Woolf71 ; Gesammelte Gedichte

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Woolf71 ; Gesammelte Gedichte

von Woolf71 (29.07.2007, 20:33)
per Te...

Eingelullt in ein tiefes Dunkel
dümpelte ich durch mein Leben.
Plötzlich wurde es hell, der Raum
begann zu strahlen.
Ich war geblendet. Geblendet von
deiner Freundlichkeit, Offenheit, Spontaneität.
Deine Leichtigkeit, der Glaube an das
Gute, wärmten mich.
Das Dunkel verflog, Wärme und Geborgenheit
hielten Einzug in mein neues Leben.
Mit dir an meiner Seite ist die Welt neu
geboren worden.
Und der Horizont erstrahlt in neuem
Optimismus.
Alle Rosen dieser Welt, zu deinen Füßen gelegt
würdest du noch überstrahlen.
Du verdienst weisgott mehr als meine ganze Liebe.



Ja, Woolf ist ein Ausrutscher in die Lyrik passiert.
:oops: :lol: :oops:
Zuletzt geändert von Woolf71 am 09.08.2007, 00:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (31.07.2007, 22:59)
Hallo Wolfgang,

Du hast Dein Glück gut interpretiert. Deine Sätze zeugen von Vollendung und zugleich von Unvollkommenheit, abstrakt, als wären sie nicht ganz. Doch es gefällt mir.

Weiter so! =)


Lieben Gruss,
Jakob
Beste Grüße
******
Jakob
******
www.buch.de , www.amazon.de

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Tu..

von Woolf71 (01.08.2007, 23:52)
Tu..

Ja du. Keine hat es geschaft.
Nur du. Habe Jahre gebraucht um
mich abzuschotten. Aber jetzt, bin
ich ein offenes Buch.
All diese Erniedrigung, das Gekrieche,
der ich bin für dich da Gedanke.
Genau, dieser erfährt eine neue Bedeutung.
Jetzt bin ich für jemand da, der es auch zu schätzen weiß.
Der nicht nur nimmt. Endlich erfahre ich die Gnade des
Gebens.
Den Geschmack, gebraucht zu werden.
Du bist Energie, die Energie meines Lebens!
Höhre nicht auf mich zu brauchen.
Denn ich werde nicht aufhören dich zu brauchen.
Licht meines Lebens.
Per me , per sempre
Il tuo Lupo
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Unbennant

von Woolf71 (05.08.2007, 04:08)
Das Rot des Morgen,
die Glut des Abend,
das Salz in den Wogen,
meine Seele labend.

Ein lächeln am Tag,
warmer lauer Wind,
gerade so wie ich es mag,
fröhlich wie ein Kind.

Von Wärme umspült,
hellem Licht durchflutet,
in Gefühle gehüllt,
gänzlich unvermutet.

Wie die Sonne am Himmel,
mit brennender Sehnsucht,
galoppiert ein wilder Schimmel,
glücklicher Zukunft entgegen,
mit all seiner Wucht.
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (05.08.2007, 12:19)
Dein Gedicht gibt gerade meinen Weg nieder, denn ich werde eine lange Zeit nicht da sein. Vielen Dank.
Es gefällt mir sehr. Ein neu geschöpfter Stil deinerseits. Sehr gelungen. ;)

Mit freundlichem Gruß,
Jakob
Beste Grüße

******

Jakob

******

www.buch.de , www.amazon.de

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Diese Tage mit Dir

von Woolf71 (09.08.2007, 00:18)
Diese Tage mit Dir
ohne an Abschied
denken zu müssen.
Abends zusammen
ins Traumland gleiten.
Mit deinem Morgengeruch
und deiner wärme
dem ersten zarten
Sonnenstrahl entgegen blinzeln.
Dein erstes lächeln.
Weiche Haut welche
meinen Körper umspielt.
lachen und Spaß haben,
Gespräche und nichts tun.
Diese Tage mit Dir
werden mir fehlen
wenn der Alltag
wieder schmerzliche
Kilometer zwischen
uns legt.
Mich die Hoffung
tröstet, die Freude auf
die nächsten Tage
mit Dir.
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (09.08.2007, 01:18)
Hallo Wolfgang,

dieses Gedicht erinnert mich an meine Ex-Liebe während der Bundeswehrzeit. Irgendwo bereue ich es, in die Bundeswehr gegangen zu sein, denn am Ende habe ich einiges im Leben verloren.
Zugleich jedoch auch nicht, denn vielleicht erwartet mich noch das Große in baldiger Zukunft. :)

Vielen Dank für Deine Zeilen!


Lieben Gruß,
Jakob
Beste Grüße

******

Jakob

******

www.buch.de , www.amazon.de

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Le Diavole

von Woolf71 (12.08.2007, 17:55)
Le Diavole,

leuchtende, freundliche Augen.
Samtiges Fell und eine Mischung
aus Würde und kindlicher
Unbeholfenheit.
Dich freudig erwartend, Trost
spendend und verschmust.
Neugierig, verspielt und einer
Leckerei nie abgeneigt.
Sie erhellen die Dunkelheit und
bringen Sonnenschein in das
Grau eines Regentages.
Sie fordern Zuwendung und
Aufmerksamkeit. Strapazieren
Nerven bis zur Zerreisgrenze.
Wecken Dich zärtlich oder robust.
Bewachen Deine Träume und
geben Kraft. Nehmen Schmerzen
und bringen Dich zum Lachen.
Du bist mehr als nur ein
„Dosenöffner“.
Du liebst Sie. Sie lieben Dich.
Und ich?
Ich liebe Euch
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Benutzeravatar
Phosphorkeule
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2007, 09:54
Wohnort: Wanne Eickel

Klasse Woolf

von Phosphorkeule (14.08.2007, 09:39)
Wunderbare Worte die du da gefunden hast, einfach Klasse.
Ich glaube, wenn ich mich mit meiner Frau mal in die Haare habe, sage ich dir Bescheid. Nach ein paar Zeilen von dir, ist bestimmt wieder alles Okay.
Ich persönlich bin nicht soooo der große Lyriker, da ich die Sätze nicht so gerne verschnörkel, ich spreche lieber Klartext.
Klasse geschrieben,
Gruß Norbert.
Da ich weiß, das ihr nicht schnell lesen könnt, werde ich langsam schreiben... grins !!!
Viel Spaß mit meinen Gedichten und Kurzgeschichten
eure
Phosphorkeule - Norbert van Tiggelen

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (14.08.2007, 13:07)
Hallo Woolf,

Dein Stil ist ein anderer geworden. Du schreibst so warm und liebevoll, herzlich und voller Verständnis. Ist das der weiche Kern in einer rauhen Schale?
Mir gefallen Deine Gedichte. Ein großes Lob von mir.

Gruß Rita

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Re:

von Woolf71 (14.08.2007, 20:31)
Hallo Rita, Hallo Norbert

Rita hajak hat geschrieben:
Hallo Woolf,

Dein Stil ist ein anderer geworden.


Nein Rita, er ist nicht anders geworden, es ist ein Anderer! Es gibt seit Nov.`06 zwei Woolf71: den "alten" ja, evt. etwas verbitterten, ( aber das darf er nach dem erlebtem auch sein :D ) und den ich möchte nicht sagen neuen, aber vieleicht geleuterten? Woolf71 8) . Jener hat erkannt das doch nicht Alles schlecht ist. Ganz im Gegenteil :wink:

und Norbert
wenn ich mich mit meiner Frau mal in die Haare habe, sage ich dir Bescheid ...


das mach mal lieber selber :wink: ; ich habe Deine Texte bis jetzt nur überflogen ( leider >Zeitmangel), werde sie aber noch genauer lesen! Versprochen! Und was
Ich persönlich bin nicht soooo der große Lyriker

Lies mal meine Texte bei " Prosa" 8) :wink: :twisted: 8)

Danke für Eure Meinung
Grüße Wolfgang
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Benutzeravatar
Phosphorkeule
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2007, 09:54
Wohnort: Wanne Eickel

Werde ich

von Phosphorkeule (14.08.2007, 23:35)
machen Wolf, ich muss mich aber erstmal hier ein wenig zurecht finden.
LG Norbert
Da ich weiß, das ihr nicht schnell lesen könnt, werde ich langsam schreiben... grins !!!

Viel Spaß mit meinen Gedichten und Kurzgeschichten

eure

Phosphorkeule - Norbert van Tiggelen

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Re:

von Woolf71 (19.08.2007, 17:30)
Gattina

Ruhig stehen die Flammen
beschaulich brennen Kerzen
zu ende, der letzte Schluck
Wein ist getrunken
das sinnige Gespräch fand ein
jähes Ende als sich unsere
tiefen Blicke trafen
unsere Lippen sich zart
berührten und liebevolle Hände
weiche Haut umspielten
der Duft deines Haares
dein Atem auf meiner Brust
deine Wärme tut gut
deine Berührungen elektrisieren
wohlige Schauer gleiten meinen
Rücken rauf und runter
bleib so liegen und stärke mich
schlafe ein in meinem Arm
der uns trennende Morgen ist
noch fern.
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Benutzeravatar
Adriana
Beiträge: 487
Registriert: 08.04.2007, 12:24
Wohnort: Brandenburg/Havel

Re:

von Adriana (20.08.2007, 10:30)
Schöne Gedichte!
Ich nehme an, dass Le Diavole, für eine Katze geschrieben ist. angle:
Oder war es ein Hund?

LG, Adriana.

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Re:

von Woolf71 (20.08.2007, 11:04)
Adriana (Moderator) hat geschrieben:
Ich nehme an, dass Le Diavole, für eine Katze geschrieben ist.



Simmt, für die Zwei "schwarzen" meiner Freundin :D

Freut mich das meine Gedichte gefallen. Danke

Grüße Wolfgang
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.