank an den Autoren, der mir das Buch kostenlos als Rezensionsexemplar übersandt hat. Er hat sich beispielhaft freiwillig dem Risiko meiner Kritik gestellt und dafür danke ich ihm ebenfalls. Es hätte ja auch schiefgehen können cheezygrin "



So sieht meine Rezension zu diesem Buch aus und ich kann allen BoD-Autoren nur raten, sich gegenseitig ein Netzwerk der Rezensionen bei den großen Plattformen aufzubauen. Natürlich erwarte ich jetzt nicht zwanghaft eine Rezension meines eigenen Buches, das ist ja nicht jedem gegeben, so etwas zu schreiben und zu lesen. Doch ich denke mal, wenn sich Autoren gegenseitig lesen und öffentlich bewerten, kann das nur alle insgesamt voran bringen.

Nachtrag: Über das etwas unglückliche Cover haben wir schon geschrieben. Das wird dann in der Neuauflage vermutlich etwas "lockender" werden ;-)

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (02.02.2010, 07:48)
Vielen Dank für diese Rezension. Sie bestärkt mich darin, auf dem richtigen Weg zu sein und weitere Bücher zu schreiben. book:
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (02.02.2010, 11:02)
Ich hätte dann gern die Fortsetzungen und die anderen Bücher zum Lesen cheezygrin

Um das gelesene Exemplar wird sich grad gestritten. Ich finde, die Anderen können es sich ruhig kaufen :twisted:

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (20.07.2010, 08:35)
Die zweite Auflage ist jetzt erhältlich. Komplett in die neue Rechtschreibung umgestellt und zusätzlich neues Cover.
Dateianhänge
9783839137505_cover159.jpg
2. auflage mit neuem Cover
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

sarahs-buecherwelt-blog
Beiträge: 56
Registriert: 10.07.2010, 11:52

Re:

von sarahs-buecherwelt-blog (12.08.2010, 10:46)
Ich habe das Buch ebenfalls gelesen und hier ist meine Meinung dazu:

===Meine Meinung===
Historische Romane sind endweder vollgestopft mit Fakten, total trocken und in einem der Zeit angepassten Stil, oder spannend, bildhaft und lehrreich. Dieser Roman gehört definitiv in letztere Kategorie. Wie der Autor selber sagt „Hier stehen die Abenteuer seiner Protagonisten im Vordergrund und nicht so sehr die historische Realität“. Ich selber habe mich bis dato noch nie mit der Bronzezeit befasst. Sicherlich habe ich schon mal das eine oder andere Buch darüber in meiner Jugend gelesen, aber Fakten an sich sind mir nicht vertraut. Daher hätte ich mich sehr gefreut, wenn der Autor am Anfang seiner Geschichte eine kleine Faktentabelle erstellt hätte, wo man die wesentlichen Aspekte dieser Zeit im Überblick erfährt.

Die Geschichte um Alesha beginnt mit ihrer Geburt und wird dem Leser in einem „Sprung-Stil“ erzählt. Kurz gesagt, es hat parallele Handlungsstränge. Neben ihrer Geschichte und Reise, erfährt der Leser alles über die drei Freunde, verfolgt ihren abenteuerlichen Weg, aber auch Tronto und seinen Erlebnisse werden nicht übergangen. Dabei achtet der Autor darauf, dass er nur an einem neuen Kapitel einen Ortswechsel praktiziert. Was ich sehr lobenswert finde, denn ist übersichtlicher. Andere Autoren springen mitten im Text zu einem anderen Geschehen und es ist dadurch oftmals schwer zu verfolgen.

Der Stil selbst ist sehr bildhaft, modern, lebendig, packend und auch für jüngere Leser verständlich. Mein größtes Problem waren die ganzen Namen zu behalten. Ich habe aber generell ein schlechtes Namensgedächtnis. Ansonsten war ich schon nach zwei Seiten in der Geschichte und spätestens ab ihrer Versklavung, konnte ich das Buch nicht mehr freiwillig aus der Hand legen. Bei seinen Schilderungen merkt man sofort, dass er sich mit der Materie ausführlich befasst hat. Wie er Krokodile schildert. Einfach famos. Man weiß sofort was er meint, begreift aber, wie Leute, die damals unerforschten Tiere empfanden.

Und ich empfinde nicht so, dass der Autor die historische Realität außer Acht lässt. Er nennt zwar keine Fakten, Zahlen, Daten und nimmt auch keine verstorbenen Persönlichkeiten dieser Zeit als Basis. Dafür schildert er vertändlich, wie das Leben damals war. Die Arbeit, die Waffen, Menschen, der Alltags, die Städte und die Landschaft. Mir persönlich reicht dieses historische Wissen, was das Buch dem Leser vermittelt. Dadurch wird man nicht gelangweilt und kann seiner Fantasie freien lauf lassen.

Gelesen habe ich das Buch an drei Tagen. Was aber mehr an meinem gesundheitlichen Zustand lag, als am Inhalt, sonst hätte ich es definitiv schneller durchgelesen.

Empfehlen kann ich diesen Fantasy angehauchten, historischen Roman jeden. Und ich freue mich auf die folgenden drei Teile, denn es soll eine Tetralogie werden. Auch wenn dieser Autor bis dato im Grunde unbekannt ist, solltet ihr euch an dieses Werk wagen, denn es wirklich sehr gut.

===Bewertung===
Von mir bekommt das Buch fünf Sterne. Gute Struktur, farbenfroh, lebendig und spannend. Mal ehrlich, was möchte man mehr?!



thumbbup

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (29.09.2010, 07:55)
Wow, die zweite Auflage hat bei amazon jetzt 1-3 Wochen Lieferzeit. Die letzten 3 vorrätigen Exemplare gingen jetzt innerhalb 1 1/2 Tage über den Ladentisch. Die Rückmeldungen in Form von Rezensionen (oder wie man die jetzt nennen soll) sind durchweg positiv. Und das Ganze fast ohne Werbung - nur Mund-zu-Mund-Propaganda. Ich bin zufrieden. :wink:
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (29.09.2010, 08:27)
Hallo Uwe, mein Glückwunsch in jeder Hinsicht. Insbesondere das neue Cover ist sehr schön und ansprechend. Mit dem Lesen bin ich leider immer noch nicht durch, bin aber zuversichtlich, dass ich es nach Fertigstellung meines aktuellen Projekts schaffen werde.

lg
Maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.