Hat BoD jetzt neue "Schrumpffolien"?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Hat BoD jetzt neue "Schrumpffolien"?

von julia07 (03.12.2009, 01:49)
Als ich heute meine aktuelle Kleinauflagenlieferung erhalten habe, blieb mir die Spucke weg.
Alle Bücher sehen so aus wie die auf dem Foto!
Die Schrumpffolie macht auf der Frontseite ihrem Namen wirklich Ehre und die Bücher mutierten teilweise zu Oderkähnen, so biegen sie sich wegen der entstandenen Spannung nach oben. Auf die netten Zipfelchen an den Ecken könnte ich auch verzichten :twisted:

Kennt jemand das Problem?
Macht das Sinn zu reklamieren oder muss ich jetzt unverpackte Bücher verkaufen, denn so kann ich die ja nicht verschicken.

LG,
Julia
Dateianhänge
Bestellzeichen39180_a.JPG

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (03.12.2009, 07:40)
Liebe Cornelia,

da ja nicht nur die Folie verschrumpft sondern die Bücher dann auch verbogen sind, würde ich sie bei bod reklamieren bzw. den Umtausch verlangen - es sei denn, du bearbeitest alle Bücher mit dem Bügeleisen.


lg
maryanne

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Hat BoD jetzt neue "Schrumpffolien"?

von hawepe (03.12.2009, 07:42)
Hallo Julia,

julia07 hat geschrieben:
Alle Bücher sehen so aus wie die auf dem Foto!


Das Verpackungsproblem ist mir bei Matthias' Büchern auch bereits aufgefallen. Zwar nicht ganz so krass, aber doch als sei ein Azubi an seinem ersten Ausbildungstag darangesetzt worden.

Beste Grüße,

Heinz.

Maxi
Beiträge: 361
Registriert: 11.06.2009, 20:33
Wohnort: Mond

Re:

von Maxi (03.12.2009, 08:25)
Sieht aus, als hätte man die Weihnachtsfeier bereits hinter sich gehabt, als dieses Buch verpackt wurde... :roll:
Schade um das gute Buch :cry:

Wenn du es ohne Verpackung ansiehst, ist es dann genau so verbogen, oder gibt sich das nach ner Weile?


Das Bügeleisen ist ein toller Tipp. @ Maryanne cheezygrin Man hat ja sonst nix zutun cheezygrin

Gruß Maxi

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (03.12.2009, 08:49)
gelöscht
Zuletzt geändert von Klaus D. Klimke am 30.11.2010, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (03.12.2009, 09:33)
@ Maxi
Es ist nicht nur ein Buch betroffen, sondern die ganze Kleinauflage!

Das Problem ist der Verkauf im Originalzustand.
Manche Bücher sollen ja signiert werden, da ist das dann egal, aber wenn ich ein Buch "normal" verkaufe, dann sollte es noch original verpackt sein. Eine derartige Primärverpackung ist ein Produktmangel. Ich jedenfalls würde es reklamieren. An manchen Büchern befinden sich regelrechte verklebte Folienklumpen. Ich schätze, die Temperatur der Einschweißmaschine war etwas zu hoch.

Auf der Leipziger Buchmesse habe ich mir beim "Börsenverein"einen Vortrag zum Thema reduzierte Preise angehört. Da wurde explizit darauf hingewiesen, dass mangelhafte Verpackung ein Grund für einen Preisnachlaß sei.

Theoretisch kann ich die Bücher jetzt ohne Preisbindung verhökern, Dank mangelhafter Qualitätskontrolle bei der Produktion. :wink:

LG, Julia

Benutzeravatar
streng vertraulich
Beiträge: 140
Registriert: 14.11.2009, 10:16
Wohnort: im Keller 2.UG

Re:

von streng vertraulich (03.12.2009, 09:35)
also erstmal gratulation zu dem foto, der schwarze hintergrund kommt echt spitze. die paar staubdinger hätte man noch wechmachen können aber ok.
ja die verpackung sieht schlimm aus. weniger stört mich die minimale biegung als mehr die fransen die da rumhängen. das stört doch wenn da 50 stück zusammen im karton liegen, das kostet unnötig platz. und dann verhaken sie sich noch. aber besser als nicht verpackt.
berteff der eingesperrten feuchtigkeit glaube ich da werden heutzutage keine nassen farben verwendet. das ist alles mit den colorlaser aufgeschmolzenes granulat.

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (03.12.2009, 09:59)
gelöscht
Zuletzt geändert von Klaus D. Klimke am 30.11.2010, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (03.12.2009, 10:13)
Hier noch ein Foto, damit man besser sehen kann, was ein Kunde, der das z. B. über Amazon bestellt, zu Gesicht bekommt, wenn er/sie den Umschlag aufreißt!
Mindestens so sehen alle vier Ecken aus.

p.s. BoD hat mir gerade geantwortet, dass ich alle Bücher retour schicken soll. Danke BoD, das ging wirklich flott! thumbbup
Jetzt muss ich nur noch flott zur Post ...
Dateianhänge
Bestellzeichen39180_b.jpg

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (03.12.2009, 10:18)
@ Klaus

Dieses Thema hatten wir hier schon einmal diskutiert und zwar im Zusammenhang mit den hochstehenden Buchdeckeln - bei geöffneter Packung, nicht verschweißt wie meine.

Es ist unterschiedlich ausgeprägt. Ich habe hier sehr viele BoD Bücher von mir und anderen Autoren und mindestens die Hälfte davon biegt die Deckel nach oben, wenn sie ein paar Tage flach auf dem Tisch liegen. Das ändert sich auch nicht, wenn die Bücher mehrere Jahre alt sind. Aber dieses Phänomen ist nicht Bod spezifisch. Es betrifft auch andere Hersteller.

LG, Julia

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (03.12.2009, 10:21)
Hallo, Julia.

Sieht schon sehr unästhetisch aus. Gut, dass du sie zurückschicken kannst. thumbbup

Mal eine Frage in die Runde: Wozu soll diese Schutzfolie dienen? Damit sich keine Staubpartikel auf dem Buchdeckel ablagern? Damit das Cover nicht verkratzt wird? Damit das gesamte Buch nicht durchnässt, falls es mal stark regnet?

Also, ich kenne es von sehr vielen Büchersendungen, in denen das Buch nicht dermaßen verpackt ist, und dennoch wird es nicht beschädigt. Den Schutz des Buches finde ich sehr löblich, aber ich zweifle daran, dass diese Schutzfolie wirklich nötig ist.

Herzliche Grüße,
Thorsten

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (03.12.2009, 10:36)
Hallo Thorsten,

Thorsten Boose hat geschrieben:
Mal eine Frage in die Runde: Wozu soll diese Schutzfolie dienen?


Damit sich der Einband erst beim Kunden und nach dem Auspacken nach oben wölbt cheezygrin

Viele Verlage scwheißen Bücher ein, weil sonst die Schnittflächen des Buchblocks zu schnell verschmutzen. Und in den Buchhandlungen öffnen die Kunden dann (hoffentlich) nur ein Exemplar.

Beste Grüße,

Heinz.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (03.12.2009, 10:40)
Es soll Buchkäufer geben, die auf eine derartige Folienverpackung Wert legen, weil für sie damit gesichert ist, dass vorher kein anderer Interessent in diesem Exemplar seine Fingerabdrücke (Fettfleck und dergleichen) hinterlassen hat.

Auch bei auf Kommission gelieferten Büchern werden die Restmengen oft nur dann zurückgenommen, wenn diese noch die Folienverpackung aufweisen.

Soweit die Auskunft eines Buchhändlers.

Ich selber lege auf diese Verpackungsart keinen Wert.
Neu im JBL-Literaturverlag: H. W. Grössinger, "Fallweise heiter, manchmal bewölkt" - Glossen, Feuilletons und Kurzgeschichten, die zum Schmunzeln verleiten und mitunter zum Nachdenken anregen wollen. Auch über Amazon erhältlich!

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (03.12.2009, 10:52)
gelöscht
Zuletzt geändert von Klaus D. Klimke am 30.11.2010, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (03.12.2009, 11:06)
...obwohl ich auch schon folienverpackte Bücher erhalten habe, die vorher bereits in schmutzige Hände gefallen waren.... cheezygrin
Neu im JBL-Literaturverlag: H. W. Grössinger, "Fallweise heiter, manchmal bewölkt" - Glossen, Feuilletons und Kurzgeschichten, die zum Schmunzeln verleiten und mitunter zum Nachdenken anregen wollen. Auch über Amazon erhältlich!

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.