Wenn Leser Dein Buch bewerben...

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


danysahne

Wenn Leser Dein Buch bewerben...

von danysahne (02.08.2007, 02:02)
Also, mir reicht es jetzt.

Ich hatte Euch ja erzählt, dass eine Leserin mein Buch in einem Forum bewarb und MIR/ ihr unterstellt wurde, wir wären ein und dieselbe Person. Erst hab ich ja drüber gelacht. Aber nun isses vorbei.

Aufgrund dieser Beiträge einer bestimmten Person habe ich mehrere Mails von empörten Lesern/ Kunden bekommen, die sich bei mir deswegen beschwerten. Es war von Manipulation von meiner Seite etc die Rede und Kaufverweigerung blabla... Ich habe mir gerade den Thread durchgelesen und auch mal gegoogelt. Sie hat es echt gewagt, in den Foren, wo Sweety mein Buch bewarb, Unterstellungen zwecks den vorher schon genannten Vorwürfen zu machen.

Ich habe vorhin schon mit meinem Anwalt telefoniert. Hoffe nur, der ist nicht böse, dass ich ihn aus dem Bett geholt habe. Werde nun eine Anzeige wegen Verleumdung/Rufmord machen und eine Unterlassungsklage beantragen. Ich hab die Schnauze echt voll von solchen Idioten...
:evil:

Wie würdet Ihr so etwas handhaben?
Zuletzt geändert von danysahne am 02.08.2007, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.

Miguel81
Beiträge: 23
Registriert: 21.04.2007, 08:14
Wohnort: Köln

Re:

von Miguel81 (02.08.2007, 06:28)
So krass war es bei mir noch nicht, aber auch ich wurde schon arg angefeindet in Forum, nur weil ich in einem Nebensatz ERWÄHNTE, dass ich ein Buch geschrieben habe - nichtmal Titel, Autorname, ISBN o.ä., nur die bloße Erwähnung, dass ich auch was veröffentlicht habe - und ich wäre beinahe vom Forum geflogen.

Der Neid mancher Menschen ist eben unfassbar.

In deinem konkreten Fall ist ein Anwalt wahrscheinlich die beste Lösung. Aber versprich dir nicht zuviel davon. Ich habe auch schon mal wegen anderer Anfeindungen in Foren einen Anwalt eingeschaltet, aber aus "mangel an Beweisen" riet er mir von einer Verhandlung ab, ich würde zwangsläufig verlieren.

Andreas T.
Beiträge: 344
Registriert: 11.04.2007, 19:08

Re:

von Andreas T. (02.08.2007, 12:01)
Goodbye!
Zuletzt geändert von Andreas T. am 28.07.2009, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (02.08.2007, 12:09)
Hallo,


Wie würdet Ihr so etwas handhaben?


Ein Bisschen lockerer in jedem Fall...

Grüße

Heiner

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (02.08.2007, 12:29)
Hallo,

Andreas T. hat geschrieben:
Büchereule


Sagt das nicht alles?

Ich habe frueher dort haeufiger mal mitgelesen. Sicherlich gibt es auch sehr gute Beitraege, doch Nettikette scheint bei den meisten Teilnehmern ein absolutes Fremdwort zu sein. Die Dauerpoebeleien haben mich jedenfalls schliesslich vertrieben. Und wie ein kurzer Blick eben bestaetigte: es hat sich nichts geaendert.

Beste Gruesse,

Heinz.

roland_lange

Re:

von roland_lange (02.08.2007, 12:47)
Hallo,

habe eben auch mal bei der Büchereule gelesen. Kann nur sagen, Heinz hat recht! In meinen Augen viel blödsinniges Gesabbel, dem schlussendlich jede Sachlichkeit abhanden gekommen ist.
Also: Bloß nicht mitmischen - man macht sich nur zum Affen! Und Dany - diese sogenannte Diskussion schadet deinem Buch und dir sicher nicht (solange du dich zurückhältst)

Gruß
roland

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (02.08.2007, 13:48)
Hallo Dany,

meiner Einer empfielt es Dir, ruhig zu bleiben, sich wirklich aus der Sache oder je Gemeinschaft zurück zu ziehen und dieses Spiel nicht mitspielen. Da aus der vernünftigen Sichtweise, Deine Werber, Kontrahenten den sicheren schwarzen Pfad folgen werden. Also, Kopf hoch! Und weiter gehts. Mach Dich bloss nicht daran kaputt, wir brauchen Dich und Deinen Kopf bis in die Ewigkeit. ;)


Lieben Gruss,
Jakob
Beste Grüße
******
Jakob
******
www.buch.de , www.amazon.de

danysahne

Re:

von danysahne (02.08.2007, 13:48)
Danke, Leute! Werde noch etwas abwarten. Vielleicht beruhigt sich die Sache ja wieder von selbst. Und Heinz: Ich habe das auch schon gesehen, dass die meisten Leute in diesem Forum keine Manieren haben. Traurig, traurig. :(

Danke Jakob, ich fühle mich geschmeichelt. :oops:

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (02.08.2007, 14:12)
Aus den Darstellungen der Sachverhalte werde ich nicht klug :oops: - deshalb gucke ich nun mal auf die mir bisher unbekannte Büchereule.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (02.08.2007, 14:23)
Habe über Google soeben zwei Büchereulen entdeckt - bei einer ist das Forum deaktiviert, bei der anderen wird "Error" angezeigt. Gibt es nähere Hinweise, so ich die Ursache des Zwistes finden kann? Es plagt mich die Neugierde - eine Voraussetzung für jeden Autor, denke ich... :lol:

roland_lange

Re:

von roland_lange (02.08.2007, 14:56)
Büchereule öffnet sich über www.buechereule.de
Zumindest klappt es bei mir.

Viel Glück
Roland

Andreas T.
Beiträge: 344
Registriert: 11.04.2007, 19:08

Re:

von Andreas T. (02.08.2007, 15:15)
Goodbye!
Zuletzt geändert von Andreas T. am 28.07.2009, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.

danysahne

Re:

von danysahne (02.08.2007, 17:09)
Bin gaaanz ruhig und sage hiermit erstmal schon Tschüss, da ich eine Weile aus bestimmten Gründen nicht hier sein kann. Aber ich komme auf jeden Fall wieder! Kann Euch ja nicht alleine hier lassen! ;) Und so kann sich auch der ganze Rummel da drüben ein wenig beruhigen und mich nicht weiter nerven. Brauche meine Kraft und Nerven jetzt für etwas Wichtigeres! Bis bald Ihr Lieben! Und lasst meinen Spielthread ja nicht einschlafen!

Lally
Beiträge: 62
Registriert: 05.07.2007, 12:08

Re: Wenn Leser Dein Buch bewerben...

von Lally (02.08.2007, 20:04)
danysahne hat geschrieben:
Aufgrund dieser Beiträge einer bestimmten Person habe ich mehrere Mails von empörten Lesern/ Kunden bekommen, die sich bei mir deswegen beschwerten. Es war von Manipulation von meiner Seite etc die Rede und Kaufverweigerung blabla... Ich habe mir gerade den Thread durchgelesen und auch mal gegoogelt. Sie hat es echt gewagt, in den Foren, wo Sweety mein Buch bewarb, Unterstellungen zwecks den vorher schon genannten Vorwürfen zu machen.


Ja, die Reaktionen waren nicht besonders nett. Aber einen winzigen, positiven Nebeneffekt hat das Ganze doch schon, oder? Ich meine, gerade, wenn es so skandalös zugeht, interessiert sich der Ein oder Andere plötzlich für den Inhalt des Buches. Ich habe gehört, dass im Grunde jede Form von PR gut ist.
Na ja, Rufmord ist allerdings eine andere Sache ...

Aber da fällt mir ein, dass in einem vollkommen anderen Forum eine Frau für ihr eigenes Buch geworben hat. Und niemand hat sie in der Luft zerrissen.

Im Allgemeinen denke ich, im Internet existieren so viele Foren, so viele Dinge stehen geschrieben ... Wieso sollte jemand etwas gegen einen Autor haben, der für sein Buch - was bei dir ja nicht der Fall ist, danysahne - wirbt? Dürfte ich das etwa nicht in einem Forum?

Salpetriere
Beiträge: 53
Registriert: 03.06.2007, 15:55

Re:

von Salpetriere (02.08.2007, 22:38)
Alles Gute, Dany! Wird schon!

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.