Mein Freund der Pickel

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Benutzeravatar
Phosphorkeule
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2007, 09:54
Wohnort: Wanne Eickel

Mein Freund der Pickel

von Phosphorkeule (04.08.2007, 11:16)
Als erstes solltet ihr meine ekelig schmutzige Art schreiben zu können, kennen lernen. Aber auch die kann sehr amüsant sein:



Mein Freund der Pickel.

Von Zeit zu Zeit, kommt’s bei mir vor,
da steht was ab, so wie ein „Rohr“.
Doch ist es nicht, dass was Ihr denkt,
es ist ein Pickel, prall getränkt.

Wo kommt denn dieses Ding bloß her,
die Antwort hier drauf, fällt nicht schwer.
In meinem alten „Stinkebett“,
finden’s die Zecken richtig nett.

Am Fußend, direkt unter’m Laken,
treffen sich die Kakerlaken,
beißen sie sich in mir fest,
gibt’s ein neues „Pickelnest“.

Und dann schon, nach ein paar Tagen,
kann ich das Geschwür kaum tragen.
Sitz ich dann am Mittagstisch,
macht es plötzlich ganz laut „zisch“.

Völlig hilflos stell ich fest,
ist aufgeplatzt mein „Eiternest“,
und als ob das nicht schon reicht,
des Nachbars Suppe ist gebleicht.

Jetzt macht Er seinen Löffel voll,
und ich denk mir, ach ist ja toll,
schon bald, da sieht der neben mir,
so alt aus, wie ein Krustentier.

Voller stolz kann ich dann sagen,
muss ich nicht alleine tragen,
Mode gibt man eben weiter,
erst recht ein Pickel, mit viel Eiter!


N. v.Tiggelen Juli 2005
Zuletzt geändert von Phosphorkeule am 05.08.2007, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Da ich weiß, das ihr nicht schnell lesen könnt, werde ich langsam schreiben... grins !!!
Viel Spaß mit meinen Gedichten und Kurzgeschichten
eure
Phosphorkeule - Norbert van Tiggelen

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (04.08.2007, 11:39)
Hallo!

Wenn's, wie in der ersten Zeile
geschrieben, bei DIR vorkommt,
weshalb danach dann stets das DU?
Deshalb würde ich anstatt MIR
auch dort DIR verwenden?

Verwirrend? :lol:

Benutzeravatar
Phosphorkeule
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2007, 09:54
Wohnort: Wanne Eickel

Re:

von Phosphorkeule (05.08.2007, 00:21)
hwg (Moderator) hat geschrieben:
Hallo!

Wenn's, wie in der ersten Zeile
geschrieben, bei DIR vorkommt,
weshalb danach dann stets das DU?
Deshalb würde ich anstatt MIR
auch dort DIR verwenden?

Verwirrend? :lol:


Ich grüße Dich, und muss dir verdammt Recht geben! Da haben dieses Gedicht schon verdammt viele Leute gelesen, aber Niemand hat mich darauf aufmerksam gemacht. Vielen Dank dafür!
Gruß Norbert van Tiggelen
Da ich weiß, das ihr nicht schnell lesen könnt, werde ich langsam schreiben... grins !!!

Viel Spaß mit meinen Gedichten und Kurzgeschichten

eure

Phosphorkeule - Norbert van Tiggelen

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (05.08.2007, 12:26)
Grüße Dich!

Ein verdammt nettes Pickelgedicht, witzig, amüsant, vulgär. :)



Mit freundlichem Gruß,
Jakob
Beste Grüße
******
Jakob
******
www.buch.de , www.amazon.de

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (05.08.2007, 12:51)
Zecken im Bett? Eigenartig, das kannte ich nicht. Dachte immer, man bekommt Hirnhautentzündung von den Kerlchen - und keine Pickel.
Liebe Grüße
Christel

Benutzeravatar
Phosphorkeule
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2007, 09:54
Wohnort: Wanne Eickel

Ein Bett im Kornfeld

von Phosphorkeule (05.08.2007, 13:24)
Bärentante hat geschrieben:
Zecken im Bett? Eigenartig, das kannte ich nicht. Dachte immer, man bekommt Hirnhautentzündung von den Kerlchen - und keine Pickel.

Du weisst nicht, wo mein Bett steht !!! Grins
LG Norbert van Tiggelen
Da ich weiß, das ihr nicht schnell lesen könnt, werde ich langsam schreiben... grins !!!

Viel Spaß mit meinen Gedichten und Kurzgeschichten

eure

Phosphorkeule - Norbert van Tiggelen

Benutzeravatar
Phosphorkeule
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2007, 09:54
Wohnort: Wanne Eickel

Re:

von Phosphorkeule (05.08.2007, 13:26)
Jakob W. (Moderator) hat geschrieben:
Grüße Dich!

Ein verdammt nettes Pickelgedicht, witzig, amüsant, vulgär. :)



Mit freundlichem Gruß,
Jakob

Ich Danke dir lieber Jakob. Ja, ich finde es auch sehr gelungen.
LG Norbert van Tiggelen
Da ich weiß, das ihr nicht schnell lesen könnt, werde ich langsam schreiben... grins !!!

Viel Spaß mit meinen Gedichten und Kurzgeschichten

eure

Phosphorkeule - Norbert van Tiggelen

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (05.08.2007, 23:09)
Hallo Phosphorkeule,

Dein Pickelgedicht ist recht amüsant, aber trotzdem ungepflegt.

Wie wäre es denn mit Clerasil,
dann sind`s der Pickel nicht ganz so viel.
Denn auch ohne reichlich Eiter
ist das Leben, lebenswert und heiter.

Gruß Rita

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re: Mein Freund der Pickel

von Judith (06.08.2007, 01:12)
Hallo Phosphorkeule,

nun bin ich noch nagelneu hier und mache mich gleich unbeliebt. :? Mir sind einige Punkte aufgefallen, die verbesserungswürdig wären.

Phosphorkeule hat geschrieben:
Mein Freund, der Pickel.

Von Zeit zu Zeit, kommt’s bei mir vor, (Komma zu viel)
da steht was ab, so wie ein „Rohr“.
Doch ist es nicht, das was Ihr denkt, (ein s zuviel)
es ist ein Pickel, prall getränkt.

Wo kommt denn dieses Ding bloß her,
die Antwort hier drauf, fällt nicht schwer.
In meinem alten „Stinkebett“,
finden’s die Zecken richtig nett.

Am Fußend, direkt unter’m Laken,
da treffen sich die Kakerlaken, (wegen Rhythmus)
sie beißen sie sich schnell in mir fest,
schon gibt’s ein neues „Pickelnest“. (wegen Rhythmus)


Ich finde, dass manchmal der Sprechrhythmus leidet. Bei einem Gedicht dieser Art sollte er "flüssig" sein. Beim zweiten Vers habe ich versucht, es zu verbessern.

Grüßle,
Judith

Benutzeravatar
Phosphorkeule
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2007, 09:54
Wohnort: Wanne Eickel

Re:

von Phosphorkeule (06.08.2007, 07:52)
Rita hajak hat geschrieben:
Hallo Phosphorkeule,

Dein Pickelgedicht ist recht amüsant, aber trotzdem ungepflegt.

Wie wäre es denn mit Clerasil,
dann sind`s der Pickel nicht ganz so viel.
Denn auch ohne reichlich Eiter
ist das Leben, lebenswert und heiter.

Gruß Rita


Hallo Rita ! Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
Clerasil, davon sehr viel,
bringt der Visage mächtig Stil.

Ich werde es mal versuchen, Danke für den Tipp.

LG Norbert van Tiggelen
Da ich weiß, das ihr nicht schnell lesen könnt, werde ich langsam schreiben... grins !!!

Viel Spaß mit meinen Gedichten und Kurzgeschichten

eure

Phosphorkeule - Norbert van Tiggelen

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (06.08.2007, 09:26)
Mein junger Freund nimmt Clerasil,
doch bei ihm hilft das Zeugs nicht viel.

Für reine Haut ist's nie zu spät,
ist erst vorbei die Pubertät.

Meist ist ein "Sexschub" daran schuld.
Es wird schon werden - nur Geduld! :lol:

P.S.: Damit will ich dem Verseschmied keinesfalls
"sexuelle Nöte" unterstellen. :D

Benutzeravatar
Adriana
Beiträge: 487
Registriert: 08.04.2007, 12:24
Wohnort: Brandenburg/Havel

Re:

von Adriana (06.08.2007, 10:54)
:lol: :lol: :lol:

Hallo hwg,

sehr witzig, deine Ergänzung. Bei mir hat Clerasil auch nix geholfen. Sex ist allemal besser :wink: .
Zum Glück bin ich aus der Pubertät raus (wenigstens physisch) 8) .

LG, Adriana.

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.